schliessen
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)Willkommen bei Lubera Deutschland.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Strauchtomaten

Kaufberater Strauchtomaten

StrauchtomatenStrauchtomaten sollten in keinem Nutzgarten fehlen. Müssen sie auch nicht, da sie dank ihrer kompakten Wuchsform überall ein Plätzchen finden und kultiviert werden können. Da sie sich auch hervorragend zur Topfkultur eignen, können sie auch auf Terrassen oder Balkonen gehalten werden. Trotz ihrer eher überschaubaren Grösse könnt ihr mit einem hohen Ertrag rechnen: die Strauchtomaten, die ihr bei uns kaufen könnt, bringen sehr viele, aromatische Früchte hervor. Sortenabhängig können es bis zu 500 Stück pro Strauch sein. So ist es nicht verwunderlich, dass die Solanum lycopersicum zu einer der beliebtesten Tomatensorten gehört, die ihr hierzulande pflanzen könnt. Bei uns im Shop haben wir einige erlesene Sorten, die das Herz eines jeden Tomatenliebhabers höherschlagen lassen.

Bei Strauchtomaten, Solanum lycopersicum, handelt es sich um eine Zuchtform der beliebten, aromatischen Tomaten, welche durch ihre besondere Wuchsform auffallen: Während andere Tomatenpflanzen fortwährend in die Höhe wachsen, ist dies bei diesen Tomaten nicht der Fall. Ab dem Moment, in dem sie erstmalig blühen, wachsen sie nur noch in die Breite und bringen an allen Seitentrieben Blüten und demzufolge auch Früchte hervor. So ist es nicht notwendig, sie in irgendeiner Form zu Beschneiden oder auszugeizen. Im Gegenteil: ihre buschige Wuchsform bekommen die Pflanzen nur, wenn sie vollkommen in Ruhe gelassen und nicht mit Gartenscheren attackiert werden.

Strauchtomaten kaufen – robuste Pflanzen bei uns im Shop

Bei uns im Shop könnt ihr kräftige, robuste und krankheitsresistente Strauchtomaten kaufen. Sie kommen in einem grossen 1,3 l-Topf und können -bei entsprechender Witterung - umgehend eingepflanzt werden. Der Versand ist mit kaum zusätzlichen Kosten verbunden: egal, ob ihr eine einzelne Pflanze oder eine ganze Palette erwerben möchtet, zahlt ihr nur eine einmalige Versandkostenpauschale in Höhe von 5,95 €. Die Solanum lycopersicum kommen – wie alle anderen Pflanzen von uns auch – liebevoll verpackt innerhalb weniger Werktage bei euch an.

Mit einer Wuchshöhe von maximal 70 cm finden die Buschtomaten, wie sie auch genannt werden, in jedem Garten ein Plätzchen. Wenn ihr nur einen Balkon oder eine Terrasse zur Verfügung habt, müsst ihr dennoch nicht auf den Genuss dieser wundervollen Früchte zu verzichten: Sie lassen sich wunderbar auch im Kübel kultivieren. Dabei können sie sowohl aufrecht wachsend gehalten werden als auch als Hängepflanzen.

Neben der aussergewöhnlichen Optik können Solanum lycopersicum noch einen anderen grossen Vorteil vorweisen: sie sind extrem ertragreich. Pro Pflanze könnt ihr je nach Sorte - mit Erträgen bis zu 16 kg rechnen, und dies bei dem eher geringen Platzbedarf, den Buschtomaten haben.

Die ertragreiche Strauchtomate 'Lizzano' - besonders gut als Bodendecker geeignet  

Ein echter Allrounder ist die Strauchtomate 'Lizzano': sie eignet sich nicht nur zur gewöhnlichen Kultivierung an einer Kletterhilfe, sondern auch als Bodendecker sowie zur Ampelpflanzung. Ihre langen Triebe machen diese ungewöhnliche Kulturform möglich. Das Staunen Eurer Nachbarn ist euch gewiss, wenn sich diese eleganten, bis zu 70 cm langen Ranken über den Gartenboden schlängeln und dabei voller Früchte sind. Ja, definitiv voller Früchte, denn die Solanum lycopersicum 'Lizzano' ist nicht nur besonders dekorativ, sondern auch sehr ertragreich. Eine einzige Pflanze kann bis zu 500 Früchte hervorbringen, von denen jede ein Gewicht von etwa 12 g aufweist. Ihr leicht süsslicher, aromatischer Geschmack trägt ebenso zu ihrer Beliebtheit bei wie ihre Robustheit. Diese Strauchtomate ist tolerant gegenüber der Kraut- und Braunfäule, so dass von dieser Pilzkrankheit keine Gefahr ausgeht.

