Blaustern kaufen (6 Artikel)

Blaustern kaufen (Scilla) LuberaBlaustern kaufen Sie am besten bei Lubera – denn der Blaustern (Scilla), mit seinen mal in allen möglichen Blautönen, dann wieder in weiss gefärbten Blüten, gehört einfach in jeden Garten hinein. Die kleinen Blumenzwiebeln aus der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae) – liebevoll auch Blausternchen genannt – sorgen bereits zum ausklingenden Winter dafür, dass dunkle Februartage wesentlich freundlicher werden...

Weitere wertvolle Informationen über Blaustern - Scilla...
Sortieren:
Blausternchen
Zum Produkt
ab ¤ 0,19/Pfl. Blausternchen Scilla siberica
lieferbar
20 Stück pro Päckchen ¤ 3,84
statt ¤ 4,00
Blausternchen 'Alba'
Zum Produkt
ab ¤ 0,24/Pfl. Blausternchen 'Alba' Scilla siberica 'Alba'
lieferbar
20 Stück pro Päckchen ¤ 4,80
statt ¤ 5,00
Zweiblättriger Blaustern 'Alba'
Zum Produkt
ab ¤ 0,24/Pfl. Zweiblättriger Blaustern 'Alba' Scilla bifolia 'Alba'
lieferbar
20 Stück pro Päckchen ¤ 4,80
statt ¤ 5,00
Kaukasischer Blaustern
Zum Produkt
ab ¤ 0,41/Pfl. Kaukasischer Blaustern Scilla mischtschenkoana
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Zweiblättriger Blaustern 'Rosea'
Zum Produkt
ab ¤ 0,26/Pfl. Zweiblättriger Blaustern 'Rosea' Scilla bifolia 'Rosea'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Zweiblättriger Blaustern
Zum Produkt
ab ¤ 0,24/Pfl. Zweiblättriger Blaustern Scilla bifolia
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Blaustern - Scilla

Blaustern kaufen (Scilla) Lubera...jedenfalls für Gärtner, bei denen diese Gute-Laune-Boten auf oder zwischen den Beeten eingepflanzt sind. Und: Einmal die Blumenzwiebeln korrekt in die Erde gesetzt, sind diese farbenprächtigen Blausternchen wahre Selbstläufer, was ihre Ausbreitung und Vermehrung zu einem leuchtend blauen, zartrosafarbenen oder sogar schneeweissen Blütenteppich anbelangt, der sich schon nach wenigen Jahren im Garten bilden wird. Jedenfalls wenn die Scilla Zwiebelchen sofort nach dem Einkauf in die Gartenerde kommen, denn die empfindlichen Blumenzwiebeln sind bekannt dafür, dass sie schon in kurzer Zeit austrocknen und damit unbrauchbar werden. Wer den Blaustern nicht selbst im eigenen Garten angepflanzt hat, kennt diese winterharten Pflanzen ganz bestimmt aus einer Parkanlage in der Nähe, wo sie besonders hübsch zur Geltung kommen, wenn die ausdauernden und krautig wachsenden Pflanzen bereits einige Jahrzehnte am Verwildern sind. Blausternchen sind nicht nur auf Beeten bezaubernde Farbtupfer, viele Gartenfreunde pflanzen sie gerne auf vermoosten Rasenstücken an, auf denen schon lange kein Gras mehr wächst. Die Massenvermehrung der Blausterne ist dann nach wenigen Jahren abgeschlossen und aus dem unansehnlichen Rasen im Garten ist zum Frühjahr ein bildschöner Blumenteppich geworden.

Blaustern kaufen - Auswahl aus verschiedenen Sorten

Scilla siberica begeistert mit nach unten hängenden Blütenglöckchen, die einen dunkleren Mittelstreifen aufweisen. Scilla biflora ’Rosea’ ist ein kurioser Blaustern, der nämlich nicht blau, sondern rosarot blüht. Zur Mitte hin verjüngen sich die Blüten in fast reines Weiss. Und Scilla biflora ’Alba’ blüht sogar durch und durch in reinem Weiss. Die normale Scilla biflora hingegen blüht in blauviolett, und trägt bis zu zwölf Blüten pro Blütentraube. Ein Klassiker für den weissen Garten ist Scilla siberica ’Alba’ mit zierlichen, fast porzellanartigen Blüten. Und in wunderschönem silbrig-grau schimmerndem Blauton blüht schliesslich Scilla mischtschenkoana. Wenn Sie einen Blaustern kaufen möchten, bietet Ihnen Lubera eine grosse Auswahl an.

