Faulbaum kaufen (4 Artikel)

Faulbaum kaufenWenn Sie einen robusten Strauch mit einer langen Blütezeit suchen, sollten Sie einen Faulbaum kaufen.

Weitere wertvolle Informationen über Faulbaum...
Sortieren:
Gemeiner Faulbaum, Pulverholz
Zum Produkt
¤ 15,31
statt ¤ 15,95
Gemeiner Faulbaum, Pulverholz
Rhamnus frangula, ein ökologisch sehr wertvolles, einheimisches und zudem anspruchloses Ziergehölz
lieferbar
starke Pflanze im grossen 5lt Topf ¤ 15,31
statt ¤ 15,95
Farnblättriger Faulbaum 'Fine Line'®
Zum Produkt
ab ¤ 18,10/Pfl. Farnblättriger Faulbaum 'Fine Line'® Rhamnus frangula 'Fine Line' wirkt durch die schmalen, länglichen Blätter und den aufrechten, säulenförmigen Wuchs sehr elegant
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Faulbaum 'Minaret'
Zum Produkt
¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Faulbaum 'Minaret'
Rhamnus frangula 'Minaret' mit säulenförmigem Wuchs und ovalen Blättern
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Farnblättriger Faulbaum 'Asplenifolia'
Zum Produkt
¤ 10,03
statt ¤ 10,45
Farnblättriger Faulbaum 'Asplenifolia'
Rhamnus frangula 'Asplenifolia', der robuste Zierstrauch mit dem grazilen Laub
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Faulbaum

Das Pulverholz, wie das Gehölz auch genannt wird, eignet sich bestens für die Anlage einer Wildhecke oder als Randbepflanzung in der modernen Gartengestaltung. Der in unseren Breiten heimische Gemeine Faulbaum (Rhamnus frangula) wächst als schöner Grossstrauch schnell heran und seine ökologische Bedeutung ist immens: Die Blüten, die im Frühjahr scharenweise erscheinen, werden von allerlei Insekten gern frequentiert, und die rot-schwarzen Beeren sind eine beliebte Herbstnahrung für verschiedene Vogelarten.

Die Gartenformen des Faulbaums haben ebenfalls einiges zu bieten: Sie zeigen eine besonders attraktive, schlanke Silhouette, ein filigranes Blattwerk und überzeugen auch als Kübelpflanzen auf Balkon und Terrasse. Schauen Sie in unser vielseitiges Lubera®-Sortiment – ein Faulbaum bringt elegantes Flair an jeden Standort!

 

Faulbaum kaufen – blickdichte Heckenpflanze oder Säulenschmuck

Die Faulbaum-Sorten aus dem Lubera®-Angebot bleiben kompakt im Wuchs, und die Säulenformen setzen im Garten besondere Akzente. Besonders apart sind die kleinen Beeren, mit denen sich die Gehölze ab Juli schmücken. Diese sind gleichzeitig in allen Reifestadien - von grün, über rot, bis schwarz - an den Sträuchern zu bewundern.

  • Der Säulen-Faulbaum 'Fine Line' punktet mit seinem zartgrünen, lanzettförmigen Laub und seinen verhältnismässig grossen Blüten,
  • der Farnblättrige Faulbaum 'Asplenifolia' zeigt einen lockeren Habitus, ein graziles, tief eingeschnittenes Blattwerk und macht sich in einem japanischen Garten, z. B. in Kombination mit Bambus, besonders gut,
  • der Faulbaum 'Minaret' glänzt mit doldenartigen, weissen Blüten, einem straff aufrechtem Wuchs und auffallend gelber Herbstfärbung - er eignet sich hervorragend als Solitärstrauch.

Wissenswertes über den Faulbaum

Faulbaum kaufenDie Gattung der Faulbäume (Frangula) gehört zur Familie der Kreuzdorngewächse (Rhamnaceae). Botanisch gesehen wird (wurde) ein Faulbaum auch der Gattung Rhamnus zugewiesen. Ein Faulbaum weist im Gegensatz zum Purgier-Kreuzdorn (Rhamnus cathartica) keine Dornen auf. Er hat sein natürliches Verbreitungsgebiet in Mitteleuropa bis ins westliche Sibirien und Marokko. Das Gehölz wächst in seiner Urform mehrstämmig und verzweigt. Er gedeiht als Grossstrauch (bis 6 Meter hoch), selten entwickelt er sich tatsächlich als Baum. Zum natürlichen Habitat des Faulbaums gehören Birkenmoore und lichte Wälder. Faulbäume sind Herzwurzler und eignen sich somit sehr gut z. B. für die Befestigung von Uferböschungen.

