schliessen
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)Willkommen bei Lubera Deutschland.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Grosse Zimmerpflanzen

236 Artikel Filter
Sortierung
Seite: 1 2 3 4 nächste >

Kaufberater Grosse Zimmerpflanzen

Zimmerpflanze, Drachenbaum, Dracena, grosse zimmerpflanzenGrosse Zimmerpflanzen beleben grosse Räume, dienen als Sichtschutz vor Fenstern oder zwischen Arbeitsbereichen und lockern das Wohn- und Arbeitsumfeld auf. Zudem sind viele Sorten sehr pflegeleicht und recht anspruchslos, was ihren Standort angeht. Es gibt sie in verschiedenen Formen: buschig, mit langen oder kurzen Blättern oder auch hochgewachsen. 

Die Vielfalt der Grossen Zimmerpflanzen ist enorm. Wenn Sie auf der Suche nach neuen Pflanzen für Ihre Wohnräume sind, empfehlen wir Ihnen zu prüfen, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Denn manche Zimmerpflanze wächst so hoch hinaus, dass sie besser für einen Kübel am Boden als auf der Fensterbank geeignet ist. 

Vorteile von grossen Zimmerpflanzen

  • Sichtschutz und Sonnenschutz an Fenstern
  • Raumteiler in Büros
  • Dekoration für Konferenzräume, Foyers und Wartebereiche

Grosse Zimmerpflanzen kaufen - Mehr als 100 Sorten im Sortiment

Die meisten grossen Zimmerpflanzen sind Grünpflanzen, die ihren Zierwert ihrem Wuchs und der Struktur ihrer Blätter verdanken. Es gibt aber auch einige Sorten, die mit ihren bunt gemusterten Blättern zu den Blattschmuckpflanzen gehören.

Grosse Grünpflanzen 

Philodendron vermehren, Baumfreund, Aronstabgewächs, grosse ZimmerpflanzenGrosse Grünpflanzen haben durch ihre Höhe eine starke Präsenz und sind echte Pflanzenpersönlichkeiten, die aus einer schlichten Raumbegrünung einen Urban Jungle machen. Sie verbinden sämtliche Ebenen eines Raums miteinander, wenn sie mit niedrigen Gewächsen zu ihren Füssen oder auf der Fensterbank und mit Hängepflanzen und rankenden Gewächsen kombiniert werden. Ein gutes Beispiel ist die Yucca-Riesenpalmlilie. Mit ihren grau-braunen Stämmen und den starren, grünen Blattschöpfen demonstriert sie Widerstandskraft und Ausdauer. Ihr Dekorationswert steigt aber um ein Vielfaches, wenn sie mit anderen Gewächsen kombiniert wird, die ihre kahlen Stämme mit ihrem Laub teilweise verbergen. Ein interessanter Partner für sie ist beispielsweise die Langblättrige Feige. Dieser gut verzweigte, buschige Ficus hat eine dichte Belaubung aus länglichen, dunkelgrünen Blättern. Einen grossen Kontrast zur Yucca-Palmlilie bietet der Gummibaum 'Abidjan'. Seine grossen, ovalen Blätter sind dunkelgrün und wirken fast schwarz.

Dracaena reflexa ist eine gut verzweigte Drachenbaum-Art mit dichter Belaubung. Sie eignet sich gut als Sichtschutz. Ebenso buschig wächst der Goldstaub-Drachenbaum. Er hat dekorative weisse oder gelbe Sprenkeln auf den Blättern. Wegen seines Aussehens wird er auch als Bambus-Drachenbaum bezeichnet. Mit ihren geraden Stämmen und den breiten, grünen Blättern haben 'Janet Craig', 'Janet Lind' und 'Burundi' ein palmenähnliches Aussehen. Sie lassen sich gut mit niedrigeren, buschigen Pflanzen kombinieren, über die sich ihre Blattschöpfe erheben.

