Zwerg-Bergkiefer 'Picobello'- Zwergstamm

Pinus mugo 'Picobello', das kugelige Zwergkieferstämmchen mit den dichten, dunkelgrünen Nadeln

Zwerg-Bergkiefer 'Picobello'- Zwergstamm
Zwerg-Bergkiefer 'Picobello'- Zwergstamm
Kein Produktbild vorhanden

Kugeliger Wuchs

Pinus mugo 'Picobello' wächst langsam und kugelig. Der Jahreszuwachs liegt bei etwa 5 cm in Höhe und Breite. Zehnjährige Pflanzen sind also etwa 90 cm hoch mit Stämmchen und 50 cm breit. Auch ganz alte Exemplare sind dicht und kompakt. Der Wuchs ist ganz gleichmässig, sodass diese wertvolle Kiefernsorte sehr "ordentlich" wirkt.
 

Schöne Optik

Die Zwerg-Bergkiefer 'Picobello' besticht durch ihre dunkelgrünen, sehr dicht wachsenden Nadeln. Diese sind für eine so kompakte Kiefer relativ lang und stehen immer zu zweit zusammen. Auch die im Frühjahr erscheinenden dunkelbraunen Triebspitzen sind sehr dekorativ.
 

Nicht anspruchsvoll

Wie alle Bergkiefern ist auch Pinus mugo 'Picobello' robust und einfach zu kultivieren. Sie wächst in fast jedem Gartenboden und erträgt auch Trockenzeiten. Nur Staunässe und schattige Lagen behagen dem immergrünen Zwerggehölz nicht. Im Garten ist die Zwerg-Bergkiefer 'Picobello' ein anpruchsloser immergrüner Hingucker. Auf Balkonen oder Terrassen ist sie eine wertvolle, dauerhafte Kübelpflanze, der auch frostige Winter nichts anhaben können.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Zwerg-Bergkiefer 'Picobello'- Zwergstamm (0)

Name: Zwerg-Bergkiefer 'Picobello'- Zwergstamm Botanisch: Pinus mugo 'Picobello'
Blätterfarbe: grün Endhöhe: 40cm - 100cm
Endbreite: 40cm - 100cm Sonne: Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wege/Mauern, Outdoor, Kübel, Strukturpflanzen, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: März bis November