Bananenpflanzen kaufen (6 Artikel)

Bananenpflanzen kaufen Lubera ShopEs ist nicht alles Banane, wenn es um das Bananenpflanzen kaufen geht und das zeigt ein Blick in die Kategorie der mediterranen Pflanzen im Lubera®-Shop deutlich. Hier sieht man, dass es verschiedene Sorten mit unterschiedlichem Wuchs, verschiedenfarbigen Blättern und verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten gibt. Zwar sind die meisten Bananenpflanzen in der Lage, Früchte auszubilden, aber das ist in unseren Breitengraden selten der Fall und wenn, dann auch nur bei optimalen Klimabedingungen. Aber das ist für den Hobbygärtner nur von Vorteil, denn...

Weitere wertvolle Informationen über Bananenpflanzen...
Sortieren:
Musa basjoo
Zum Produkt
¤ 35,95 Musa basjoo Japanische Faserbanane - die frostresistente Bananenpflanze
lieferbar
mediterrane Kübelpflanze im 5 Lt.-Topf, Gesamthöhe inkl. Topf: 60/100cm ¤ 35,95
Ensete ventricosum 'Maurelli'
Zum Produkt
ab ¤ 37,95 Ensete ventricosum 'Maurelli' Abessinische Banane - die kompakte Bananensorte mit rötlichem Laub
lieferbar
mediterrane Kübelpflanze im 5 Lt.-Topf, Höhe inkl. Topf ca. 60 bis 80cm ¤ 37,95
mediterrane Kübelpflanze im 10 Lt.-Topf ¤ 41,15
Musella lasiocarpa
Zum Produkt
ab ¤ 36,00 Musella lasiocarpa Goldene Lotus Banane, Yunnan Zwergbanane mit lotusähnlichen Blüten
lieferbar
mediterrane Kübelpflanze im 5 L Topf ¤ 36,00
mediterrane Solitär-Kübelpflanze im 10 L Topf ¤ 51,40
Musa x paradisiaca 'Dwarf Cavendish'
Zum Produkt
%
¤ 30,36
statt ¤ 37,95
Musa x paradisiaca 'Dwarf Cavendish'
Dessertbanane 'Dwarf Cavendish' - die echte Obstbanane in kompakter, gartentauglicher Form
lieferbar
mediterrane Kübelpflanze im 5 Lt.-Topf ¤ 30,36
statt ¤ 37,95
Musa sikkimensis 'Red Tiger'
Zum Produkt
¤ 41,15 Musa sikkimensis 'Red Tiger' Darjeeling Banane 'Red Tiger' - der 'Rote Tiger' unter den Bananen - gestreift und beeindruckend wie die mächtige Raubkatze
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Musa sikkimensis
Zum Produkt
¤ 36,00 Musa sikkimensis Darjeeling-Banane, Sikkim-Banane - Tropenfeeling auch für mitteleuropäische Gärten - kältetolerant & pflegeleicht
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere wertvolle Informationen zu Bananenpflanzen

Bananenpflanzen kaufen Lubera Shop...Bananen sterben meist nach der Fruchtbildung ab. Zum Trost: Sie vermehren sich vor dem Absterben, so dass im Fall der Fälle für Nachschub an Pflanzen gesorgt ist.

In Mitteleuropa pflanzt man Bananen hauptsächlich als imposante Blattstauden, die im Sommer im Garten stehen können und im Winter im Gewächshaus, im Wintergarten oder einem hellen Zimmer im Haus. Ein paar Arten sind gar bedingt winterhart und können in wintermilden Gebieten mit passendem Schutz im Garten bleiben.

