Bokashi (5 Artikel)

Bokashi kaufen Lubera Online ShopSie sollten unbedingt Bokashi ausprobieren, wenn Sie schon immer Ihren Dünger selber herstellen wollten. Alle Zutaten dafür können Sie hier im Lubera Shop kaufen. Mit Hilfe der Effektiven Mikroorganismen (EM) werden organische Küchenabfälle fermentiert und anschliessend direkt im Garten vererdet, wo sie dann Blumen, Gemüse, Sträuchern, Bäumen, Beerensträuchern etc. als kraftvoller Bio-Dünger dienen.

Weitere wertvolle Informationen über Bokashi...
Sortieren:
EM Aktiv (EMA) Effektive Mikroorganismen
Zum Produkt
ab ¤ 6,25/Pfl. EM Aktiv (EMA) Effektive Mikroorganismen für einen gesunden, lebendigen Boden und kräftige Pflanzen im naturnahen Garten
lieferbar
1 Liter Flasche ¤ 6,95
5 L Bag in Box ¤ 14,95
Pflanzen Sprühflasche Foxy Plus
Zum Produkt
¤ 7,95 Pflanzen Sprühflasche Foxy Plus Sprühen über Kopf - Top-Qualität, robust und schlagfest
lieferbar
0.5 L Sprühflasche ¤ 7,95
Bokashi Set
Zum Produkt
%
¤ 79,95
statt ¤ 88,80
Bokashi Set
Das Komplettset für die Herstellung des eigenen Komposts und Düngers
lieferbar
Bokashi Set, Bestehend aus: Bokashi Eimer 19L ink. Zubehör, Bokashi getrocknet 600g, EM Aktiv 1 L ¤ 79,95
statt ¤ 88,80
Bokashi getrocknet
Zum Produkt
ab ¤ 8,05/Pfl. Bokashi getrocknet Fermentiertes Weizenkleie-Substrat für die Bokashi Herstellung im Eimer
lieferbar
Sack à 600g ¤ 8,95
Sack à 2kg ¤ 21,95
Bokashi Eimer
Zum Produkt
ab ¤ 58,45/Pfl. Bokashi Eimer Fermentieren Sie Ihre eigenen Küchenabfälle und stellen Sie selber Kompost und Dünger her
lieferbar
Bokashi Eimer 19 L, inkl. Deckel, Sieb, Becher, Stampfer ¤ 64,95

Weitere wertvolle Informationen zu Bokashi

Die Herstellung von Bokashi – japanisch für fermentiertes Allerlei – geschieht in einem kleinen Eimer in der Küche, ohne unangenehme Gerüche und so ganz nebenbei vor oder nach dem Kochen: Schnell, einfach, praktisch, bio.

Vorteile von Bokashi Kompost

  • Man spart auf Dauer Kosten indem man weniger Dünger hinzukaufen muss und man wird unabhängiger von internationalen Lieferketten
  • Man entlastet die Biotonne
  • Die fermentierten Küchenabfälle vererden im Garten und bilden wertvollem Humus
  • EM im Erdreich führen zu kräftigeren Pflanzenwurzeln, ein aktives, gesundes Bodenleben und somit zu einer verbesserten Nährstoffaufnahme der Pflanzen
  • Es ist schnell gemacht, stinkt nicht und birgt keine Gefahren für Kinder und Haustiere z.B. durch versehentliche Einnahme
  • Die Herstellung erfordert keine körperliche Anstrengung und ist somit auch geeignet für Senioren und helfende Kinder

Bokashi kaufen – Das richtige Zubehör im Lubera® Shop

Bokashi entsteht nicht von alleine, sondern muss angesetzt werden, wie man eben auch ein Sauerkraut, einen Yoghurt oder Salzgurken in einer bestimmten Art und Weise ansetzen muss, damit die Fermentierung startet. Das Zubehör für die erfolgreiche Herstellung im Haus bzw. der Wohnung besteht hauptsächlich aus einem jahrelang nutzbaren Bokashi Eimer und zwei Produkten, die nach ein paar gefüllten Eimern wieder hinzugekauft werden müssen, nämlich den flüssigen Effektiven Mikroorganismen in aktivierter Form (EM Aktiv) und dem Substrat Bokashi getrocknet, die hauptsächlich aus fermentierter Weizenkleie besteht.

