schliessen
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)Willkommen bei Lubera Deutschland.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Japanische Stechpalme

8 Artikel Filter
Sortierung
AKTION - Alle Pflanzenbestellungen sind aktuell versandkostenfrei.
Deshalb schnell sein und jetzt bestellen!

Kaufberater Japanische Stechpalme

Ilex crenata Blätter: dunkelgrün, immergrün, japanische stechpalmeDie Japanische Stechpalme (Ilex crenata) ist ein kleinblättriger, immergrüner Strauch, der in der Kultur in den vergangenen Jahren immer mehr an die Stelle von Buchsbaum gerückt ist. Er ist diesem sehr ähnlich, aber nicht anfällig für den Befall mit Buchsbaumzünzler oder Buchsbaum-Triebsterben. Aus dem Grund wird der Bergilex als Buchersatz für Heckenpflanzen und als Formgehölz eingesetzt. Die Japanische Stechpalme ist eine von mehr als 700 Arten in der Gattung Ilex. Stechpalmen oder Hülsen, wie sie auch genannt werden, sind immergrüne Laubgehölze. Sie sind weltweit in allen Klimazonen verbreitet. Bei allen gibt es männliche und weibliche Pflanzen (Zweihäusigkeit). Ilex crenata stammt aus Ostasien und ist in Korea, China, Japan, Taiwan, auf Sachalin und den Kurilen beheimatet. Die Art wird auch als Japanische Hülse oder Bergilex bezeichnet.

Der immergrüne Strauch kann an günstigen Standorten bis zu 5 Meter hoch und 3 Meter breit werden. Im Jahr wächst er etwa 15 cm in die Höhe und 10 cm in die Breite. Weil die Pflanze sehr schnittverträglich ist, kann sie durch Schnittmassnahmen in der gewünschten Höhe gehalten werden. Die derben Blätter sind 2 bis 3 cm lang und oval bis lanzettlich. Sie ähneln aus der Ferne denen von Buchsbaum, sind am Rand aber gekerbt. Die Pflanzen blühen im Mai und Juni mit gelblichweissen Blüten. An den weiblichen Pflanzen bilden sich im Sommer schwarze Früchte mit etwa 6 mm Durchmesser. Sie zieren den Strauch bis in den Winter. Für Menschen sind sie giftig. Ilex crenata ist absolut winterhart und erträgt Fröste bis -27 °C. Der Busch liebt hohe Luftfeuchtigkeit und ist schattenverträglich.

Vorteile von Japanischer Stechpalme

  • Kleine, immergrüne Blätter
  • Optisch Buchsbaum ähnlich
  • Resistent gegen Raupen und Pilzbefall
  • Gut schnittverträglich
  • Auch für die Kübelkultur
  • Kann zum Bonsai gezogen werden

Japanische Stechpalme kaufen

Im Lubera® Pflanzenshop bieten wir dir ein umfangreiches Sortiment an Japanischen Stechpalmen in verschiedenen Sorten und Grössen an. Alle sind gute Alternativen für Buchsbaum und eignen sich als Heckenpflanze, Solitäre, Formgehölze und für die Kultur im Topf.

Die Japanische Stechpalme 'Dark Green' wächst aufrecht bis breit buschig und wird als Buchsbaumalternative für Hecken und zum Formen von Kugeln und Pyramiden verwendet. 'Luxus' wird 60 bis 80 cm hoch und 80 bis 100 cm breit. Durch seinen kompakten Wuchs ist dieser Ilex ideal für Kugeln und als Heckenpflanze.

Die Japanische Stechpalme 'Glorie Dwarf' wächst ungeschnitten zu einem kompakten Kleinstrauch mit 60 cm Höhe und 70 cm Breite heran. Diese Sorte ist gut für schmale, niedrige Hecken. Eine Schwesternsorte ist Ilex crenata 'Golden Gem'. Dieser Strauch hat seinen Namen von den goldgelben Austrieben, die an sonnigen Standorten besonders ausgeprägt sind. Der Strauch wird etwa 60 bis 80 cm hoch. Diese Sorte ist etwas weniger frosthart als die dunkelgrünen Stechpalmen-Varietäten und kann ab Temperaturen unter -12 °C zurückfrieren.

Die Sorte 'Soft Touch' hat hellgrüne Austriebe, die schnell dunkelgrün werden. Der Strauch ist winterhart bis -17 °C und wird 150 cm hoch und ebenso breit. Die kleinen Blüten sind unscheinbar, die Beeren im Herbst sind ein dekorativer Fruchtschmuck.

