Zwerg-Bergkiefer 'Hostyn Gold'

Pinus mugo 'Hostyn Gold' mit goldgelben Nadeln

Kein Produktbild vorhanden

Nadeln mit einem Goldschimmer

Die Goldene Zwerg-Bergkiefer 'Hostyn Gold' überzeugt mit ihrer wunderschönen Benadelung. Die Nadeln sind am Ansatz grasgrün, zu den Spitzen hin nehmen sie eine zunehmend goldgelbe Färbung an - so wirkt Pinus mugo 'Hostyn Gold' sehr hell. Dazu sind die kleinen Zapflen mit der rötlichen Färbung sehr hübsch anzusehen.

Kompakter Wuchs

Mit nur 3 cm Jahreszuwachs wächst diese Bergkiefer wirklich sehr kompakt und erreicht nach 10-20 Jahren die Endgrösse, welche zwischen 0,8-1 m beträgt, die Endbreite liegt dabei bei etwa 1,2 m. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein, der Boden ist idealerweise sandig bis leicht lehmig und eher trocken oder leicht feucht. 

Gut kombinierbar

Mit dem schönen, breitkugeligen Wuchs und der wunderschönen Färbung der Nadeln verleiht Pinus mugo 'Hostyn Gold' auch einer eher dunklen Bepflanzung mit Nadelgehölzen eine Aufhellung. Besonders schön ist die Kombination mit sehr dunklnadeligen Gehölzen oder farbenfrohen Blumen. Auch in einem Steingarten kommt die Goldenen Zwerg-Bergkiefer 'Hostyn Gold' schön zur Geltung - dort ist die Kombination mit dunklen Steinen besonders empfehlenswert.
Natürlich lässt sich die Pflanze auch im Topf verwenden, besonders schön ist dabei ein dunkler Steintopf.

Wenig Pflege

Die Goldene Zwerg-Bergkiefer 'Hostyn Gold' braucht wenig Pflege und ist absolut frosthart. Ein Schnitt ist nicht nötig, da die Pflanze von Natur aus flachkugelig wächst. Mit einem Schnitt wird jedoch die Verzweigung der Pflanze angeregt und der Wuchs ist noch dichter und etwas verlangsamt.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Zwerg-Bergkiefer 'Hostyn Gold' (0)

Name: Zwerg-Bergkiefer 'Hostyn Gold' Botanisch: Pinus mugo 'Hostyn Gold'
Blätterfarbe: gelb, grün Endhöhe: 40cm - 100cm
Endbreite: 80cm - 120cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Strukturpflanzen, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November