Schnittlauchsamen (4 Artikel)

SchnittlauchsamenAus unseren Schnittlauchsamen ziehen Sie die unverzichtbaren Grüne-Sauce-Röhrchen, verfeinern mit ihrem milden zwiebelartigen Geschmack Eierspeisen, Salate sowie zahlreiche Milchprodukte. Aus den Samen entwickeln sich mehrjährige Pflanzen, die sehr ausdauernd wachsen und je nach Sorte Höhen zwischen 10 und 50 cm erreichen können. 

Weitere wertvolle Informationen über Schnittlauchsamen...
Sortieren:
Schnittlauch
Zum Produkt
¤ 1,75 Schnittlauch Schnittlauch
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 1,75
Schnittlauch, Saatplatte
Zum Produkt
¤ 3,09 Schnittlauch, Saatplatte Schnittlauch
lieferbar
Saatplatte ¤ 3,09
Schnittlauch BIO
Zum Produkt
¤ 1,75 Schnittlauch BIO Schnittlauch BIO
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 1,75
Schnittlauch BIO
Zum Produkt
%
¤ 2,93
statt ¤ 3,45
Schnittlauch BIO
Ausdauernder, feinröhirger Schnittlauch mit langer Ernteperiode.
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Schnittlauchsamen kaufenUnterirdisch entwickeln sich die bis zu gut 10mm grosse Zwiebelchen, die über Tochterzwiebeln einen immer grösser werdenden Horst bilden. Die grüngrauen Laubblätter des Schnittlauchs, die an Grashalme erinnern, haben eine röhrenförmige Struktur, sind innen hohl und fallen bereits beim Schneiden durch ihren typisch lauchigen, doch auch dezenten Geruch auf.

Inhaltsverzeichnis

Schnittlauchsamen kaufen im Lubera Pflanzen-Shop – Ihre Vorteile

Aus den heute bekannten mehr als 300 Arten der Gattung Lauch (Allium), zu der auch so prominente Vertreter wie Küchenzwiebeln, Knoblauch oder Bärlauch gehören, haben sich im Laufe der Zeit mehrere Schnittlauchsorten herausgebildet, die unter der botanischen Bezeichnung Allium schoenoprasum zusammengefasst werden. Wenn Sie Samen von Lubera kaufen, erwarten Sie bei der bekannt hohen Qualität unserer Saatgutprodukte gleich mehrere ertragreiche und geschmacksstarke Sorten, die sich für unterschiedliche Anbauvarianten eignen.

Die Vorteile für Sie:

  • Sehr gute und konstant wiederkehrende Wuchseigenschaften über mehrere Jahre;
  • Problemloser Anbau auf guten Mischböden sowohl an sonnigen wie halbschattigen Standorten möglich;
  • Die schnellwüchsigen Schnittlauchsamen bilden feinröhrige Laubblätter, die sich durch ihr besonders feines Aroma auszeichnen;
  • Je nach Sorte sind Aussaat und Pflanzung von Schnittlauch neben dem Freiland auch in genügend grossen Balkonkästen, Pflanzkübeln auf Terrassen oder umgeben von guten Nachbarn (wie Dill, Petersilie, Tomaten und Erdbeeren) auf Hochbeeten möglich;
  • Dank ihrer filigranen Halme und den auffälligen rosafarbenen bis dezent violetten Blüten, hat Schnittlauchsamen bei Lubera kaufen auch einen optisch sehr dekorativen Effekt für die attraktive Gestaltung Ihres Gartens;

Unser Tipp: Lassen Sie’s doch mal die Kleinsten machen! Schnittlauchsamen säen ist mit unserer kinderleicht in die Erde zu setzenden Samenplatten für Ihre Jüngsten bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis und ein Foto für’s Familienalbum wert.

Schnittlauchsamen sind Kaltkeimer

Beim Säen muss berücksichtigt werden, dass es sich bei diesen Pflanzen um sogenannte Kaltkeimer handelt. Im Gegensatz zu den meisten Küchenkräutern, die Lichtkeimer sind, braucht es bei der Aussaat für den Lauchanbau Dunkelheit und Keimtemperaturen zwischen 5 und 10 °C. Sie können die Aufzucht daher wesentlich beschleunigen, indem Sie die Sämereien für Ihren Schnittlauch im Kühlschrank keimen lassen. Die noch verschlossenen Beutel werden dazu einfach eine Woche lang ins Gemüsefach gelegt und anschliessend ausgesät.