Zimmerpalmen gibt es für jeden Standort im Raum. Für schattige Plätze eigenen sich die Steckenpalme, die Kentia-Palme und alle Arten von Bergpalmen. Halbschattige Standorte sind ideal für die Goldfruchtpalme und die Strahlenpalme. Die Hanfpalme liebt die volle Sonne.

Grosse Blattschmuckpflanzen

Unter den grossen Blattschmuckpflanzen nehmen die panaschierten Formen des Gummibaums eine herausragende Stellung ein. Sie sind dekorativ, pflegeleicht und können in allen Geschäftsräumen gepflegt werden. Der Gummibaum 'Tineke' hat weiss-grün panaschiertes Laub und hellt damit halbschattige und schattige Ecken im Raum auf. Bei 'Belize' sind die Triebspitzen und die weiss-grün gemusterten Blätter mit einem rosa-pinkfarbenen Hauch überlaufen.

Der Drachenbaum 'Jade Juwel' wirkt durch seine Blattzeichnung aus weissen und grauen Längsstreifen aus der Entfernung silbrig. Er fügt sich gut in Räume mit moderner, heller Einrichtung ein.

Besonders bunt und farbenfroh ist der Wunderstrauch oder Kroton. 'Mammi' hat schmale, lanzettliche Blätter mit einer gelben Mittelrippe. Das junge Laub ist weinrot. Bei der Sorte 'Petra' sind die dunkelgrünen Blätter breiter. Die gelben Mittelrippen und Seitenadern blitzen hell aus dem Laub hervor. 'Mrs Iceton' zeigt, warum der Kroton auch Wunderstrauch heißt. Keines der zwei oder dreifarbig marmorierten Blätter ist wie ein anderes. Die Färbung variiert von hellgrün, über goldgelb, zu pink, orange und weinrot bis hin zu einem dunklen, fast schwarzen Grün.

Grosse Zimmerpflanzen pflegen

Die verschiedenen Pflanzenarten haben sehr unterschiedliche Ansprüche. Wählen Sie ihre Pflanzen immer passend zum Standort aus. Grundsätzlich gilt:

  • Je dunkler das Laub gefärbt ist, desto weniger Licht wird benötigt. Panaschierte Sorten benötigen mehr Licht und wachsen langsamer als grüne Formen der gleichen Art.
  • Pflanzen mit fleischigen Blättern sind Sukkulenten. Sie speichern Wasser und müssen wenig gegossen werden. Sie vertragen die volle Sonne und niedrige Luftfeuchtigkeit.
  • Arten aus tropischen Regenwäldern brauchen eine gleichmässige Wasserversorgung und eine Luftfeuchtigkeit von mehr als 50 %. Sie müssen regelmässig kontrolliert und in beheizten Räumen, wenn nötig, täglich mit kalkarmem Wasser besprüht werden, damit keine Blattschäden auftreten.

Richtig giessen

Der Wasserbedarf ist bei Pflanzen sehr unterschiedlich. Stark wachsende Arten mit grossen Blättern wie die Monstera benötigen viel Wasser. Arten wie die Yucca-Palmlilie, die an Trockenheit angepasst sind, müssen nur wenig gegossen werden. Der Wasserbedarf hängt zusätzlich von der Raumtemperatur ab. Je wärmer es ist, desto mehr Wasser verdunstet. Machen Sie darum vor dem Giessen immer eine Fingerprobe. Fassen Sie die erde im Topf an. Fühlt sich die obere Schicht bis in 2 bis 3 cm Tiefe trocken an, bekommen die Pflanzen Wasser. Ist die Erde noch feucht, dann nicht.

