Erigeron, Berufkraut (3 Artikel)

ErigeronDie Feinstrahlaster bereichert vom Frühsommer bis in den Herbst hinein sonnige Plätze aller Art. Ob im Staudenbeet, entlang von Rabatten und Wegen oder unter Bäumen und Sträuchern: Die Vertreter der Gattung Erigeron, auch Berufkräuter genannt, sind pflegeleichte Stauden, die bezaubernde Strahlenblüten mit gelber Mitte ausbilden und insbesondere in der Gruppe ihre Wirkung entfalten.

Weitere wertvolle Informationen über Erigeron - Feinstrahlaster...
Sortieren:
Erigeron karvinskianus 'Blütenmeer'
Zum Produkt
ab ¤ 3,53/Pfl. Erigeron karvinskianus 'Blütenmeer' Spanisches Gänseblümchen
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,93
statt ¤ 4,09
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 14,88
statt ¤ 16,36
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 28,22
statt ¤ 32,72
Erigeron speciosus 'Azurfee' (gen)
Zum Produkt
ab ¤ 3,36/Pfl. Erigeron speciosus 'Azurfee' (gen) Garten-Feinstrahl
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,73
statt ¤ 3,89
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 14,21
statt ¤ 15,56
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 26,88
statt ¤ 31,12
Erigeron speciosus 'Rosa Juwel'
Zum Produkt
ab ¤ 3,36/Pfl. Erigeron speciosus 'Rosa Juwel' Garten-Feinstrahl
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,73
statt ¤ 3,89
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 14,21
statt ¤ 15,56
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 26,88
statt ¤ 31,12

Weitere Informationen über Erigeron - Feinstrahlaster

Mit ihrem buschigen Wuchs, der niedrig oder mittelhoch ausfallen kann, sind sie ein romantischer Begleiter im Bauern- oder Steingarten und harmonieren wunderbar mit Rosen oder Hortensien.

Erigeron ist ein stolzes Mitglied der Asterngewächse. Während die verwandte Herbstaster leuchtende Akzente zum Saisonfinale setzt, zeigt die Feinstrahlaster bereits im späten Frühjahr ihre feinen Blütenblätter. Oftmals remontiert sie nach einem bodentiefen Rückschnitt willig. Auch als Schnittblume in der Vase ist sie eine Augenweide, sofern bereits geöffnete Blüten gepflückt werden. Bienen und Schmetterlinge lieben Erigeron – die Pflanzen sind deshalb auch eine wundervolle Ergänzung im Naturgarten.

Beetstaude, Bodendecker und dekorative Topfpflanze

Niedrige wachsende Sorten machen im Beetvordergrund eine gute Figur. Auch in Pflanzgefässen aller Art auf Balkon und Terrasse sind sie äusserst hübsch anzusehen. Die höher wachsenden Berufkräuter lassen sich mit anderen Stauden bestens kombinieren, wie etwa mit dem Sonnenhut (Rudbeckia), der Flammenblume (Phlox), dem Sonnenauge (Heliopsis) oder verschiedenen Ziergräsern. Erigeron ist relativ trockenheitsverträglich, fühlt sich aber in einem frischen Boden wohler.

  • Erigeron karvinskianus 'Blütenmeer' trägt auch den Namen Spanisches Gänseblümchen, Mexikanisches Berufkraut oder Karwinskis Feinstrahl. Es ist eine liebreizende Gruppenstaude, die einen dichten Blütenteppich ausbildet. Fällt die kalte Jahreszeit mild aus, erweist sich die Pflanze als winterhart. Ansonsten ist sie eher kurzlebig, samt sich jedoch gerne aus. Die aparten Blüten zeigen sich zunächst in Weiss und erröten beim Abblühen. An sonnigen Hauseingängen, Treppenaufgängen, Mauern und im Blumenkasten wirken sie sehr zierend.
  • Der Feinstrahl 'Azurfee' (Erigeron speciosus) ist eine aufrechte, buschig wachsende Staude, die etwa 60 Zentimeter hoch wird, und ab Juni schöne, blauviolette Blüten bildet. Bis in den August hinein blüht die zauberhafte Pflanze unablässig. Die sommergrünen Blätter sind dunkelgrün und lanzettlich. Sie schmückt gerne Bauerngärten und naturnahe Bepflanzungen. Die Sorte weist eine gute Winterhärte auf.
  • Die zahlreichen feinen Strahlenblüten von Erigeron speciosus 'Rosa Juwel' lassen die buschige Pflanze filigran wirken. Der rosarote Farbton bildet einen schönen Kontrast zu dem leuchtenden Blütenmittelpunkt. Mit einer Wuchshöhe von 60 bis 70 Zentimetern eignet sie sich bestens für das Staudenbeet und erweist sich dort auch ohne Winterschutz als frosthart.

Wissenswertes über Erigeron

Zur Gattung Berufkraut (Erigeron) gehören etwa 400 Arten, wovon die meisten Stauden sind und aus Nordamerika stammen. Aufgrund der Ähnlichkeit und Verwandtschaft mit den Astern tragen Berufkräuter auch die Bezeichung Feinstrahlastern. Ihre Korbblüten sind typisch für die Familie der Asterngewächse (Asteraceae).