Schnittlauch und seine Anforderungen an den Boden

Der optimale Standort befindet sich auf einer sonnigen bis halbschattigen Fläche im Garten oder auf dem Balkon. Das ansonsten erfreulich pflegeleichte Kraut verlangt nach einem humosen Boden, der aus lehmig sandigen Bestandteilen bestehen soll. Dieser Mischboden muss möglichst einen pH-Wert zwischen 6 und 7 haben und darf – wie bei Alliumgewächsen üblich – nicht zur Staunässe neigen. 

Wann  Schnittlauchsamen aussäen

Je nach zu erwartender Wetterlage vor Ort kann mit der Aussaat im Haus ab März bzw. Anfang April als Direktsaat ins Freiland begonnen werden. Das Saatgut kommt reihenweise (Abstand 20 cm) oder punktuell verteilt in die Erde, wobei letztere Methode besonders gut geeignet ist, um büschelweise angeordnete Schnittlauchhorste zu entwickeln, die winterhart sind und sich später ausgezeichnet zur Vermehrung nutzen lassen. Bereiten Sie den Boden vor dem Säen gründlich, idealerweise durch spatentiefes Umgraben sorgfältig vor und arbeiten Sie dabei etwas Kompost, abgelagerten Stallmist oder Hornspäne mit ein. 

Schnittlauchsamen aussäen: Wie geht es genau

Beachten Sie bei der Aussaat, dass Schnittlauch um so feinröhriger (und damit würzkräftiger) heranwächst, desto dichter der Samen jetzt auf der zuvor vollständig ebenen und glatt geharkten Oberfläche verteilt wird. Wenn das Saatgut gleichmässig ausgestreut ist, wird es im Anschluss mit einer zwei bis drei Zentimeter dicken Erdschicht abgedeckt. Nach zwei bis drei Wochen sollten sich die ersten Schnittlauchtriebe zeigen. 

Schnittlauch säen und pflanzen - die wichtigsten Tipps für den Schnittlauchanbau

In der folgenden Zusammenfassung zeigen wir nochmals die wichtigsten Tipps für die Schnittlauch-Kultur

  1. Suchen sie einen sonnigen bis maximal halbschattigen Platz mit humusreichem Untergrund;
  2. Graben Sie die Aussaatfläche vollständig um und arbeiten Sie dabei etwa abgelagerte Komposterde zur Aufwertung der Pflanzerde mit ein;
  3. Vorhandene Erdklumpen werden nun noch mit der Hand vollständig zerkleinert, bevor Sie die gesamte Fläche glattharken;
  4. Die Samen werden jetzt gleichmässig auf dem Boden verteilt. Unser Tipp: Diese Arbeit erledigt sich wesentlich leichter, wenn die Aussaat zuvor mit ein wenig feuchtem Sand und etwas Humus gemischt wurde.
  5. Sieben Sie eine zwei bis drei Zentimeter dicke Schicht aus Gartenerde über die frisch bestellte Fläche; alternativ können Sie die Abdeckerde auch zwischen ihren beiden Handflächen zerreiben, so dass sie gleichmässig fällt.
  6. Bei sehr kalter Witterung ist es sinnvoll, die Aussaatfläche mit Zeitungspapier abzudecken. Da feuchtes Treibhausklima während der Keimung unerwünscht ist (Fäulnisbildung und Schimmelpilze) verwenden Sie dafür bitte keine Kunststofffolie.

Was ist beim Schnittlauch ernten zu beachten?

Je nach Witterung sowie der verwendeten Schnittlauchsamen Sorten sind jetzt um die sechs Wochen Geduld gefragt. Und: Auch wenn die frischen Halme von den noch sehr jungen Schnittlauchpflanzen bereits im ersten Sommer erntereif sind, ist beim Schnitt zugunsten eines möglichst kräftigen Wachstums noch etwas Zurückhaltung zu empfehlen. Ab dem zweiten Standjahr ist ohnehin mit weitaus höheren Erträgen zu rechnen und der jetzt wesentlich stabilere Schnittlauch verträgt dann auch regelmässig einen etwas kräftigeren Schnitt. Jedenfalls, solange die Pflanze noch nicht geblüht hat. Schneiden Sie daher ab dem zweiten Standjahr regelmässig bis auf zwei oder drei Zentimeter über dem Boden und von aussen nach innen, da neue Triebe vorrangig aus der Mitte wachsen. 

