Haselnussstrauch kaufen (7 Artikel)

Rotblättrige Haselnuss Haselnussstrauch kaufen LuberaUm es gleich vorwegzusagen: Wer sich aus unserem Luberashop einen Haselnussstrauch kaufen möchte, ist gerade dabei, über eine Anschaffung fürs Leben nachzudenken, von der sogar noch mehrere Generationen profitieren werden. Als Dauerkultur in der Kategorie Nussbäume – wenn Sie mögen auch als Hecke - liefern die Haselnusssträucher (Corylus avellana) durchschnittlich über vier Jahrzehnte beeindruckende Erträge. 

Weitere wertvolle Informationen über Haselnussstrauch kaufen...
Sortieren:
Haselnuss Webbs Preisnuss
Zum Produkt
ab ¤ 29,65/Pfl. Haselnuss Webbs Preisnuss Corylus avellana 'Webbs Preisnuss' mit grossen, länglichen Früchten und hohem Ertrag.
lieferbar
kräftige Pflanze im 5lt-Topf ¤ 32,95
Rotblättrige Zellernuss
Zum Produkt
ab ¤ 29,65/Pfl. Rotblättrige Zellernuss Corylus avellana 'Rote Zellernuss' - attraktives und ertragreiches Obstgehölz mit dunkelroten kätzchenartigen Blütenständen, robust
lieferbar
kräftige Pflanze im 5lt-Topf ¤ 32,95
Corylus avellana 'Contorta'
Zum Produkt
ab ¤ 29,65/Pfl. Corylus avellana 'Contorta' Korkenzieherhasel 'Contorta' - Hasel mit bizarrem Wuchs, der an Korkenzieher erinnert und Früchte trägt
lieferbar
starke Pflanze im 5L Topf ¤ 32,95
Korkenzieherhasel 'Red Majestic'
Zum Produkt
ab ¤ 29,65/Pfl. Korkenzieherhasel 'Red Majestic' Corylus avellana 'Red Majestic' - Rarität, rotblättrig mit ungewöhnlicher Wuchsform, essbare Früchte, anspruchslos und winterhart
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 32,95
Haselnuss 'Ennis'
Zum Produkt
ab ¤ 29,65/Pfl. Haselnuss 'Ennis' Corylus avellana 'Ennis' - sehr grosse Früchte, früher Ertrag, pflegeleicht und winterhart
lieferbar
kräftige Pflanze im 5lt-Topf ¤ 32,95
Haselnuss 'Corabel'
Zum Produkt
ab ¤ 29,65/Pfl. Haselnuss 'Corabel' Corylus avellana 'Corabel' - früher Ertrag, wohlschmeckende Früchte, produktiv und winterhart
lieferbar
kräftige Pflanze im 5lt-Topf ¤ 32,95
Baumhasel - Hochstamm
Zum Produkt
ab ¤ 89,95 Baumhasel - Hochstamm Corylus colurna - robuster, trockenheitsverträglicher Baum, der Symbiosen mit Trüffelpilzen eingehen kann
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere wertvolle Informationen über Haselnussstrauch kaufen

Rotblättrige Haselnuss, Rotblättrige Zellernuss, Haselnuss Rote Zellernuss Haselnussstrauch kaufen LuberaDennoch muss sich sein neuer Besitzer zunächst einige Jahre in Geduld üben. Keine zehn Jahre zwar, wie es oft bei einem wildwachsenden Strauch in der freien Natur der Fall ist. Zwei bis vier haselnussfreie Sommer können aber schon ins Land gehen, bevor es möglich ist, die ersten Nüsse im Herbst zu ernten. Wenn Sie einen Haselnussstrauch kaufen sollten Sie wissen, dass die Lebensdauer dieser unkomplizierten Gehölze mit 80 bis 100 Jahren doch sehr hoch ist. Somit lohnt sich eine kleine Investition in den Kauf dieser veredelten Nussgehölze, wie zum Beispiel der 'Rotblättrigen Zellernuss' aus dem Angebot der Lubera® Baumschule.  

