Korkenzieher-Weide 'Tortuosa'

Salix matsudana 'Tortuosa' - auffällig verdrehte Zweige, pflegeleicht, anspruchslos und winterhart

Korkenzier-Weide Tortuosa (Salix matsudana)
Korkenzier-Weide Tortuosa (Salix matsudana)
Korkenzier-Weide Tortuosa (Salix matsudana)
Korkenzier-Weide Tortuosa (Salix matsudana)
Kein Produktbild vorhanden

Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' Vorteile

  • korkenzieherähnliche, gewundene Zweige
  • ansprechende Herbstfärbung
  • anspruchslos und pflegeleicht
  • als Kübelpflanze geeignet
  • winterhart

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist das herausragendste Merkmal der Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' ihre ungewöhnliche Wuchsform. Ihre Zweige und Triebe sind in alle Richtungen verdreht und verleihen dem Großstrauch sein bizarres Aussehen. Salix matsudana 'Tortuosa' erreicht eine Wuchshöhe von rund 4 Metern und eine Wuchsbreite von 2 Metern. Der Wuchs gestaltet sich aufrecht und schmal. Mit einer Wuchsgeschwindigkeit von 30 bis 100 Zentimetern ist die Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' ein besonders starkwüchsiger Strauch. Auffällig ist das bereits im Frühjahr austreibende Laub von Salix matsudana 'Tortuosa'. Die kleinen Blätter erinnern an das Laub der Birke und haben eine grüne Färbung. Zum Herbst verfärben sich die Blätter gelb, passend zur gelblichen Rindenfärbung. Fällt das Laub im Winter, kommen die gewundenen Zweige von Salix matsudana 'Tortuosa' besonders schön zur Geltung. Zur Unterstreichung der schönen Wuchsform empfiehlt sich eher eine Verwendung als Solitärgehölz.

Diesen Standort und Boden favorisiert Salix matsudana 'Tortuosa'

Die Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' stellt keine besonderen Ansprüche an Standort und Boden. Sie findet sich überall gut zurecht. In ausreichend großen Pflanzgefäßen lässt sich die Korkenzieherweide auch als Kübelpflanze gut kultivieren. Einzige auf eine gute Wasserversorgung ist zu Achten.

Die verdrehten Triebe von Salix matsudana 'Tortuosa' sind ein echter Blickfang!

Abgesehen von der Korkenzieherhasel ist die Korkenzieher-Wieder 'Tortuosa' das einzige Gehölz mit einer derart spiral- bis korkenzieherförmig verdrehten Wuchsform der Zweige und Triebe. Auch die schmalen, zwischen fünf und zehn Zentimeter großen, sommergrünen Blätter übernehmen diese ungewöhnliche Wuchsform während des Austriebs. Das frischgrüne Laub färbt sich im Herbst gelblich, bevor es zum Winter abfällt.

Nicht ganz so auffällig sind die Blüten von Salix matsudana 'Tortuosa'. Wie alle Weiden trägt der einhäusige Großstrauch zwischen März und April unscheinbare, weißgraue Kätzchen, die rund 2,5 Zentimeter lang sind.

Salix matsudana 'Tortuosa' Pflege – Tipps

Die Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' ist sehr pflegeleicht und benötigt kaum Aufmerksamkeit. Bei dem starkwüchsigen Strauch empfiehlt es sich lediglich, alle paar Jahre die Triebe auf etwa 30 bis 50 Zentimeter zurückzuschneiden.

Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' - Kurzbeschreibung

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: anspruchslos
Blüte: Kätzchen, weißgrau
Blütezeit: März - April
Blätter, Blattform: schmal, lanzettlich, grün, Herbstfärbung gelblich
Wuchs: aufrecht, schmal, verdrehte Zweige
Endgröße: 3 - 4 Meter hoch und 1 - 1,5 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides
Winterhärte: gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' (0)

Name: Korkenzieher-Weide 'Tortuosa' Botanisch: Salix matsudana 'Tortuosa'
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Anf. März bis Ende April
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: weiss
Endhöhe: 3m - 5m Endbreite: 140cm - 160cm
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Kübel, Wildgarten, Einzelpflanze
Duft: leicht duftend Herbstfärbung: Gelbtöne
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung
28.06.2020 | 15:45:57
Die bestellten Pflanzen waren sehr kräftig und hatten ein Ordentliches Wurzelwerk.
Qualität sehr gut.
Und wie es von einer Korkenzieher Weide üblich ist, sind die Pflanzen in den wenigen Wochen einige Zentimeter gewachsen. (neue Triebe)