Rose Aprikola®

Robuste ADR-Beetrose mit langer Blütezeit bis in den Herbst

Blüten
Blüten
Rose Aprikola®
Rose Aprikola®
Rosenbeet
Rosenbeet
Blütengruppe
Blütengruppe
Blüten
Blüten
 Aprikola
Aprikola
 Aprikola
Aprikola
Rose Aprikola
Rose Aprikola
Rose Aprikola gross
Rose Aprikola gross
 Aprikola
Aprikola
 Aprikola
Aprikola
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der Rose 'Aprikola'

  • apricot-orange Blüten
  • leuchtend gefärbte Blütendolden bis in den späten Herbst
  • leichter angenehmer Duft
  • viele Hagebutten
  • widerstandsfähig gegen Blattkrankheiten
  • ADR-Rose

Die Beetrose 'Aprikola' besticht durch ihre zahlreichen Blütendolden, deren gelb-orangene Farbe an Aprikosen erinnert. Als öfterblühende Rose treibt sie bis in den Herbst immer wieder neue Blüten aus. Die kräftigen dunkelgrünen Blätter bilden einen schönen Kontrast dazu. Bei einer Höhe von etwa 70 Zentimeter wächst sie in kräftigen verzweigten Büschen, die sich gut für eine Flächenbepflanzung eignen. Doch auch im Kübel macht die Rose 'Aprikola' eine gute Figur. Wie die meisten gefüllten Blüten verströmt die Rose 'Aprikola' nur einen leichten Duft.
Die Rose 'Aprikola' wurde 2000 von den Rosenzüchtern Kordes eingeführt. Ein Jahr später erhielt sie direkt das Prädikat ADR-Rose, welches für ausgezeichnete Blattgesundheit, Robustheit und Farbstabilität der Blütenblätter. Ihren Namen hat Rose 'Aprikola' ihren apricot-orangen gefärbten Blüten zu verdanken. 

Diesen Standort favorisiert die Rose 'Aprikola'

Die Rose 'Aprikola' gedeiht sehr gut an einem sonnigen und luftigen Standort. Hier kann die Pflanze gut vom Tau oder nach einem Regenschauer abtrocknen und ist so gegen viele Blattkrankheiten geschützt. Wobei sich die Rose 'Aprikola' widerstandsfähiger gegen Blattkrankheiten erwiesen hat als andere Artgenossen. Aber auch im Halbschatten wächst die Rose 'Aprikola' noch gut. Der Boden sollte für ein gutes Wurzelwachstum tiefgründig sein. Zu leichter Boden kann mit gut gereiftem Kompost verbessert, zu schwerer mit Sand aufgelockert werden.

Rose 'Aprikola' pflanzen -Tipps

Zur Vorbereitung wird die Rose vorsichtig aus dem Container genommen und der Wurzelballen kräftig gewässert. Anschliessend wird ein Pflanzloch in doppelter Grösse ausgehoben. Der Wurzelballen muss aufgeraut werden. Beim Pflanzen ist es wichtig, dass die Veredelungsstelle ungefähr fünf Zentimeter unter der Erde liegt. Zum Abschluss tritt man die Erde um die Pflanze an und giesst ausreichend. Wichtig ist, dass Sie die Rose 'Aprikola' nur in den frostfreien Boden pflanzen und wenn es keine Hitzeperioden gibt. 

Rose 'Aprikola' im Topf pflanzen

Die Rose 'Aprikola' sollte als Topfrose in ein möglichst grosses Gefäss mit mindestens 10 Litern gepflanzt werden. Bei einer Kultivierung von 3 Rosen sollte der Kübel mindestens eine Grösse von 25 Litern aufweisen:

  • Achten Sie darauf, dass sich keine Staunässe bildet. Machen Sie zusätzliche Löcher unten in den Topf. 
  • Pflanzen Sie Ihre Rose 'Aprikola' in keinen schwarzen Topf. Das kann zu deutlichen Temperaturunterschieden führen.
  • Benutzen Sie strukturstabile Kübelpflanzenerde, wie unsere Fruchtbare Erde Nr. 1.
  • Düngen Sie mit einem Langzeitdünger, wie unserem Langzeitdünger Frutilizer Saisondünger Plus. Nehmen Sie dafür pro 5 Liter Topf Volumen 25 gr Dünger im zeitigen Frühjahr. Im Sommer nach dem ersten Flor empfiehlt sich die Düngung mit der halben Menge zu wiederholen, um den zweiten Flor zu unterstützen. 
  • Bei Wuchsdepressionen können Sie über zwei Wochen einen Flüssigdünger über das Giesswasser geben. Nehmen Sie dafür beispielsweise unseren Frutilizer Instant Bloom, den Sie 2 bis 3-mal mit dem Giesswasser mischen. 