Botanik und Herkunft der Haselnuss 

Weltweit gibt es mindestens ein Dutzend verschiedener Haselnuss (Corylus) Arten, welche in den gemässigten Breiten von China (z.B. Corylus heterophylla) bis nach Nordamerika (Corylus americana) heimisch sind und allesamt essbare Nüsse tragen. 
Unsere einheimische Haselnussart wird botanisch Corylus avellana genannt. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet dieses eigentlich wildwachsenden Birkengewächses (Betulaceae), welches auch unter den Volksnamen Hagennuss, Hasel, Waldhasel, Lämmerschwanz und Märzennudel bekannt ist, liegt über ganz Europa zerstreut von Spanien bis nach Russland. 

Die lange Geschichte der Haselnuss

In Europa diente Corylus avellana schon seit mindestens 8.000 Jahren der Ernährung und wurden zu Heilzwecken verwendet. In der Archäologie findet man zahlreiche Spuren der Waldhasel durch Menschen. In der Jungsteinzeit wurden die Gehölze nicht nur als Lebensmittel hoch wertgeschätzt, sondern auch vom Volksglauben regelrecht mystifiziert. So wurde dem Haselnussbaum – ähnlich wie es auch vom Holunder überliefert ist – schützende Kräfte gegen Blitzschlag zugesprochen. Ist man auf einem einsamen Feld von einem Gewitter überrascht worden, „half“ es (nach alter Überlieferung) sich einen Haselzweig an den Hut zu stecken. Ganz anders zu Lebzeiten der berühmten Klosterfrau Hildegard von Bingen, als die Haselnuss als Zeichen von Ausgelassenheit und potenzstarkes Mittel zu hoher Berühmtheit kam. Bei Impotenz oder Unfruchtbarkeit des Mannes gab sie ein Rezept aus Haselnüssen, Mauerpfeffer und Ackerwinde – verbunden mit der Aufforderung, mit seiner Dame des Herzens „in die Haseln zu gehen“, um die Liebe heimlich zu treffen. 

Knospen und Blätter sind essbar

Heutzutage einen Haselnussstrauch kaufen, bringt immer noch einen enormen Nutzen, sowohl für das eigene Wohlbefinden wie auch für die gesunde Küche. Die ganz jungen Knospen und Blätter des Haselstrauchs sind schmackhafte Beilagen zu vielen Suppen und Salatmischungen. Und schliesslich haben wir mit den leckeren Nüssen, die sich zu einem gut haltbaren und hochwertigen Öl verarbeiten lassen, eine aussergewöhnlich gesunde Leckerei.

Die richtige Haselnuss Sorte finden - Haselnusssträucher kaufen im Lubera®-Shop

Es gibt dutzende von unterschiedlichen Haselnuss Sorten im Handel. Zu den bekannten Haselnuss Sorten zählen: 'Hallesche Riesennuss', 'Nottingham', 'Cosford' oder auch 'Bergers Zellernuss'. Jede Hasel Pflanze kommt mit ihren Vor- und Nachteilen. Je nach dem was Ihnen persönlich wichtig ist, können Sie sich zwischen alten Traditionssorten, besonders grossen und ertragreichen Haselnüssen, oder schönen Ziersorten entscheiden. 

Alte Haselnuss Sorten kaufen:

Sie möchten gerne alte und besondere Sorten in ihrem Garten erhalten? Bei Haselnüssen finden sie eine grosse Auswahl an traditionellen Sorten, welche teilweise seit Jahrhunderten angebaut werden.

Haselnuss 'Rote Zellernuss': Seit mindestens 150 Jahren ist diese wunderschön rotblättrige Haselnuss Sorte bekannt. Ursprünglich kommt sie wahrscheinlich aus der Lombardei. Übrigens schimmern selbst die schmackhaften Nüsse rötlich. 

Haselnuss 'Wunder aus Bollweiler': Diese alte Sorte kommt ursprünglich aus dem Elsass. Sie zeichnet sich durch grosse, runde und spitz zulaufende Früchte mit gutem Geschmack aus. Eine eher spät reifende Sorte mit hart zu knackender Schale.