Strauchtomate mit sehr hohen Erträgen kaufen: 'Losetto'

Dekorative Optik sowie ein hoher Ertrag sind euch gewiss, wenn ihr die Strauchtomate 'Losetto' kultiviert. Bis zu 6 kg aromatische Früchte kann eine einzige dieser Pflanzen an ihren vielen, bis zu 70 cm langen Trieben hervorbringen. Darüber hinaus muss man sich bei ihr keine Sorgen bezüglich der typischen Tomatenkrankheiten machen. Sie ist ausgesprochen tolerant gegenüber den üblichen Erkrankungen sowie resistent gegenüber der Krautfäule. Wenn ihr die Solanum lycopersicum 'Losetto' pflanzen möchtet, so müsst ihr allerdings bedenken, dass sie sehr kräftige Triebe besitzt. Diese werden per se nicht aufrecht stehenbleiben können. Eine Stütze ist demzufolge empfehlenswert, sofern ihr diese wunderschöne Sorte nicht als Bodendecker oder Ampelpflanze kultivieren möchtet.

Strauchtomate in Wildform kaufen: Humboldt-Tomate

Humboldt-Tomaten können auf eine lange Geschichte zurückblicken, gelten sie doch als die ältesten bekannten Wildtomaten. Bereits seit mehr als 200 Jahren sind sie bekannt. Die Kombination aus der Optik und der Robustheit einer Wildtomate mit dem Ertrag und dem Aroma macht die Solanum lycopersicum 'Humboldtii' zu einem Gewächs, welches bei keinem Tomatenliebhaber im Nutzgarten oder auf dem Balkon fehlen sollte. Die robuste Pflanze bildet bis zu 1 m lange Triebe, die sich in alle Richtungen ausbreiten, so dass sie wie ein kleiner Busch aussieht und schon dadurch ein Highlight in jedem Garten ist. Ihre Früchte können bis zu 3 cm gross werden und bilden sich bis zum Frost immer und immer wieder aufs Neue. Geschmacklich verzücken sie durch ihren süsslichen Geschmack, der ein wenig an Himbeeren erinnert.

Wann haben Strauchtomaten Pflanzzeit?

Wann ihr eure Solanum lycopersicum pflanzen solltet, hängt ein wenig von dem Wetter in Eurer Region ab sowie der Art der Kultivierung. Strauchtomaten können bereits ab Mitte April in ein Pflanzgefäss gepflanzt werden, sofern kein strenger Frost herrscht. Harte Spätfröste werden überlebt, indem der Topf über Nacht ins Haus geholt wird. Eine Freilandpflanzung sollte – ausser in sehr milden Regionen – erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) erfolgen. Zwar sind Solanum lycopersicum sehr robust und vertragen auch kurzzeitig niedrige Temperaturen, allerdings bezieht sich das eher auf die ersten Fröste im Herbst. Zu diesem Zeitpunkt sind die Tomaten bereits grosse, kräftige Gewächse, welche den ganzen Sommer lang Kraft geschöpft und sich gut eingewurzelt haben. Die Pflänzchen, die im Frühjahr den Spätfrösten ausgesetzt werden würden, sind noch vergleichsweise zart und haben noch nicht so viele Abwehrkräfte.

Strauchtomaten pflanzen – Standort & Boden

Tomaten lieben bekanntermassen Sonne; auch Strauchtomaten bilden da keine Ausnahme. Ein warmes, sonniges und helles Plätzchen, welches zudem noch windgeschützt ist, ist ideal zur Kultivierung dieser Nachtschattengewächse. Notfalls können sie auch an einem halbschattigen Standort gepflanzt werden, jedoch ist ein optimaler Ertrag nur dann zu erwarten, wenn die Pflanzen täglich mindestens acht Stunden Sonne tanken konnten.

