Szechuan Pfeffer (2 Artikel)

Szechuan Pfeffer Zanthoxylum simulans Lubera ShopMit unserem Szechuan Pfeffer kaufen Sie ein Mitglied der weltweit mindestens 240 Arten umfassenden Gattung Zanthoxylum. Die hocharomatischen Zanthoxylum Arten aus Fernost gehören zu den prägendsten Gewürzen der asiatischen Küchen. Je nach Herkunftsregion und Aromatik stehen die würzenden Früchte verschiedener Zanthoxylum Arten als Japanischer Pfeffer, Chinesischer Blumenpfeffer, Anis Pfeffer, oder eben auch als Szechuan Pfeffer im Gewürzregal.

 

Weitere wertvolle Informationen über Szechuan Pfeffer...
Sortieren:
Szechuan Pfeffer Pflanze
Zum Produkt
ab ¤ 24,53/Pfl. Szechuan Pfeffer Pflanze Zanthoxylum simulans mit den würzigen Früchten
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 27,25
Szechuan Pfeffer Pflanze
Zum Produkt
ab ¤ 24,53/Pfl. Szechuan Pfeffer Pflanze Zanthoxylum piperitum - angenehm scharf und zitronig
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 27,25

Weitere wertvolle Informationen über Szechuan Pfeffer

Szechuan Pfeffer Zanthoxylum simulans Lubera Shop

Die Aromen werden dem Szechuan Pfeffer durch Kochen oder Rösten entlockt, und machen den Strauch zu einem Muss im Garten für die kreative Küche. Alle Arten haben kulinarisch und ästhetisch so viel zu bieten, und werden bisher dennoch in Europa selten gepflanzt. Letzteres haben sie unserer Ansicht nach nicht verdient, denn sie zeigen sich nach unseren Erfahrungen als ausreichend winterhart, schnittverträglich und sogar kübeltauglich. 

Die grössten Vorteile (Video)

  • Dekorativer Strauch mit schönem Laub und beeindruckenden Dornen, der auch als kleiner Hausbaum eingesetzt werden kann. Rarität!
  • Insektenfreundlich, Hummelweide
  • Nutzpflanze, wertvolles Gewürz in der Küche.
  • Kübeltauglich und als Bonsai einsetzbar.
  • Eingewachsen winterhart bis etwa minus 20 ° C.
  • Pflegeleicht

Video (Englisch): Die Vorteile von Szechuan Pfeffer – erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants

Szechuan Pfeffer kaufen im Lubera® Pflanzenshop

Mit unserem Szechuan Pfeffer kaufen Sie Früchte, Blätter und Blüten, die zugleich mit zitrusartigen, harzigen und blumigen Noten überraschen. Kein anderes Gewürz kann als Szechuan Pfeffer Ersatz dienen, er schmeckt und duftet in allen seinen würzenden Bestandteilen einzigartig.

Wenn Sie Szechuan Pfeffer (Zanthoxylum simulans) kaufen, erhalten Sie einen winterharten Strauch mit imposanten Dornen und schönem gefiederten Laub. Seine Heimat ist der Osten Chinas und Taiwan. Er bildet würzige, dekorative Beeren aus, die für die authentische asiatische Küche unverzichtbar sind. In seiner Heimat werden auch die Blätter für Tee oder Aufgüsse verwendet.

Die Szechuan Pfeffer Pflanze (Zanthxylum piperitum) bildet im Herbst rote Samenkapseln die ein wunderbar pfeffrig-zitroniges Aroma haben. Auch die Blätter können verwendet werden, sie setzen beim Zerreiben einen minzigen-zitronigen Duft frei. Der winterharte Strauch erreicht eine Endhöhe von ca. 3 Metern.

Noch ist dieser Pfeffer eine Rarität in unseren Gärten. In Europa findet man Szechuan Pfeffer am ehesten in botanischen Gärten. Verwandeln Sie Ihren eigenen Garten auch ein wenig in einen botanischen Garten, indem Sie Szechuan Pfeffer im Lubera Shop kaufen.

Wir arbeiten daran, Ihnen eine vielfältige Auswahl an Zanthoxylum Arten anbieten zu können: zu spannend sind die Einsatzmöglichkeiten dieses Pfeffers in der Küche.

