Melonen Samen (7 Artikel)

Melonen Samen Rote Wassermelone Blacktail Mountain Lubera PflanzenshopNoch sind Melonen Samen und Melonen Anbau im Garten nicht wirklich en vogue, man verlässt sich zu sehr auf das Supermarktangebot und verpasst so eine Kultur, die beim selber Anbauen einen grossen Mehrwert bringen kann, da die Früchte ganz ausreifen können. Melonen Samen stellen eine überaus delikate wie auch gesunde Snackvariante dar.

Weitere wertvolle Informationen über Melonen Samen...
Sortieren:
Zuckermelone 'Fiesta F1'
Zum Produkt
¤ 3,55 Zuckermelone 'Fiesta F1' Cucumis melo 'Fiesta F1'
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 3,55
Zuckermelone 'Ancien' BIO VK
Zum Produkt
¤ 4,89 Zuckermelone 'Ancien' BIO VK Cucumis melo 'Ancien' Bio
lieferbar
Saatguttütchen ¤ 4,89
Honigmelone M01 BIO
Zum Produkt
¤ 3,70 Honigmelone M01 BIO Leckere Honigmelone mit guter Freilandeignung und tollem Aroma.
lieferbar
Saatguttütchen mit 12 Korn ¤ 3,70
Wassermelone 'Sugarbaby' rotfleischig
Zum Produkt
¤ 2,19 Wassermelone 'Sugarbaby' rotfleischig Citrullus lanatus 'Sugarbaby' rotfleischig
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Wassermelone M 11 (Blacktail Mountain) BIO
Zum Produkt
¤ 3,70 Wassermelone M 11 (Blacktail Mountain) BIO Frühreife und besonders leckere Wassermelone, die auch im Freiland gelingt.
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Honigmelone Cantaloup Charentais BIO
Zum Produkt
¤ 3,70 Honigmelone Cantaloup Charentais BIO Leckere Honigmelone mit guter Freilandeignung und tollem Aroma.
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Honigmelone M02 (Oka du Quebec) BIO
Zum Produkt
¤ 3,70 Honigmelone M02 (Oka du Quebec) BIO Leckere Honigmelone mit guter Freilandeignung und tollem Aroma.
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere wertvolle Informationen zu Melonen Samen

Melonen Samen Zuckermelone Honigmelone Lubera PflanzenshopWir bringen es bei den leckeren Durstlöschern auf einen jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 4,23 kg – fast nichts davon wird aus den eigenen Gärten stammen. Da kommt auch eine sehr grosse Menge an Kernen zusammen, die vermutlich und völlig unverdienterweise grösstenteils im Abfall gelandet sind.

Melonen Samen kaufen – die Auswahl im Lubera Pflanzenshop

Mittlerweile ist für den Anbau in unseren Breiten eine grosse Auswahl von Melonensorten und Melonensamen verfügbar, die sich sowohl für eine Kultivierung im Freiland als auch für den Anbau im Gewächshaus eignen. Dabei haben wir es mit verschiedenen Reifezeiten zu tun, wodurch sich insbesondere der Anbau mehrerer Sorten lohnt, um sich im Sommer über eine grosse und geschmackliche Vielfalt an süssen Melonenfrüchten zu freuen. Mit einer wärmespeichernden Hauswand oder Gartenmauer im Rücken gedeihen sie besonders gut und wenn ihnen dazu noch ausreichend Platz für die Ausbreitung ihrer Ranken zur Verfügung steht, wird sich Melonen Samen kaufen auf alle Fälle lohnen.

