Stachelbeeren kaufen (18 Artikel)

Stachelbeeren kaufen rote Stachelbeere_pixabayWenn Sie heute bei Lubera® Stachelbeeren kaufen, werden Sie die schmackhaften, aromatischen und gesunden Früchtchen bald schon direkt vom Strauch geniessen können.

Weitere wertvolle Informationen über Stachelbeeren...
Sortieren:
Stachelbeere Easycrisp® Lady Sun (dornenlos)
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Easycrisp® Lady Sun (dornenlos)
Dornenlose gelbe Stachelbeere mit weicher Schale
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Topf ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
kräftiger Strauch im 5lt-Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stämmchen im 5 lt-Topf ¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Stachelbeere Easycrisp® Lady Late (dornenlos)
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Easycrisp® Lady Late (dornenlos)
Späteste dornenlose Stachelbeere,dunkelrote Beeren
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
kräftiger Strauch im 5lt-Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Kräftiges Stämmchen im 5 lt-Topf ¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Stachelbeere Crispa® Solemio®
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Crispa® Solemio®
sehr mehltautolerante Geschmacksexplosion
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
kräftige Pflanze im 5lt. Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeere Crispa® Darling®
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Crispa® Darling®
DIE Delikatess-Stachelbeere
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
kräftige Pflanze im 5lt. Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeere Crispa® Nibbling®
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Crispa® Nibbling®
Die aromatische Snack- und Topfstachelbeere
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Captivator (dornenlos)
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Captivator (dornenlos)
fast dornenlose rote Stachelbeere
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
kräftiger Strauch im 5lt-Topf ¤ 15,31
statt ¤ 15,95
Stachelbeere Crispa® Goldling®
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Crispa® Goldling®
Goldhaltig! Riesig!
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
kräftige Pflanze im 5lt. Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeere Easycrisp® Mr. Green® (dornenlos)
Zum Produkt
ab ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
Stachelbeere Easycrisp® Mr. Green® (dornenlos)
Die erste (fast) dornenlose Grüne!
lieferbar
Kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container ¤ 8,30
statt ¤ 8,65
kräftiger Strauch im 5lt-Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeeren Hochstamm Easycrisp® Lady Sun (dornenlos)
Zum Produkt
ab ¤ 22,03/Pfl. Stachelbeeren Hochstamm Easycrisp® Lady Sun (dornenlos) Dornenlose gelbe Stachelbeere mit weicher Schale
lieferbar
Kräftiger Hochstamm im 5 lt-Topf ¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Stachelbeeren Hochstamm Easycrisp® Lady Late (dornenlos)
Zum Produkt
ab ¤ 22,03/Pfl. Stachelbeeren Hochstamm Easycrisp® Lady Late (dornenlos) Späteste dornenlose Stachelbeere,dunkelrote Beeren
lieferbar
Kräftiger Hochstamm im 5 lt-Topf ¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Stachelbeere Easycrisp® Madame Sanssouci
Zum Produkt
¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeere Easycrisp® Madame Sanssouci
Späte, rote Stachelbeere mit ausgezeichneter Mehltautoleranz
lieferbar
kräftiger Strauch im 5L-Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeere Crispa® Greenling®
Zum Produkt
¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeere Crispa® Greenling®
Grüne Stachelbeere mit guter Mehltautoleranz
lieferbar
kräftiger Strauch im 5L-Topf ¤ 18,19
statt ¤ 18,95
Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Crispa® Goldling®
Zum Produkt
¤ 43,10
statt ¤ 44,90
Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Crispa® Goldling®
Goldhaltig! Riesig!
lieferbar
Luberissima Solitärpflanze im 14 L Topf ¤ 43,10
statt ¤ 44,90
Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Easycrisp® Lady Sun (dornenlos)
Zum Produkt
¤ 43,10
statt ¤ 44,90
Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Easycrisp® Lady Sun (dornenlos)
dornenlose, gelbe Stachelbeere mit weicher Schale
lieferbar
Luberissima Solitärpflanze im 14 L Topf ¤ 43,10
statt ¤ 44,90
Stachelbeerstrauch Luberissima Easycrisp® Lady Late (dornenlos)
Zum Produkt
¤ 43,10
statt ¤ 44,90
Stachelbeerstrauch Luberissima Easycrisp® Lady Late (dornenlos)
späteste dornenlose Stachelbeere, dunkelrote Beeren
lieferbar
Luberissima Solitärpflanze im 14 L Topf ¤ 43,10
statt ¤ 44,90
Mehrbeere Stachelbeere: gelbe UND rote dornenlose Stachelbeeren in einem Topf
Zum Produkt
¤ 20,11
statt ¤ 20,95
Mehrbeere Stachelbeere: gelbe UND rote dornenlose Stachelbeeren in einem Topf
Stachelbeere Easycrisp® Lady Sun (dornenlos) und Stachelbeere Easycrisp® Lady Late (dornenlos), Ribes uva-crispa
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Mehrbeere® Stachelbeere: gelbe UND rote grossfruchtige Stachelbeeren in einem Topf
Zum Produkt
¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Mehrbeere® Stachelbeere: gelbe UND rote grossfruchtige Stachelbeeren in einem Topf
Stachelbeere Crispa® Nibbling® und Stachelbeere Crispa® Solemio®, Ribes uva-crispa
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Crispa® Darling®
Zum Produkt
¤ 43,10
statt ¤ 44,90
Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Crispa® Darling®
DIE Delikatess-Stachelbeere
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Stachelbeeren

