Nandina domestica 'Blush Pink'

Heiliger Bambus 'Blush Pink' - winterharter Zierstrauch mit wunderbarem Farbenspiel

NoPR_Himmelsbambus, Nandina domestica
NoPR_Himmelsbambus, Nandina domestica
NoPR_Himmelsbambus, Nandina domestica
NoPR_Himmelsbambus, Nandina domestica
Kein Produktbild vorhanden

Nandina domestica 'Blush Pink' Vorteile

  • attraktive Herbstfärbung und Farbspiel
  • immergrüner Zierstrauch
  • auch als Kübelpflanze geeignet
  • winterhart
  • dekorative, aber giftige, Früchte

Nandina domestica ist ursprünglich in Japan, China und Indien zu Hause. Seinen deutschsprachigen Namen Heiliger Bambus oder Himmelsbambus verdankt die Pflanze der Tatsache, dass sie in Asien bevorzugt in Tempelgärten anzutreffen ist. Dabei ist die Bezeichnung Bambus irreführend, denn tatsächlich gehört der Zierstrauch zur Familie der Berberitzengewächse (Berberidacea). Die röhrenartigen Triebe, die kaum verzweigen und straff aufrecht wachsen, erinnern jedoch optisch an Bambus. Auch bei den Blättern von Nandina domestica 'Blush Pink' lässt sich eine Ähnlichkeit zu Bambus feststellen. Die Blätter sind wechselständig angeordnet und haben eine längliche bis lanzettliche Form. Die zwei- bis dreifach gefiederten Blätter können 30 bis 50 cm lang werden. Besonders aufregend ist der spektakuläre Farbwechsel des Zierstrauchs. Der Heilige Bambus 'Blush Pink' erreicht eine Höhe von etwa ein bis zwei Metern. 

Optimaler Standort und Boden für den Heiligen Bambus 'Blush Pink'

Nandina domestica 'Blush Pink' sollte an einem absonnig bis halbschattigen Standort angepflanzt werden. Direkte Sonne verträgt die Pflanze nur morgens und abends. Wichtig ist ausserdem, dass der Zierstrauch möglichst windgeschützt stehen kann. Der ideale Boden sollte humos, gut durchlässig, wenig kalkhaltig und leicht sauer sein. Eine hohe Bodenfeuchte ist dem Heiligen Bambus 'Blush Pink' ebenfalls sehr willkommen, Staunässe sollte jedoch verhindert werden. Himmelsbambus eignet sich auch als Kübelpflanze. Auch hier sollte auf eine gute Durchlässigkeit des Bodens und einer Ablaufmöglichkeit für überschüssiges Wasser geachtet werden.

Der Himmelsbambus ist mit seinem wundervollen Blattkleid ein attraktiver Strauch in jedem Garten

Nandina domestica 'Blush Pink' ist eine zweihäusige Pflanze. Das bedeutet, es gibt männliche und weibliche Exemplare. Zwischen Juni und Juli präsentiert sie ihre weissen Blüten, die auf aufrechten, 35 cm langen Rispen sitzen. Damit die Blüten der weiblichen Pflanzen bestäubt werden können, muss eine männliche Pflanze in der Nähe wachsen. Dann bilden sich aus den weissen Blüten der weiblichen Pflanzen rote, kugelförmige Beeren. Die Beeren sind ebenso wie der Rest der Pflanze giftig, doch haben einen äusserst hohen dekorativen Wert. Häufig bleiben die Früchte bis in den Winter erhalten. Nandina domestica 'Blush Pink' kann jedoch auch ohne den Fruchtschmuck optisch überzeugen. Das Farbspiel der Blätter von rosarot über grün bis kräftig purpurrot ist ein schöner Blickfang, das ganze Jahr über.

Heiligen Bambus 'Blush Pink': Pflanzung und Pflege

Nandina domestica 'Blush Pink' kann als Containerpflanze fast das ganze Jahr über gepflanzt werden. Soll der Zierstrauch ins Beet gesetzt werden, geschieht das bevorzugt im Frühjahr. Verwenden Sie im Frühling ebenfalls einen Langzeitdünger, wie den von Lubera, damit die Pflanze über einen längeren Zeitraum optimal versorgt ist. Der Heilige Bambus 'Blush Pink' ist darüber hinaus eine sehr pflegeleichte Pflanze. Der immergrüne Zierstrauch sollte bei Bedarf auch in den Wintermonaten gegossen werden. Ausserdem benötigen Kübelpflanzen zwischen Mai und August alle zwei Wochen Volldünger in niedriger Dosierung. Etwa alle drei Jahre sollte der Himmelsbambus umgetopft werden.

Nandina domestica 'Blush Pink' – Kurzbeschreibung

Standort: absonnig, Halbschatten, windgeschützt
Boden: nährstoffreich, humos, torfig bis sandig
Blätter, Blattform: länglich, lanzettlich, mehrfach gefiedert, immergrün
Blütezeit: Juni bis Juli
Blüten: weiss bis cremeweiss in Rispen
Früchte: rot, kugelförmig, giftig
Wuchs: locker, aufrecht, buschig
Endgrösse: ca. 1,5 bis 2 Meter hoch, 1 bis 1,8 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides
Winterhärte: sehr gut (bis -18 Grad)

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Nandina domestica 'Blush Pink' (0)

Name: Nandina domestica 'Blush Pink' Botanisch: Nandina domestica 'Blush Pink'
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Jul. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 140cm - 2m
Endbreite: 100cm - 180cm Sonne: Halbschatten
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wege/Mauern, Kübel, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Laubkleid: immergrün Erhältlich: Februar bis November
#1 von 41 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 41 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 41 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 41 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 41 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 41 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 41 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 41 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 41 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 41 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 41 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 41 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 41 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 41 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 41 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 41 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 41 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 41 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 41 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 41 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 41 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 41 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 41 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 41 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 41 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 41 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 41 - Winterharte Fuchsien
#32 von 41 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 41 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 41 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 41 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?
#36 von 41 - Karl Ploberger über Buchsbaumzünsler Buchsbaumpilz und Alternativen zu Buxus
#37 von 41 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#38 von 41 - Der richtige Zeitpunkt zum Buchs schneiden
#39 von 41 - Winterschutz für immergruene Gartenpflanzen
#40 von 41 - Weisse Triebspitzen beim Buchsbaum im Winter
#41 von 41 - Die Hainbuche - Carpinus betulus