Lubera Melonen Samen im Überblick:

Melonen Sorte Erntezeit Besonderheiten
Wassermelone 'Sugarbaby' (Citrullus lanatus 'Sugarbaby') August bis September purpur-rotes, süsses und aromatisches Fruchtfleisch; Gewicht der Früchte ca. 1,5 kg, schnellwachsend bei gutem Klima
Wassermelone 'M 11' ('Blacktail Mountain') BIO (Citrullus lanatus 'M11') Juli bis September altbewährte, sicher wachsende Sorte mit dunkelrotem Fruchtfleisch, werden zwischen 3 und 6 kg schwer
Zuckermelone 'Fiesta F1' (Cucumis melo 'Fiesta F1') August bis Oktober die sehr süssen, etwa 1 kg schweren Früchte haben ein intensiv orangefarbenes Fruchtfleisch, leichte Verfärbung bei Erntereife
Zuckermelone 'Ancien' BIO VK (Cucumis melo 'Ancien') August bis September zuckersüsse saftige und aromatische Früchte, gut für den Bioanbau geeignet
Honigmelone 'Cantaloup Charentais' BIO (Cucumis melo 'Cantaloup Charentais') Juli bis September zart orangefarbenes Fruchtfleisch mit dünner grün-gelb gestreifter Schale, Fruchtgewicht ca. 800 Gramm
Honigmelone 'M01' BIO (Cucumis melo 'M01') Juli bis September gelblich grün gestreifte Schale mit Rippen, Fruchtfleisch gelb-orange und sehr aromatisch, 10 bis 15 cm grosse, max. 1 kg schwere Früchte
Honigmelone 'M02' (Oka du Quebec) (Cucumis melo 'M02') Juli bis September frühe und sehr ertragssichere Sorte mit grüner, stark gerippter Schale, tief orangefarbenes und sehr aromatisches Fruchtfleisch, Gewicht der Früchte ca. 1 kg

Wenn Sie mehrere Sorten Melonen Samen kaufen, lässt sich die Erntesaison auf ca. vier Monate verlängern, sodass Sie die leckeren und gesunden Durstlöscher von Juli bis Oktober geniessen können.

Melonen Samen pflanzen – welche Sorte ist die beste?

Bei den weltweit um die 800 verschiedenen Sorten mit jeweils unterschiedlichen Farben, Grössen und Geschmäckern wird zwischen vier grundsätzlichen Melonenarten unterschieden:

  1. Wassermelonen: Aus dem Handel kennen wir sie mit ihrer rundum grünen, glatten Schale und dem roten Fruchtfleisch. Bei hohem Wasseranteil schätzt man an warmen Sommertagen nicht nur ihren süssen Geschmack, sondern auch die angenehme Frische und Saftigkeit. Ebenso charakteristisch bei dieser Sorte fallen die unzähligen schwarzen Melonen Samen auf, die über das gesamte Fruchtfleisch verteilt sind.
  2. Zuckermelonen: Sie sind geschmacklich intensiver, aber ein wenig süsser als Wassermelonen, wobei ihr gelbliches, weisses, orangefarbiges oder je nach Sorte auch grünes Fruchtfleisch von seiner Konsistenz etwas fester ist. Die Melonen Samen liegen mittig in den Früchten und lassen sich vor dem Verzehr sehr leicht mit einem Löffel auskratzen.
  3. Honigmelonen: Sie ist die bekannteste Zuckermelone, die mitunter auch als „Gelbe Kanarische Melone“ geläufig ist und fällt mit einem besonders intensiven und süssen Aroma auf. Markant für diese Sorte ist das grünlich-weisse bis zart orangefarbene Fruchtfleisch unter einer gelben-grünen Schale.
  4. Netzmelonen oder als Synonym auch Cantaloup-Melonen: Als eigene Gattung unter den Zuckermelonen weist ihre Schale eine charakteristische Netzmusterung auf, wobei das weisse bis leicht grünliche Fruchtfleisch auffällig süss schmeckt. 

Warum sich Melonen Samen einpflanzen hierzulande lohnt

Einen durchgängig warmen Standort vorausgesetzt sind diese stark rankenbildenden mediterranen Gewächse pflegeleichte Selbstläufer, was ihren Wuchs anbelangt. Gerade während der langen und intensiven Sommerperioden in den letzten Jahren ist deutlich geworden, dass sich der Melonenanbau auch hierzulande rentiert. Und die Klimaprognosen lassen erwarten, dass wir damit im Garten in den kommenden Jahren ebenfalls Erfolg haben werden.