Ein Faulbaum ist als Bienenweide und Vogelnährgehölz ökologisch sehr wertvoll. Darüber hinaus lassen sich schon mit einem einzelnen Strauch im Garten gute Eiablageplätze für den hübschen Zitronenfalter schaffen!

Medizinische Verwendung

Als Heilpflanze ist der Faulbaum seit dem 14. Jahrhundert bekannt. Die Faulbaumrinde wird - auch noch in der modernen Medizin - als pflanzliches Abführmittel genutzt. Arzneilich wirksam sind die enthaltenen "Anthranoide". Im Dickdarm fördern die Substanzen den Einstrom von Wasser und Elektrolyten ins Darminnere, was die Entleerung beschleunigt.

Giftigkeit

Trotz des medizinischen Nutzens: Alle Pflanzenbestandteile des Faulbaums sind giftig, die Beeren sollten von Menschen nicht verzehrt werden. Weiterhin sollte man als Laie nicht in Versuchung geraten, die frische Rinde als Abführmittel einzunehmen: heftiges Erbrechen könnte die Folge sein!

Wie der Faulbaum bzw. das Pulverholz zu ihrem Namen kamen

Wenn Sie einen Faulbaum kaufen, sollten Sie sich nicht von seinem unschönen Namen abschrecken lassen. Der leichte Fäulnisgeruch der frischen Rinde - daher der Name - ist nur wahrnehmbar, wenn diese angeritzt wird. Es handelt sich um eine äusserst geschickte Abwehrtechnik des Gehölzes, um Fressfeinden den Appetit zu verderben. Diese Erfindung sollte man also würdigen, zumal die Faulbaumrinde auch noch den bereits erwähnten medizinischen Nutzen hat.

Die Bezeichnung „Pulverholz“ stammt hingegen von seiner historischen Nutzung bis ins 19. Jahrhundert, damals wurde die Holzkohle des Strauches zur Zubereitung von Schwarzpulver für Schusswaffen oder als Sprengpulver verwendet. Die Holzkohle des Faulbaums wurde wegen ihres geringen Ascheanteils damals hoch geschätzt.

Der Gattungsbegriff 'Frangula' leitet sich von lat. frangere (zerbrechen) ab, was andeutet, dass das Holz des Faulbaums leicht und weich ist. Früher nutzte man es z. B. für Drechslerarbeiten und in der Tischlerei.

Standort

Ein Faulbaum bevorzugt einen frischen bis feuchten Standort - er gedeiht aber auch auf trockeneren Standorten. Die Wurzeln des Faulbaums sind nässeverträglich, allerdings sollte im Garten keine dauerhafte Staunässe vorherrschen. Ein Faulbaum kann sowohl in voller Sonne als auch im lichten Schatten gepflanzt werden. An den Boden stellt das Gehölz wenig Ansprüche, der pH-Wert sollte jedoch tendenziell im sauren Bereich liegen.

Pflege des Faulbaums

Vor der Pflanzung sollten Sie der Gartenerde etwas Kompost beigeben. In der Anfangszeit sollten Sie Ihren Strauch im Garten regelmässig wässern, auch später in längeren Trockenzeiten. Eine Abdeckung der Wurzelscheibe mit Mulch schützt zusätzlich vor Austrocknung. Als Kübelpflanze sollten Ihren Faulbaum möglichst täglich giessen (ohne, dass dabei Staunässe entsteht). Eine regelmässige Kompostgabe im Frühjahr ist förderlich, ansonsten benötigt ein Faulbaum im Garten wenig Pflege.

Schnitt

Wenn Sie einen Faulbaum kaufen, sollten Sie einen Erhaltungsschnitt im Frühjahr (an einem frostfreien Tag und bei bedecktem Himmel) durchführen, bei dem abgestorbene und störende Äste entfernt werden. Auch alte Äste mit dunklem Holz sollten hin und wieder zugunsten der Verjüngung abgeschnitten werden. Schneiden Sie am besten schräg und knapp über einem Auge ab. Der Faulbaum kann bei Bedarf auch auf den Stock gesetzt werden. Wenn ein Erhaltungsschnitt über mehrere Jahre nicht durchgeführt wird, verliert der Faulbaum seine Form und vergreist von innen heraus

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Faulbaum (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.