Elfenbeinginster 'Albus'

Cytisus praecox 'Albus' - duftet und lockt die ersten Bienen des Jahres an

Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Cytisus praecox Albus, Elfenbeinginster
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Elfenbeinginster 'Albus'

  • Im Frühling wie eine schneebedeckter Mini-Berg im Garten leuchtend
  • Prädestiniert zur Kombination mit anderen, farbstarken Frühlingsblühern
  • Duftende Blüten locken Bienen und andere Bestäuber an
  • Zierliche Zweige hängen anmutig über
  • Trockenheitsverträglich und winterhart

Wer bisher noch keinen Ginster in seinem Garten hat, sollte hier aufhorchen. Der Elfenbeinginster 'Albus' bietet so viele Vorteile, dass es eigentlich keinen Grund mehr gibt, ihn zu verschmähen. Zuallererst: Die weisse Blütenpracht im frühen Frühling lässt keinen kalt. Die zierlichen, filigranen Zweige biegen sich unter der Last hunderter kleiner, weisser Blüten, die dem Kleinstrauch fast so etwas wie eine späte Schneedecke verleihen. In Kombination z.B. mit gelben Forsythien, späten Osterglocken, roten oder pinken Tulpen oder unterpflanzt mit blauen Muscari sorgt der Elfenbeinginster „Albus“ für den ersten grossartigen "Wow"-Effekt im (Vor-)Garten. Die Blüten duften zart und locken ausgehungerte Bienen an. Später im Jahr begeistert der nur 150 cm hoch werdende Strauch mit einem grazilen Wuchs und malerisch überhängendem Zweigen. Er ist zu allem Überfluss auch noch hart im Nehmen und trockenheitsverträglich, stadtklimafest, verträgt Hitze und ist winterhart. Ideal also für alle, die wenig Zeit haben und etwas Robustes für trocken-heisse Standorte im Garten suchen.

Der beste Standort für Cytisus praecox 'Albus'

Cytisus praecox 'Albus' wünscht sich einen sonnigen Standort, ansonsten stellt er keine grossen Ansprüche. Er passt dank seiner kompakten Grösse von 150 cm an den Rand eines Staudenbeetes, in einen Kübel, in den Steingarten, den Heidegarten, den Vorgarten, kann einzeln stehen oder in Gruppen gepflanzt werden.

Elfenbeinginster 'Albus' pflanzen

Da der Elfenbeinginster 'Albus' recht kalk-scheu ist, kann man beim Pflanzen ein wenig Rhododendronerde mit unter den Aushub mischen, jedenfalls wenn der vorhandene Gartenboden stark alkalisch ist. Die Fruchtbare Erde Nr. 3 kann helfen, den pH-Wert des Gartenbodens ein wenig abzusenken, sofern nötig. Im Kübel reicht es, eine gute Kübelpflanzenerde zu verwenden, z.B. unsere Fruchtbare Erde Nr. 1. Wichtig zu wissen: Alle Ginster brauchen gut durchlässige Erde, sie sollten also nicht an feuchte Standorte gepflanzt werden, die zur Staunässe neigen.

Elfenbeinginster 'Albus' giessen

Junge Pflanzen werden regelmässig gegossen, bis sie gut angewachsen sind. Nach ein, zwei Jahre verträgt der Elfenbeinginster 'Albus' auch längere Hitze- und-Trockenperioden.

Cytisus praecox 'Albus'

Ginster brauchen im Allgemeinen wenig Dünger. Eine Gabe Langzeitdünger (siehe unseren Frutilizer® Saisondünger Plus) im zeitigen Frühling rund um die Pflanze eingeharkt, reicht in der Regel.

Den Elfenbeinginster 'Albus' schneiden

Ginster neigen prinzipiell dazu, im Alter von unten zu verkahlen. Alle drei oder vier Jahre sollte man einen Ginster bis auf 30 oder 40 cm kürzen. Jährlich sollte nicht geschnitten werden, denn sonst bringt man sich um die schöne Blüte und den grazilen, überhängenden Wuchs. Geschnitten wird idealerweise nach der Blüte und zwar so, dass mindestens eine Verzweigung stehen bleibt, denn so treibt der Elfenbeinginster 'Albus' wieder schön buschig aus.

Winterhärte

Der Elfenbeinginster 'Albus' kommt ohne Winterschutz aus. Nur neu gepflanzte Sträucher sollten etwas geschützt werden, z.B. mit Reisig und Tannenzweigen. Kübelpflanzen sollten an die geschützte Hauswand gerückt werden, damit der Wurzelballen im Kübel nicht komplett durchfrieren kann.

Kurzbeschreibung Elfenbeinginster 'Albus'

Blüte: Einfach, klein, zahlreich entlang der Zweige
Blätter: Sehr klein, lanzettlich, sommergrün
Fruchtschmuck: Graubraune Hülsenfrucht
Höhe/Breite: Ca. 150 hoch, 100 cm breit
Blütendauer: April, Mai
Wuchs: Buschig, überhängend
Standort: Sonnig, halbschattig
Boden: Neutral bis leicht sauer, gut durchlässig
Wasserbedarf: Mittel
Winterhärte: Gut
Verwendung: Einzelstellung, Beet, Rabatte, Kübel

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Elfenbeinginster 'Albus' (0)

Name: Elfenbeinginster 'Albus' Botanisch: Cytisus praecox
Blütezeit: Mitte April bis Ende Mai Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 140cm - 160cm
Endbreite: 80cm - 100cm Sonne: Vollsonne
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: neutral, sauer, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Kübel, Schnitt- und Trockenpflanzen, Einzelpflanze
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 4 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#2 von 4 - Verschiedene Zwergkiefersorten - Pinus mugo
#3 von 4 - Der richtige Standort für Ahorn - gefilmt in Wisley
#4 von 4 - Amelanchier - Felsenbirne: Eine unterschätzte Obstart