Die Herkunft des Szechuan Pfeffers

Die asiatischen Arten, die zu Würz- und Heilzwecken genutzt werden, sind sommergrüne Sträucher mit beeindruckender Winterhärte bis etwa -20° C. In ihrer asiatischen Heimat wachsen die verschiedenen Arten des Szechuan Pfeffers (Zanthoxylum sp.) in den Bergwäldern Chinas, Nepals, Koreas, Vietnams oder Japans. Einige Arten, wie Zanthoxylum simulans, wachsen an den Hanglagen des Himalaya Gebirges, und haben sich daher als besonders winterhart in europäischen Gärten erwiesen.

Szechuan Pfeffer wächst meist an steilen oder schwer zugänglichen Stellen. Das Pflücken ist mühsam und die dornigen Äste behindern die Ernte zusätzlich. Diese Umstände machen viele Szechuan Pfeffer Varianten im Gewürzhandel zu kostbaren Raritäten. Gerade deshalb lohnt es sich für Sie ganz besonders, einen der selteneren Arten in den eigenen Garten zu pflanzen. Greifen Sie zu und zögern Sie nicht, sobald wir Ihnen eine schwierig zu vermehrende und daher seltene Art anbieten können.

Szechuan Pfeffer – Einsatzmöglichkeiten im Garten

Szechuan Pfeffer ist im Garten eine Rarität mit hohem Zierwert. Am Stamm und an den Ästen entwickelt die Pflanze beeindruckende Dornen. Im Frühjahr erscheinen grüngelbe, duftende Blüten, die besonders von Hummeln umschwärmt werden.  Im Sommer schmücken den Strauch dekorative gefiederte Blätter, die ein wenig an Eschenlaub erinnern. In unseren botanischen Gärten wird der Szechuan Pfeffer auf Grund des gefiederten Laubs und seiner Dornen auch unter der Bezeichnung 'Stachelesche' geführt. Im englischen Sprachraum findet sich aus gleichem Grund die Bezeichnung 'prickly-ash'.

Nach der Blüte im Frühjahr entwickeln sich kleine grüne Beeren, die ab August nach und nach zu Rot umfärben. Spätestens im Herbst zieht der Strauch mit seinen roten Beeren, den grossen Dornen und dem interessanten Laub alle Blicke auf sich. Selbst im Winter, wenn das Laub abgeworfen wurde, bietet sich noch ein imposanter Anblick. Ohne Blätter kommen die Dornen am Stamm und an den Ästen besonders gut zur Geltung.

Der hohe Zierwert des Szechuan Pfeffers wird ergänzt durch einen ebenso so hohen Nutzwert: Sie können Blüten, Blätter, Früchte und Wurzeln zum Würzen in der Küche oder sogar zu Heilzwecken nutzen. 

Standort und Pflege

Alle Arten des Szechuan Pfeffers sind recht anspruchslos und bevorzugen einen sonnigen Standort. Auch an lichtschattigen Standorten kommen sie noch zurecht.

Szechuan Pfeffer stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Am Naturstandort in Asien wachsen die Sträucher meist in den gebirgigen Hanglagen. An diesen Hängen sind sie zwar oft ausgiebigen Regenfällen ausgesetzt, aber das Regenwasser fliesst durch das Gefälle rasch in Richtung Tal. Bei einer Kultur im Kübel imitieren Sie diesen Umstand, indem Sie die Pflanze regelmässig kräftig wässern, ohne sie anschliessend in überschüssigem Giesswasser stehen zu lassen. 

Im Garten eingepflanzte Sträucher benötigen nur in den ersten 2 bis 3 Jahren zusätzliche Wassergaben, danach erweisen sie sich in jeder normalen lehmig-humosen Gartenerde als erstaunlich robust im Umgang mit sommerlicher Trockenheit und Hitze.

Szechuan Pfeffer pflanzen

Unseren Szechuan Pfeffer liefern wir im Container. Containerpflanzen können das ganze Jahr über in den Garten gepflanzt werden. In den ersten 1 bis 3 Jahren helfen Sie dem Strauch, wenn Sie ihn bei sommerlicher Hitze zusätzlich giessen. Einmal eingewachsen verträgt er aber auch Hitze und Trockenheit sehr gut. Auch bei Kälte brauchen Sie sich nicht um Ihren eingewachsenen Strauch zu sorgen, denn an Winterhärte fehlt es den Szechuan Pfeffer Arten aus unserem Sortiment nicht. Schützen Sie aber die Pflanze im ersten Winter nach der Pflanzung trotzdem mit etwas Reisig oder Tannenzweigen.