Unser Tipp zur Schnittlauchernte: Besonders aromatisch wirkt der Geschmack von Schnittlauchhalmen, wenn die Blütenstände vor ihrem Aufbrechen abgetrennt werden. Damit bleibt die markante Zwiebelwürze im Halm und die Pflanze muss keine unnötige Energie in die Blütenbildung stecken.

Schnittlauchsamen als Topfkultur

Generell fühlen sich Lauchpflanzen auch im Topf pudelwohl, wenn nur ihr Pflanzbehälter gross genug ist und viel Erde fasst. Auf dem vollsonnigen und viel zu warmen Fensterbrett der Küche sollten sie aber weder als Keimlinge noch als kräftig treibende Jungpflanzen ihren Stammplatz haben. Säen und pflanzen Sie daher möglichst in grossen Töpfen oder Balkonkästen, die mit frischem und hochwertigem Substrat gefüllt sind und ausreichend Nährstoffe enthalten. Danach brauchen Schnittlauchsamen im Topf einen halbschattigen bis sonnigen, aber niemals vollsonnigen Standort. Für die Anzucht im Haus bevorzugen sie daher am besten ausschliesslich ungeheizte und kältere Plätze. Vermeiden Sie darüber hinaus das Austrocknen der Pflanzerde, indem das Substrat unter Vermeidung von Staunässe (Drainageschicht am Topfboden einarbeiten) regelmässig feucht gehalten wird. Alle zwei bis drei Jahre sollten Sie Schnittlauchpflanzen umtopfen und bei Bedarf ein jeweils etwas grösseres Pflanzgefäss verwenden, womit Ihnen zusätzliche Düngergaben erspart bleiben. 

Wichtige Pflegetipps für die Schnittlauchkultur

  • Wässern: Während von der Aussaat bis zur Bildung der ersten grünen Hälmchen eher Zurückhaltung beim Wässern gefragt ist, brauchen die Jungpflanzen schon einen etwas grosszügigeren Schluck aus der Kanne. Das gilt besonders bei Schnittlauchpflanzen im Garten, die allerdings vorzugsweise in den sonnenarmen Früh- oder Abendstunden und direkt über dem Wurzelbereich gegossen werden. Vermeiden Sie dabei unbedingt Staunässe, die rasch zu einer Gelbfärbung der Halme und den Verlust ihrer Würzkraft führt. Bei der Topfkultur kann ein Wasserüberschuss schnell zum Absacken der Halme führen, sodass auf eine gute Drainage in den Pflanzgefässen (Perlit, Lava oder Blähton) geachtet werden muss.
  • Düngung: Lauchgewächse wie Schnittlauch haben einen hohen Bedarf an Nährstoffen, besonders wenn sie regelmässig geschnitten werden. Zum Vegetationsstart in den Frühling empfehlen wir eine ordentliche Portion Kompost, die leicht eingehackt wird;  über den Sommer je nach Bodenverhältnissen ein bis zwei zusätzliche Gaben unseres Frutilizer® Saisondünger Plus; alternativ kann auch je eine Handvoll von Frutilizer ‚Natürlich‘ eingesetzt werden; die getrockneten Schafwollepellets geben ihre Nährstoffe – vor allem Stickstoff und Kali  sowie Spurenelemente) innerhalb von 2-4 Monaten ab.

Schnittlauchsamen kaufen oder Schnittlauch selbst vermehren?

