Glanzmispel 'Perfecta'

Photinia fraseri 'Perfecta' - laubschön, immergrün, kübelgeeignet, Bienenweide

Kein Produktbild vorhanden

Glanzmispel 'Perfecta' Vorteile 

  • lange, reinweisse Blütenrispen
  • intensiv roter Blattaustrieb 
  • attraktiver Fruchtschmuck 
  • Pflanzung in wintermilden Regionen empfohlen

Die Glanzmispel 'Perfecta' überzeugt mit ihrem auffälligen Laub. Die immergrünen, elliptischen Blätter haben einen gezahnten Rand. Im Austrieb zeigen sie sich rot und färben sich später dunkelgrün. Der attraktive rote Austrieb hält länger an und ist dunkler und farbintensiver im Vergleich zur beliebten Sorte 'Red Robin'. Zwischen Mai und Juni trägt Photinia fraseri 'Perfecta' reinweisse, bis zu zehn Zentimeter lange Blütenrispen. Aus den hübschen Blüten entwickeln sich im Spätsommer kleine, kugelförmige Früchte. Mit ihrem kompakten, dichtbuschigen bis straff aufrechten Wuchs erreicht die Glanzmispel 'Perfecta' eine Wuchshöhe und Breite von 1,5 bis 2,5 Metern.  

Photinia fraseri 'Perfecta': Bevorzugter Standort und Boden 

Der ideale Standort für die Glanzmispel 'Perfecta' ist sonnig bis halbschattig. Da sie bedingt winterhart ist, benötigt Photinia fraseri 'Perfecta' eine möglichst geschützte Lage. Bei der Wahl des Bodens ist auf einen nährstoffreichen, durchlässigen und mässig trocknen Untergrund zu achten. Beim pH-Wert ist die Glanzmispel anpassungsfähig und findet sich in sauren wie alkalischen Böden zurecht. 

Verwendung und schöne Pflanzpartner für Photinia fraseri 'Perfecta' 

Die Glanzmispel 'Perfecta' lässt sich dank ihres kompakten Wuchses vielseitig nutzen. Das auffällige, dichte Laub macht sich hervorragend als Heckenpflanze oder Formgehölz. In Hecken mischt sich Photinia fraseri 'Perfecta' sehr gut unter Jasmin, Forsythie oder Kirschlorbeer. Als Solitär kann sich die Glanzmispel 'Perfecta' mit ihrem prächtigen roten Blattaustrieb ebenso behaupten und ist ein eindrucksvoller Blickfang. Eine Kübelpfanzung ist möglich. 

So gedeiht Photinia fraseri 'Perfecta' optimal - Pflegetipps 

Beste Startbedingungen findet die Glanzmispel 'Perfecta' bei einer Frühjahrspflanzung, da keine längeren Kältephasen drohen. Alternativ ist in sehr wintermilden Regionen auch eine Pflanzung im Herbst möglich. In der Anfangszeit nach dem Pflanzen benötigt die Pflanze regelmässig Wasser, besonders in längeren Trockenphasen. Darüber hinaus zeigt sich Photinia fraseri 'Perfecta' sehr pflegeleicht. Bei Solitärpflanzen ist ein Rückschnitt nicht zwingend erforderlich. Heckenpflanzen sollten hingegen nach der Blütezeit einen leichten Pflegeschnitt erhalten. Die immergrüne Glanzmispel 'Perfecta' ist nur bedingt winterhart, daher ist ein passender Winterschutz dringend zu empfehlen.

Welche Krankheiten und Schädlinge können Photinia fraseri 'Perfecta' befallen? 

Einige Krankheiten, die sich an der Glanzmispel 'Perfecta' zeigen können, sind Feuerbrand oder Blattflecken-Pilze. In diesem Fall genügt es in der Regel bereits, alle befallenen Blätter abzutragen. Das geschwächte Gehölz erhält anschliessend ausreichend Wasser und Nährstoffe. Typische Schädlinge sind Blattläuse und Dickmaulrüssler. Zur Vorbeugung von Blattläusen ist es hilfreich, die Pflanze mit Knoblauchsud einzusprühen. Während der Dickmaulrüssler die Blätter frisst, stellen seine Larven die eigentliche Gefahr für die Pflanze dar. Denn sie schädigen die Wurzeln. Hier hilft der Einsatz von parasitären Nematoden. 


Steckbrief: Glanzmispel 'Perfecta'

Standort: Sonne, Halbschatten 
Boden: nährstoffreich, durchlässig 
Blüte: rispenförmig, weiss 
Blütezeit: Mai – Juni 
Blätter, Blattform: elliptisch, gezähnt, dunkelgrün, immergrün  
Wuchs: dicht buschig, straff aufrecht 
Endgrösse: ca. 1,5 – 2,5 Meter hoch, 1,5 – 2,5 Meter breit 
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich 
Winterhärte: bedingt, Winterschutz empfohlen

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Glanzmispel 'Perfecta' (0)

Name: Glanzmispel 'Perfecta' Botanisch: Photinia fraseri 'Perfecta'
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 140cm - 3m
Endbreite: 100cm - 3m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Outdoor, Kübel, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Laubkleid: immergrün Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 41 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 41 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 41 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 41 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 41 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 41 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 41 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 41 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 41 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 41 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 41 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 41 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 41 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 41 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 41 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 41 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 41 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 41 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 41 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 41 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 41 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 41 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 41 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 41 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 41 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 41 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 41 - Winterharte Fuchsien
#32 von 41 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 41 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 41 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 41 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?
#36 von 41 - Die Hainbuche - Carpinus betulus
#37 von 41 - Karl Ploberger über Buchsbaumzünsler Buchsbaumpilz und Alternativen zu Buxus
#38 von 41 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#39 von 41 - Der richtige Zeitpunkt zum Buchs schneiden
#40 von 41 - Winterschutz für immergruene Gartenpflanzen
#41 von 41 - Weisse Triebspitzen beim Buchsbaum im Winter