Warum Bananenpflanzen kaufen? Die Vorteile

  • Imposante Blattschmuckstaude mit grossen, grünen oder sogar rot-grünen Blättern
  • Verbreitet im Garten und im Haus tropisches Flair
  • Es gibt verschiedene Sorten mit einer Endhöhe von 1-1,4 Metern, 2 Metern oder auch 4 Metern
  • Bedingt winterharte Sorten können mit Winterschutz in milden Gebieten dauerhaft im Garten stehen
  • In einem temperierten Gewächshaus können auch Bananen geerntet werden

Bananenpflanzen kaufen

Eines vorweg: Bananenpflanzen kaufen sollte man nur im Fachhandel, wo sie auch genau etikettiert sind. Es gibt unterschiedliche Sorten, die sehr unterschiedlich sind im Aussehen, manchmal auch in der Pflege oder gar der Überwinterungsfähigkeit.

Im Lubera® Shop können Sie folgende Bananenpflanzen kaufen

Wuchs und Aussehen von Bananenpflanzen

Bananen (Musa) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Bananengewächse (Musaceae) und stammen aus den Tropen und Subtropen in Asien. Je nach Sorte können Bananenpflanzen bei uns einen oder auch fünf Meter hoch werden. Entgegen landläufiger Meinung sind es aber keine Bäume oder Sträucher, sondern Stauden. Aus einem dicken Wurzelstock regeneriert sich die Bananenstaude jedes Jahr im Frühling und bildet einen so genannten Scheinstamm, der aus dicken Blattstielen besteht, der der Pflanze aber das Aussehen eines tropischen Kleinbaumes verleiht. Die Blätter sind die Hauptattraktion der Bananenpflanzen für den Garten, sie sind glänzend grün, länglich und können in den Tropen 2 bis 3 Meter lang werden, bei uns – verständlicherweise – aber kleiner bleiben. Im Alter reissen sie teilweise ein, was ihnen das typische "Bananenblätter-Aussehen" verleiht und sie noch attraktiver macht. Besonders beliebt für die Kübelhaltung sind Sorten mit rot-grünen Blättern und kleinwüchsige Formen.

Ältere Bananenpflanzen entwickelt oftmals auch aparte Blütenstände mit einer exotisch anmutenden Blüte in weiss oder lila.

Kann ich in Mitteleuropa Bananen ernten?

Die typische Banane aus dem Supermarkt wird man in Zentraleuropa nicht ernten können, denn die Musa x paradisiaca 'Cavendish', auch Dessertbanane genannt, ist nicht geeignet für mitteleuropäische Gartenzwecke. Sie wird schlichtweg zu gross, was beim herbstlichen Einräumen an einen warmen Ort zum Problem werden kann. Die Lösung ist die Zwergversion der Essbanane, genannt 'Dwarf Cavendish', die nur 2 bis höchstens 3 Meter hoch wird und somit auch noch in einen Wintergarten oder ein Gewächshaus passt im Winter. Einige weitere Blattschmuck-Hybriden entwickeln bei uns auch essbare Früchte. Dieses wird jedoch nur gelingen, wenn sie optimale Verhältnisse vorfinden und die sind meist nur bei ganzjähriger Wärme und relativ hoher Luftfeuchtigkeit gegeben. Eine kühle Überwinterung kommt hier nicht in Frage, wenn man Früchte ernten will. 

Die Früchte, die Blattschmuck-Bananenpflanzen bei uns in Mitteleuropa ausbilden, sind in der Regel nicht so süss wie die der tropischen Dessertbanane, aber durchweg aromatisch und geniessbar. Die süsseste Banane zum Frischgenuss werden von der 'Dwarf Cavendish' gebildet, die zu den bekannten Dessertbananen gehört. 

Standort der Bananenpflanze im Garten

Als Kind der Tropen und Subtropen braucht die Bananenpflanze im Garten einen sonnigen, warmen, geschützten Standort. Sie braucht auch Platz, denn einige Sorten werden bis 4 Meter hoch. Die grossen Blätter hängen teils malerisch über und brauchen auch entsprechenden Platz. Steht die Pflanze z.B. an einem Gartenweg, können die Blätter beim Vorbeigehen beschädigt werden, bzw. einreissen. Ausserdem sollte der Standort leicht zugänglich sein, damit man den notwendigen Winterschutz (siehe unten) anbringen kann.

