Robinie kaufen (4 Artikel)

Robinie kaufenWenn Sie eine Robinie kaufen, erhalten Sie einen anspruchslosen Strauch oder Baum mit einem wunderschönen Blütenflor.

Weitere wertvolle Informationen über Robinie...
Sortieren:
Scheinakazie, Zwerg-Korkenzieher-Akazie 'Twisty Baby'
Zum Produkt
¤ 23,95
statt ¤ 24,95
Scheinakazie, Zwerg-Korkenzieher-Akazie 'Twisty Baby'
Robinia pseudoacacia 'Twisty Baby' - dieses Baby muss man einfach liebhaben!
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5L Topf ¤ 23,95
statt ¤ 24,95
Scheinakazie 'Casque Rouge'
Zum Produkt
¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Scheinakazie 'Casque Rouge'
Robinia pseudoacacia 'Casque Rouge' mit eleganten, langen Blütentrauben
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Korkenzieher-Robinie 'Tortuosa'
Zum Produkt
¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Korkenzieher-Robinie 'Tortuosa'
Robinia pseudoacacia 'Tortuosa' mit verdrehten Trieben
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Borstenakazie 'Macrophylla'
Zum Produkt
¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Borstenakazie 'Macrophylla'
Robinia hispida 'Macrophylla' mit rosa Blüten
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Robinie

Die Scheinakazie, wie die Robinie auch genannt wird, bietet im Garten einen imposanten Anblick. Sie formt eine malerische Krone aus und bringt zum Teil äusserst dekorative und dazu noch süsslich duftende Blüten hervor, die im Herbst von erbsenartigen Hülsen abgelöst werden. Auch die von der Sonne durchschienenen, grazilen Fiederblätter an den überhängenden Zweigen verzaubern den Betrachter.

Robinien sind ausgesprochen hitze- und trockenheitsverträglich, zeigen oft eine beachtliche Wuchsgeschwindigeit und kommen auch mit mageren Böden zurecht. Ihre kunstvollen, traubigen Blütenstände in Weiss oder Purpurrosa sind eine hervorragende Bienenweide - der so genannte Akazienhonig ist bei näherer Betrachtung vor allem auf das besonders reichhaltige Nektarangebot der Robinia zurückzuführen. Vertreter mi einem korkenzieherartigen Wuchs zeigen zudem einen tollen Winteraspekt, blühen dafür aber etwas weniger üppig.
Entdecken Sie die Robinien-Vielfalt bei Lubera! In unserem Sortiment haben wir für Sie attraktive Sorten zusammengestellt, die jeden Garten bereichern.

 

Robinie kaufen - duftende Blüten und schöne Wintersilhouette

Im Lubera-Angebot finden Sie Robinien in unterschiedlichen Formen und Wuchshöhen. Hier ein paar Sortenbeispiele aus unserem Shop:

  • Die Sorte 'Casque Rouge' entfaltet sich als Grossstrauch oder kleiner Baum und begeistert mit einer Fülle auffälliger purpur- bis violettroter Blütentrauben,
  • die Borstenrobinie Robinia hispida 'Macrophylla' zeigt beeindruckend grosse Blütenstände in Karminrosa und bleibt mit etwa 2 Metern Wuchshöhe verhältnismässig klein. Ihre Rinde ist mit interessanten, roten Borsten dicht besetzt.
  • die dornigen Zweige der Korkenzieherrobinie Robinia pesudoacacia 'Tortuosa', die zu einem mittelgrossen Baum werden kann, wachsen in bemerkenswerten Kurven. Im Alter zeigt sich die schöne, schirmartige Krone und die Äste hängen malerisch vom Baum.