Szechuan Pfeffer schneiden

An einem Standort mit voller Sonne entwickelt der Strauch einen schönen Wuchs ganz ohne Erziehungsschnitt. Szechuan Pfeffer wächst, je nach Betrachtungsweise, als grosser Strauch oder kleiner Hausbaum. Abhängig von der jeweiligen botanischen Art und ihrem Standort, wird er bei uns in Europa zwischen 3 m bis 7 m hoch. In Einzelstellung kann er einen Durchmesser von etwa 3 m bis 5 m erreichen.

Zanthoxylum gilt allgemein als sehr schnittverträglich und robust. Gerade wegen der Dornen kann ein Ast, der Ihnen den Weg versperrt, im Garten schnell mal stören. Das Entfernen ganzer Äste ist ebenso möglich, wie das Einkürzen eines Astes. Nach einigen Standjahren im Garten, verträgt Szechuan Pfeffer auch ein Verjüngungsschnitt ohne Probleme. Dieser Schnittverträglichkeit verdankt der Strauch seinem Einsatz als Bonsai. Die gärtnerische Erziehung von Szechuan Pfeffer zu Bonsai wird unter anderem durch einen regelmässigen starken Rückschnitt erzielt und entwickelt sich in Europa gerade zu einem wahren Trend.

Szechuan Pfeffer Arten – Die grosse Vielfalt

Szechuan Pfeffer kaufen kann eine Herausforderung werden, wenn Sie unerwartet mit der Vielfalt der Arten konfrontiert sind. Sprechen wir Europa und Amerika nämlich von Szechuan Pfeffer, fassen wir viele unterschiedliche Arten aus der Gattung Zanthoxylum in einem Begriff zusammen. Unsere rein kulinarische Bezeichnung 'Szechuan Pfeffer' ist sehr ungenau. Sie täuscht Eindeutigkeit vor, obwohl es tatsächlich eine beeindruckende Vielfalt an diversen Arten gibt. 
Erst ein Blick in die Botanik zeigt: Weltweit sind tatsächlich über 250 Zanthoxylum Arten bekannt. Für den Gewürzhandel sind vor allem die asiatischen Arten aus China, Indien, Vietnam, Korea, Thailand und Japan von Bedeutung. Allein in China wachsen 43 verschiedene Zanthoxylum Arten, davon sind 25 endemisch und kommen in keinem anderen Land vor.

In der chinesischen Region Szechuan, welcher der Szechuan Pfeffer seine kulinarische Bezeichnung verdankt, werden allein drei Zanthoxylum Arten für die Regionalküche genutzt. Jede der zum Würzen genutzten botanischen Zanthoxylum Arten bietet uns ihre ureigene Aromatik. Optisch sind sich alle Zanthoxylum Arten recht ähnlich und haben den gleichen hohen Zierwert.

Wenn Sie die Beeren für Ihre Küche nutzen, ist die Wahl der richtigen Zanthoxylum Art ein spannender Aspekt, der sich geschmacklich durchaus auswirkt. 

Szechuan Pfeffer für einen Waldgarten

Szechuan Pfeffer ist die ideale Nutzpflanze für den Einsatz in einem Waldgarten. Hinter dem aus der Permakultur heraus entwickelten Waldgarten-Konzept steht die Idee, Nutz- und Zierpflanzen nicht mehr in voneinander getrennten Bereichen des Gartens aufzupflanzen. Stattdessen setzt man Nutz- und Zierpflanzen in einem gemischten Miteinander. Das Pflanzschema eines Waldgartens ähnelt dabei dem Lebensraum Wald, und wird in Baum-, Strauch-, und Staudenschicht eingeteilt. Alle Schichten des Waldgartens bestehen dabei überwiegend aus Nutzpflanzen mit zusätzlichem Zierwert, um sich mit der Ernte aus allen Schichten selbst zu versorgen. Die Baumschicht hat die Aufgabe, den Boden zu beschatten und den Pflanzen in den darunter liegenden Schichten das Wachsen zu erleichtern. 