Bananenstaude in den Garten pflanzen

Soll die Bananenpflanze – bei entsprechendem Klima – dauerhaft in den Garten, wird ein grosses Pflanzloch ausgehoben, das gerne doppelt so breit und 1,5 mal so tief ist wie der Topf, in dem die Pflanze steht. Das Rhizom braucht lockere, nährstoffreiche, mittelschwere Erde, um sich auszubreiten und um genügend Wasser für die grossen Blätter aufsaugen zu können. Trotz aller Liebe zum Wasser muss die Erde aber gut drainieren, denn es darf keine Staunässe um das Rhizom herum entstehen. Ist die Erde sehr schwer, kann tiefer in der Erde eine Drainageschicht aus Kies oder Schotter angebracht werden, auf die dann Erde kommt und dann der Topfballen. Die Aushuberde sollte auf alle Fälle mit etwas reifem Kompost oder Pflanzerde angereichert werden. Fachleute mischen auch 20% Kokosfasern und 10% Quarzsand bei.

Bananenpflanze in den Kübel pflanzen

Da Bananenpflanzen schnell wachsen und ausladend werden, sollte ein möglichst grosser, breiter Kübel gewählt werden, der für Standfestigkeit sorgt. Als Substrat eignet sich eine hochwertige Kübelpflanzenerde wie die Fruchtbare Erde Nr. 1 von Lubera®. Umgetopft wird, wenn die Wurzeln aus den Abzugslöchern herauslugen. Das ist aufgrund des starken Wachstums der Pflanze oft einmal im Jahr, im Frühling, der Fall. Beim Umtopfen können die Kindel, die Schösslinge, vorsichtig von der Mutterpflanze getrennt und separat eingepflanzt werden.

Bananenpflanze schneiden

Im Herbst werden (ähnlich wie bei anderen Stauden) die Blätter der Banane heruntergeschnitten. Dabei werden die alten, abgestorbenen Blätter so weit abgeschnitten, bis das letzte grüne Material erreicht wird. Weitere Schneidemassnahmen sind bei Bananenstauden nicht erforderlich.

Bananenpflanzen giessen und düngen

Bananenpflanzen müssen stets feucht gehalten werden, ohne dass es dabei zu Staunässe kommt. Im Sommer kann das heissen, dass täglich gegossen werden muss. Von Mai bis August wird wöchentlich mit einem stickstoffhaltigen Flüssigdünger gedüngt. Beim Umtopfen oder Auspflanzen im Garten im Frühling kann auch Langzeitdünger miteingearbeitet werden.

Bananenpflanzen überwintern – Was sind bedingt winterharte Bananenpflanzen?

Normalerweise sind Bananenpflanzen bei uns nicht winterhart, es gibt jedoch Sorten, die bedingt winterhart sind. Das heisst, sie ertragen Fröste geschützt bis zu -10 Grad oder -12 Grad, aber nur kurz und auch nur, wenn sie schon älter sind UND wenn sie zusätzlichen Schutz im Garten bekommen. Das Auspflanzen in den Garten klappt auch nur in wintermilden Gebieten, sprich Weinbauklima und vergleichbaren, bevorzugten Lagen. Junge Bananenpflanzen sollten in den ersten Jahren vorsichtshalber mitsamt Kübel im Herbst an einen frostfreien Ort gebracht werden. Ist das Rhizom nach ein paar Jahren gross und kräftig geworden und die Pflanze entsprechend stark, kann ein geschützter Platz im Garten gesucht werden, wo die Banane dann ihren endgültigen Standort erhält.

Bananenpflanze im Garten überwintern

Eine bedingt winterharte Bananenpflanze im Garten braucht einen Winterschutz, der Nässe und Kälte abhält. Ab besten geeignet ist eine feste Schutzvorrichtung. Nachdem die langen Blätter der Pflanze abgeschnitten wurden, wird um das Rhizom eine 50 cm bis 1 Meter hohe Ummantelung aufgestellt: Das kann ein Viereck aus Maschendraht oder ein kleiner Lattenzaun sein. Dieser wird mit einem wasserdurchlässigen Mulchgewebe umwickelt. Dann wird der Innenbereich zwischen den Bananenstümpfen und den Wänden des Zaunes mit einem isolierenden Material, wie z.B. Stroh, aufgefüllt. Es wird immer wieder nachgestopft, bis alle Zwischenräume ausgefüllt sind. Zum Schluss wird eine wasserdichte Platte aufgelegt, die die Bananenstümpfe vor Nässe schützt.

