Rose 'Messire Delbard'®

Kletterrose in samtig intensivem Karminrot und mit reich verzweigtem Wuchs - perfekte Attribute für eine Kletterrose, die ebenso romantisch wie robust ist

Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kletterrose 'Messire Delbard'®
Kein Produktbild vorhanden

Zu unserem grossen Rosensortiment zählen wir auch ein paar aussergewöhnliche Kletterrosen. Eine der besten ist ‘Messire Delbard’®, eine gesunde Kletterrose des gleichnamigen, französischen Züchters, die das ausdrucksstarke, dunklere Farbspektrum abdeckt. Das klassische Karminrot setzt vor dem Hintergrund des gesunden, dunkelgrünem Laubes unübersehbar ein deutliches Zeichen, ist aber niemals aufdringlich oder versucht, andere Blumen in Garten zu übertönen, wie das mit grellen Rottönen oft der Fall sein kann. Ganz im Gegenteil passt diese Farbe perfekt zu den meisten anderen Farben, ergänzt sie um ein sattes, angenehmes Rot, das besonders bei Rosen der Inbegriff von Schönheit, Nostalgie und ja – genau – LIEBE ist. Wer diese Kletterrose im Garten hat, kann immer schnell mal eine Blüte abschneiden für den Besuch der/des Liebsten, der Mutter oder wem auch immer man eine besondere Freude machen will. Über diese nostalgisch gefüllte Rosenblüte freut sich jeder! 

Vorteile Kletterrose ‘Messire Delbard’®

•    Mit 3-4 Metern perfekt für Rosenbögen und Spaliere
•    Samtenes, angenehmes Rot, das gut kombinierbar ist
•    Gesundes Laub
•    Gut verzweigend

Kletterrose ‘Messire Delbard’® pflanzen

Achten Sie bei der Auswahl des Standortes darauf, dass die zu pflanzende Kletterrose in einem Abstand von ungefähr 30 cm zur Rankhilfe platziert werden kann, besonders wenn es sich um ein Spalier an einer Hauswand handelt, denn die Wurzeln brauchen Platz, um sich ausbreiten zu können. Der Standort sollte ein Minimum an Luftzirkulation vorhalten können – etwas, was bei Kletterrosen oftmals vernachlässigt wird, wenn sie an eine Hauswand gepflanzt werden. Hier hilft es immens, wenn das Rankgitter so befestigt wird, dass etwas Abstand zur Wand eingehalten werden kann, um Stauwärme zu vermeiden und um ein besseres Abtrocknen der Blätter nach Regengüssen zu ermöglichen. 

Ansonsten werden Kletterrosen wie Beet- und Edelrosen gepflanzt, nämlich so, dass die Veredelungsstelle 2-5 cm unterhalb der Erdoberfläche zu liegen kommt. Es ist immer hilfreich, ein grosszügig bemessenes Loch auszuheben, mindestens doppelt so gross wie der gelieferte Container. Die Aushuberde mischt man dann mit Kompost (als Alternative empfehlen wir Pflanzerde, z.B. unsere Fruchtbare Erde Nr. 2). Pflanzt man diese Rose in eine dermassen angereicherte und vor allem aufgelockerte Erde, erleichtert man den Wurzeln das Anwachsen und den Pflanzen eine schnellere und bessere Nährstoffaufnahme.

Natürlich kann eine Kletterrose auch in einen Kübel gepflanzt werden. Hier ist es wichtig, eine hochwertige Kübelpflanzenerde zu wählen, die Zuschlagsstoffe enthält (Blähtongranulat oder Perlit), die dafür sorgen, dass die Erde über lange Zeit strukturstabil bleibt, nicht in sich zusammenfällt und verschlämmt. Unsere Fruchtbare Erde Nr. 1 ist ein gutes Beispiel für so eine spezielle Erde, die mehrjährige Kübelpflanzen zum guten Gedeihen brauchen. 

