schliessen
Lubera Pflanzenshop für Deutschland (und andere EU-Länder)Willkommen bei Lubera Deutschland.
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für die Schweiz
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Zierkirschen kaufen

10 Artikel Filter
Sortierung

Kaufberater Zierkirschen

Zierkirschen kaufenWenn Sie zarte Strauchschönheiten mit hauchdünnen, farbintensiven Blütenblättern lieben, sollten Sie Zierkirschen kaufen.

Sie künden jedes Jahr aufs Neue den Frühling mit einem überwältigenden Blütenmeer an - bekanntlich ist dies in Japan Anlass für das grosse, traditionelle Kirschblütenfest. Die bezaubernden Zierkirschen stammen ursprünglich aus Ostasien und gehören zur Gattung Prunus . Es gibt sie als kompakte, kleine Sträucher oder als malerische Gehölze, die sich sogar als Hausbäume eignen.
Schauen Sie in unser Lubera-Sortiment, wenn Sie die aufsehenerregende Blütenpracht der Zierkirschen auch in Ihrem Garten erleben möchten - wir haben für Sie attraktive Prunus-Sorten zusammengestellt, die den unterschiedlichen Platzansprüchen im Garten gerecht werden und mit grazilen Blüten in Rosa oder Weiss erstrahlen.

Zierkirschen - ein Blütentraum für Ihren Garten

Finden Sie Ihre passende Zierkirsche bei Lubera: Die säulenartige Prunus serrulata ‘Amanogawa’ eignet sich mit ihrer speziellen Wuchsform hervorragend für einen kleinen Garten; die Blüten der Winterkirsche leuchten bei milden Temperaturen schon im November, und die zierliche Zwergkirsche ‘Brilliant’ ist ein beliebter Frühlingsbote, der auch gut im Kübel auf der Terrasse gedeiht.

Zierkirschen kaufen - die Prunus-Vielfalt

Die Gattung Prunus gehört zur Familie der Rosengewächse und umfasst die vielen Kirscharten, dazu gehören die wunderschönen Zierkirschen und die köstlichen Süsskirschen, aber auch Mandelbäumchen, Pflaumen, Aprikosen und Pfirsiche. Die dunkelroten bis schwarz gefärbten Früchte der asiatischen Zierkirschen sind im Gegensatz zu den Süsskirschen klein und für den Verzehr nicht interessant - oftmals werden auch gar keine Früchte ausgebildet. Die Zwerg-Blutpflaume in dieser Kategorie bringt jedoch neben ihrer wunderschönen Blüte auch aromatische, essbare Pflaumenfrüchte hervor.
Heimische Gehölze sind aus ökologischen Gründen besonders wertvoll. Auch die Gattung Prunus ist hier vertreten, z. B. mit der Traubenkirsche, die ebenfalls mit bezaubernden Blüten aufwartet.
Weinn Sie Zierkirschen kaufen möchten, finden Sie vielen Arten und Sorten, die sich in Bezug auf ihre Wuchshöhe, Form sowie in ihren Blütenfarben und -formen unterscheiden. Einige Vertreter blühen bereits Ende März, andere erst spät im Mai. Im Herbst zeigt sich ihr Laub oft in intensiven Rot- oder Gelbtönen.

Der geeignete Standort für Zierkirschen

Zierkirschen lieben sonnige Standorte und nährstoffreiche, tiegründige Böden, die keine Staunässe aufweisen sollten. Insgesamt stellen sie keine allzu grossen Ansprüche an den Standort - sie kommen auch im Halbschatten zurecht. Die schöne Blühgehölze können sehr gut mit Stauden kombiniert werden, die ebenfalls zarte Blüten hervorbringen, z. B. mit Rittersporn oder der Flammenblume (Phlox).

Eine Prunus-Sorte pflanzen und pflegen

Die beste Pflanzzeit ist auch für Zierkirschen der Herbst. Das Pflanzloch sollte etwa doppelt so gross wie der Wurzelballen sein. Nach der Pflanzung sollten Sie die Bodenfeuchtigkeit im Auge behalten. Zum Anwachsen sollte der Boden nicht komplett austrocken, bei Bedarf sollten Sie also wässern. Eine ausreichende Kalkversorgung im Boden ist für das Wachstum und die Blüte förderlich, ebenfalls empfehlenswert ist ein phosphorreicher Dünger. Wurde das Gehölz in ein nährstoffreiches Substrat gepflanzt, muss allerdings nicht regelmässig gedüngt werden.

Der Schnitt einer Zierkirsche

Da Zierkirschen Frühlingsblüher sind, bilden sie im Winter bereits viel Pflanzensaft. Insgesamt sind sie etwas schnittempfindlich. Der Rückschnitt sollte bei ihnen nicht allzu radikal ausfallen, damit die spezifische Wuchsform erhalten bleibt. Im Grunde sollten nur zu dicht wachsende bzw. die ältesten Äste entfernt werden. Dafür eignet sich am besten der Sommer, denn im Winter würden sie zu viel "bluten". Jungpflanzen sollten nicht geschnitten werden - es reicht, wenn nach etwa drei Jahren ein Auslichtungsschnitt vorgenommen wird.  Bei sehr dicken Ästen sollte ein "Stummel" stehenbleiben und schräg abgeschnitten werden - anschliessend einen Wundverschluss auftragen. Beim Schneiden sollten Sie auch alle toten Äste sorgfältig entfernen, benutzen Sie hierfür ein sauberes Schnittwerkzeug, um die Übertragung von Krankheiten zu vermeiden.

Videos
Zierkirschen-Zweige für die Vase
Eine grosse Zierkirsche schneiden
Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
Aktion:
-15% auf alle Rosen!