Osterglocken kaufen (6 Artikel)

Osterglocken kaufen Blumenzwiebeln LuberaWenn Sie Osterglocken kaufen, wecken diese mit ihren leuchtenden Farben und den fröhlichen Trompeten die Lebensgeister und läuten die neue Gartensaison ein. Mit Osterglocken im engeren, botanischen Sinn sind meistens die gelben Narzissen Narcissus pseudonarcissus gemeint.

Weitere wertvolle Informationen über Osterglocken...
Sortieren:
Osterglocke 'Arctic Gold'
Zum Produkt
ab ¤ 0,84/Pfl. Osterglocke 'Arctic Gold' Narcissus 'Arctic Gold'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Osterglocke 'Mount Hood'
Zum Produkt
ab ¤ 0,60/Pfl. Osterglocke 'Mount Hood' Narcissus 'Mount Hood'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Osterglocke 'Rijnvelds Early Sensation'
Zum Produkt
ab ¤ 0,65/Pfl. Osterglocke 'Rijnvelds Early Sensation' Narcissus 'Rijnvelds Early Sensation'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Osterglocke 'Orange Sunset'
Zum Produkt
ab ¤ 0,86/Pfl. Osterglocke 'Orange Sunset' Narcissus 'Orange Sunset'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Osterglocke 'Elka'
Zum Produkt
ab ¤ 0,43/Pfl. Osterglocke 'Elka' Narcissus 'Elka'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Osterglocke 'Holland Sensation'
Zum Produkt
¤ 4,75
statt ¤ 4,95
Osterglocke 'Holland Sensation'
Narcissus 'Holland Sensation'
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Osterglocken

Osterglocken kaufen LuberaWas wäre der Frühling ohne die klassischen gelben Osterglocken? Für die meisten, die Osterglocken kaufen, sind die klassischen gelben Sorten wie 'Arctic Gold' oder 'Rijnveldt Early Sensation' besonders beliebt. Wer Osterglocken in grossen Mengen pflanzen will, ist mit der grosskronigen Narzisse 'Carlton' gut bedient. Diese ist ein Klassiker für Massenpflanzungen und zum Verwildern im Rasen. Diese sehr robuste und pflegeleichte Züchtung trifft man auch oft in öffentlichen Pärken und Grünanlagen an. Auch die Wildform Narcissus pseudonarcissus eignet sich zum Verwildern. Tatsächlich wirken diese Pflanzen bei der Verwendung in grösseren Gruppen am eindrücklichsten, und auf diese Weise ist auch sichergestellt, dass jeden Frühling zur Blütezeit genug Blumen vorhanden sind, um auf die Osterfeiertage hin üppige Sträusse im eigenen Garten zu pflücken.

Osterglocken kaufen - bei Lubera finden Sie diverse Sorten

Narcissus pseudonarcissus sind eine Art innerhalb der Gattung der Narzissen. Sie kommen wild auf feuchten Wiesen und Berghängen an vielen Orten in Westeuropa vor. Aus dieser Wildform sind diverse Züchtungen von grossblumigen, robusten Garten-Osterglocken hervorgegangen, die sich seit langer Zeit grosser Beliebtheit erfreuen. Obwohl mit Osterglocken meistens gelbe Narzissen-Sorten gemeint sind, gibt es aber auch interessante Formen, die weiss blühen. Die bekannteste von ihnen ist die weisse 'Mount Hood' mit ihren ausgeprägten Trompeten. In zarten zitronenfarbenen Pastelltönen blühen 'Elka' und 'Honeybird'. Sie wirken besonders appart und lassen sich wunderbar mit hellblauen Vergissmeinnicht (Myosotis) oder mit Lungenkraut (Pulmonaria) kombinieren. 

Was ist der Unterschied zwischen Narzissen und Osterglocken?

Osterglocken sind eine Unterart der Narzissen. Alle Arten wachsen aus Zwiebeln und sind mehrjährig. Normalerweise versteht man unter Osterglocken die grossen, gelben trompetenförmigen Narzissen. Sie wachsen aus kräftigen grossen Zwiebeln und werden zwischen 40 und 60 Zentimeter gross. Sie haben einen kräftigen Stiel, an dem sich eine einzelne Blüte befindet, die ebenfalls recht gross ist. Die Nebenkronen sind ausgeprägt trompetenförmig, und die Hauptkrone ist flach ausgebreitet, mit runden, sternenförmig angeordneten Blütenblättern. Alle Osterglocken haben lange, schmale, lineare Blätter, die ganzrandig und grün sind. Rund sechs Wochen nach der Blüte beginnen sie zu welken, aber man darf sie dann nicht abschneiden, weil die Zwiebeln zuerst Kraft sammeln müssen für das nächste Jahr.