Die Bokashi Produkte im Lubera Shop:

Warum man einen Bokashi Eimer kaufen sollte

Diese Investition lohnt sich auf alle Fälle. Zwar kann man Bokashi auch in einer selbstgebastelten Eigenkonstruktion herstellen, aber das wird schon ein wenig kompliziert und schwieriger zu handhaben. Die selbstgemachte Eimer Version ist meistens sehr unhandlich und nicht gerade ein dekoratives Highlight in der Küche. Der Bokashi Kücheneimer, den es bei Lubera zu kaufen gibt, ist dahingegen praktisch, schmal, unauffällig und passt überall hin, besonders gut auch in moderne, stylische Küchen.

Angesetzter Kompost muss nämlich für mindestens vier Wochen in der Wohnung verbleiben, weil er laufend aufgefüllt wird, Schritt für Schritt (man möchte ja nicht andauernd mit den übrig gebliebenen Schnittresten vom jeden Kochen nach draussen ins Freie laufen). Ausserdem funktioniert der Fermentierungsvorgang auch besser bei gleichbleibender Raumtemperatur. Die Küche ist also der ideale Ort für den gekauften Eimer, wo man bei jeder Kochvorbereitung schnell mal den Deckel lupfen und die Reste im Eimer verschwinden lassen kann.

Ein Bokashi Eimer – egal welcher Art – muss einen luftdicht schliessenden Deckel haben, denn Fermentation kann nur unter Luftausschluss stattfinden. Ausserdem wird im Eimer der so genannte Bokashi Saft gebildet, der regelmässig entfernt werden muss, damit die Lebensmittelreste im Eimer nicht ertränkt werden. Der Eimer, den es im Lubera Shop zu kaufen gibt, verfügt über einen praktischen Abflusshahn und einen kleinen Becher, den man unter den Hahn stellt, wenn man regelmässig die Sickerflüssigkeit ablassen will. Kein Kleckern, keine Flecken auf dem Küchenboden und keine mühseligen Umstände wie Eimer kippen oder ähnliches, wenn man den ausgeklügelten Bokashi Eimer aus dem Lubera Shop wählt. Der Kauf lohnt sich, denn er kann über viele Jahre verwendet werden.  

Ein weiterer Pluspunkt ist der Siebeinsatz im Eimer, der dafür sorgt, dass die Obst- und Gemüsereste nicht im Saft stehen, sondern dieser gleich ungehindert nach unten durchfliessen kann. Übrigens ist auch ein Kunststoff-Stampfer im Lieferumfang enthalten, auf dessen Bedeutung wir weiter unten eingehen.

EM Aktiv (EMA) kaufen

Um den Fermentationsprozess des Bokashis anzukurbeln, besprüht man die Küchenabfälle, die man in den Eimer gibt, mit Effektiven Mikroorganismen. EM Aktiv kann nicht nur für den Kompost verwendet werden, sondern ist für den vielfältigen Bio-Einsatz im Garten wie geschaffen. Die enthaltenen Effektiven Mikroorganismen können das Wasser im Gartenteich in einer gesunden Balance halten, können dem Giesswasser für alle Gartenpflanzen hinzugefügt werden und zur Pflanzenstärkung sogar als vollkommen natürliches Spritzmittel die Blattgesundheit fördern. Im Kompost in der Küche vermehren sie sich fleissig, unterbinden Fäulnis und bilden wichtige Enzyme, die nachher im Garten die Düngerwirkung verstärken.

Bokashi getrocknet kaufen

Bokashi in den Bokashi tun? Ja, so witzig sich dies auch anhört, so logisch und hilfreich ist es auch. Bokashi getrocknet ist eine Art Einstreu, die hauptsächlich aus Weizenkleie besteht, die – natürlich – mit EM fermentiert und anschliessend getrocknet wurde. Das Substrat wird dünn auf die einzelnen Schichten aus Küchenabfällen gestreut und mit EMA aus der Flasche besprüht. Das Weizenkleie-Substrat unterbindet schlechte Gerüche im Eimer, unterstützt ebenfalls die Fermentierung und wirkt später im Garten wie ein zusätzlicher Dünger.

Das Bokashi Set kaufen

Das Bokashi Set, das es im Lubera Shop zu kaufen gibt, enthält alles, was der Bokashi Anfänger braucht, also Eimer, EMA und das Weizenkleie-Substrat und sogar eine Sprühflasche – alles zu einem günstigeren Preis als beim Einzelkauf. Wer weiterhin Kompost selbst herstellen möchte, braucht anschliessend nur noch EMA und das Weizenkleie-Substrat hinzukaufen.