Grosse Zimmerpflanzen umtopfen

Grosse Gewächse umzutopfen, ist nur alle 2 bis 3 Jahre nötig. Verwenden Sie ein für die betreffende Art geeignetes Substrat wie Palmenerde oder Kübelpflanzenerde oder eine mineralische Erde für mediterrane Pflanzen. Die Substrate bieten den passenden pH-Wert, haben eine gute Pufferkapazität für Kalk und Salze und bleiben lange strukturstabil. Dadurch müssen sie nicht so häufig ausgetauscht werden, wie Blumenerde. Wenn Sie möchten, dass ihre Zimmerpflanze etwas grösser wird, geben Sie ihr einen grösseren Topf. Soll sie nicht weiterwachsen, belassen Sie es bei der aktuellen Topfgrösse. Haben die Wurzeln nur einen begrenzten Platz zur Verfügung, hemmt das den Wuchs der oberirdischen Pflanzenteile.

Regelmässig düngen

Eine regelmässige Düngung ist für notwendig, damit sie gesund wachsen und nicht anfällig werden für Krankheiten und Schädlinge. Geben Sie am besten von März bis September ein bis zweimal im Monat Flüssigdünger mit dem Giesswasser. Beachten Sie dabei die arttypischen Ansprüche. Alternativ können Sie auch Langzeitdünger in Form von Düngekegeln ins Substrat einbringen.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten über Grosse Zimmerpflanzen
Warum werden die Blätter von Zimmerpflanzen braun?

Wassermangel, trockene Luft, zu viel Sonne und Hitze sind die häufigsten Ursachen für braune Blattränder und braune Flecken auf den Blättern.

Warum fallen die Blätter von Zimmerpflanzen ab?

Blattfall kann eine natürliche Erscheinung sein. Wenn es im Herbst kühler und dunkler wird, machen einige pflanzen einen Blattwechsel. Sie lassen alte Blätter fallen und treiben im Frühjahr frisch aus. Fallen sehr viele Blätter auf einmal, kann die Ursache Trockenheit sein, aber auch Wurzelfäule durch zu nasses Substrat kommt als Auslöser infrage. Manche Zimmerpflanzen mögen keine Standortwechsel, andere reagieren empfindlich auf Zugluft. Im Winter kann ein zu kaltes Substrat zum Laubabwurf führen. Stellen Sie den Topf auf eine isolierende Unterlage, wenn der Boden im Raum kalt ist.

Wie kann ich das Wachstum von grossen Zimmerpflanzen verlangsamen?

Grosse Zimmerpflanzen können in der Natur mehrere Meter hoch werden. Im Zimmer können wir sie nur dauerhaft pflegen, weil ihr Wachstum durch den begrenzten Wurzelraum im Topf eingeschränkt ist. Jedes Mal, wenn eine Pflanze frische Erde und einen grösseren Topf bekommt, hat sie einen Wachstumsschub und wächst so weit in die Höhe und Breite, wie es der Topf zulässt. Sie können das Wachstum Ihrer Zimmerpflanzen also verlangsamen, indem Sie sie beim Umtopfen nicht in grössere Töpfe pflanzen bzw. immer Töpfe wählen, die nur wenige Zentimeter grösser sind als der vorherige.

Kann ich grosse Zimmerpflanzen zurückschneiden?

Die meisten Zimmerpflanzen vertragen einen Rückschnitt sehr gut. Wenn Sie bei Drachenbäumen, Gummibäumen, Aralien oder Yucca-Palmlilien die Stämme kürzen, dann treiben sie schnell wieder aus. Abgeschnittene Triebe können Sie zur Vermehrung verwenden.

Welche grossen Zimmerpflanzen gibt es?

Zu den grossen Arten gehören: Zimmerpalmen, Drachenbäume, Gummibäume und andere Ficus-Arten, Drachenbäume, Philodendren, Aralien, Pfeilblätter, Yucca-Palmlilie, Cycas-Palmfarn, Fensterblatt, Paradiesvogelblume, Wunderstrauch, Neuseeländischer Flachs und Madagaskarpalme.

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
Aktion:
-30% Rabatt auf alle Heidelbeeren!