Blaustern richtig pflegen

Was die Pflanzenpflege von Blausternchen anbelangt, sind sie ebenso anspruchslos, wie die meisten anderen Frühlingsblüher. Einmal richtig angewachsen, werden sie sehr schnell heimisch, benötigen keinen zusätzlichen Dünger und wollen eigentlich nur in Ruhe gelassen werden. Bei Wassermangel während längerer Trockenperioden muss allerdings schon mal zur Giesskanne gegriffen werden. Falls der Rasen zu einer naturnahen Blumenwiese umfunktioniert wurde, sollte mit dem Mähen so lange gewartet werden, bis das Laub der Blausterne zum Sommer hin restlos verwelkt ist. Die winterharten Blütenstauden lassen sich von Minusgraden kaum erschüttern. Wenn starker und langanhaltender Dauerfrost in Sicht ist, kann eine schützende Abdeckung aus Stroh oder Herbstlaub allerdings vorteilhaft sein.

Farben und Besonderheiten unserer verschiedenen Blaustern Arten

Name Höhe Blütenfarbe/Blütezeit Sonstiges
Scilla siberica ca. 10 - 20 cm leuchtend blau / Februar bis April nach unten hängende Blütenglocken mit dunklerem Mittelstreifen
Scilla bifolia 'Rosea' 8 - 10 cm zartrosa /März bis April zweiblättriger Blautstern, sternförmige, kronblättrige Blüten, zur Mitte hin weiss
Scilla bifolia 8 - 10 cm violettblau / März bis April zweiblättriger Blaustern, bis zu 12 Blüten in einer Traube angeordnet
Scilla siberica 'Alba' 10 - 20 cm weiss / Mitte März bis Mitte Mai sehr zierliche, fast zerbrechlich wirkende Blüten
Scilla mischtschenkoana 10 - 15 cm silbrig hellblau / März bis April wunderschöne, sternförmige Blüten mit dunkleren Streifen
Scilla bifolia 'Alba' 5 - 10cm weiss / Februar bis März zweiblättriger Blaustern

Standort und Bodenverhältnisse für Blausternchen Arten

Die Blumenzwiebeln vom Blaustern gedeihen grundsätzlich auf allen Böden, sofern diese locker sind und somit einen reibungslosen Wasserablauf ermöglichen. Die Blütenpracht wie auch der Wuchs zur Blütezeit im Frühjahr werden mit steigendem Humusgehalt allerdings spürbar ansteigen, sodass es sich lohnt, die Gartenerde (insbesondere bei schwerem Boden) am künftigen Standplatz der Blausterne vor dem Einsetzen der Zwiebeln mit einer Extraportion aus gutem und gehaltvollem Kompost zu vitalisieren. Ansonsten brauchen Sie nach dem Blaustern kaufen nur noch für ein Plätzchen an der Sonne zu sorgen - notfalls nehmen sie einen Standort im leichten Schatten einer schützenden Hecke oder von älteren Obstbäumen nicht grundsätzlich übel. Wenn die Zwiebeln im Herbst, der optimalen Pflanzzeit für Blausternchen und die meisten anderen Frühblüher, ins Beet kommen, darf das Erdreich nicht zu nass sein. Normalerweise soll das Pflanzloch für die Knollen bei mässig feuchtem Untergrund zwischen fünf und acht Zentimeter tief ausgehoben werden. Ist der Boden triefend nass, wird etwas tiefer und breiter gegraben und zunächst ein wenig grobkörniger Sand oder verrotteter Kompost als Drainage eingefüllt. Der seitliche Abstand der Blumenzwiebeln sollte ungefähr zehn Zentimeter betragen. Eine besonders attraktive Vorfrühlingsbepflanzung für Stein- und Heidegärten wäre ein etwas grösseres Ensemble aus den zeitig im Februar blühenden Scilla mischtschenkoana zusammen mit Krokussen, Schneeglöckchen und Winterlingen. Blausterne eignen sich, in Kübeln oder Töpfen gepflanzt, auch als sehr schöner Frühjahrsschmuck im Haus oder auf der Terrasse. Sie dürfen allerdings weder zu warm, noch zu trocken stehen, dafür aber in jedem Fall an einer sonnenlichtdurchfluteten Stelle.

Blaustern vermehren

Wenn Sie Blaustern kaufen und ihn vermehren möchten, lassen sich dazu die pflanzeneigenen Samen nutzen, die unmittelbar nach der Blüte gebildet werden. Da sich die Staude am Standort auf diese Art auch selbst fortpflanzt und nach und nach sehr kräftig verwildert, müssen Sie die Samenkörnchen nicht mühsam in Töpfen vorziehen, sondern können im Spätsommer gleich mit der Aussaat im Freiland fortfahren. Weit weniger aufwendig erfolgt die Vermehrung, wenn man die Scilla über die Tochterzwiebeln, die sich an den Knollen spätestens ab dem zweiten Standjahr der Stauden bilden. Am sichersten werden die komplette Blaustern Pflanzen dazu mit einer Grabegabel vollständig aus der Erde geholt. Nach dem vorsichtigen Entfernen der kleinen Zwiebeln kann der Blaustern an einen anderen Standort umgesetzt werden oder wird wieder am selben Platz eingepflanzt. 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Blaustern - Scilla (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.