'Messire Delbard'® giessen

Eine ausgewachsene Kletterrose verfügt naturgemäss über ein immenses Blattwerk (ganz zu schweigen von den vielen Blüten, die versorgt werden müssen), so dass auch entsprechende Wassergaben nötig sind. Giessen Sie nach der Pflanzung regelmässig und sorgen Sie dafür, dass die Erde nie ganz austrocknet. Nachdem die Pflanze tiefe Wurzeln entwickelt hat, können die Wassergaben reduziert werden bzw. auf trockene Perioden beschränkt werden. Im Kübel muss stets kontrolliert werden, wie es um die Feuchtigkeit in der Erde steht. Diese sollte stets feucht sein, nie ganz austrocknen, aber auch nie konstant tropfnass sein. Letzteres vermeidet man mit einer guten Drainage im Topfboden. 

Kletterrose 'Messire Delbard'® düngen

Zum Saisonstart freut sich eine Kletterrose über einen Langzeitdünger, der üblicherweise in granulierter/verkapselter Form daher kommt und oberflächlich im Wurzelbereich in die Erde eingearbeitet wird. Unser Frutilizer Saisondünger Plus gibt seine Nährstoffe langsam ab und eignet sich hervorragend als Basisdüngung im Frühling. Um die weitere Blütenbildung im Sommer anzuregen, gibt man einmal wöchentlich einen Flüssigdünger zum Giesswasser. Flüssigdünger sind äusserst hilfreich, dürfen aber nie überdosiert werden (Packungsanweisung beachten). Unser Frutilizer Instant Bloom eignet sich hervorragend für alle Blühpflanzen im Garten und im Kübel. Spätestens Anfang August sollte jedwede Düngung eingestellt werden, damit das Holz der Kletterrose rechtzeitig vor dem ersten Frost aushärten kann bzw. frostfester wird. 

'Messire Delbard'® schneiden

Kletterrosen werden frühestens ab dem dritten Standjahr geschnitten. Im zeitigen Frühjahr lichtet man sie aus, indem man erfrorenes, kränkliches und sehr schwaches Holz herausschneidet. Unverzweigte Äste kürz man dann ein, um neue Seitentriebe anzuregen, denn an diesen werden besonders viele Blüten gebildet. Alle verbleibenden, langen Triebe bindet man dann an der Rankhilfe gut fest. Ein Herbstschnitt wird NICHT vorgenommen, es sei denn, einzelne, zu lang gewordene Triebe müssen eingekürzt werden, damit die Kletterrose auch im Winter nicht ‘zu wild’ aussieht und einen netten Anblick bietet.

Kletterrose 'Messire Delbard'® überwintern

Wie auch eine Beet- oder Edelrose wird die Kletterrose im Herbst angehäufelt. Dazu harkt man die umgebende Gartenerde an die Basis der Rose heran (oder nimmt Kompost bzw. Pflanzerde zur Hilfe). Diese wird dann mit Reisig oder Tannenzweigen beschwert, so dass nichts verwehen oder verregnen kann im Winter. Wird die Kletterrose an einem Rankgerüst aus Metall gezogen, kann es in sehr kalten Regionen sinnvoll sein, das ganze Gerüst samt Rose mit Jute oder Winterschutzvlies zu umwickeln, da Metall wesentlich kälter als Holz wird und somit zu Erfrierungen an den Zweigen der Kletterrose führen kann.
Eine Kletterrose im Kübel muss unter Umständen auch geschützt werden, denn die Wurzeln vertragen ein komplettes Durchfrieren nicht. Besteht also die Gefahr starker, länger anhaltender Fröste kann der Kübel mit Jute oder Winterschutzvlies eingewickelt werden, ebenso wie die oberirdischen Teile der Rose. Ein geschützter Standort an einer Mauer, unten einem Dachüberstand, ist auch eine Massnahme, die Rose in kalten Gegenden ohne grösseren Frostschaden über den Winter zu bekommen

Kurzbeschreibung Kletterrose ‘Messire Delbard’®

Blüte: Gefüllt, rot, 8-10 cm 
Duft: Schwach
Blütendauer: Öfterblühend Frühsommer bis Frost 
Wuchs: 300-400 cm, aufrecht, verzweigt
Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: Neutral, humos, mittelschwer
Winterhärte: Gut
Verwendung: Spalier, Rankhilfe
Züchter: Delbard, Frankreich 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rose 'Messire Delbard'® (0)

Name: Rose 'Messire Delbard'® Botanisch: Rosa 'Messire Delbard'®
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: rot Endhöhe: 3m - 4m
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Kübel, Schnitt- und Trockenpflanzen Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November