Haselnuss 'Webbs Preisnuss': Eine tolle englische Traditionssorte. Sehr ertragsreiche Haselnusssträucher mit länglichen Früchten. Sehr angenehmer milder Geschmack; auch für kleinere Gärten geeignet. 

Haselnuss 'Contorta': Um 1900 wurde diese interessante natürliche Mutation in England gefunden. Die wunderschöne Korkenzieherhasel ist seitdem eine beliebte Gartenpflanze geworden. 

Haselnuss Sorten mit sehr grossen Früchten und gutem Ertrag kaufen:

Ihr Ziel ist es, möglichst viele, grosse und schmackhafte Haselnüsse zu ernten? Sie möchten die besten modernsten Sorten, welche auch im Erwerbsanbau verwendet werden? Dann sollten Sie sich die folgenden reichtragenden Haselnuss Sorten anschauen. 

Haselnuss 'Ennis': Wahrscheinlich eine der grössten Haselnüsse überhaupt. Sie eignet sich hervorragend zum Direktverzehr und gehört zu den am meisten angebauten Haselnuss Sorten in den USA. 

Haselnuss 'Corabel': Heute die Standartsorte für den Haselnussanbau in Frankreich. Sie zeichnet sich durch einen sehr frühen Ertragsbeginn, leicht zu knackende und extrem schmackhafte Nussfrüchte aus.

Haselnuss 'Webbs Preisnuss': Obwohl diese englische Sorte schon älter ist, kann sie dennoch mit ihrem milden Geschmack und gleichmässigen und hohen Erträgen beeindrucken. 

Haselnusssträucher als Zierpflanzen kaufen:

Haselnüsse eignen sich hervorragend zur Verschönerung ihres Gartens. Sie sind sehr pflegeleicht, genügsam und haben je nach Sorte einiges zu bieten. 

Korkenzieherhasel 'Contorta': Wahrscheinlich die dekorativste Haselnuss Form. Sie überzeugt durch ihre wild verdrehten Triebe welche im Sommer, wie im Winter den Garten zieren. Einzelne Äste können wunderbar zur Dekoration verwendet werden. 

Rotlaubige Haselnuss 'Rote Zellernuss': Mit ihren intensiv rot gefärbten Blättern bringt die rote Zellernuss viel Farbe in Ihren Garten. Die Früchte des hübschen und pflegeleichten Haselbusches sind übrigens auch essbar. 

Korkenzieherhasel 'Red Majestic': Sie können sich nicht zwischen einer rotlaubigen Haselnuss und einer Korkenzieherhasel entscheiden? Kein Problem! Diese ungewöhnliche Sorte verbindet beide wunderschöne Zier-Eigenschaften in einer Pflanze. Einen malerischen Korkenzieherwuchs und rotes Laub. Somit eignet sich Corylus avellana ‘Red Majestic‘ hervorragend als Solitärpflanze für ihren Garten. 

Eine ganz besondere Haselnuss kaufen:

Falls Sie etwas anderes als den typischen Haselnussstrauch im Garten haben möchten und noch etwas ganz Besonderes suchen, so haben wir vielleicht eine einzigartige Haselnussart für Sie.  

Türkische Baumhasel 'Corylus colurna': Diese sehr trockenheitsresistente Haselnuss Art wächst nicht als Strauch, wie unsere heimischen Waldhasel, sondern als kleiner Baum mit nur einem Stamm. Dadurch eignet sich der Baumhasel hervorragend als Hausbaum. Die essbaren Haselnüsse sind etwas kleiner und milder als die typischen Haselnusssorten, jedoch haben sie einen unschlagbaren Vorteil: Sie sind gegen den Haselnussbohrer immun. Wenn Sie also Haselnüsse garantiert ohne Würmer haben möchten, so wählen Sie die Baumhasel. 