Ein Szechuan Pfeffer ist für die Baumschicht eine ideale Pflanze: Sie erfüllt die Aufgabe der Beschattung, hat einen hohen Zierwert rund um das Jahr, und bietet während der gesamten Vegetationsperiode eine sichere Ernte an Gewürzen und medizinisch wirksamen Blättern.

Soll der Szechuan Pfeffer in der Strauchschicht unter hohen Bäumen eingesetzt werden, empfiehlt sich die Art Zanthoxylum schinifolium, die in der lichtschattigen Strauchschicht ostasiatischer Wälder zuhause ist. 

Mit Szechuan Pfeffer wird der Waldgarten zu einer essbaren Landschaft, die in Nordamerika im Zusammenhang mit der Urban Gardening Bewegung auch als 'edible landscape' bezeichnet wird. Im Gegensatz zu den für die Baumschicht oft empfohlenen Obstbäumen braucht der Szechuanpfeffer keinen regelmässigen Schnitt. Seine Pflegeleichtigkeit hilft, den Pflegeaufwand des Waldgartens zu reduzieren. Und zu allem Glück dient die Pflanze im Frühjahr auch noch eine Insektenweide im Waldgarten.

Braucht Szechuan Pfeffer einen Befruchter?

Bei Szechuan Pfeffer, beziehungsweise Zanthoxylum, treffen wir auf zwei verschiedene botanische Fälle. Manche Arten sind einhäusig und brauchen keinen Befruchter an ihrer Seite. Zanthoxylum simulans gehört in diese Kategorie. Aber viele Arten der Gattung Zanthoxylum können auch anders, nämlich zweihäusig. Bei diesen Arten sind weibliche und männliche Blüten, die einander befruchten, nicht an ein und demselben Strauch. In solchen Fällen benötigen Sie weiblich und männlich blühende Pflanzen, damit die Sträucher Früchte ausbilden können.

Zanthoxylum acanthopodium, Zanthoxylum armatum und Zanthoxylum schinifolium sind zweihäusig.

Szechuan Pfeffer Verwendung in der Küche

Ohne den sinnlichen Geschmack exotischer Gewürze wäre die Kochkunst am Ende gar keine. Wenn Sie nicht nur gerne gärtnern, sondern auch gerne kreativ kochen, sind die asiatischen Arten unbedingt eine Empfehlung. 
Jede Zanthoxylum Art hat ihr ureigenes Aroma und prägt den Geschmack der Küche ihrer Herkunftsregion. Unter der Vielfalt der enthaltenen ätherischen Öle überwiegen die Zitrusnoten. Genauso vielfältig wie die Aromen in den Schalen der Gattung Zitrus sind auch die Zitrusnoten der verschiedenen Arten. Jeder Szechuan Pfeffer weist eine für ihn typische Komposition von Aromen auf – nur scharf ist er nicht. Um einem Gericht Schärfe zu verleihen, wird der Szechuan Pfeffer in Asien zusammen mit scharfen Chiliflocken in Öl angeröstet.

In der Küche werden meist die Fruchthüllen der Szechuan Pfeffers verwendet. Die vom Samen befreiten Fruchthüllen können Sie trocken in der Pfanne anrösten bis der Duft aus der Pfanne aufsteigt. Die angerösteten Fruchthüllen werden anschliessend im Mörser fein zerstossen oder in einer elektrischen Kaffeemühle pulverisiert. Üblich ist auch das Anrösten des Szechuan Pfeffers in Öl, zusammen mit weiteren Gewürzen wie Chili und Knoblauch, bevor dann Fleisch und Gemüse dazu gegeben werden. In Öl angebraten werden die frischen Beeren manchmal auch zum Schluss über das fertige Gericht gegeben. Auf diese Weise verleihen sie den Speisen zusätzliche Würze. 

Kulinarisch verwerten können Sie auch die Blätter des Strauches. Mit der Ernte des zarten Austriebs können Sie im April beginnen. Die ganzjährig geernteten Blätter des Szechuan Pfeffers werden ähnlich wie Lorbeerblätter eingesetzt und können einfach mitgekocht werden.

In Japan werden im Frühling die frischen jungen Blätter von Zanthoxylum piperitum geerntet. Diese frischen Triebe werden Kinome genannt und läuten den kulinarischen Frühling ein. Im Mai folgt dann in Japan die Ernte der als Hana Sansho bezeichneten duftenden Blüten von Zanthoxylum piperitum. 