Sauer und hart war gestern - unsere modernen Züchtungen von heute sind süss und saftig, viele haben eine besonders weiche Schale und sind dank der dornenlosen Zweige kinderleicht und verletzungsfrei zu pflücken. Alle im Lubera®- Pflanzenshop angebotenen Sorten stammen aus der hauseigenen Züchtung, die sich neben der Mehltautoleranz und der Dornenlosigkeit vor allem auch die Dessert-Fruchtqualität auf die Fahnen geschrieben hat.

Wenn Sie also aus unserer grossen Auswahl gelbe, grüne oder rote Stachelbeeren kaufen, lässt sich der gefürchtete Stachelbeermehltau im Hausgarten sicher in Schach halten. Stachelbeeren gehören zur Gattung der Steinbrechgewächse, werden ähnlich wie die Johannisbeeren kultiviert und sind dabei sogar noch ein wenig anspruchsloser, da sie mehr Schatten vertragen. Und vor allem: Stachelbeeren sind viel grösser als Johannisbeeren. Stellen Sie sich einfach vor, Sie schieben sich eine grosse, süsse Stachelbeere in den Mund, Sie beissen drauf, der Saft quillt aus der geplatzten Fruchtschale, erfüllt Ihren ganzen Gaumen...nur Geschmack, Genuss und Saft! Diese Knackigkeit, diese Plötzlichkeit des Fruchterlebnisses kann keine andere Beerenfrucht (mit Ausnahme der Tafeltraube) bieten. Aber klar, wir sollten den Tag nicht vor dem Abend loben: Bevor Sie die Stachelbeere geniessen können, müssen Sie eine Stachelbeerpflanze kaufen und anbauen ;-)

 

Exklusive Stachelbeeren von Lubera® (Video)

Stachelbeeren kaufen grüne Stachelbeere Grüne Stachelbeere steht für sauer? Ein leider auch heute noch oft vorhandenes Vorurteil, das für unsere (beinahe) dornenlose Stachelbeere Easycrisp® Mr. Green® und die saftig aromatische Crispa® Greenling® ganz und gar nicht zutrifft. Mit beiden Sorten werden Sie Stachelbeeren kaufen, die eine ausgezeichnete Mehltautoleranz in ihren Genen haben und in voller Reife so süss sind, dass Sie die grossen, unbehaarten Früchte am besten gleich vom Strauch geniessen.

Gelbe Stachelbeeren: Man kann die auffällig grossen Früchte eigentlich auch, ohne zu übertreiben, als goldig bezeichnen. Jedenfalls erhält Ihr Beerengarten einen echten warmen Goldschimmer, wenn Sie unsere Crispa® Solemio® Stachelbeeren kaufen. Sehr süss wie auch unvergleichlich saftig kann das Naschvergnügen bei dieser delikaten mittelspäten Sorte schon mal zu regelrechten Geschmacksexplosionen führen. Bei allen gelben Sorten handelt es sich übrigens ausschliesslich um eigene Züchtungen von Lubera®, die als kräftig gewachsene Jungpflanzen im 1,3 bzw. 5-Liter-Container unser Haus verlassen.

