Kohlrabi 'Delikatess blauer'

Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer' - frühe, schossfeste Sorte, blauviolett - Lubera® Samenkorn

Kohlrabi 'Delikatess blauer'
Kohlrabi 'Delikatess blauer'
Kohlrabi 'Delikatess blauer'
Kohlrabi 'Delikatess blauer'
Kein Produktbild vorhanden

Kohlrabi 'Delikatess blauer' Vorteile

  • frühe Sorte
  • blauviolette, mittelgrosse Knollen
  • schossfest
  • zart

Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer' gehört wie Rosenkohl, Brokkoli und andere Kohlsorten zu den Kreuzblütlern. Die Sorte Kohlrabi 'Delikatess blauer' bildet mittelgrosse, blauviolette Knollen aus. Sie sind rund bis plattrund und haben einen angenehm aromatischen Geschmack und eine zarte Konsistenz. Daher eignen sie sich hervorragend als Rohkost, finden aber auch im gegarten Zustand in Suppen und diversen anderen Gerichten Verwendung.

Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer' säen – eine Vorkultur ist empfehlenswert

Ob Erdfloh, Kohlweissling, Schnecken oder die Kohlfliege. Eine ganze Reihe an Schädlingen liebt Kohlrabi. Sie können gerade Jungpflanzen schnell komplett zu Grunde richten. Möchte man Jungpflanzen schützen, dann ist eine Vorkultur von Kohlrabi 'Delikatess blauer' zu empfehlen. Zudem profitiert man von einer früheren Ernte. Bereits im Februar/März kann Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer' vorgezogen werden. Am besten nutzt man hierzu Töpfe mit einem Durchmesser von 4-5 cm. Diese werden mit Anzuchterde gefüllt. Die Samen werden nun dünn und ca. 1 cm tief in die Anzuchttöpfe ausgesät. Am Schluss noch gut angiessen. Nach etwa einer Woche zeigen sich die ersten Keimlinge. Nicht vergessen werden darf während der gesamten Keimungsphase das Substrat feucht zu halten. Gerade bei Kohlrabi spielt in der Phase der Keimung die Temperatur eine wichtige Rolle. Sie sollte immer zwischen 15° und 18° C betragen. Nachdem eine Keimung erfolgt ist, darf die Umgebungstemperatur niedriger sein, sollte jedoch niemals unter 10° C liegen, da sich ansonsten keine Knollen bilden. Ab April ist es dann möglich, Kohlrabi 'Delikatess blauer' ins Freie umzuziehen. Damit sich Jungpflanzen optimal entwickeln, ist ein Reihenabstand von 25 cm und ein Reihenabstand von 30 cm ideal.

Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer' direkt ins Freiland säen

Im April / Mai ist es ebenfalls möglich, Kohlrabi 'Delikatess blauer' Samen direkt im Freiland zu säen. Sollte noch die Gefahr von Nachfrösten bestehen, ist es empfehlenswert, das Beet mit Folie oder Vlies abzudecken. Kohlrabi hat einen hohen Nähstoffbedarf, daher ist es wichtig, dass der Untergrund über einen ausreichenden Nährstoffgehalt verfügt. Vor dem Säen werden mit einer Harke ca. 2 cm tiefe Rillen gegraben. Das Saatgut wird nun gleichmässig in die Saatrillen gegeben. Der Abstand sollte in etwa 25 x 30 cm betragen. Am Schluss müssen die Samen noch mit Erde bedeckt und ausreichend angegossen werden. Auch in der Folgezeit ist regelmässiges Giessen wichtig. Nach 5-8 Tagen keimen die Samen und die ersten Pflänzchen zeigen sich an der Oberfläche. Die optimale Keimtemperatur liegt bei 16-20 °C. Sind ca. 2 Wochen vergangen, ist es Zeit zum Pikieren. Dabei werden die Jungpflanzen, die am kräftigsten sind, am Standort belassen, die schwächeren aus dem Boden entfernt und an einem anderen Platz erneut eingepflanzt. Der ideale Pflanzenabstand liegt bei 25 cm.

Kohlrabi 'Delikatess blauer' Pflegetipps

Grundsätzlich ist Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer' ein anspruchsloses Gemüse. Nur auf Giessen ist ein erhöhtes Augenmerk zu legen. Kohlrabi 'Delikatess blauer' benötigt regelmässig und ausreichend Wasser, da ansonsten die Knollen platzen. Damit der Feuchtigkeitsgehalt des Untergrunds konstant bleibt, empfiehlt es sich, den Boden zu mulchen. Zudem sorgt man auf diese Weise dafür, dass der Boden unkrautfrei bleibt.

Kohlrabi 'Delikatess blauer' ernten und lagern

Von Mai bis Juli erstreckt sich die Erntezeit von Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer'. Zum Ernten werden die Knollen am Strunk geschnitten und die äusseren Blätter entfernt. Die Herzblätter sind als Salat oder zum Dünsten ideal geeignet und besonders gesund. Der Kohlrabi 'Delikatess blauer' ist gut lagerfähig und hält sich im Kühlschrank bis zu einer Woche. Alternativ lassen sich die Knollen für eine längere Haltbarkeit gut einfrieren oder einkochen.

Empfohlene Pflanznachbarn für Brassica oleracea var. gongylodes 'Delikatess blauer'

Kohlrabi schätzt keine Nachbarschaft mit anderen Kohlsorten. Er mag einfach keinen anderen Kohl, dafür aber etliche andere Pflanznachbarn. Als Beetnachbarn empfehlen sich: 


Steckbrief: Kohlrabi 'Delikatess blauer'

Bezeichnung: Kohlrabi, Delikatess blauer, früh
lateinischer Name: Brassica oleracea var. gongylodes
Aussaat: Februar-März in Töpfe; April-Mai im Freiland
Saattiefe: 2 cm
Keimtemperatur: 16-20 °C
Keimdauer: 5-8 Tage
Pflanzenabstand: 25 cm
Ernte/Blüte/Reife: Mai-Juli
Kultur: nach 2 Wochen vereinzeln (Freiland); im April auspflanzen (Schalen)
Inhalt: reicht für ca. 50 Pflanzen
mind. Keimfähigkeit lt. Gesetz: 75%

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Kohlrabi 'Delikatess blauer' (0)

Name: Kohlrabi 'Delikatess blauer' Botanisch: Brassica oleracea var. gongylodes
Reifezeit: Anf. Mai bis Ende Jul. Saatzeit: Anf. Feb. bis Ende Mai
Erhältlich: ganzjährig