Die junge urbane Küche in China experimentiert mit Szechuan Pfeffer in süssen Desserts und im Einsatz an der Cocktailbar.
Um die frischen Blüten, Früchte und Blätter in der Küche verwenden zu können, ist es unausweichlich, Szechuan Pfeffer im eigenen Garten auszupflanzen. Der eigene Strauch im Garten eröffnet Ihnen ein deutlich breiteres Würz-Spektrum, als wenn Sie nur auf die getrockneten Früchte im Gewürzhandel zurückgreifen können.

Szechuan Pfeffer für die chinesische Küche

Der Szechuan Pfeffer auf dem chinesischen Gewürzmarkt wird üblicher Weise unterschieden in roten Szechuan Pfeffer (chinesisch hong huajiao und teng jiao) und grünen Szechuan Pfeffer (chinesisch qing huajiao). Bei rotem Szechuan Pfeffer handelt es sich botanisch für gewöhnlich um die rot reifenden Beeren von Zanthoxylum bungeanum. 

Grüne Beeren liefern Szechuan Pfeffer Kultivare für den professionellen Anbau, insbesondere die Arten Zanthoxylum schinifolium und Zanthoxylum armatum. Wo regionale wild wachsende Vorkommen von Zanthoxylum simulans, Zanthoxylum piasezkii und anderen in der Natur zu finden sind, werden deren Beeren gerne ebenfalls für die Küche verwendet. 

Die Blätter von Zanthoxylum simulans werden in China 'Wilder Blumenpfeffer' (chinesich ye huajiao) genannt. Sie finden häufig zum Kochen von Fisch Verwendung. 

Wenn wir einen Blick auf das Szechuan Pfeffer Pflanzenangebot bei uns in Europa werfen, fällt auf, dass viele verschiedene Zanthoxylum Arten als der 'echte' Szechuan Pfeffer angeboten werden. Am häufigsten vertreten im europäischen Pflanzenhandel ist Zanthoxylum simulans.

Szechuan Pfeffer für die japanische Küche

Die japanische Küche verwendet zumeist die Art Zanthoxylum piperitum. Das Hauptanbaugebiet liegt am Mount Kurama in der Nähe von Kyoto. Dieser Pfeffer gilt als besonders hochwertig. Im Handel ist Zanthoxylum piperitum weltweit unter dem Namen 'Japanischer Pfeffer' erhältlich. Geröstet und gemahlen kommt er zusammen mit weiteren Gewürzen häufig als die berühmte scharfe Gewürzmischung 'Shichimi Togarashi' auf den Tisch. Wenn in Japan Frühling ist, werden die frischen Blüten und das junge Grün des Strauchs geerntet, und für Würzpasten wie 'Kinome' und 'Misansho' verwendet. Seltener als Zanthoxylum piperitum finden weitere Zanthoxylum Arten wie Zanthoxylum simulans in der Küche Japans Verwendung.

Weitere Arten für die kreative Küche

In Indonesien werden die in der Sonne getrockneten Beeren der Art Zanthoxylum acanthopodium bevorzugt und sind dort unter dem Namen 'Andaliman' bekannt. Im europäischen Handel findet sich dieser indonesische Szechuan Pfeffer auch als 'Indonesischer Zitronenpfeffer'. Die Bezeichnung Zitronenpfeffer weist auf die deutlichen Zitronennoten von Zanthoxylum acanthopodium hin. Er kommt auf der Insel Sumatra wild vor und wird als 'Szechuan Pfeffer aus Wildsammlung' in den Handel gebracht. Zanthoxylum acanthopodium keimt nur zufriedenstellend, wenn er den Verdauungstrakt einiger in Indonesien heimischer Vogelarten passiert hat. Daher ist er in Europa als Pflanze so gut wie nie im Handel und auch in seiner Heimat reserviert als ein kostbares Gewürz für hohe Festtage. 

Eine weitere sehr bekannte Art ist Zanthoxylum schinifolium. Sie wird in geringerem Umfang auch in Japan und China verwendet, ist jedoch eher typisch für die Küche in Korea. 