Der Unterschied zwischen Zellernuss (Corylus avellana) und Lambertnuss (Corylus maxima)

Wenn es um Haselnüsse geht, liest man oft von Zellernüssen (engl. filberts) und von Lambertshasel. Handelt es sich dabei nur um alte Bezeichnungen und Synonyme oder steckt hinter diesen Begriffen mehr dahinter? Unsere in Europa heimischen Haselnüsse gehören zu der botanischen Art Corylus avellana. Diese Pflanzen zeichnen sich dadurch aus, dass die Nüsse sichtbar sind und die zerfranzte Fruchthülle nur ungefähr bis zur Hälfte der Nuss reicht. 

Die Mehrheit der bei uns im Handel erhältlichen Haselnüsse stammt jedoch von der Lambertshasel (Corylus maxima). Diese Pflanze kommt hauptsächlich auf dem Balkan und in der Türkei vor. Sie unterscheidet sich nicht sehr von unserer heimischen Zellernuss. Jedoch umschliesst die Fruchthülle die Nuss vollständig, so dass diese nicht sichtbar ist. Auch sind Lambertshasel meist wüchsiger, werden etwas größer und sind gleichzeitig jedoch etwas kälteempfindlicher. 
Die beiden Arten Corylus avellana und Corylus maxima lassen sich problemlos kreuzen und viele der heutigen Haselnuss Sorten gehen auf solche Hybride zurück. Diese leichte Kreuzbarkeit und die geringen Unterschiede haben dazu geführt, dass mittlerweile viele Botaniker nicht mehr von zwei getrennten Arten ausgehen, sondern eher von Unterarten ein und derselben Art. 

Besonderheiten beim Haselnussstrauch Kaufen beachten

Es gehört zu den botanischen Eigenarten dieser Pflanze, dass jeder Strauch weibliche und männliche Blütenstände bildet, die zu unterschiedlicher Zeit reifen. Daher sollten sie wenn möglich mindestens zwei unterschiedliche Haselnuss Sorten pflanzen, um eine gute Befruchtung zu gewährleisten. 

Es sind nicht die sich zwischen Februar und April bildenden länglichen männlichen Kätzchen, die den späteren Ertrag an Nüssen bestimmen, sondern die weiblichen Blüten. Diese winzigen rosafarbenen Büschel sitzen meist an der Triebspitze. Knospen ohne diesen kleinen Auswuchs entwickeln in den späteren Wochen lediglich Blätter aber keine Früchte. Hier liegt schliesslich auch der Grund, warum sich die männlichen Pollen am Haselnussstrauch nicht immer für die Bestäubung der weiblichen Blüten eignen, da sie zu unterschiedlichen Zeiten reif werden. Es braucht somit Pollen einer weiteren Pflanze, deren Reifezeit mit der an den weiblichen Blüten übereinstimmt. Zur Selbsthilfe bei der späteren Optimierung der Ernte kann sich der Gärtner allerdings insofern selbst helfen, indem er einen pollenbehangenen Zweig einer anderen Haselnusshecke während der Blütezeit dieser Pflanze durch seinen eigenen Haselnussstrauch hindurchstreift. 

Der ideale Standort und Boden für Haselnüsse 

Anders als bei den wärmeliebenden Esskastanien und der Walnuss ist der Anbau der robusten Haselnuss fast überall möglich, wenn nur genügend Platz am neuen Standort der Pflanzen vorhanden ist. Für einen sehr hohen Ertrag sollte der Haselnussstrauch in einer sonnigen und warmen Lage in einen frischen, feuchten Boden gepflanzt werden. Staunasse Böden, Spätfrostlagen und sehr trockene Standorte sollten für den Anbau von Corylus avellana hingegen gemieden werden. 