Bei 'Rotundifolia' sind die 2 bis 3 cm langen Blätter eiförmig bis rundlich. Der Wuchs des Strauchs ist kompakt. Diese Sorte der Japanischen Stechpalme kann nach 20 bis 30 Standjahren eine Höhe von 1,5 bis 2 Metern erreichen. Sie lässt sich gut zu Kugeln schneiden und eignet sich auch als Heckenpflanze. Diese weibliche Form bildet Früchte und kann als Vogelnährgehölz eingesetzt werden. Es sind Fälle bekannt in denen diese Pflanzen Fröste bis -27 °C überstanden haben.

Die Japanische Stechpalme 'Glory Gem' wird ungeschnitten zwischen 80 und 150 cm hoch. Im Alter wird der Strauch immer breiter. Charakteristisch für diese Sorte sind die glänzenden, dunkelgrünen Blätter. Diese Varietät ist ideal für kleine Hecken als Einfassung für Beete und entlang von Wegen. Die Sorte ist rein männlich und setzt keine Früchte an. Winterhart bis -17 °C.

Der Löffel-Ilex 'Convexa' ist ein langsam wachsender Kleinstrauch. Sein Habitus ist trichterförmig, aufrecht und unregelmässig. Diese Sorte wird bis zu 2 Meter gross und ist im Alter oft breiter als hoch. Das Laub ist elliptisch und 1,5 bis 2,5 cm lang. Die Blattspreite ist auffällig nach oben gewölbt.

Unter dem Namen 'Fastigiata' wird eine säulenförmige Japanische Stechpalme angeboten. Wegen des straff aufrechten Wuchses wird der Strauch auch Raketen-Ilex genannt. Bei einer Höhe von 1 bis 2 Metern wird diese schlanke Pflanze nur 20 bis 60 cm breit. Im Herbst trägt sie schwarze Beeren.

Standort

Es handelt sich um einen schattenliebenden Flachwurzler. Der Japanische Ilex mag eine hohe Luftfeuchtigkeit und verträgt anhaltende Trockenheit nicht gut. Ideal ist ein sonniger bis schattiger Standort, der vor Wintersonne und Wind geschützt ist. Der Boden sollte leicht sauer bis neutral, humos, gut durchlässig und nahrhaft sein. Schwere, lehmige Böden, die zu Staunässe neigen sind ungeeignet. Konkurrenz durch andere Pflanzen im Wurzelraum kann der Strauch dagegen gut ertragen.

Japanische Stechpalme pflanzen

Die beste Pflanzzeit für Ilex crenata ist das Frühjahr. Die Sträucher können als Solitärgehölze gepflanzt und Heckenpflanzen genutzt werden. Lässt du den Bergilex wachsen entwickelt er sich im Alter zu einem grossen Strauch mit abstehenden und überhängenden Zweigen. Er kann bis zu 3 Meter breit werden. Durch regelmässigen Schnitt kannst du den Strauch aber auch kleiner halten. Die meisten Sorten sind aber kompakter im Wuchs. Wähle die Sorte und den Pflanzabstand für Solitäre einfach entsprechend deinem Platzangebot. Wenn du eine Hecke anlegen möchtest, solltest du 8 Pflanzen pro Quadratmeter setzen, damit der Bewuchs schnell blickdicht wird.

Hebe für einen einzelnen Strauch eine Grube und für eine Hecke einen Graben aus, der etwas tiefer und breiter ist als der Pflanzballen. Mische etwas Komposterde oder organischen Langzeitdünger (Schafwollpellets, Hornspäne) unter den Erdaushub und gebe davon etwas zurück in die Pflanzgrube. Wässere die Sträucher, bis sich der Wurzelballen vollgesogen hat und topfe sie dann aus. Die Japanische Stechpalme wird beim Pflanzen so tief in den Gartenboden gesetzt, dass der obere Rand des Ballens mit dem Niveau des Bodens abschliesst. Gib den Erdaushub um die Sträucher in die Pflanzlöcher und tritt ihn fest. Durch ein gründliches Wässern sorgst du dafür, dass die lose Erde sich gut um die Wurzeln schliesst. In den ersten Wochen wässerst du die Sträucher regelmässig, bis sie gut verwurzelt sind.

Pflege

Ilex crenata braucht einen feuchten Boden und muss bei trockener Witterung gegossen werden. Als immergrüner Strauch verdunstet er auch im Winter viel Wasser und darf auch dann nie austrocknen. Kalte Winde und Frost erhöhen das Risiko, dass die Sträucher im Winter vertrocknen. An einem geschützten Standort auf feuchtem Boden ist die Wasserversorgung am besten sicher zu stellen. Bei Kübelpflanzen musst du durch einen geeigneten Winterschutz verhindern, dass der Wurzelballen durchfriert.