Der Boden sollte nährstoffreich und durchlässig sein. Da Staunässe überhaupt nicht vertragen wird, sollte bei der Pflanzung im Beet eine Drainage aus Kies in das Pflanzloch gegeben werden. Zudem ist es ratsam, den Aushub mit ein wenig Kompost aufzuwerten, um für genügend Nährstoffe zu sorgen.

Strauchtomate als Bodendecker

Kaum eine Kultivierung ist derart einfach wie eine Strauchtomate dazu zu bringen, einen hervorragenden Bodendecker anzugeben. ihr macht – nichts. Gar nichts. Einfach die Pflanze im Freiland auspflanzen und sie ihres Weges gehen lassen. Dies wird sie tun, und zwar in alle Richtungen. Ihre Triebe werden sich wunderschön auf dem Boden ausbreiten, so dass ein einziges Exemplar eine Fläche von einem Quadratmeter (!) bedecken. Damit diese Triebe keinerlei Gefahren durch zu viel Nässe ausgesetzt ist, empfehlen wir, die Tomate in ein Vlies zu pflanzen. Kurz gesagt: Pflanzenvlies auf dem Beet ausbreiten, an gewünschten Stellen Löcher hineinschneiden, Solanum lycopersicum einpflanzen.

Kübelhaltung möglich?

Die Strauchtomaten sind geradezu dafür prädestiniert, in einem Kübel kultiviert zu werden. Warum? Nun, dies liegt nicht nur daran, dass sie in dieser Form wunderbar auf Balkonen sowie Terrassen gehalten werden können. Mit der Wahl des richtigen Pflanzgefässes ergeben diese Tomaten wundervolle Hängepflanzen. Traumhafte, dekorative und zudem ertragreiche Ampeln, die eine wahre Zier für Gärten und Balkone sind. Wichtig dabei ist, dass die Pflanzgefässe unten Löcher haben, durch welche überschüssiges Wasser abfliessen kann. Keinesfalls darf sich Staunässe bilden, da diese zur Wurzelfäulnis führen kann und somit das Ende der Pflanze einläuten würde. Wie empfehlen, eine hochwertige Kübelpflanzenerde wie die Fruchtbare Erde Nr. 1 zu verwenden.

Wenn die buschigen Tomaten nicht als Ampel, sondern als aufrechte Gewächse kultiviert werden sollen, installiert bitte Rankhilfen für sie. Bekommen sie keine Stütze, wird zwangsläufig das passieren, was mit längeren Trieben immer passiert: sie werden herabfallen und demzufolge wieder als Hängepflanzen erscheinen…

Strauchtomaten nach dem Pflanzen pflegen

Im Allgemeinen gelten Strauchtomaten als sehr pflegeleicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie sich selbst überlassen werden sollten. Selbst die Wildtomaten, die in früheren Zeiten in freier Natur ganz ohne Hilfe gedeihen konnten, sind in Kulturform dazu nicht in der Lage. Dennoch hält sich der benötigte Pflegeaufwand in Grenzen.

Giessen & Düngen

Strauchtomaten möchten keinesfalls, dass ihr Wurzelballen austrocknet; im Gegenteil: Sie haben es recht gerne, wenn die Erde ein wenig feucht ist. Gar nicht mögen sie es allerdings, wenn sein Staunässe ausgesetzt sind, da diese unausweichlich zum Tod der Pflanzen führen wird. So sollten die Solanum lycopersicum regelmässig, jedoch mässig gegossen werden. Besonders in Kübelhaltung ist auf einen guten Wasserabfluss zu achten.

Bei der Pflanzung sollte Kompost in den Boden eingearbeitet werden. Alternativ eignen sich auch ein Langzeitdünger oder Hornspäne. Während der Vegetationszeit können weitere Gaben Dünger verabreicht werden; auch Hausmittel wie Kaffeesatz oder Brennnesseljauche sind empfehlenswert.

Schneiden?