Wann und wie Sie die Haselnuss pflanzen sollten

Die ideale Zeit zum Pflanzen eines Haselnussstrauches ist der frühe Herbst, damit die Sträucher noch die Gelegenheit bekommen, sicher und ordentlich im Boden anzuwachsen. Topfpflanzen können jedoch fast das ganze Jahr über gepflanzt werden solange der Boden nicht gefroren ist oder das Wetter zu heiss ist. An ihren neuen Standort stellen Zellernüsse oder unsere 'Webbs Preisnuss' (Corylus avellana) keine unerfüllbaren Ansprüche. Wenn die Haselnuss Pflanzen in einer windgeschützten Lage eine neue Heimat finden, entwickeln sie sich meist innerhalb weniger Jahre zu stattlichen Sträuchern. 

Verwendung des Haselnussstrauches 

Haselnusssträucher, besonders Zierarten wie die Korkenzieherhasel 'Contorta' eignen sich hervorragend zur Pflanzung als Solitärgehölz im Garten. Mit mehreren verschiedenen Haselnuss Sorten, welche zusammen als Gruppe gepflanzt werden, lässt sich leicht ein schöner Nusshain erschaffen. 
Eine weitere typische Verwendung von Haselnussbüschen ist die Pflanzung in einer gemischten Hecke. Die Haselnuss kann dank ihrer hübschen Kätzchenblüte mit anderen Blütensträuchern wie Forsythie oder Schneeball kombiniert werden. Alternativ ist auch eine Wildobsthecke zusammen mit Felsenbirne und Holunder sehr attraktiv. 
Eine junge Pflanze gedeiht während der ersten beiden Jahre auch in einem genügend grossen Kübel und lässt sich danach immer noch ohne Probleme ins Freiland umsetzen.

Wie schnell und lange wächst ein Haselnussstrauch? 

Bei guten Standortbedingungen wachsen Haselsträucher meist sehr zügig. Pro Jahr können sie gut 50 cm bis 1 m in die Höhe schiessen. Eine ausgewachsene Haselnusspflanze kann bis zu 6 Meter Höhe erreichen und 4 bis 5 Meter in die Breite wachsen. Dies sollte bei der Pflanzung unbedingt beachtet werden. Korkenzieherhaseln wie die Sorte 'Red Majestic' wachsen meist langsamer und bleiben kompakter als ihre „normalen“ Geschwister.  

Sehr reichtragende Haselnuss Sorten wie Corylus avellana 'Corabel' können bereits 2 bis 3 Jahre nach der Pflanzung einen ersten Ertrag an Haselnüssen liefern. Langsamere Sorten fangen spätestens nach 4 bis 5 Jahren mit der Fruchtproduktion an. Mit 10 Jahren haben Haselnusssträucher meist ihre Endgrösse erreicht. 

Handelt es sich bei der Haselnuss um einen Baum oder einen Strauch?

Oft werden die Begriffe Haselnussbaum und Haselnussstrauch gleichbedeutend verwendet. Aber stimmt dies überhaupt? Im Allgemeinen wächst die einheimische Waldhasel als Grossstrauch und nicht als Baum. Sie bildet 5 bis 10 Stämme aus, welche dicht beieinanderstehen. Die modernen Kultursorten, welche allesamt von der Waldhasel abstammen, wachsen ebenfalls als mehrtriebige Sträucher und nicht als Bäume. Jedoch ist es möglich, jeweils nur einen einzigen Stamm zu erhalten und alle anderen Triebe direkt am Boden zu entfernen. So können sie Ihre Haselnuss Pflanze auch als Baum erziehen. Jedoch erfordert diese Erziehung als Haselnussbaum viel Arbeit, da jedes Jahr die Wurzelschösslinge und tiefen Seitentriebe entfernt werden müssen. 

Dennoch gibt es auch echte Haselnussbäume, wie den türkische Baumhasel (Corylus colurna), welche als wunderschön geformter Kleinbaum wächst. Hier kann der Schnitt ganz entfallen. 

Welche Pflege benötigen Haselnuss Pflanzen oder Hecken?