Unser Tipp: Lassen Sie sich beim Melonen pflanzen und kultivieren nicht ausschliesslich von den Grossfrüchtigen verführen, sondern setzen Sie auch auf kleinere Sorten, die deutlich früher reifen und allererste Wahl für unsere Regionen sind.

Honigmelone sind gesund (Inhaltstoffe je 100 Gramm Fruchtfleisch)

Darüber hinaus haben Melonen einen hohen gesundheitlichen Wert und sind wesentlich mehr als nur normale Durstlöscher, wie die folgende Übersicht zeigt

  • Energie: 54 kcal
  • Kohlenhydrate: 12 Gramm
  • Mineralstoffe: Natrium (20 mg), Kalium (310 mg), Kalzium (15 mg), Magnesium (15 mg), Phosphat (25 mg), Eisen (0,2 mg), Zink (0,2 mg),
  • Vitamine: Beta-Carotin (4.700 µg), Vitamin E (0,1 mg), Vitamin B1 (0,06 mg), Vitamin B2 (0,02 mg), Vitamin B6 (0,06 mg), Folsäure (30 µg), Vitamin C (30 mg)

Melonen pflanzen, kultivieren und ernten – so gelingt's im Garten

Der Anbauerfolg dieser mediterranen Früchte ist im Besonderen von der richtigen Standortauswahl abhängig. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle, den idealen Zeitpunkt für das Auspflanzen im Freien zu treffen, da Melonen Pflanzen extrem kälteempfindlich sind und demzufolge immer auf der Fensterbank vorgezogen werden sollten. Als Faustregel gilt, dass sich in Gegenden, wo der Weinanbau gelingt, auch Melonen durchaus erfolgreich kultivieren lassen. In klimatisch besonders rauen Regionen baut man sie allerdings besser im Gewächshaus an. Im Freiland brauchen sie einen windgeschützten, warmen und sonnigen Platz, an dem die Rankenbildung der Gewächse ungehindert ablaufen kann und sich der Boden am Morgen möglichst schnell erwärmt. Darüber hinaus lieben die Starkzehrer eine lockere Bodenstruktur und nährstoffreiche wie auch sehr humose Gartenerde am Standort, in die vor dem Auspflanzen reichlich abgelagerter Kompost eingearbeitet wurde.

Melonensamen aussäen – wie genau geht das?

Mit dem geschützten Vorziehen im Haus kann ab Ende März bis in den April hinein begonnen werden. Bevor Sie die Anzuchttöpfe mit den Melonen Samen keimen lassen, weichen Sie die Kerne über Nacht in lauwarmes Wasser oder Kamillentee ein. Damit gelingt es dem empfindlichen Keim wesentlich einfacher, die inzwischen verhärtete Schale dieser recht grossen Samenkörner zu durchbrechen. Nachdem die Aussaattöpfe am Folgetag mit einer möglichst hochwertigen und nährstoffreichen Pflanzerde befüllt sind, wird jeweils ein Samenkorn 1 bis 2 cm tief vorsichtig in den Boden gedrückt. Vor dem ersten Angiessen die Oberfläche glatt streichen und danach geht’s für die nächsten 7 bis 15 Tage ab aufs sonnige Fensterbrett. Die optimale Wohlfühltemperatur der Winzlinge liegt in dieser Zeit bei einem Wert zwischen 22 und 25 °C. Damit die Melonen Samen im Substrat nicht austrocknen, wird während der Keimzeit einmal täglich und am besten vorsichtig mit der Sprühflache gewässert. 

Unser Tipp: Melonen Samen keimen am besten, wenn die Töpfe in den ersten Tagen mit Folie abgedeckt sind.

Wann und wie Melonen auspflanzen?