Rote Stachelbeeren sind noch eine Portion beeriger und etwas fruchtiger. Unsere rote Stachelbeersorte Crispa® Darling® ist mit ihrem aufrechten gesunden Wuchs die wohl schönste Stachelbeerpflanze in diesem Farbton (mit exzellenten Toleranzen gegen Blattfallkrankheit und amerikanischen Mehltau) und die aromatischste noch dazu. Sie können auch viele andere rote Sorten Stachelbeeren kaufen, die dornenlos wie der Stachelbeere Captivator sind oder, wie die Crispa® Nibbling® Spinefree (einer Kreuzung aus Redeva und Hinnonmäki) auch als dekorative Topfpflanze auf einem sonnigen Fleckchen Ihrer Terrasse kultiviert werden können.

Video: Exklusive Stachelbeeren von Lubera

Stachelbeeren-Früchte oder Stachelbeeren-Pflanzen

Die Frage, ob man Stachelbeeren-Früchte beim Obsthändler erwirbt oder doch lieber gleich selber Stachelbeer-Pflanzen im eigenen Garten anbaut, ist schnell beantwortet. Stachelbeeren werden heute erwerbsmässig noch sehr beschränkt angebaut und sind auch nur in der kurzen Saison (und da auch nicht immer) im Supermarkt zu kaufen. Dazu kommt, dass im Erwerbsanbau bis heute vor allem die alten grossfrüchtigen Sorten des 19. Jahrhunderts angebaut werden, die es nicht nur geschmacklich mit unseren Gartensorten nicht aufnehmen können, sondern die vor allem sehr anfällig für Mehltau sind. Eine solche professionelle Stachelbeerplantage muss weit mehr als 10x gegen Mehltau gespritzt werden. Da ist es kein Wunder, dass der Anbau stark zurückgegangen ist, und dass auch die Konsumenten nicht gerade nach Stachelbeeren schreien. Letzteres aber zu Unrecht: Stachelbeeren sind letztlich nicht nur die grössten, sondern auch die erlebnisreichsten Früchte des Beerengartens.
Fazit: Da bleibt Ihnen gar nichts anders übrig, als selber Stachelbeeren zu pflanzen!

Welche Stachelbeersorten und Stachelbeer-Pflanzentypen sind die besten für mich?

Letztlich lässt sich der Entscheidungsprozess bis zum Stachelbeerenerwerb auf folgende Fragen runterbrechen, die zu beantworten sind:

  • Will ich eine Stachelbeerstämmchen kaufen – oder doch einen Strauch?
  • Wähle ich eine stachellose (spinefree) bzw. stachelarme Stachelbeersorte oder eine Stachelbeere im eigentlichen Sinne des Wortes (also mit Stacheln)?
  • Welche Farbe gefällt mir am besten und vielleicht auch noch: Welche Geschmacksvorlieben habe ich?

Stachelbeeren: Strauch oder Stämmchen kaufen

Wie bei vielen anderen Beerenobstarten trifft es auch auf Stachelbeeren zu, dass Beerensträucher in der Regel höhere Erträge bringen als Hochstämmchen (bei uns mit einem Stamm von 80 cm Höhe angeboten). Beerensträucher sind durch ihre Bodentriebe auch noch leichter zu verjüngen und sind langlebiger. Dennoch neigen auch viele Kunden, die Stachelbeeren kaufen, zu den Pflanzen mit Stammkronen, weil da auf Armeshöhe und ohne mühsames Bücken geerntet werden kann und weil die Stachelbeerhochstämme schon auch im Austrieb, in der Blüte und dann mit den gefärbten Früchten sehr attraktiv aussehen… Die Frage ‚Stachelbeeren-Hochstamm oder Stachelbeeren-Strauch kaufen‘ ist letztlich eine ästhetische Frage: Was gefällt Ihnen besser in Ihrem Garten. Bedenken Sie auch, dass mit Stachelbeerstämmchen im Garten sozusagen eine zweie Etage eingezogen werden kann, unter der Krone können nach 1-2 Etablierungsjahren problemlos auch Gemüse, Erdbeeren, Stauden etc. angepflanzt werden.

Stachellose oder dornige Stachelbeeren

Zunächst sei eine kleine und auch lustige Begriffsklärung erlaubt. Dornen sind eigentliche Pflanzenorgane, letztlich sind es zugspitzte, sozusagen nicht vollendete Triebe. Sie können auch meist nur mit der Scheere entfernt werden. Stacheln dagegen sind auf der äussersten Pflanzenschicht aufgesetzt Zusatzorgane, die meist leicht, wie bei der Rose abgestreift werden können. Rosen haben also keine Dornen, sondern Stacheln. Und Stachelbeeren haben, so leid es mir tut, keine Stacheln, sondern Dornen, die letztlich aus dem Trieb selber entstehen.