Bergilex schneiden

Ein grosser Vorteil des Japanischen Bergilex ist seine gut Schnittverträglichkeit. Regelmässiger Rückschnitt sorgt für Verjüngung und dichten Wuchs. Die Pflanzen können in Form geschnitten und auf jede beliebige Höhe gestutzt werden. Sie werden wie Buchsbaum zu Solitärgehölzen, Hecken oder Formgehölzen getrimmt. Der Schnitt kann im Frühjahr und im August/September erfolgen. Du kannst aus Ilex crenata auch ausdrucksstarke Bonsai ziehen.

Vermehrung

Im Herbst kannst du abgeschnittene Triebe mit mindestens 15 cm Länge zur Stecklingsvermehrung nutzen. Wähle Stecklinge, die leicht verholzt sind und lass die Schnittfläche etwas antrocknen, bevor du sie in Bewurzelungspulver tauchst. Entferne die unteren Blätter und stecke die Triebe in Töpfe mit feuchter Anzuchterde. Eine Folie oder transparente Haube verhindern zu starke Verdunstung. Bis zur Bewurzelung dauert es etwa 4 Wochen.

Krankheiten und Schädlinge

Eine der grössten Vorteile der Japanischen Stechpalme ist ihre Resistenz gegen die typischen Buchsbaumkrankheiten. Sie ist weder anfällig für Raupenfrass noch für Pilzbefall. Bei zu hohem pH-Wert im Boden werden die Blätter gelb und chlorotisch. Ein sauer wirkender Dünger schafft in dem Fall Abhilfe. Ist die Luft zu trocken, können Spinnmilben den Strauch besiedeln. Ein beschatteter Standort und regelmässiges Giessen bzw. Besprengen im Sommer wirken vorbeugend gegen die Schädlinge.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten über Japanische Stechpalme
Wie schnell wächst die Japanische Stechpalme?

Im Jahr wächst Ilex crenata etwa 10 bis 15 cm in die Höhe und in die Breite. Manche Sorten sind kompakt und vom Habitus kugelig, andere werden im Alter im breiter. Es gibt aber auch einen Japanische Säulen-Ilex, der nur 20 bis 60 cm breit aber bis zu 200 cm hoch wird. Regelmässiger Rückschnitt hemmt das Wachstum, sorgt aber für eine dichte Verzweigung. Um eine Höhe von etwa 2 Metern zu erreichen, brauchte ein Ilex-crenata-Strauch etwa 20 bis 30 Jahre. Im Lubera®-Shop kannst du Japanische Stechpalmen kaufen.

Wie gross wird eine Japanische Stechpalme?

Die verschiedenen Sorten von Ilex crenata haben sehr unterschiedliche Wuchshöhen. Durch regelmässigen Schnitt lassen sich alle im Wuchs begrenzen. Die Wuchshöhen belaufen sich auf folgende Grössen: 'Glorie Dwarf': 60 cm, 'Luxus': 60 bis 80 cm, 'Golden Gem': 60 bis 80 cm, 'Glorie Gem': 50 bis 150 cm, 'Soft Touch': bis 1,5 Meter, 'Rotundifolia': bis 2 Meter, 'Fastigiata': bis 2 Meter, 'Convexa': bis 2 Meter.

Ist die Japanische Stechpalme giftig?

Alle Pflanzenteile von Stechpalmen sind giftig und nicht für den Verzehr geeignet. Vögel fressen die Beeren, aber bei kleinen Kindern können sie Vergiftungen auslösen. Am besten wählst du für Gärten in denen Kinder spielen eine Sorte, die rein männlich ist und keine Beeren bildet.

Welchen Standort braucht die Japanische Stechpalme?

Ilex crenata braucht einen feuchten, lockeren, nahrhaften Boden. Der Standort kann vollsonnig bis schattig sein.

Ist die Japanische Stechpalme winterhart?

Ja, sie ist winterhart. Ausgepflanzt ist es wichtig, dass die Japanische Stechpalme genug Wasser im Winter bekommt. Im Kübel braucht sie einen zusätzlichen Schutz.

Welchen Schnitt braucht die Japanische Stechpalme?

Bergilex ist sehr gut schnittverträglich und kann durch regelmässige Rückschnitte verjüngt werden. Sie kann zu Buchsbaum oder auch Hecken geformt werden. Zeitpunkt für den Schnitt ist im Frühjahr.

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
Super Gelegenheit:
Alles versandkostenfrei liefern lassen...