Von Pakistan bis Südasien ist Zanthoxylum armatum (syn. Z. alatum) heimisch, und wird dort meist als vor Ort wild wachsender Szechuan Pfeffer genutzt. Nepalesischer Szechuan Pfeffer (Zanthoxylum armatum) stammt im Handel meist aus Wildsammlung und wird dann 'Timut Pfeffer' genannt. Das Aroma erinnert deutlich an Limette und Grapefruit, und wird gerne zum Würzen von Fischgerichten und Früchten genutzt. In der modernen experimentierfreudigen Küche Europas kombiniert man ihn gerne mit Schokolade und fruchtigen Desserts.

Zanthoxylum acanthopodium, Zanthoxylum armatum und Zanthoxylum schinifolium sind zweihäusig und brauchen jeweils eine weibliche und eine männliche Pflanze in der Nähe, damit die Befruchtung der Blüten erfolgreich ist.

Die Wirkung als Medizin

Traditionell werden am häufigsten die frischen Blätter des Szechuan Pfeffers genutzt. In Frage kommen alle Zanthoxylum Arten, die jeweils regional verfügbar sind. Ein kräftiger Aufguss der Blätter dient als Fussbad und im ländlichen Raum Chinas traditionell sogar als pflegendes Bad für Babies. Die medizinische Wirkung der Bäder ist vielfältig. Sie können Juckreiz stillen, aber auch antimykotisch, antiviral und antibakteriell wirken. Als Tee aufgegossen und getrunken wirkt Szechuan Pfeffer bei Beschwerden des Verdauungstraktes und kann auch die Verursacher von Wurmerkrankungen töten. Um schmerzende Insektenstiche zu behandeln, werden die frischen Blätter direkt auf die betroffene Hautstelle aufgelegt.

Wirksame phytochemische Substanzen finden sich in den zum Würzen genutzten Samenhüllen, der Rinde und in den Wurzeln. Die traditionelle Volksmedizin in China nutzt Zanthoxylum bungeanum, Z. schinifolium und Zanthoxylum armatum nachweislich schon seit über 2000 Jahren als Heilpflanze. Die pharmakologischen Effekte von Zanthoxylum bungeanum wurden bereits im ShenNongBenCaoJing beschrieben, einer Monographie zur Traditionellen Chinesische Medizin aus der Han Dynastie. Weitere medizinische Schriften, wie die Zhenglei Bencao und das Kompendium Bencao Gangmu loben ebenfalls die medizinische Wirksamkeit von Zanthoxylum bungeanum. Die Wirkung wird beschrieben als wärmend, schmerzstillend, Juckreiz stillend und hochwirksam als Antidiarrhoikum.

Moderne pharmakologische Studien bestätigen die hohe medizinische Wirksamkeit von verschiedenen Zanthoxylum Arten. Dazu werden die jeweiligen Substanzen isoliert und hoch konzentriert angewendet. Sehr hoch dosierte isolierte Wirkstoffe in Präparaten könnten eventuell zu heftigeren Reaktionen Ihres Körpers führen. Wenn Sie aber frische Bestandteile des Szechuan Pfeffer aus Ihrem Garten nutzen, ist eine Überdosierung nicht möglich und unangenehme Nebenwirkungen nicht bekannt.

Szechuan Pfeffer ernten

Im Frühjahr erscheinen kleine grünlich-weisse duftende Blüten am Strauch, die unter anderem gerne von Hummeln bestäubt werden. Haben die bestäubenden Insekten ihre Arbeit getan, entwickeln sich aus den Blüten die würzigen Beeren. Sie können die Beeren sowohl im unreifen grünen Zustand während der Sommermonate ernten als auch vollreif in den Herbstmonaten von September bis November. Bei den verschiedenen Arten färben die Beeren in vollreifen Zustand meist von grün zu rot um. Den reifen Zustand der Beeren erkennen Sie aber nicht nur an ihrer roten Farbe, sondern auch daran, dass in den aufgeplatzten Beeren der schwarze Samen sichtbar wird.
Den Samen entfernen Sie besser vor dem Einsatz in der Küche, denn er ist bei den meisten Arten geschmacklos und hinterlässt ein unangenehm sandiges Gefühl beim Kauen.

Szechuan Pfeffer Ernte – Die richtige Lagerung

Ihren selbst geernteten Szechuan Pfeffer lagern Sie am besten kühl, dunkel und trocken. In gut schliessenden Gläsern aus braunem Apothekerglas oder Blechdosen ist die Ernte im Prinzip ewig lagerfähig, nur wird sich nach etwa einem Jahr das Aroma langsam verflüchtigen. Am besten rösten und mahlen Sie den Szechuan Pfeffer erst kurz vor seiner Verwendung zum Kochen.