Aber zurück zur Frage: Soll ich nun eher dornenlose bzw. dornenarme Stachelbeeren kaufen und anpflanzen, oder ziehe ich die Stachelbeeren vor, die klassisch bedornt sind?
Die Antwort geht etwas anders, als man das vielleicht erwarten würde. Natürlich haben dornenarme Stachelbeeren (das ist unsere ganze Lubera® Easycrisp® Stachelbeerenfamilie) offensichtliche Vorteile, sie sind einfacher zu schneiden, angenehmer und vor allem unblutiger zu beernten und auch im Vorbeigehen zerstört man ganz sicher keine Jeans oder zerkratzt auch keine Beine… Aber dornenlose Stachelbeeren auf der einen Seite (z. B. Captivator Easycrisp®) und klassische Stachelbeeren auf der anderen Seite haben noch andere Vor- und Nachteile, die eindeutig verteilt sind. Dornenlose Stachelbeeren sind zunächst einmal eindeutig toleranter gegen den amerikanischen Stachelbeermehltau, ihre Toleranz ist eigentlich fast schon Immunität. Dies rührt daher, dass in diesen Sorten mehr amerikanisches Stachelbeerblut (das die Toleranz und die Dornenlosigkeit bringt) eingezüchtet worden ist. Klassisch dornige Stachelbeeren haben zwar heute in der Crispa®- Familie aus der Lubera-Züchtung eine sehr gute Toleranz gegen Mehltau, aber keine absolute Resistenz. Dafür sind die klassischen Crispa®-Stachelbeeren mit Dornen deutlich grösser als die dornenlosen Sorten und im Durchschnitt auch etwas besser schmeckend, obwohl er Unterschied da mit jeder Zuchtgeneration kleiner wird. – Wie soll man sich also entscheiden? Toleranz gegen Fruchtgrösse? Dornenlosigkeit gegen leicht bessere Fruchtqualität? Sie haben die Wahl.

Die Frage der Farbwahl

Diese Frage ist dagegen ganz einfach und schnell entschieden. Die Stachelbeerfarben sind so schön, so leuchtend und so unterschiedlich, dass, wenn immer möglich, unterschiedliche Farben gepflanzt werden sollten. Es lohnt sich ganz einfach optisch. Stachelbeeren sind AUCH Ziersträucher!

Die gelben Sorten, das ganz nebenbei, tragen in unserem Sortiment die grössten Früchte. Meiner Meinung nach haben die roten Stachelbeeren das beerigste, fruchtigste Aroma. Wobei auch gelbe und sogar gelbe Früchte sehr süss sein können, aber eben nicht die gleiche Fruchtigkeit ausbilden. Aber hier sind die Geschmäcker sicher und auch berechtigt sehr verschieden.

Vielleicht liegt ein weiteres wichtiges Kriterium bei der gewünschten späteren Verwendung der Beeren. Wenn Kinder mit im Haushalt wohnen, wären vorrangig süsse Sorten als Naschobst zu bevorzugen. Die ein wenig säuerlich schmeckenden Früchte eignen sich dagegen besser zur Herstellung von Fruchtsäften oder für die Marmeladenproduktion. Der tägliche Verzehr vollständig gereifter Beeren sollte bei Erwachsenen zwischen 150 und 200 Gramm pro Tag liegen, womit der Bedarf an Vitamin C zu 50 Prozent abgedeckt wäre. Bei guter Pflege und optimalen Standortbedingungen müssen sie zukünftig auf dem Markt sicher keine Stachelbeeren kaufen, da ein durchschnittlicher und schon etwas älterer Strauch meistens zwischen 3 bis 6 Kilogramm an Früchten tragen wird.

Stachelbeeren ernten

Wann sind Stachelbeeren reif, wann sollen sie geerntet werden? Je nach Verarbeitung und Verwendungszweck kann die Antwort unterschiedlich lauten. Noch nicht ganz reife Früchte eigenen sich wegen des höheren Säure- und Pektingehalts wunderbar zum Einmachen, für die Kompott oder Marmeladenzubereitung. Für den Frischgenuss dagegen sollte man bis zur vollen Reife warten. Wobei überreife Früchte, die bei sehr heissem Sommerwetter ganz schnell entstehen können, auch zu vermeiden sind, weil sie häufig einen unangenehmen Nebengeschmack (seifig) aufweisen.