Einmal stabil angewachsen, ist die Haselnuss in ihrer Folgezeit erfreulich pflegeleicht, muss aber vor allem als Jungpflanze regelmässig gewässert werden. Besonders bei Hecken kann der Flüssigkeitsbedarf im Sommer sehr hoch sein, sodass ein zusätzlicher Giessrand das vorzeitige Austrocknen im Wurzelbereich Ihrer Haselnuss verhindert. Beachten Sie immer, dass hohes Gras unter den Haselnuss Sträuchern Ihren Pflanzen Nährstoffe raubt und insbesondere den jüngeren Gehölzen das lebensnotwendige Sonnenlicht und dazu noch Wasser entzieht. Sowohl beim Einsetzen in das Pflanzloch als auch im Herbst und Frühjahr wirken schon ein bis zwei Schippen Kompost sehr wuchsfördernd, während mit zusätzlichem Dünger eher sparsam umgegangen werden soll. Der Boden um die Haselnuss Pflanzen braucht dann nur noch stets sauber und frei von vorzeitig abgefallenen Nüssen gehalten zu werden.

Wann ist nach dem Haselnussstrauch Kaufen ein Schnitt erforderlich?

Die naturgemäss zügig heranwachsenden Gehölze erfordern, als Einzelpflanze oder Hecken gesetzt, alle zwei bis drei Jahre eine Auslichtung, die einen möglicherweise zu dichten Wuchs begrenzt. Dazu wird zwischen Dezember und März etwa ein Drittel der ältesten Haupttriebe knapp über dem Erdboden gänzlich gekappt. Jüngere Triebe, die sich gut an ihrer glatten Rinde erkennen lassen, werden nicht geschnitten, es sei denn, sie weisen Risse bzw. andere Beschädigungen auf oder kreuzen sich übermässig. Werden die Pflanzen als Hecken gezogen, kann ein zu starkes ineinander wachsen der Gehölze zugunsten der Ausbildung guter Ernteerträge mithilfe der Gartenschere reguliert werden. Beachten Sie möglichst schon vor dem Haselnussstrauch Kaufen, ob die geplante Verwendung als sichtschutzbildende Hecke für die Grundstückseinfriedung aufgrund ihrer zu erwartenden Höhe den gesetzlichen Vorschriften entspricht. 

Wann ist Erntezeit der Haselnuss im Garten?

Die leckeren und gesunden Nüsse beginnen zu reifen, wenn ab Mitte September ihre Schale hart wird und sich von Grün nach Braun verfärbt. Sollten sie nicht von allein herunterfallen, kann mit einem behutsamen Rütteln am Strauch nachgeholfen werden. Wesentlich leichter geht die Haselnussernte von der Hand, wenn unter die Sträucher eine Decke oder ein feinmaschiges Netz ausgebreitet wird. Sie lassen sich roh oder geröstet verspeisen und können darüber hinaus zu einem besonders schmackhaften Brotaufstrich verarbeitet werden. Einen Haselnussstrauch kaufen lohnt auch deshalb, weil die über vier bis sechs Wochen nachgetrockneten Früchte anschliessend noch sehr lange haltbar bleiben, sofern man sie mit Schale, gut belüftet und trocken in einem Leinensäckchen aufbewahrt.

Wo sie Ihren Haselnussstrauch kaufen können

Heutzutage bieten viele gut sortierte Baumschulen die ein oder andere Haselnuss Sorte an. Meist ist hier wie auch in Gartencentern die Auswahl an Sorten jedoch eher gering. Bei spezialisierten Nussbaumschulen finden sie auch die ganz besondere Sorte, welche sie sonst nirgendwo anders finden. Jedoch gibt es leider nur sehr wenige dieser Spezialbaumschulen und somit müssen die meisten Kunden lange Anfahrtszeiten in Kauf nehmen.  
Falls sie jedoch lange Fahrtwege und begrenzte Öffnungszeiten vermeiden möchten, dann können Sie sich auch für eine Lieferung direkt vor die Haustür entscheiden. Bei gut sortierten Online Baumschulen wie Lubera® ist es möglich rund um die Uhr einzukaufen und dabei die Sorte ihrer Wahl bequem zuhause vom Sessel aus zu bestellen. 

