Hakonechloa macra 'Aureola'

Japan-Berggras 'Aureola': Auffälliges Staudengras mit gelb gestreiften Blättern

Hakonechloa macra 'Aureola'
Hakonechloa macra 'Aureola'
Hakonechloa macra 'Aureola'
Hakonechloa macra 'Aureola'
Kein Produktbild vorhanden

Das Japan-Berggras 'Aureola', auch Japan-Goldbandgras genannt, besticht  mit seinem farbintensiven, gelb-grün gestreiften Laub. Es benötigt einen halbschattigen Platz.

Die Vorzüge der Sorte 'Aureola':
  • leuchtender Blattschopf, rötlich-grüner Austrieb und Herbstfarbe
  • eleganter, überhängender Wuchs
  • edle Kübelpflanze

Faszinierendes Farbenspiel

Die Blätter von Hakonechloa macra 'Aureola' bezaubern mit ihrem auffälligen Farbenspiel. Auf einer frischgrünen Grundfarbe finden sich leuchtend gelbe Längsstreifen. Beim Austrieb im Frühling gesellen sich rötliche Farbtöne dazu, und auch die Herbstfärbung hat einige Rotnuancen zu bieten. Die im Sommer erscheinenden, grünlichen Blüten sind hingegen ziemlich unscheinbar.

Elegante Wuchsform

Das Japan-Berggras 'Aureola' bildet dichte Blatthorste aus bogig überhängenden Blättern. Es erreicht eine Höhe von 30 bis 40 cm und bildet keine Ausläufer. Hakonechloa macra 'Aureola' benötigt einen halbschattigen Platz mit gleichmässig feuchter Gartenerde. In voller Sonne bekommen die Blätter leicht Verbrennungen, während sie im tiefen Schatten vergrünen würden.

Mit Hakonechloa macra 'Aureola' gestalten

Für das schöne Staudengras mit der eleganten Wuchsform bieten sich im Garten viele Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders intensiv wirkt das leuchtende Gelb-Grün der Blätter vor dunklen Hintergründen. So können Sie die farbintensive Sorte z.B. vor Stechpalmen (Ilex), Rhododendron oder Eiben pflanzen. Auch für Asiatische Gärten ist das edle Gras ein wertvolles Gestaltungselement. Der überhängende Wuchs und die leuchtende Farbe kommen auch neben Steinen, Felsen und Findlingen bestens zur Geltung. Schließlich sind die gelb-grünen Blattschöpfe auch in edlen Pflanzgefässen echte Hingucker.

Winterschutz empfohlen

Grundsätzlich ist das Japan-Berggras 'Aureola' nicht besonders pflegeintensiv und wird auch nicht von Schnecken angefressen. Das Staudengras benötigt lediglich einen Rückschnitt im Frühling, bevor der frische Austrieb erscheint. Allerdings ist dieses schöne und wertvolle Gras nur bedingt frosthart (Winterhärtezone 7). Daher sollten Sie die Blatthorste bei Kahlfrost mit Tannen- oder Fichtenreisig schützen. Falls Sie Hakonechloa macra 'Aureola' als Kübelpflanze kultivieren, sollten Sie das Pflanzgefäss im Winter an einen geschützten Platz rücken.

Blütenfarbe: grün
Blütezeit: Anf. Jul. bis Anf. Aug.
Höhe: 30 - 40 cm
Lichtverhältnisse: halbschattig
Lebensbereich: Gehölzrand
Blattform: lanzettlich, riemenartig, bandförmig
Blattfarbe: gelbgrün
Pflanzabstand: 40 - 50 cm
Pflege: Winterschutz erforderlich
Familie: Poaceae (Gramineae)

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Hakonechloa macra 'Aureola' (0)

Name: Hakonechloa macra 'Aureola' Botanisch: Hakonechloa macra 'Aureola'
Blütezeit: Anf. Jul. bis Anf. Aug. Blätterfarbe: grün, orange, grau
Blütenfarbe: grün, orange, rosa, grau Endbreite: 20cm - 40cm
Sonne: Halbschatten Boden Feuchtigkeit: feucht
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral
Winterhärte: winterhart Verwendung: Outdoor, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 3 - Wie man ein Herbstkistchen pflanzt
#2 von 3 - Mix it bei Beet-und Balkonpflanzen (Geranien, Gerbera, Efeu, Dichondra)
#3 von 3 - Trockenheitsresistente Beet- und Balkonpflanzen (Dipladenien, Carex...)