Die frühe Ernte für Kompott und Marmelade hat noch einen anderen Vorteil: Besonders die Stachelbeerbäumchen werden auf diese einfache Art spürbar entlastet und werden im Anschluss besonders schöne und aromatische Beeren reifen lassen. Der durchschnittliche Kilo-Preis auf dem Wochenmarkt liegt bei frischen Stachelbeeren übrigens selten unter 4,00 Euro.

Standort und Bodenverhältnisse für Stachelbeeren

Bevor Sie Ihre neuen Stachelbeeren kaufen, muss zunächst die Platzfrage im Garten geklärt sein, denn die Sträucher erreichen bereits nach einigen Jahren bis zu einem Meter Breite. Über die passenden Filter ganz oben auf dieser Shopseite lassen sich die von Ihnen gewünschten Endgrössen der Sträucher und Bäumchen sehr einfach einstellen. Zwischen den einzelnen Büschen muss ein Mindestabstand von 100-150 Zentimetern berücksichtigt werden. Bei den Hochstämmchen, die im Idealfall durch ein Gerüst oder wenigstens einem Stützpfahl stabilisiert sein sollten, reichen 80 bis 130 Zentimeter Zwischenraum. Spätfrostlagen und Gebiete mit Staunässe sind als Standort für Johannisbeeren weniger günstig und den neuen Sträuchern bekommen auch extrem schattige Lagen in der Nähe von älteren Bäumen auf Dauer nicht gut. Von daher sind niedrige Gehölze in der Nachbarschaft, besonders in heissen Lagen, ideal als Standort. Der Halbschatten im Hochsommer hat vor allem auch den Vorteil, dass es während der Endreifezeit der Stachelbeeren weniger zu Sonnenbrand (auf den Früchten) kommt. Was den Boden anbelangt, sollte schwere Erde und vernässte Böden unbedingt vermieden werden. Achten Sie daher, wenn Sie Stachelbeeren kaufen und pflanzen, auf einen nährstoffreichen, möglichst humosen Boden, der natürlich auch über die Zugabe von eigenem Kompost oder von fruchtbarer Erde Nr. 2 aufgebessert werden kann. Ein besonders gutes Wachstum der Pflanzen wird bei einem pH-Wert zwischen 6 und 7 erreicht.

Stachelbeeren kaufen und richtig pflanzen

Wie alle unsere kräftigen und gesunden Containerpflanzen dürfen auch die Stachelbeeren ganzjährig in die Gartenerde. Vermieden werden sollten Pflanzungen unmittelbar nach tagelangem Dauerregen wie auch bei anhaltendem Bodenfrost.

Egal, welche der unten beschriebenen Erziehungsmethoden Sie bevorzugen, das Einpflanzen nach dem Stachelbeeren kaufen unterscheidet sich nur unwesentlich. Benötigt wird eine ca. zwei spatenstichtiefe Grube, die wenigstens doppelt so gross sein muss wie der Topfballen. Danach nehmen Sie die Pflanze aus dem Container heraus und reissen den Wurzelballen vor dem Eingraben mit einer Gartenkralle oder einem Schraubendreher rundherum auf, da der Strauch oder das Stachelbeerstämmchen durch diesen völlig ungefährlichen Eingriff besser und schneller anwachsen wird. Beachtet werden muss, dass Sträucher so tief versenkt werden, dass sie jetzt noch mit einer vier bis fünf Zentimeter dicken Erdschicht (bei Spindeln genügt ein Zentimeter) bedenkt werden können, die sich am Ende mit dem Gartenboden auf gleich hohem Niveau befindet.

Stachelbeeren, die als Spindeln erzogen werden sollen und auch Hochstämme werden höher gepflanzt, hier liegt nur eine sehr dünne Schicht des Mutterbodens über dem Wurzelballen. Der Grund dafür ist leicht zu finden: Bei den Stachelbeersträuchern wünschen wir möglichst viele frische Bodentriebe (die aus den eingegrabenen Triebteilen entstehen können), bei Spindel und Hochstamm möchten wir möglichst wenig Bodentriebe...