Wer bei seiner Aussaat alles richtig gemacht hat, wird nach spätestens drei Jahren überrascht feststellen, dass die Pflanzen im Erdreich recht rustikale Horste gebildet haben, die sich ausgezeichnet zur Vermehrung durch Teilung eignen. Der ideale Zeitpunkt einer pflanzenschonenden Trennung ist der späte Herbst. Nachdem die noch vorhandenen Blätter abgeerntet und die unterirdischen Schnittlauchbüschel vorsichtig mit den Händen ausgegraben sind, werden sie lediglich zerteilt und bei Bedarf noch ein wenig ausgedünnt. Für die Winterbevorratung in der Küche können sie einfach in Töpfe umgepflanzt werden und bilden im Haus bereits einige Wochen später erste junge Triebe. Beschleunigen Sie den Austrieb noch ein wenig, indem Sie den Schnittlauchtopf bei Nachtfrost doer einfach Wintertemperaturen für einige Tage ins Freie bringen. Die Halme werden zwar wenig später verwelken, aber bei Zimmerwärme (max. 20 °C) rasant frisch austreiben. Selbstverständlich können die zur Vermehrung von Schnittlauch abgetrennten Horste auch sofort ins Freiland umgesetzt werden - mit ähnlichem Wachstumsstart, sobald die Sonne zum nächsten Frühling wieder den Boden erwärmt. 

Gefahren durch Pflanzenkrankheiten und Schädlinge an der Schnittlauchkultur

Dass Schnittlauch von Schädlingen heimgesucht wird, ist äusserst selten. Ungünstige Umstände können gelegentlich zum Schnittlauchrost führen, einem Pilz, der allerdings ursächlich auf Pflegefehler (hauptsächlich zu geringe Pflanzabstände) schliessen lässt. Bei einem Befall hilft nur, dass sie den gesamten befallenen Bestand radikal zurückschneiden- und dann gesund wieder aufbauen Was Schädlinge anbelangt, sind Schnittlauchpflanzen dagegen nahezu vollständig immun. Als Nutz- und Ziergewächse besitzen sie sogar eine schädlingsabwehrende Wirkung, die auf Senfölen mit stark aromatischem Duft beruht, wobei Käfern, Gärfliegen und anderem Getier bereits die Lust zum Anflug vergeht. Schnittlauch duftet und schmeckt eben nicht, um uns Menschen zu erfreuen, sondern um die Frassfeinde fernzuhalten.

FAQ
Wie kann die Blütenbildung bei Schnittlauch Pflanzen verhindert werden?

Damit Würzkraft und Aroma der Halme erhalten bleiben, müssen die (völlig ungiftigen) Blüten rechtzeitig, also, bevor sie sich öffnen, abgeschnitten werden.

Lässt sich auch der eigene Samen der Pflanzen verwenden?

Abgesehen davon, dass Blätter, Blüten und Schnittlauchsamen essbar sind, können Sie die kleinen kugligen Kapselfrüchte in den Blüten selbstverständlich auch für die Aussaat und Anzucht neuer Lauchpflanzen nutzen. Für die Blütenbildung und auch für die Ausreifung der Samen baucht die Pflanze allerdings ziemlich viel Energie, die dann den Trieben und Blättern fehlt.

Wie viele Balkonkästen brauche ich für die Schnittlauchsaatplatten etwa?

Lassen Sie beim Auslegen zwischen den Platten einen Abstand von wenigstens zehn Zentimeter, sodass ein 80 cm breiter Balkonkasten für eine Portion Schnittlauchpflanzen Samen ausreichen wird.

Bleibt der Schnittlauchgeschmack auch nach dem Trocknen?

Der Trocknungsprozess zerstört das Aroma fast vollständig, sodass Schnittlauch grundsätzlich frisch verzehrt werden soll. Ebenso schädlich für die Würzkraft und die Inhaltsstoffe der Halme ist im Übrigen auch das Mitkochen in zubereiteten Speisen.

Mein Schnittlauch ist unansehnlich und sieht aus wie gerupft. Was ist zu tun?

Solange die Pflanzen noch grüne Triebe bilden, sollte noch ausreichend Wuchskraft in den Wurzeln stecken. Ansonsten müssten Sie besser neuen Schnittlauchsamen kaufen. Versuchen Sie vorher einfach einen Radikalschnitt bis auf einen oder zwei Zentimeter über den Boden.

Wie lange müssen die Samen im Kühlschrank vorkeimen?

Am besten geht’s, wenn sie vier bis fünf Tage möglichst trocken im Gemüsefach aufbewahrt werden.

Funktioniert die Aussaat von Schnittlauch auch auf lehmigen Böden?

Mischen Sie beim Umgraben etwas mehr Sand und Kompost unter, damit die Erde durchlässiger wird. Bei zu viel Lehm am Standort könnte angestaute Nässe problematisch für die sich bildenden Zwiebelchen werden, die keine Feuchtigkeit vertragen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Schnittlauchsamen (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.