Bokashi Herstellung – Die richtige Reihenfolge

Der Siebeinsatz wird unten im Eimer platziert und es wird ein Blick auf den Ablasshahn geworfen, um sich zu vergewissern, dass er auch zugeschraubt ist. Dann füllt man eine erste Schicht kleingeschnittener Küchenabfälle/Lebensmittelreste ein. Hervorragend geeignet sind zerkleinerte Obstschalen und Gemüsereste, Kaffeesatz, Teebeutel, aber auch Gras und Blumenreste aus dem Garten. Es ist jedoch ratsam, sich auf Küchenreste zu beschränken, denn es gibt auch in einem kleinen Haushalt genügend, um damit den Eimer zu füllen. Vorsicht: Fleisch und schon faulende, verschimmelte Essensreste sind nicht  geeignet.

Die Schnippelreste vom Kochen werden grob zerkleinert, damit sie sich nach dem Einfüllen besser zusammendrücken lassen. Dies geschieht mit dem mitgelieferten Stampfer. So entfernt man die Lufttaschen zwischen den Stücken, die eine Fermentation regelrecht verhindern können. Wer jemals schon Sauerkraut oder ähnliches fermentiert hat, weiss, dass dies unter Luftausschluss geschehen muss. Im Eimer wird die Luft auf ein Minimum reduziert, indem man die Abfälle komprimiert und anschliessend den luftdichten Deckel fest aufdrückt. Bevor man dies aber macht, wird die aktuelle Schicht aus Küchenresten mit dem Weizenkleie-Substrat bestreut und anschliessend besprüht mit EMA (EM Aktiv). Die praktische Sprühdose kann übrigens auch einzeln käuflich erworben werden im Lubera Shop. 

Bokashi Saft – Flüssigdünger schon nach ein paar Tagen!

Hier kommt der Clou bei der Bokashi Herstellung: Einen ersten Dünger kann man schon nach ein paar Tagen "ernten". Bokashi entwickelt während der Herstellungsphase eine Art Saft, hauptsächlich eine Mischung aus Effektiven Mikroorganismen und Obst-/Gemüsesaft. Dieser Sickersaft muss alle paar Tage – mindestens einmal die Woche – abgelassen werden. Dazu stellt man den kleinen, mitgelieferten Becher unter den Hahn unten am Eimer, dreht diesen auf, lässt die Flüssigkeit laufen, bis der Becher voll ist, und dreht den Hahn zurück in die "Geschlossen" Position. Der Saft kann dann mit Wasser verdünnt werden und dient als Flüssigdünger für Zimmerpflanzen und Gartengewächse jeglicher Art. Vorsicht: Der Saft ist sehr ergiebig und muss STARK verdünnt werden, ungefähr im Verhältnis 1:1000.

Die Ruhe- und Reifephase des Bokashi Kompostes

Nach dem schichtweisen Befüllen des Eimers mit Lebensmittelresten, Bokashi getrocknet und EMA (gesprüht) muss der volle Eimer zwei bis vier Wochen ruhen. Er kann dann von der Küche in einen Abstellraum, eine (frostfreie) Garage oder einen kühlen Flur gestellt werden. Nach dieser Zeit ist die Fermentierung vollendet und das Bokashi kann als fester Dünger verwendet werden.

Der fertige Bokashi Dünger im Garten

Das ausgereifte Bokashi hat sich seit dem Einfüllen in den Eimer nicht wesentlich verändert. Nach zwei bis vier Wochen Reifezeit sieht es immer noch aus wie fermentiertes Gemüse, wenn auch etwas älter und nicht mehr so taufrisch. Es hat aber keine Verrottung stattgefunden. Diese soll in der Erde direkt stattfinden, denn dort erst zersetzt sich das Bokaschi zu wertvollem Humus. Man kann nun entweder ein Loch in ein Beet, eine Rabatte oder neben Beerensträucher graben, den Inhalt des Eimers hineinkippen und mit Erde abdecken. Idealer ist es aber, einen flachen Graben neben den Pflanzen auszuheben, das Bokashi darin zu verteilen und mit Erde abzudecken. In dieser dünnen Schicht vererdet es schneller. Wichtig ist nur, es nicht direkt an die Pflanzenwurzeln zu bringen, denn frisches Bokashi ist noch zu sauer und muss erst vererden/verrotten, bevor es zu pflanzenverfügbarem Dünger wird. Am besten gräbt man es 20-30 cm entfernt von Pflanzen ein. In der warmen Jahreszeit dauert es nicht länger als zwei bis drei Wochen, bis es nährstoffreichem Humus geworden ist. Die Pflanzenwurzeln wachsen dann direkt hinein und kommen in den Genuss eines erstklassigen Bio-Düngers.