Erziehung und Schnitt der Stachelbeerpflanzen

Stachelbeerpflanzen lassen sich auf unterschiedliche Art kultivieren. Die bekannteste und wohl einfachste Variante ist die Erziehung als Strauch; wenn Sie dagegen Wert auf allerbeste Fruchtqualität legen, wäre eine Pflanzung als Spindel die allererste Wahl.

Erziehung als Spindel

Mit dieser etwas arbeits- und materialaufwendigen Methode kommen Sie, für den Fall, dass Sie gleich mehrere Stachelbeeren kaufen, in relativ kurzer Zeit zu einer sehr repräsentativen Hecke. Bei ordentlichen Bodenverhältnissen und einer regelmässigen Pflege erreichen Stachelbeerspindeln bereits nach zwei bis drei Jahren eine recht imposante Höhe zwischen 150 und 170 Zentimeter. Wie in der folgenden Zeichnung dargestellt, werden bei dieser Erziehungsform bereits bei der Pflanzung nur die stärksten Triebe verwendet und während der Folgezeit Stück für Stück am Gerüst oder dem einzelnen Holzpfahl festgebunden.

Stachelbeeren kaufen Spindelerziehung Lubera hilft

Erziehung als Strauch

Wenn genügend freier Platz im Garten vorhanden ist, macht es Sinn, wenn Sie verschiedenfarbige Stachelbeeren kaufen. Damit lassen sich nicht nur die naturgemäss meist unterschiedlichen Geschmacksrichtungen aller Familienmitglieder unter einen Hut bringen. Diese gelb-grün-rote Farbkombination hat, während die Beeren im Sommer reifen, auch optisch einen einzigartigen Reiz. Haben Sie sich für einen oder mehrere Sträucher entschieden, werden anlässlich des ersten Pflanzschnitts vier bis sechs der stärksten Triebe am Strauch belassen, während die Übrigen abgeschnitten werden. Während des Vollertrags kommen die Pflanzen mit sieben bis zehn Trieben aus, ansonsten kann genau so verfahren werden, wie es unsere unten stehende Zeichnung darstellt.

Stachelbeeren kaufen Straucherziehung Lubera hilft

Erziehung als Stämmchen

Unsere Hochstamm Stachelbeeren kaufen viele Kunden, die nur ein sehr beschränktes Platzangebot in ihrem Garten haben und in ihrem Garten gleichsam eine zweite Etage einziehen möchten. Denken Sie bitte daran, dass Sie die Unterbepflanzung erst nach einem Standjahr des Stämmchens beginnen, so hat der Hochstamm mehr Zeit, sich zu etablieren. Die -Attraktiven Stachelbeer-Hochstämmchen mit einer Stammhöhe von 75-85cm eignen sich auch ausgezeichnet als pflegeleichte Kübelpflanzen.

Den richtigen Schnitt des Stachelbeerenhochstamms kann man sich so vorstellen, dass er ganz ähnlich abläuft wie der Schnitt eines Strauchs eine Etage tiefer: Alte abgetragene Triebe werden auf Stummel entfernt, neue Triebe werden belassen, wenn sie sehr lang sind zur Stabilisierung auch einmal um einen Drittel eingekürzt.

Stachelbeeren kaufen Stammerziehung Lubera hilft

Stachelbeeren düngen

Wenn Sie bei uns im Shop Stachelbeeren kaufen, legen Sie am besten gleich noch einen Kübel Frutilizer® Volldünger Plus mit in den Warenkorb, denn nach dem Einpflanzen der Sträucher sind 50 bis 100 Gramm hilfreich für einen guten Start der Jungpflanzen. Je nach konkreten Bodenverhältnissen bei Ihnen vor Ort empfehlen wir weitere Düngergaben im März und Mitte Mai (je 50 bis 60 Gramm) sowie nochmals kurz vor der Ernte Ihrer Früchte (10 bis 15 Gramm). Das Düngerniveau ist wie bei den Johannisbeeren eher hoch, um so möglichst viel frisches, neues Wachstum anzuregen. Denn wie auch die Johannisbeeren, die ja auch zur Gattung Ribes gehören, tragen auch die Stachelbeeren am jungen, 2-4jährigen Holz die grössten und besten Früchte.