Wie lässt sich Szechuan Pfeffer vermehren?

Mehr Freude an den sandig knirschenden Samen des Szechuan Pfeffers haben Sie, wenn Sie diese nicht mitessen, sondern zur Vermehrung nutzen. Dabei können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Samen ins Wasser geben und etwa 24 Stunden einwirken lassen
  2. Anschliessend das Wasser abgiessen und den Samen ein eine kleine Schüssel geben.
  3. Eine Tasse sauberen Sand zu den Samen in der Schüssel geben und miteinander vermischen
  4. Die Mischung in einen Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss füllen und verschliessen.
  5. Den Beutel mit der Sand-Samen-Mischung mit der verwendeten Art und Datum beschriften.
  6. Den Beutel mit der Sand-Samen-Mischung für etwa 3 Monate in den Kühlschrank legen. Die optimale Temperatur liegt bei 0-5° C.
  7. Nach der Kühlperiode die Sand-Samen-Mischung auf ein Aussaatgefäss mit Aussaatsubstrat geben und bei 15 bis 20° C aufstellen.
  8. Der Samen sollte in den kommenden Wochen langsam anfangen zu keimen. Die Vermehrung durch Aussaat von Szechuan Pfeffer erfordert Geduld und ist nicht immer erfolgreich.

Alternativ können Sie im Sommer etwa 30 cm lange halbverholzte Stecklinge von Ihrem Strauch abschneiden und in feuchtem Aussaatsubstrat oder sauberen Sand aufstellen, bis sich Wurzeln gebildet haben.

Ist Ihnen die Vermehrung nicht gelungen? Seien Sie nicht enttäuscht, denn erfolgreich vermehrte Szechuan Pfeffer Pflanzen können Sie ja auch in unserem Lubera Pflanzenshop kaufen.

Krankheiten und Schädlinge

Bei Szechuan Pfeffer Pflanzen in Europa sind bisher weder Krankheiten noch Schädlinge aufgetreten. Das mag an den zahlreichen ätherischen Ölen und pharmakologischen Wirkstoffen in allen Teilen der Pflanze liegen, die als pflanzeneigene Abwehr dienen.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Szechuan Pfeffer
Woher kommt Szechuan Pfeffer ursprünglich?

Szechuan Pfeffer wächst in den Bergwäldern Nepals, Chinas, Vietnams, Koreas oder Japans. Einige Arten wachsen auch an den Hanglagen des Himalaya Gebirges. Diese Sorten haben sich in europäischen Gärten als besonders winterhart erwiesen.

Ist Szechuan Pfeffer winterhart?

Jungpflanzen müssen in den ersten Jahren geschützt werden. Eingewachsen ist Szechuan Pfeffer bis ca. minus 20°C winterhart.

Wie viele Szechuan Pfeffer Arten gibt es?

Weltweit sind über 250 Zanthoxylum Arten bekannt. Allein in China wachsen 43 verschiedene Arten und 25 davon sind endemisch, kommen also in keinem anderen Land vor.

Muss man Szechuan Pfeffer schneiden?

Grundsätzlich nicht. Da Szechuan Pfeffer aber sehr schnittverträglich ist, schadet es nicht, wenn geschnitten wird. Einzelne Äste können ganz oder teilweise runtergeschnitten werden.

Kann man aus einer Szechuan Pfeffer Pflanze einen Bonsai machen?

Die Szechuan Pflanze ist sehr gut dazu geeignet und es entsteht ein wahrer Trend, Bonsaibäume aus Szechuan Pfeffer Pflanzen zu erziehen. Diese gärtnerische Erziehung wird unter anderem durch einen starken Rückschnitt erzielt.

Braucht Szechuan Pfeffer einen Befruchter?

Zanthoxylum simulans ist einhäusig und braucht keinen Befruchter. Andere Arten, wie z.B. Zanthoxylum acanthopodium und Zanthoxylum schinifolium sind zweihäusig und brauchen einen Befruchter.

Kann man Szechuan Pfeffer vermehren?

Ja, eine Vermehrung ist sowohl über Samen oder auch über Steckholz möglich.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Szechuan Pfeffer (0)