Bokashi im Winter

Den Küchenbokashi im Winter im Garten zu vergraben, bringt nur wenig, denn die Mikroben sind in der Kälte nicht aktiv, bzw. können bei extremen Minusgraden auch absterben. Man kann das Bokashi aber auch ganz tief im Garten-Komposthaufen vergraben, wo der ärgste Frost nicht hinkommt. Hier ruht er quasi, bis die wärmeren Temperaturen die Mikroben im Frühling erwecken, so dass der Vererdungsprozess abgeschlossen werden kann. Wer keinen Komposthaufen im Garten zur Verfügung hat, kann das Bokashi im Winter auch umfüllen in Plastikeimer und Tonnen mit Deckel (notfalls auch in auslaufsichere Plastiktüten). Wichtig ist, dass weiterhin Luft fern gehalten wird, deswegen sollte man möglichst viel Luft aus den neuen Behältern herausdrücken. Diese werden dann kühl aber frostfrei gelagert bis zum Frühling.

Einen zweiten Bokashi Eimer kaufen?

Zum Schluss noch ein Tipp in Bezug auf die stabilen und wie gesagt praktischen Bokashi Eimer mit Abflusshahn, Siebeinsatz und luftdicht schliessendem Deckel. Während der Reifezeit des ersten Eimers (mindestens zwei Wochen nach der kompletten Füllung), möchte man in der Regel keine Pause machen mit der Herstellung. Es lohnt sich, einen zweiten Eimer zu kaufen, mit dem man dann fortfahren kann, ihn also befüllen kann, während der erste Eimer ruht bzw. reift. Wenn der erste Eimer dann geleert wird, kann der zweite seine Reifephase antreten und der erste wieder langsam und stetig befüllt werden.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Bokashi
Wie lange ist der Bokashi Saft haltbar?

Der unverdünnte Bokashi Saft ist luftdicht verschlossen einige Monate haltbar. Er muss bis zum Rand in Schraubgläser gefüllt werden, so dass möglichst wenig Luft übrig bleibt im Glas. Dunkel und kühl lagern.

Wie oft kann ich mit Bokashi Saft düngen?

Der stark verdünnte Sickersaft, der so genannte Bokashi Saft, kann einmal die Woche als Blumen- und Gemüsedünger verwendet werden. Im Winter, wo nicht gedüngt werden muss, kann er in die Komposttonne gegeben werden oder auch unverdünnt als Abflussreiniger dienen.

Was darf in den Bokashi und was darf nicht in den Bokashi?

Zerkleinerte Obst- und Gemüsereste sind ideal, ebenso Blumenreste, Gras, Laub (nur wenig), Kaffeesatz und Teebeutel. Fleisch gehört auf keinen Fall in den Bokashi Kücheneimer, ebenso Nudeln und faulige, schimmelige Lebensmittelreste.

Wie lagert man Bokashi?

Fertiger Bokashi, der seinen Reifeprozess im Eimer durchlaufen hat, kann danach umgefüllt und bis zum Einsatz im Garten (z.B. über den Winter) zwischengelagert werden. Geeignet sind Eimer und Tonnen mit Deckel sowie stabile, auslaufsichere Kunststoffsäcke, in denen sich so wenig Luft wie möglich befinden sollte,  um das saure Milieu der Fermentation aufrechtzuerhalten. So verhindert man ein verfrühtes Verrotten. Der Ort der Lagerung sollte kühl aber frostfrei sein.

Kann Bokashi in die Komposttonne?

Auf alle Fälle. Bokashi kann sowohl in den Komposthaufen im Garten eingearbeitet werden oder mit in die geschlossene Komposttonne kommen. In beiden Fällen vererdet er sehr gut und reichert den Kompost mit wertvollen Mikronährstoffen an.

Ist Bokashi fertiger Dünger?

Bokashi ist nach ca. vier Wochen ausgereift und kann dann im Garten vergraben werden. Er muss allerdings noch vererden und ist erst dann pflanzenverfügbar.

Wie lange dauert das Vererden des Bokashi?

Bokashi sollte nur in der warmen Jahreszeit (Frühling bis Spätsommer) im Garten vergraben werden, weil nur dann die Boden-Mikroben aktiv sind, die den Zersetzungsprozess einleiten. Das dauert je nach Temperatur und Feuchtigkeit zwei bis vier Wochen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Bokashi (0)