Wissenswertes über die Scheinakazie

Robinie kaufenDie Gattung Robinia gehört zu den bekannten Schmetterlingsblütlern innerhalb der Familie der Hülsenfrüchte. Mit der Akazie sind Robinien übrigens nicht verwandt -  es besteht lediglich eine Ähnlichkeit in Bezug auf die gefiederten Blätter und Dornen.
Im Zentrum des ursprünglichen Verbreitungsgebiets, den Appalachen in Nordamerika, ist die Gewöhnliche Robinie (Robinia pseudoacacia) eine Pionierbaumart - sie ist mittlerweile auch sehr häufig wildwachsend in Europa zu finden. Auch die Borstige Robinie (Robinia hispida) ist als Strauch in den USA beheimatet. Viele Robinien bilden Dornen aus, die in den Blattachseln wachsen. Das Gehölz wächst zunächst meist mit kurzem Stamm, der im Laufe der Jahre verzweigt. Mittlerweile gibt es einige veredelte Sorten im Handel.
Robinien beginnen mit dem Laubaustrieb erst relativ spät im Frühjahr, die Blütezeit findet in der Regel von Mai bis Juni statt.
Typisch sind die langen Samenhülsen. Im Frühherbst sind die Samen reif, und die Hülse öffnet sich. Die Samen bleiben bis zu 30 Jahre keimfähig!
Durch ihre Fähigkeit, Stickstoff mithilfe wurzelbewohnender Rhizo­bium-Arten (Bakterien) zu binden, versorgt sich der Baum selbst mit dem wichtigen Nährstoff.

Standort

Wenn Sie eine Robinie kaufen, sollten Sie ihr einen sonnigen Standort im Garten zuteilen, aber auch ein halbschattiger Standort wird toleriert. In Bezug auf die Bodenbeschaffenheit ist eine Robinie nicht wählerisch. Sie gedeiht auf sandigen oder lehmigen Böden. Lockere, gut durchlüftete Böden, die auch nährstoffarm sein können, werden bevorzugt. Höhere pH-Werte werden favorisiert, aber in diesem Punkt zeigt sie sich auch tolerant. Generell sollte das Gehölz eher trocken stehen und ungedüngt. Denn wächst es aufgrund einer guten Nährstoffversorgung zu schnell, wird das eigentlich zähe Holz spröde. Weiterhin sollte eine Robinie möglichst windgeschützt gepflanzt werden, da ihr Holz leider mit zunehmenden Alter ebenfalls etwas brüchig wird.
Wichtig zu wissen: Robinien brauchen relativ viel Raum, insbesondere die Sorte 'Tortuosa'. Eine etablierte Robinie wieder zu entfernen, kann problematisch werden. Selbst ein gefällter Baum hinterlässt aktive Wurzelausläufer, so dass evtl. auch der Wurzelstock entfernt werden muss. Verletzen Sie möglichst nie das Wurzelsystem, da dies die Ausbildung von Ausläufern fördert.

Robinie pflanzen und pflegen

Das Pflanzloch sollte etwa die doppelte Grösse des Wurzelballens aufweisen. Wässern Sie die Robinie in der Zeit nach der Pflanzung regelmässig. Durch die Fähigkeit, Stickstoff aus der Luft zu fixieren, ist die Robinie im Lauf der Zeit gewissermassen selbstdüngend. Da sie zudem trockenheitsverträglich ist, benötigt eine gut eingewachsene Robinie kaum Pflege.

Robinie kaufen - der passende Schnitt

Robinien sind schnittverträglich und können bei Bedarf auch radikal eingekürzt werden. Allerdings wird so auch oft die Ausläuferbildung angeregt - insofern sollte man den Platzbedarf beim Pflanzen grosszügig kalkulieren, um später wenig schneiden zu müssen. Schneiden Sie alle Robinien-Sorten, bis auf Robinia hispida, am besten im Frühjahr.
Bei Robinia hispida 'Macrophylla' sollten Sie erst im Sommer zur Astschere greifen, denn im Frühjahr steigt im Gehölz der Saft -  der Strauch würde beim Schneiden "bluten".

Giftigkeit

Vor allem die Rinde von Robinien ist leider giftig, etwas weniger die Samen und Blätter - die Blüten sind ungiftig. Pferde knabbern gern an der Rinde, was eine Gefahr darstellt. Nach einem Verzehr kann es beim Menschen zu Bauchschmerzen und Übelkeit kommen.
Nichtsdestotrotz wird die Pflanze auch als Heilpflanze und sogar für kulinarische Zwecke genutzt. Aus den Blüten lässt sich z. B.  ein Tee zubereiten oder sie werden in einem Pfannkuchenteig ausgebacken.
Nicht zur Nachahmung empfohlen: Es soll Indianerstämme in Nordamerika gegeben haben, die die giftige rohe Wurzelrinde als Brechmittel einsetzten.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Robinie (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.