Rose 'Aprikola' – pflegen: Giessen 

Beetrosen sind pflegeleichte Sonnenliebhaber. In längeren warmen Trockenphasen benötigen sie dennoch zusätzliches Wasser, um nicht zu vertrocknen. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass Rosen möglichst bodennah gegossen werden, damit Blüten und Blätter trocken bleiben. Sie sollten darauf achten, Ihre Rose 'Aprikola' nicht zu sehr zu verwöhnen und zu viel giessen. Ansonsten bildet die Rose nicht genügend Wurzeln, um sich selber mit Wasser zu versorgen. 

Rose 'Aprikola' richtig düngen

Als Dünger eignen sich organische Dünger wie Kompost oder Stallmist.  Zusätzlich empfehlen wir Ihnen unsere Schafwollpellets, die 100% natürlich sind. Für die optimale Stickstoff- und Kaliumversorgung können Sie etwa 2-3 Schaufeln im Rosenbeet verteilen und leicht einhacken. Im Sommer wiederholen Sie den Düngevorgang mit der halben Düngemenge. 

So robust ist die Rose 'Aprikola'

Die meisten Rosen sind anfällig für Schädlinge wie Blattläuse und Milben oder Rosenblattwespen. Bei starkem Befall können beispielsweise Marienkäfer, Schlupfwespen oder Raubmilben eingesetzt werden. Vorbeugend oder unterstützend helfen andere Pflanzen wie Lavendel als Nachbarpflanzen, den Befall gering zu halten. Stehen Rosen zu schattig oder zu feucht, neigen sie zu Pilzkrankheiten auf den Blättern. Die Züchtung 'Aprikola' ist jedoch als besonders widerstandsfähig gegenüber Blattkrankheiten bekannt und wurde daher auch mit ADR-Siegel ausgezeichnet. 

Rose 'Aprikola' - Kurzbeschreibung

Standort: sonnig bis halbschattig, luftig
Boden: tiefgründig, humos, mittelschwer, nährstoffreich
Blüte: gelb-apricot, gefüllt, mittelgross, in Dolden wachsend
Duft: leicht
Blütendauer: öfterblühend
Wuchs: buschig, verzweigt
Wuchshöhe: 50 - 70 cm hoch
Verwendung: Beet, Kübel, Einzelstellung, Gruppenpflanzung
Robustheit/Resistenz: robuster Wuchs, regenfest
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: gut
Züchter: Kordes Deutschland, 2000

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rose Aprikola® (2)

Frage
18.03.2022 - Rose Aprikola
Guten Tag, wir wünschen uns eine orange (nicht gefüllte) Rose. Die Beschreibung (besonders die Robustheit) der Aprikola gefällt uns. Wir wünschen uns aber eine dauerblühende Rosensorte. Die jetzigen, die wir ersetzen möchten, tragen zwar wunderschöne Blüten. Aber nur sehr wenige und diese verblühen rasch.
Welche orange Sorte können Sie uns empfehlen, die häufig und lang blüht? Besten Dank
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
22.04.2016 - Anzahl pro Meter
Hallo, wir möchten diese Rosen als kleine Trennung zwischen Grundstücen setzen. Die Länge ist 11,5 m. Wieviel Pflanzen brauchen wir? Danke und liebe Grüße aus Taunus.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Rose Aprikola® Botanisch: Rosa 'Aprikola'
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Mitte Mai bis Anf. Sept.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: apricot
Endhöhe: 60cm - 80cm Endbreite: 40cm - 60cm
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: duftend
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 4.6/5
8 Bewertungen

05.11.2020 | 10:08:43
Gute Qualität

08.07.2020 | 01:43:40
Schöne gesunde Pflanze, hervorragend geschützt und ohne t

02.07.2020 | 11:16:28
gesunde schöne rose

01.07.2020 | 11:06:18
Wie ich es mir vor gestellt habe.
Würde weiter empfehlen

01.05.2018 | 09:55:06
Nach 2 Wochen kann ich nur beurteilen, dass die Rose prima aussieht und gut wächst.

30.03.2018 | 09:44:26
empfehlenswert

27.06.2017 | 14:25:21
Abgestorben

08.12.2015 | 19:53:49
Sehr kräftig entwickelte und durchwurzelte Pflanze, wie in der Beschreibung angegeben. Schnelle Lieferung und wegen der Rabattaktion ein toller Preis.
#1 von 4 - Rosenvortrag - Beetrosen schneiden
#2 von 4 - Schneiden im Garten 2011 Herr Inderkum 1v10 - Schnitt einer Beetrose
#3 von 4 - Wie schneide ich Beet- und Edelrosen (zum Zweiten)
#4 von 4 - Wie schneide ich Beet- und Edelrosen?