Standort

Nach dem Osterglocken kaufen, müssen Sie dafür sorgen, dass sie einen nicht zu trockenen, nährstoffreichen Standort an der Sonne bekommen. Im Halbschatten können diese gelben Narzissen auch noch gedeihen. Die Zwiebeln verwildern auch gern im Rasen oder entlang eines Gehölzrandes. Die Wilform Narcissus pseudonarcissus stamt schliesslich aus solch gemässigten, feuchten Gebieten. Die meisten Osterglocken kommen in etwas kühleren und auch feuchteren Regionen darum gut zurecht. Schliesslich stammen die wilden Osterglocken aus feuchten Berghängen in Europa. Im Unterschied zu den anderen Narzissenarten vertragen sie darum auch im Garten etwas mehr Schatten, und kommen durchaus im Halbschatten von Büschen und am Gehölzrand gut zurecht. Wichtig ist aber, dass der Boden dort nicht zu trocken ist. In einem Beet mit Hortensien zum Beispiel passen Osterglocken von den Bedürfnissen her gut, da ja auch die Hortensien bei trockenem Wetter gerne gegossen werden wollen. Besonders die historische weisse Züchtung 'Mount Hood' mag kühlere Standorte mit regnerischem Klima, wo sie besonders lange und intensiv blüht. Im angelsächsischen Raum und im Nordwesten Amerika sind die Blüten dieser Zwiebeln deswegen besonders beliebt, und findet Verwendung in jedem weissen Garten. Sie ist übrigens nach dem gleichnamigen, über 3000 Meter hohen Vulkanberg Mount Hood in Oregon im US-Bundesstaat Oregon benannt. 

Osterglocken richtig pflanzen und pflegen

Da diese Pflanzen etwas grösser sind als die meisten Narzissen, sollten sie im Garten nicht zu starken Winden ausgesetzt sein. Bei einem heftigen Frühlingssturm können schon mal die Stängel abbrechen, darum ist die Verwendung an geschützter Stelle zu empfehlen. Am besten werden diese Narzissen im Schutz von Hecken oder am Gehölzrand gepflanzt, wo sich die Pflanzen ohne viel Aufwand mit den Jahren auch gerne von selber vermehren. Punkto pflanzen und pflegen sind Osterglocken im Garten wirklich anspruchslos. Wie alle Blumenzwiebeln werden sie doppelt so tief gepflanzt, wie die Zwiebeln gross sind. Die Abstände zwischen den Zwiebeln betragen zwischen 15 und 30 Zentimetern, etwas unregelmässige Gruppen sehen am besten aus. Nach der Pflanzung sollten die Zwiebeln der Narzissen nie ganz austrocknen. In Gefässen müssen sie darum regelmässig gegossen werden. Im Garten sollte man einfach während Trockenperioden gelegentlich Wasser geben. Ideal ist von dem her ein Standort im Rasen, denn der Rasen wird ja bei Trockenheit auch gewässert. Nebst Wasser brauchen diese Narzissen nicht viel. Wenn die Osterglocken im Staudenbeet wachsen, kann man ihnen im Frühling als Pflege-Massnahme etwas Kompost als Nahrung geben. Bei der Verwendung in Gefässen nehmen sie als regelmässige Pflege gerne Flüssigdünger während der Wachstumsphase, und auch wenn sie verblüht sind, können sie nochmals gedüngt werden. Die Blüten sollten nach der Blütezeit möglichst bald abgeschnitten werden. Aber das Laub bleibt stehen. Dann speichern die Narzissen die Kraft in den Zwiebeln, um im nächsten Frühling wieder prächtig zu blühen. Damit die Pflanzen genug Kraft speichern können, ist es besonders wichtig, dass das Laub nach der Blüte nicht abgeschnitten wird. Es muss von selber zurückziehen können. Das heissst, im Rasen darf um die Blumenzwiebeln herum nicht zu früh gemäht werden. Sonst blühen sie dann im nächsten Frühling nur noch spärlich. Hingegen sollte man nach der Blüte möglichst auch im Garten die Blütenstiele entfernen. Sonst verschwenden die Pflanzen zu viel Kraft mit der Samenbildung. Osterglocken vermehren sich viel besser über Tochterzwiebeln. Gerade bei der Verwendung in der Wiese zum Verwildern macht es in den ersten Jahren Sinn, nach der Blütezeit die Blüten wegzuschneiden. Nach einigen Jahren können die verblühten Klumpen ausgegraben werden, dann teilt man die Tochterzwiebeln und pflanzt sie alle mit etwas Abstand wieder neu ein. 

Sind Osterglocken giftig?

Ja, sie sind wie alle Narzissen giftig. Und zwar sind alle Teile der Pflanze giftig. Darum sollte man nach dem Osterglocken kaufen, wenn man die Blumenzwiebeln pflanzt und vor allem auch beim Pflegen dieser Frühlingsblumen immer Gartenhandschuhe tragen, denn manche Leute reagieren allergisch. Besonders heikel ist der Saft, der aus den Blütenstielen austritt. Dieser ist auch schädlich für andere Blumen, die zusammen mit Osterglocken in die Vase eingestellt werden. Darum sollte man sie am besten immer alleine in die Vase stellen und sie nicht etwas mit Tulpen kombinieren. Dass alle Teile der Osterglocken giftig sind, hat aber auch Vorteile: Nämlich werden die Zwiebeln weder von Mäusen noch von Schnecken oder anderen Schädlingen gefressen. Das erleichtert die Pflege im Garten erheblich. Denn diese Zwiebeln können auch in einem Garten, in dem viele Mäuse vorkommen, problemlos ohne Drahtkörbe direkt in den Boden gepflanzt werden. 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Osterglocken (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.