Stachelbeeren schneiden

Wie die anderen Ribes-Sträucher (also Vierbeeren, rote Johannisbeeren, Schwarze Johannisbeeren) brauchen auch die Stachelbeeren einen regelmässigen Schnitt. Sollten Sie heute zu ersten Mal eine Stachelbeere kaufen, so erklärt Ihnen Lubera-Gründer Markus Kobelt das Einsetzen und den Pflanzschnitt in einem kurzen Video. Hauptziel dabei ist, von innen nach aussen eine offene Struktur im Gehölz zu schaffen, damit Luft, Licht und Feuchtigkeit zwischen Blüten- und Erntezeit kontinuierlich zirkulieren können. Da Stachelbeeren am jüngeren Holz tragen, müssen die Zweige und Seitentriebe, ähnlich wie bei den Johannisbeeren, regelmässig zurückgeschnitten werden. Die einzelnen Arbeitsschritte für Sträucher, Spindeln und Hochstämmchen erklären wir Ihnen in unserem Artikel 'Stachelbeeren schneiden', den sie im Gartenbuch finden. Hie ist vor allem wichtig, dass die Grundüberlegung beachtet wird: Stachelbeeren wie Johannisbeeren müssen reativ stark gedüngt und geschnitten werden, um mehr Wachstum zu erzeugen. Nur so ist das Vergreisen der Pflanze zu verhindern, nur so gibt es die besten, grössten und meisten Früchte. Schneiden nimmt der Pflanze nicht etwas weg, sondern erleichtert sie. Krankheitserregern und deren Ausbreitung kann so gleichsam nebenbei mit relativ geringem Aufwand wirkungsvoll begegnet werden. Auch wenn Sie bei Lubera Stachelbeeren kaufen, die bereits von Hause aus eine hervorragende Krankheitstoleranz besitzen, gänzlich auszuschliessen ist ein Schädlingsbefall aber dennoch nicht. Daher haben wir für den Fall der Fälle einen Beitrag vorbereitet, der Sie mit einigen speziellen Massnahmen zur Früherkennung und Prophylaxe von möglichen Pflanzenkrankheiten der Stachelbeeren vertraut macht.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Stachelbeeren (7)

Gartenstory 22.04.2018 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (1) Antwort schreiben
Endlich Stachelbeeren
Wie bei vielen der Freizeitgärtner gehen auch meine Gedanken an Stachelbeeren bis zum Garten meiner Oma zurück. Ich habe diese Früchte geliebt. Später meinte ich, mit dem Mehltau sei dieses Thema erledigt. Durch Zufall bin ich auf Lubera gestoßen und es gab wieder Hoffnung auf diese leckeren Früchte im Garten. Gleich die zuerst gesetzten Pflanzen, Flavia und Solemio , gaben Kostproben ihrer leckeren Früchte. Jetzt, ein weiteres Jahr später, stehen im Garten verschiedene Lubera-Stachelbeeren: rot, gelb, grün - früh, mittel, spät - Busch und Stämmchen. Ein typischer Naschgarten eben. U n d: ich habe sie noch nicht alle ! Auch mein Garten hat natürlich Grenzen. Aber zurück zur Qualität von Lubera. Alle Stachelbeeren haben den Winter gut überstanden, treiben kräftig aus und bringen Blüten. Berechtigte Hoffnung auf Früchte inklusive. Danke Lubera aus Mitteldeutschland
Antwort (1)
Frage 08.06.2011 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Stachelbeeren Easycrisp LadySun/dünne Triebe-kleine Beeren und Crispa Flavia/vie
Etwas Feedback zu Ihren Lubera Stachelbeeren:
Ich habe eine Easycrisp LadySun und Crispa Flavia.
Siehe Fotos.
Easycrisp wächst lang und dünn, mit vielen Trieben aber spärlich Beeren. Flavia ist nur halb so groß, ist dafür über und über mit Beeren besetzt das sich die Zweige biegen - die Beeren sind auch leider deutlich kleiner sind.
Beide sind in gleicher Erde mit gleich großen Kübeln am Balkon.

Wie bringe LadySun zu mehr Beeren und weniger Wachstum?
Soll ich bei Flavia nächster Jahr Beeren ausdünnen?

Optimaler Schnitt? Seitentriebe im Frühjahr einkürzen oder besser ein paar volle Triebe bis zum Boden entfernen?

...und wie immer, ganz wichtig, wie erkenne ich wann die Beeren reif sind :-)
Antwort (2)
Frage 24.06.2010 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Weshalb trägt mein Stachelbeerbaum keine Blätter?
Guten Tag, warum trägt mein Stachelbeerbaum nur Früchte hat aber KEINE Blätter. Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort Tschüß G. Thiesler
Antwort (1)
mehr anzeigen