Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO

Klein und rot mit herausragender Toleranz gegenüber der Kraut- und Braunfäule.

Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate 298-8
Freilandtomate 298-8
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO
Kein Produktbild vorhanden

Resibella (298-8) ist eine Salattomate mit herausragender Resistenz gegenüber der Kraut- und Braunfäule (Phythophthora infestans). Die Sorte hat ein intensives Tomatenaroma und einen guten ausgewogenen Geschmack (auch noch bei kalten Nächten), bei gleichzeitig guten Erträgen im Freiland. Die klassisch roten Früchte sind saftig und sind aufgrund ihres guten Geschmacks hervorragend zum Frischverzehr und Naschen geeignet.
Die Sorte ist wüchsig, die Fruchtreife ist früh.
Kultur
Nach der Ausbildung des ersten Laubblatts pikieren und topfen. Die Pflanze sollte dabei bis kurz unter die Keimblätter mit Erde bedeckt sein, um ausreichend Wurzeln bilden zu können.
Ernte
Ab Ende Juni.
Standortansprüche
Geringe Ansprüche an Düngung und Bewässerung, sonnig und luftig im Freiland.
Aussaat
Ab Mitte Februar. Ziel ist, blühend nach dem letzten Frost zu pflanzen. Saattiefe 0,2 - 0,5 cm.
Keimung
19 - 24 °C, 10 - 14 Tage.
Abstand
61 x 60 cm oder im 10 Liter Eimer.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO (2)

Gartenstory
13.09.2020 - Resibella auf der Ostseite
Ich habe drei Pflanzen auf der Ostseite am Rand der Terrasse, unter dem Dachvorsprung der Pergola (Plexiglas) tief in U-Steine mit gewachsenem Boden gepflanzt. Wurzeldüngung mit Blaukorn, Blattdüngung mit Molke. Sie werden an Schnüren aufgeleitet und sind schwierig eintriebig zu halten, da aus den Rispen schnellwachsende Geiztriebe entspringen. Das Höhenwachstum ist beachtlich - ich habe sie Anfang September unter dem Dach gekappt. Sie sind sehr gesund und haben viele kleine schöne Früchte. Leider haben diese eine wirklich knüppelharte Schale, und den angepriesenen Geschmack konnte ich noch nicht entdecken, obwohl sie auch am Nachmittag noch Sonne abbekommen. In Zukunft würde ich wohl eher wieder auf die Sorte Tica setzen.
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
31.08.2020 - Leckere Sorte
1. Versuch mit dieser Sorte, viele Früchte und leckerer Geschmack. Noch kein Anzeichen von Krautfäule zu erkennen, obwohl sie bei uns ungeschützt im Garten wachsen. Weiterempfehlung von uns!
» Gartenstory kommentieren...
Name: Freilandtomate Resibella (298-8) (Saatgut) BIO Botanisch: Lycopersicon esculentum
Reifezeit: Mitte Jun. bis Anf. Sept. Saatzeit: Mitte Feb. bis Anf. April
Sonne: Vollsonne Erhältlich: Januar bis November