Bananenbaum im Gewächshaus überwintern

Eine bedingt winterharte Bananenpflanze kann auch in einem kalten Gewächshaus überwintern. Sie kann hier ausgepflanzt werden oder der Kübel mitsamt Pflanze kann hier für den Winter aufgestellt werden. Da das Gewächshaus vor Nässe schützt, entfällt die aufwändigere Winterschutzvariante für in den Garten ausgepflanzte Bananen. Im Gewächshaus werden ebenfalls die langen Blätter abgeschnitten und als Frostschutz um die Basis der ausgepflanzten Pflanze oder um die Basis der Kübelpflanze gelegt. Das ist in der Regel ausreichend. Sind nicht genügend Blätter vorhanden, kann auch ein atmungsaktives Winterschutzvlies verwendet werden.

In einem temperierten Gewächshaus, das dauerhaft 10 Grad und mehr hat, können auch nicht winterharte Bananen ausgepflanzt werden. Hier wird die Banane nicht zurückgeschnitten, denn sie behält ihre Blätter.  

Bananenpflanze im Haus überwintern

Eine im Kübel stehende Bananenpflanze kann auch im Haus überwintert werden. Die Temperatur sollte idealerweise bei 10 Grad Celsius oder leicht darüber liegen. Ein heller Keller, ein Wintergarten oder ein kühler, ebenfalls heller Flur sind ideal. Je wärmer die Banane steht, desto heller sollte es sein.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Bananenpflanzen
Wann trägt meine Bananenpflanze Früchte?

Eine Bananenpflanze trägt nach 2-5 Jahren Früchte. In Mitteleuropa setzen allerdings nur bestimmte Sorten zuverlässig Früchte an und auch nur unter optimalen Bedingungen, z.B. wenn die Pflanzen das ganze Jahr über in einem temperierten Gewächshaus stehen.

Kann eine Bananenpflanze in den Garten gepflanzt werden?

Es gibt bedingt winterharte Bananenpflanzen, z.B. die Musa basjoo, die in sehr milden Gebieten in den Garten ausgepflanzt werden können. Im Herbst muss um die Pflanze herum ein Winterschutz angebracht werden.

Wie gross wird eine Bananenpflanze?

Bananenpflanzen werden bis zu sieben Meter hoch, in Mitteleuropa aber - je nach Sorte - nur zwischen 1,5 und vier Metern.

Wie vermehre ich eine Bananenpflanze?

Eine Bananenpflanze setzt meist dicht am Stamm so genannte Kindel an. Beim Umtopfen im Frühling kann man diese kleinen Schösslinge mitsamt ersten Wurzeln vorsichtig mit einem desinfizierten Messer von der Mutterpflanze trennen und separat in Kübelpflanzenerde setzen. 

Warum bekommt eine Bananenpflanze gelbe Blätter?

Wenn eine Bananenpflanze zu trocken steht, verfärben sich die Blattränder braun. Gelbe Blätter können ein Zeichen von Staunässe im Topfballen sein. Eine Bananenpflanze braucht einen gleichmässig feuchten Erdballen, aber Giesswasser muss unbedingt gut abfliessen können, denn bei Staunässe könnte das Rhizom rotten.

Wieviel Wasser braucht eine Bananenpflanze?

Im Sommer braucht eine Bananenpflanze wegen der vielen, grossen Blätter regelmässige Wassergaben, unter Umständen täglich. Staunässe muss aber unbedingt vermieden werden. Idealerweise ist der Wurzelballen stets leicht feucht. Überschüssiges Wasser muss ungehindert abfliessen können.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Bananenpflanzen (0)