Nachdem die Sämlinge einige Zentimeter an Höhe gewonnen und ihre ersten Laubblätter gebildet haben, können sie in grössere Gefässe pikiert und bei Frostfreiheit ab Ende Mai ins Freiland ausgepflanzt werden. Je nach Sorte empfehlen wir dabei Pflanzabstände zwischen 80 mal 80 bis 100 mal 150 cm (siehe Tütenaufdruck der Melonen Samen) einzuhalten. Ihr Standort soll nicht im Schatten grösserer Gemüsepflanzen oder von Beerenobststräuchern liegen und zusätzlich noch etwas Platz für ein Rankgerüst bieten. Besonders wichtig beim Melonen psflanzen: Unter 12 °C Aussentemperatur läuft bei ihnen gar nichts. Auch wenn wir ihnen nicht rund um die Uhr Sonne pur anbieten können, etwas mehr Wärme auf die Wurzeln darf es gerne sein. Im Folientunnel oder unter einem Frühbeetaufsatz gelingt der Anbau wesentlich leichter und sicherer. Gleichzeitig vermeidet man, dass die Gewächse während eines übermässig regnerischen Sommers nicht laufend eine kalte Dusche bekommen. Melonen Pflanzen mögen es überhaupt nicht, wenn sie von oben dauerberegnet werden, da sie schnell zu Blattfleckenpilzen neigen und die Früchte im schlimmsten Fall sogar platzen können. Mit einem leicht selbst zu bauenden Rankgerüst gelingt die Kultivierung nicht nur wesentlich platzsparender, sondern auch ohne diese unerfreulichen Ernteverluste. Anbauversuche haben gezeigt, dass sich eine Abdeckung des Pflanzbeets mit schwarzer Mulchfolie besonders wachstumsfördernd auswirkt, da sich die Bodenwärme über Nacht speichern lässt und der Unkrautwuchs unterdrückt wird.

Unser Tipp: Vermeiden Sie beim Melonen pflanzen und kultivieren eine Abdeckung mit Strohmulch. Das Wachstum verlangsamt sich, da die Sonnenwärme nicht mehr an die Pflanzen kommt und der Boden auch tagsüber wesentlich länger kalt bleibt. Dazu wird im Zerfallsprozess des Strohs Stickstoff gebunden. Dagegen ist es durchaus erlaubt, eine grosse wertvolle Melonenfrucht auch mal punktuell auf eine Strohunterlage zu legen, um Faulstellen vorzubeugen.

Wichtige Pflegearbeiten beim Melonen Anbau im Garten

Die Melonen Kultur ist grundsätzlich einfach, einige wichtige Tipps zum Düngen, Wässern und Schneiden helfen jedoch, den bestmöglichen Ertrag und die beste Fruchtqualität aus dem Gartenanbau zu gewinnen.

Melonen Düngen

Die Nährstoffe aus dem Kompost, mit denen Sie den Boden beim Melonen pflanzen aufgewertet haben, sind bei den starkzehrenden Melonen rasch verbraucht, sodass zum Beginn der Blüten- und Fruchtbildung eine weitere Düngergabe (plus Wiederholung im folgenden Monat) zu empfehlen ist. Die Pflanzen bekommen dadurch spürbar mehr Wuchskraft und werden besonders grosse und süsse Früchte entwickeln. Es ist ja gerade auch in unserem Klima entscheidend, dass die Melonen früh genug Blüten und Früchte ansetzen, dabei kann der Dünger auch hilfreich sein. Achtung: Eine zu starke und über den Komposteinsatz hinausgehende Düngung zur Pflanzung ist kontraproduktiv, da sie das Triebwachstum zu stark fördert und die Blüte hinauszögert. Also gilt der Grundsatz: Beim Pflanzen Kompost geben, zur Blüte Volldünger oder auch Frutilizer ‚Natürlich‘, den rein organischen Langzeitdünger.

Melonen giessen

Beginnend mit der Herausbildung von Früchten wird regelmässiges Wässern zur Pflicht, und zwar so lange, bis die Melonen auf ihre sortentypische Fruchtgrösse herangewachsen sind. Danach sparsamer giessen, um ein Aufplatzen der Schalen zu vermeiden. Nehmen Sie immer möglichst abgestandenes und kein kaltes Leitungswasser, das lediglich über den Wurzelbereich verteilt wird. 

Unser Tipp: Wassermelonen haben geringere Pflegeansprüche als Zuckermelonen und sind mit weniger Wasser und Dünger zufrieden.

