schliessen
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)Willkommen bei Lubera Deutschland.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Bambushecke

20 Artikel Filter
Sortierung
AKTION - Alle Pflanzenbestellungen sind aktuell versandkostenfrei.
Deshalb schnell sein und jetzt bestellen!

Kaufberater Bambushecke

BambusheckeBambushecken sind sehr beliebt, weil sie einfach, pflegeleicht und funktional sind, aber dabei auch sehr elegant wirken. Sie sind blickdicht und müssen auch nicht ständig in Form gehalten werden.

Bambus-Umfriedungen bleiben auch im Winter grün und schützen daher Ihre Privatsphäre das ganze Jahr über.

Zaubern Sie ein wenig asiatisches Flair in Ihren Garten und pflanzen Sie eine dichte, immergrüne Bambushecke. In unserem Lubera®-Gartenshop finden Sie eine grosse Auswahl an Bambusarten und Bambussorten, die für eine Hecke bestens geeignet sind. Der Bambus 'Fargesia' macht sich wegen seiner kompakten  Wuchsform und guten Schnittverträglichkeit besonders gut als Hecke, aber auch ein Phyllostachys-Bambus kann hierfür zum Einsatz kommen.

 

Die richtigen Sorten für Ihre Bambushecke

  • Für eine Hecke aus Bambus empfehlen wir Ihnen zum Beispiel die Sorten 'Standing Stone' und 'Campbell'.
  • Eine weitere beliebte Bambusart ist Fargesia nitida. Diese Bambussorte wächst schnell und dicht und verträgt auch einen schattigen Standort ohne Probleme.
  • Der Japanische Pfeilbambus (Pseudosasa japonica - mit Ausläufern) ist mit seinen grossen, dunkelgrünen Blättern und dekorativen Halmen ebenfalls für eine Heckenpflanzung geeignet.
  • Beliebte und gut geeignete Heckensorten sind auch Phyllostachys aureosulcata 'Spectabilis' und Phyllostachys aureosulcata 'Aureocaulis', die besonders winterhart und mit ihren gelbgrün gestreiften Halmen sehr dekorativ sind.

Eine Bambushecke pflanzen - so wird's gemacht

Bei der Pflanzung einer Bambus-Hecke soll zwischen den Pflanzen 1 Meter Abstand eingehalten werden. Wenn Sie die neue Hecke schneller blickdicht haben möchten, können Sie auch zwei Pflanzen pro Meter setzen. Aber natürlich ist es grundsätzlich sortenabhängig und benötigt ein wenig gärtnerische Fachberatung.  So reichen z. B. fünf Pflanzen des Löwenbambusses 'Simba' (Fargesia murielae) für eine 2,5 Meter-Hecke. Diese Sorte, wie alle Fargesia, bilden keine Wurzelausläufer und können schnell und ohne zusätzliche Rhizomsperre eingepflanzt werden. 

Wie Sie Ihre Bambushecke schneiden

Der stark wachsende Bambus benötigt auch als Heckenpflanze regelmässige Schneidemassnahmen, damit er in Form bleibt. 

Der beste Zeitpunkt zum Heckenschnitt beim Bambus

Grundsätzlich wird zwischen einem Korrekturschnitt und einem Hauptschnitt unterschieden. Der Korrekturschnitt muss im März erfolgen, bevor der Bambus seine neuen Blätter entwickelt. Der Korrekturschnitt beim Bambus wird nur dann gemacht, wenn Seitenzweige zu weit heraus wachsen oder einzelne Halme zu weit überhängen.

Der Hauptschnitt - falls notwendig - findet erst im Juli statt, wenn die neuen Halme ihr Wachstum beendet haben. Wenn Sie kein besonderer Fan von formalen Hecken sind, können Sie die Bambushecke eher auslichten als schneiden - d.h. es werden nur die alten, kranken und schwachen Halme entfernt. Zusätzlich schenken Sie dadurch den schönen, gesunden Halmen mehr Licht.
Für die Bambuspflanzen im Kübel wäre ein gelegentlicher Formschnitt ratsam. Im Garten wirkt Bambus am besten, wenn er lediglich einen Korrekturschnitt erhält wird und er im Übrigen frei wachsen kann.

Eine Bambushecke auslichten

Die höheren Bambusarten wirken am schönsten, wenn maximal 15 Halme pro Quadratmeter stehen. Die 4 bis 5 Jahre alten Halme sollten direkt über dem Boden abgeschnitten werden. Dadurch wird der gesamte Busch ausgelichtet.

Die abgeschnittenen Halme sind mit ein bisschen Fantasie eine gelungene Dekoration im Garten, denn die unzähligen Gartengegenstände lassen sich mit exotischen Bambushalmen auf originelle und einfache Art und Weise verkleiden. Besser ist es, wenn die Bambusrohre nicht direkt in die Erde gesteckt werden, sonst verfaulen sie sehr schnell. Aber natürlich lassen sich Bambustriebe auch funktionell als Gartenstützen nutzen. Wenn sie dann unten etwas faulen, ist das nicht so schlimm - nächstes Jahr gibt es bereits wieder neue.

Wenn Sie z. B. bei einer Fargesia-Pflanzung Ihre Hecke schmal halten möchten, müssen die Rhizome am Rand des Beets einmal pro Jahr vor dem Neuaustrieb im Frühling abgestochen werden. Für schmale Hecken ist der relativ schlanke, mehr in die Höhe als in die Breite wachsende Bambus Fargesia robusta ’Cambell’ ideal.
Dieses einmalige Abstechen pro Jahr reicht bei einer Phyllostachys-Pflanzung auf keinen Fall, hier braucht es eine dichte Rhizomsperre.

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
End of Season:
-45% auf Blütensträucher!