Haselnuss und Allergien: Pollen und Nüsse

Leider sind Haselnusssträucher auch bei Allergikern bekannt. Da Haselnüsse zu den Birkengewächsen gehören, reagieren Personen welche gegen Birkenpollen allergisch sind auch auf Haselpollen. Rund jeder 4. Pollenallergiker reagiert auf diese „Frühblüher“, welche schon im Winter blühen. Die gute Nachricht hierbei ist, dass ca. 75% aller Pollenallergiker nicht auf Haselnusspollen reagieren. 
Auch die Haselnussfrüchte können bei einzelnen Allergikern zu starken gesundheitlichen Reaktionen führen, wobei Haselnüsse meist deutlich unproblematischer als beispielsweise Erdnüsse sind.  

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zum Haselnussstrauch Kaufen
Ab wann trägt ein Haselnussstrauch Nüsse?

Das hängt vor allem davon ab, ob es sich um eine veredelte Pflanze oder einen Sämling handelt und wie alt die Sämlingspflanze ist. Ein veredelter Haselnussstrauch kann im Allgemeinen ab dem zweiten bis dritten Jahr nach der Pflanzung schon Haselnüsse tragen, manchmal auch schon im ersten Jahr nach dem Pflanzen. Bei Sämlingen dauert es meistens einige Jahre länger, bis sie die erste Ernte ermöglichen.

Warum wachsen an meinem Haselnussstrauch keine Nüsse?

Dafür kann es mehrere Gründe geben. Sofern es sich um eine normalerweise gut fruchttragende Sorte handelt, fehlt möglicherweise ein Bestäuber in der Nähe. Das kann eine andere Sorte oder eine Wildhasel sein. Auch wenn Haselnusssträucher einhäusig sind, sich also männliche und weibliche Blüten an einer Pflanze befinden, ist oft ein Fremdbestäuber für einen guten Fruchtertrag wichtig.

Wie kann man erkennen, wann die Haselnüsse reif sind?

Je nach Sorte, Standort und Region reifen Haselnüsse im Zeitraum September und Oktober. Erkennbar ist das Reifen der Nüsse daran, dass sich ihre Schale von Grün nach Braun verfärbt und hart wird.

Warum sind manche Haselnüsse leer?

Oft ist der Haselnussbohrer für taube bzw. leere Nüsse verantwortlich. Befallene Nüsse haben jeweils ein winzig kleines Loch. Die Larven ernähren sich von der Nuss und verlassen sie dann durch die Einstichstelle, die sie mithilfe ihrer kräftigen Mundwerkzeuge etwas vergrössert haben.

Wie pflanzt man einen Haselnussstrauch?

Um ein ideales Einwachsen der Haselnusspflanzen zu gewährleisten sollten sie ein Pflanzloch ausheben, welches ungefähr doppelt so tief und breit ist wie der Wurzelballen ihres Haselstrauchs. Das Loch sollte mit einer Mischung aus Kompost und dem Aushub wieder aufgefüllt werden. Vergessen Sie nicht ihren Haselnussbusch zum Schluss durchdringend anzugiessen.

Was ist der ideale Standort für einen Haselnussstrauch?

Der beste Platz für einen Haselnussstrauch ist ein leicht windgeschützter, sonniger bis halbschattiger Standort im Garten mit lockerem, nicht zu feuchtem und gut durchlässigem Boden, am besten regelmässig mit etwas Kompost verbessert. 

Wie sehen die Blüten des Haselnussstrauches aus?

Die männlichen Blüten sind die länglichen, schlanken Blütenkätzchen. Sie enthalten die vom Wind verbreiteten, winzigen Pollenkörner und erscheinen schon vor dem Laubaustrieb im März und April. In besonders milden Wintern sind die Blütenkätzchen manchmal sogar bereits im Februar zu sehen. Die weiblichen Blüten sind kaum zu erkennen. Sie befinden sich zum grossen Teil in den Knospen, aus denen kleine rote Fäden wie kleine Puschel herausragen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Haselnussstrauch kaufen (0)