Eine Wuchshöhe von etwa 60 Zentimetern erzielen vor allem die Hybriden von Erigeron speciosus. Die weiss blühenden Arten und Sorten bleiben kleiner und erinnern ein wenig an buschig wachsende Gänseblümchen. Erigeron karvinskianus wird deshalb auch Spanisches Gänseblümchen genannt. Ursprünglich stammt es aus Mittelamerika, wo es an felsigen Standorten wächst.

Die Blüten der Berufkräuter sind ungefüllt oder gefüllt. In letzterem Fall erscheinen die Zungenbüten in zwei Reihen.

Der Gattungsname Erigeron setzt sich aus den griechischen Wörtern "eri" (früh) oder "erio" (wollig) und "geron" (Greis) zusammen. Dies ist auf die weißen Haare der Früchte zurückzuführen, die nach der Blüte erscheinen. Das sommergrüne, lanzettliche Laub ist je nach Art und Sorte leicht gezähnt oder glattrandig und erscheint auf einem kurzen Stiel.

Der geeignete Standort

Alle Feinstrahlastern mögen einen sonnigen Platz mit einem mässig nährstoffreichen, gut durchlässigen Boden. Der Boden bzw. die Topferde sollte nie ganz austrocknen - dauerhaft feucht sollte er aber auch nicht sein. Böden mit einem hohen Lehmanteil sollten mit Sand aufgelockert werden. Da Berufkräuter Winternässe nicht vertragen, sind sie in Hochbeeten gut aufgehoben, die über einen guten Wasserabfluss verfügen.

Das Spanische Gänseblümchen verträgt vorübergehende Trockenheit recht gut, weshalb es auch auf Mauern oder im Steingarten gut gedeiht. Der ideale Pflanzabstand beträgt 30 Zentimeter.

Pflege des Berufskrauts

Die beste Pflanzzeit ist das Frühjahr, eine Pflanzung im Herbst ist jedoch ebenfalls möglich. Vor der Pflanzung kann etwas reifer Kompost in die Erde eingearbeitet werden. In Trockenzeiten sollte durchdringend gegossen werden.

Das regelmässige Ausputzen verwelkter Blüten sorgt für einen reichen Flor. Um das Auseinanderfallen höherer Sorten zu vermeiden, können diese mit einem Staudenring gestützt werden. Für eine zweite Blüte im Spätsommer sollten Sie die Erigeron speciosus-Hybriden nach dem ersten Flor bodentief abschneiden – so remontieren sie zuverlässig. Optional kann vor dem Winter nochmals ein tiefer Rückschnitt erfolgen.

Düngen Sie nur sparsam, da eine Überdüngung (vor allem zu viel Stickstoff) zu einer ausbleibenden Blüte führen kann.

Da ein Berufkraut im Alter stark verholzen kann und dann auch die Blütenpracht nachlässt, ist eine Teilung nach 2 bis 3 Jahren empfehlenswert.

Überwinterung im Topf oder Kübel

Wenn die Feinstrahlaster als Balkonpflanze verwendet wird, ist ein Winterschutz des Pflanzgefässes ratsam. Die Staude zieht im Winter ein und treibt im Frühjahr erneut aus. Ein isolierter Topf kann an einem geschützten Ort im Freien verbleiben. Alternativ kann man die Gefässe in der Garage oder im Keller (kühl) überwintern. Komplett austrocknen sollte die Pflanzerde auch in der kalten Jahreszeit nicht.

FAQ - Häufige Fragen zum Berufkraut - Erigeron
Ist die Feinstrahlaster (Erigeron) winterhart?

In der Gattung Erigeron gibt es verschiedene Arten und Sorten. Erigeron karvinskianus, das Spanische Gänseblümchen, ist nur in milden Lagen und auf einem durchlässigen Boden winterhart. Die Hybriden von Erigeron speciosus überstehen den Winter im Garten problemlos.

Wie überwintert man das Spanische Gänseblümchen?

Erigeron karvinskianus, das Spanische Gänseblümchen, kann in wintermilden Gegenden in einem isolierten Pflanzgefäss an einer geschützten Stelle (im Aussenbereich) überwintert werden. In einem strengen Winter ist es empfehlenswert, die Pflanze an einem kühlen Ort im Innenbereich aufzustellen.

Wuchert das Spanische Gänseblümchen?

Das Spanische Gänseblümchen, Erigeron karvinskianus, samt sich gerne reichlich aus und kann dadurch tatsächlich lästig werden. Es ist deshalb ratsam, Verblühtes rechtzeitig zu entfernen.

Wie schneidet man die Feinstrahlaster nach der Blüte zurück, so dass sie nochmal blüht?

Die Feinstrahlaster (Erigeron speciosus-Hybride) wird direkt nach der Blüte bodennah zurückgeschnitten. So treibt diese einige Zeit später wieder aus und zeigt eine Nachblüte.

Verträgt Erigeron speciosus (Berufkraut) auch Halbschatten?

Das Berufkraut (die Feinstrahlaster) gedeiht am besten in der Sonne, ein lichter Halbschatten wird jedoch ebenfalls toleriert. Fällt der Standort zu schattig aus, werden nur wenige Blüten gebildet.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Erigeron - Feinstrahlaster (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.