Melonen Pflanzen schneiden

Melonenpflanzen werden aus zwei Gründen geschnitten.

Erstens um die Blütenbildung anzuregen. Junge Triebe an frisch gepflanzten Melonen werden nach 5-10 Blättern gekappt und geschnitten, um so die Bildung von blühenden Seitentrieben und damit eine frühere Reifezeit zu erzwingen.
Zweitens wird aber auch geschnitten, um den Fruchtertrag zu beschränken. Wenn Ihre Melonenpflanze für die Sorte genügend Früchte angesetzt hat, sollten die Triebe ca. 5 Blätter nach der angesetzten Frucht geschnitten werden, um zusätzliche späte Blüten und Fruchtansätze zu verhindern. Die Melone kann sich so besser um die bestehenden Früchte kümmern und sie zur erfolgreichen Ernte bringen.

Melonen Früchte ernten – wann sind sie reif?

Um den optimalen Erntezeitpunkt der hand- bis fussballgrossen Melonen abzupassen, ist etwas Übung notwendig. Ein relativ sicheres Reifezeichen ist der charakteristische hohle Klang, wenn man den Früchten etwas fester auf die Schale klopft. Als weiteres Indiz gilt der auffällige gelbe Fleck an der Stelle, wo die Melonen auf der Erde liegen. Bei Zuckermelonen ist der Reifetest etwas schwieriger. Einige Sorten lassen einen kleinen Riss um den Stiel herum erkennen, andere verraten den Termin ihrer Erntereife mit einem besonders intensiven, süsslichen Duft.

Melonen geniessen und lagern

Kommt der Frühling pünktlich oder sogar früher, kann es bei warmen Folgemonaten zu einem echten Melonensommer kommen, der die Früchte verfrüht reifen lässt. Und wer bei der Ernte zu schnell beim Kappen der Stiele war – bis zu drei Wochen bleiben sie auch bei Zimmertemperaturen noch frisch. Alles, was von angeschnittenen Melonen nicht sofort verzehrt wird, lässt sich:

  • bis zu einer Woche noch im Kühlschrank aufbewahren;
  • in Würfel geschnitten einfrieren (leicht matschig nach dem Auftauen!) oder
  • als pikante Gemüsebeilage (süss-sauer mit trockenem Weisswein, Honig, 24-prozentiger Essig-Essenz und allerlei Gewürzen) einlegen.

Unser Tipp: Eingefrorene Melonenstücke eignen sich hervorragend für leckere Smoothies, die ausgezeichnete Durstlöscher sind.

Aus Melonen Samen gewinnen – für den nächsten Melonenanbau

Mit Ausnahme der Hybridsorten – erkennbar am Zusatz ‚F1‘ in der Sortenbezeichnung - lassen sich die Kerne der Melone als Saatgut für den Eigenanbau im kommenden Jahr verwenden. Dazu werden sie mit einem Löffel aus dem Fruchtfleisch herausgeschabt und eventuell anhaftende Reste unterm Wasserstrahl entfernt. Anschliessend müssen die Melonen Samen trocknen – möglichst sanft und an der Luft – ehe sie danach für die nächste Gartensaison in dichten Behältern dunkel aufbewahrt werden. Beachtet werden muss, dass die Melonen Samen bereits bei leichter Schimmelbildung ihre Keimfähigkeit verlieren.

Melonen Samen – ein knackiger Zwischendurch-Snack

Als lästiges Beiwerk werden die Kerne der Melone aus Bequemlichkeit in der Regel ausgespuckt. Schade drum und ein grosser Fehler, den Sie nicht machen sollten, enthalten sie doch viele gesunde und für unseren Körper überaus wichtig Nährstoffe (Vitamine A, B und C, Eisen, Kalzium, Magnesium sowie ungesättigte Säuren). Der Knackpunkt: Um diese Inhaltsstoffe für den Organismus nutzbar zu machen, reicht es nicht, die Melonen Samen einfach herunterzuschlucken, sondern man muss sie gründlich zerkauen. Wem das zu unangenehm ist, kann die Kerne zerkleinern, im Mörser pulverisieren und mischt sie sich anschliessend unter den Salat oder in den Smoothie. Noch viel besser schmeckts, wenn die Melonen Samen kurz im Backofen oder auf der Pfanne geröstet werden, um sie als knackigen Snack zwischendurch zu knabbern. 

