Zirbelkiefer 'Westerstede'

Pinus cembra 'Westerstede', die kompakte Zirbelkiefer mit den blaugrünen Nadeln

Zirbelkiefer 'Westerstede'
Zirbelkiefer 'Westerstede'
Zirbelkiefer 'Westerstede'
Zirbelkiefer 'Westerstede'
Zirbelkiefer 'Westerstede'
Zirbelkiefer 'Westerstede'
Kein Produktbild vorhanden

Kleine Zirbelkiefer für jeden Garten

Anders als die Wildform der Zirbelkiefer (Pinus cembra), die durchaus 20 m erreichen kann, wird die Zirbelkiefer 'Westerstede' nur 2 bis 3 m hoch. Vom Wuchs sieht sie aber aus wie eine 'richtige' Kiefer und ist daher auch für Naturgärten sehr gut geeignet. Und genau wie ihre grosse, wilde Schwester, die in den Alpen und Karpaten bis zur Baumgrenze wächst, ist sie extrem frosthart und robust.
 

Wächst in jedem Boden

Pinus cembra 'Westerstede' ist nicht wählerisch und kommt mit jedem Gartenboden bestens zurecht - egal, ob sauer oder kalkreich. Auch magere, trockene Sandböden sind für die robuste Kiefer kein Problem.
 

Schön im Topf

Da die Zirbelkiefer 'Westerstede' langsam wächst, sehr dekorative lange, blaugrüne Nadeln hat und dazu noch extrem frosthart ist, ist sie als immergrüne Kübelpflanze ideal. Sie benötigt keinen Winterschutz und ist langlebig und pflegeleicht. Am liebsten mag sie einen Platz an der Sonne und kommt auch mit starker Sonnenabstrahlung von Hauswänden gut zurecht.
 

Wertvolle Gartenpflanze

Im Garten schmückt die immergrüne Pinus cembra 'Westerstede' Beete und Rasenflächen. Die langen, blaugrünen Nadeln sind rund ums Jahr ein Hingucker. Da sie baumartig wie eine grosse Kiefer wächst, passt sie auch gut in Naturgärten. In der Nähe von Sitzplätzen oder Terrassen kann sie langfristig als immergrüner Sichtschutz dienen. Da sie langsam wächst, braucht sie einige Zeit, um ihre volle Schönheit zu entfalten. Dafür wird sie mit 2 bis 3 m Wuchshöhe und 1 bis 1,5 m Breite aber auch auf lange Sicht nicht zu gross.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Zirbelkiefer 'Westerstede' (4)

Frage
03.09.2022 - Zirbelkiefer Westerstede
Hallo, nach wieviel Jahren kann man in etwa mit Zapfen rechnen? Bzw. Wieviel Jahre braucht der Baum bis er ausgewachsen ist?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
09.08.2022 - Pflanzung im Kübel
Liebes Lubera-Team,

ich habe auf einer Schotterfläche Töpfe mit einem Durchmesser von 45 cm vergraben, die ich nun dauerhaft bepflanzen möchte. Ist diese Größe für die Zirbelkiefer Westerstede ausreichend?

Könnte ich die Zirbelkiefer auch im Böschungsbereich eines Naturteichs pflanzen oder ist der Lehmboden dort zu nass?

Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
02.03.2022 - Zirbelkiefer Westerstede Einpflanzung
Guten Tag,
ich habe gestern bei Ihnen diese Zirbelkiefer gekauft. Werden die Wurzeln gerne von Wühlmäusen angefressen? Muss ich also für Schutz sorgen, also z.B. mit einem Drahtkorb wie bei Apfelbäumen?
Mit freundlichen Grüßen
F. Staats
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Zirbelkiefer 'Westerstede' Botanisch: Pinus cembra 'Westerstede'
Blätterfarbe: grün, blau Endhöhe: 140cm - 3m
Endbreite: 60cm - 160cm Sonne: Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wege/Mauern, Outdoor, Kübel, Wildgarten, Strukturpflanzen, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: Februar bis November