Eine Strauchtomate bekommt ihre buschige, kompakte Wuchsform nicht durch Schnittmassnahmen, sondern von ganz alleine. Im Gegenteil: Würde man sie mit einer Schere bearbeiten, verlöre sie ihren typischen Charme. Geschnitten wird sie gar nicht; auch ein Ausgeizen entfällt. Lediglich verblühte Blütenstände, welche keine Früchte tragen, sollten entfernt werden, da dies die Bildung neuer Blüten und somit auch Früchte fördert.

Strauchtomaten ernten

Je nach Sorte beginnt die Erntezeit im Juni/Juli. Sie erstreckt sich über einen Zeitraum von etwa vier Monaten, da sich immer wieder neue Blüten und Früchte bilden. Bis weit in den Herbst hinein, teilweise sogar bis über den ersten Frost hinaus bringen die Solanum lycopersicum ihre aromatischen Früchte hervor.

Kann man Strauchtomaten überwintern?

Theoretisch wäre es möglich, Strauchtomaten zu überwintern. Von ihrer Veranlagung her sind sie winterhart, jedoch vertragen sie keinen dauerhaften Frost. So ist es die logische Konsequent, dass die Solanum lycopersicum im Winter eingehen. Wer dies nicht zulassen möchte, muss die Pflanzen vor dem ersten Frost in ein helles, frostfreies Winterquartier bringen und versuchen, sie dort zu überwintern. "Versuchen" deswegen, weil dieses Procedere nicht einfach und zudem nur selten von Erfolg gekrönt ist. Wer sehr an seinen Tomaten hängt, sollte leider eine Vermehrung durch Samen versuchen.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Strauchtomaten
Wie gross werden Strauchtomaten?

Solanum lycopersicum können bis zu 200 cm hoch werden und – bei entsprechender Kultivierung – eine ebensolche Breite erreichen. Die meisten hierzulande kultivierten Exemplare erreichen jedoch Wuchshöhen und -breiten von 70 cm.

Sind Strauchtomaten winterhart?

Leider nicht. Tomaten können zwar theoretisch mehrjährig kultiviert werden, jedoch ist die Überwinterung in einem passenden Quartier recht umständlich, so dass kaum ein Pflanzenfreund diese Methode praktiziert. Im Freiland werden die Pflanzen bei beziehungsweise kurz nach Frosteintritt eingehen.

Lassen sich Strauchtomaten im Kübel kultivieren?

Ja, sehr gut sogar. Die Kübelhaltung ist insofern empfehlenswert, als dass bedarfsmässige Wasser- und Düngergaben möglich sind und die Gefahr durch Staunässe minimiert wird. Abgesehen davon sind Strauchtomaten im Kübel sehr dekorativ – egal, ob als Hängepflanze oder aufrechtstehend.

Muss man Strauchtomaten ausgeizen?

Nein. Dies ist insofern unsinnig, da die Buschtomaten an sämtlichen Seitentrieben ihre Früchte hervorbringen und zudem durch genau diese unendlich vielen Triebe ihre typische Wuchsform erhalten.

Kann man Strauchtomaten vermehren?

Ja. Sie lassen sich sowohl durch Samen als auch durch Stecklinge vermehren.

Was ist das besondere an Strauchtomaten?

Im Gegensatz zu anderen Tomatensorten hören Strauchtomaten auf, in die Höhe zu wachsen, sobald sie ihre ersten Blüten hervorgebracht haben. Ab diesem Zeitpunkt wachsen sie in die Breite, wodurch ihre wunderschöne, buschige Wuchsform entsteht, welche den Strauchtomaten auch die Bezeichnung «Buschtomaten» eingebracht hat. An sämtlichen Seitentrieben bilden sich zudem Blüten und Früchte, so dass kein Schneiden oder Ausgeizen von Pflanzenteilen erforderlich ist.

Wie gross muss der Topf für Strauchtomaten sein?

Wir empfehlen ein Pflanzgefäss, welches ein Volumen von mindestens 20 l hat. Nur so wird es der Tomate möglich sein, in die Breite zu wachsen und zudem genügend Nährstoffe für die Fruchtbildung aus dem Substrat ziehen zu können.

Videos
Strauchtomaten erziehen - was ist am besten dafür geeignet?
Die Tomatenzüchtung bei Lubera
Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
Aktion:
-15% auf alle Rosen!