Vom Melonen Samen pflanzen bis zur Melonenernte – ein Steckbrief

  • Standort der Pflanzen: sonnig; nährstoffreicher und lockerer Boden;
  • Gemüsefamilie: Kürbisgewächse; u. a. verwandt mit Gurke, Kürbis und Zucchini;
  • Aussaat: Vorkultur von Mitte März bis April; Mitte bis Ende Mai ins Freiland;
  • Melonen pflanzen: erst bei absoluter Frostfreiheit in Abständen zwischen 80x80 bis 100 x150 cm; 
  • Düngung: Starkzehrer; Stallmist und Kompost bei der Beetvorbereitung einarbeiten sowie ein bis zwei Mal Volldünger im Sommer;
  • Pflege: nach Möglichkeit am Rankgitter kultivieren und ggf. anhäufeln; ab der Fruchtbildung regelmässig giessen
  • Vermehrung: ausschliesslich über Melonen Samen als Vorkultur;
  • Fruchtfolge: gut als Vorfrucht geeignet sind Leguminosen; Anbaupause von fünf Jahren einhalten;
  • Erntezeit: je nach Sorten von Juli bis Oktober
  • Lagerung: ganze Früchte über mehrere Wochen bei Raumtemperatur, ansonsten bis zu einer Woche im Kühlschrank
FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Melonen Samen
Ab wann kann ich Melonen Samen keimen lassen

Mit dem Vorziehen sollte nicht vor Mitte März begonnen werden, da die Jungpflanzen erst nach der Frostperiode ins Freiland dürfen.

Werden Melonen bei uns überhaupt reif?

Das ist problemlos möglich. Allerdings sollten die Melonensetzlinge ab März vorgezogen werden und dann im Mai in den Gartenboden kommen. Wichtig ist es auch, über das Schneiden der jungen Triebe nach 5-10 Blättern eine frühe Blüte anzuregen. Frühe Blüten werden schneller reife Früchte. Und früh reifende Früchte haben mehr Sonne getankt und schmecken sicher besser, als vorfrüh geernteten Früchte aus dem Süden und aus dem Supermarkt.

Muss ich für Melonen unbedingt eine Kletterhilfe haben?

Melonen Pflanzen ranken zwar unkompliziert auf dem Gartenboden entlang, bekommen aber aufgebunden wesentlich mehr Sonne ab und trocknen nach einem längeren Regenschauer wesentlich schneller.

Ab wann können die aus den Samen gezogenen Melonen Setzlinge ausgepflanzt werden?

Ab Mitte Mai, nach den Eisheiligen. Ab Anfang Mai, wenn keine grosse Frostgefahr besteht und wenn ein Vlies zum allfälligen Schutz bereitliegt.

Ist beim Melonenanbau mit Schädlingen zu rechnen?

Bei einigen Sorten kommt es besonders bei den Jungpflanzen zu einem Schneckenbefall, was aber für die Früchte mit keinerlei Gefahren verbunden ist. Dennoch sollten die Tierchen regelmässig abgesammelt werden.

Kann ich jeden Melonen Samen kaufen und im Kübel anbauen?

Als starkzehrendes Gemüse sollte der Pflanzbehälter über ein Fassungsvermögen von wenigstens 30 bis 50 Liter verfügen. Gut geeignet dafür wäre unsere Honigmelone 'Cantaloup Charentais' - frühreif und mit nur ca. 800 Gramm schweren Früchten. Grundsätzlich sind vor allem die kleineren Melonensorten für den Topfanbau geeignet.

Welche Erde soll ich zum Melonen Samen pflanzen verwenden?

Aussaaterde oder alternativ die Fruchtbare Erde/Pflanzerde Nr. 2 von Lubera

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Melonen Samen (0)