Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata'

Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata' - Der winterharte und mehrjährige Baumkohl

Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Brassica oleracea var. ramosa 'Variegata', Baumkohl
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata'

  • pflegeleicht
  • dauerhafte Ernte
  • mehrjährig
  • imposante Erscheinung

Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' ist eine interessante Alternative zu gewöhnlichem Kohl. Pflanzen Sie diesen Blatt- und Baumkohl in Ihren Garten und Sie ernten dauerhaft gesunde und grüne Blätter. Schon drei Pflanzen reichen für eine Kleinfamilie aus. Und das Allerbeste: der Ewige Kohl Daubenton’s Variegata ist mehrjährig, kann also über mehrere Jahre am gleichen Standort geerntet werden.

Warum Dubenton’s Vatiegata mehrjährig ist

Warum wird der fast in Vergessenheit geratene Ewige Kohl derzeit wiederentdeckt? Die Mehrzahl der Brassica Arten neigt im zweiten Standjahr zum Schiessen. Die ganze Kraft geht dabei in die Ausbildung von Blüten und Samenständen zulasten von Blättern und Trieben. Kohlarten wie Weisskohl, Wirsingkohl oder auch Brokkoli und Rosenkohl lohnen daher nur im einjährigen Anbau. Ewiger Kohl hingegen blüht selten bis gar nicht. Stattdessen investiert 'Daubenton's Variegata' seine ganze Energie in das Wachstum und die Blattbildung. Ewiger Kohl kann daher mehrere Jahre in Folge beerntet werden. Zudem ist er kältetolerant und frostbeständig. Durch diese Winterhärte kann Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' bis zu zehn Jahren an einem Standort verbleiben. Das macht diese Kohlsorte vor allem für kleinere Gärten und Haushalte interessant. Er wird auch gezielt in der Permakultur eingesetzt.

Wuchs und Zierwert von Daubenton’s Variegata

Neben seiner Bedeutung als Nahrungslieferant ist Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' mit seinen grün-weiss gestreiften Blättern und der imposanten Erscheinung ein absolutes Schmuckstück im Garten. Die gestreiften Blätter sind ein wirklicher Hingucker, jeder Gartenbesucher fragt danach und ist schlussendlich erstaunt, dass ein Kohl so schön sein kann. Der aufrechte Wuchs dieser Kohlsorten erinnert an den von Rosenkohl oder auch Grünkohl. Daher wird Ewiger Kohl auch Baumkohl genannt. Ein weiterer Name ist Strauchkohl.

Wie winterhart ist Daubenton’s Variegata?

Die Ewigen Baumkohle sind generell bedingt winterhart. Bedingt meint, dass sie in Mitteleuropa nicht alle Temperaturen aushalten: Die Grenze ist irgendwo bei -15-16°C (womit sie aber doch fast überall gepflanzt werden können). Unter den 3 Baumkohlsorten in unserem Sortiment ist der Gestreifte ’Variegata’ der kälteempfindlichste, mit einer Grenze bei vielleicht -14°C. Hier empfiehlt es sich, den Ewigen Kohl wenn möglich vor eine wärmeabstrahlende Wand zu pflanzen oder die Kohlbäume im kältesten Winter mit isolierendem Material zu schützen.

Welcher Standort für Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata'?

Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' verlangt nach einem durchlässigen, kühlen und feuchten Boden. Ein heller Standort ist gut, aber gerade im Hochsommer ist ein Platz im Halbschatten eines Baums besser geeignet. In einem sehr heissen Sommer und bei voller Sonnenexposition stellt der Ewige Baumkohl eine Zeitlang sein Wachstum ein – startet dann aber wieder ab dem kühleren September. Baumkohl überwintert zuverlässig und wächst dabei immer weiter fort. Weisen Sie ihm also einen Platz zu, an dem er für längere Zeit verbleiben darf.

Ewiger Kohl – Pflanzung und Pflege

  • Zeitpunkt der Pflanzung: Im April - Mai gepflanzt, kann Ewiger Kohl bereits im anschliessenden Sommer beerntet werden. Auch Sommerpflanzung ist möglich. Dann verschiebt sich der Erntebeginn auf den Herbst.
  • Tief Pflanzen: 'Daubenton's Variegata' möglichst tief einpflanzen. Das fördert die Bewurzelung. Algenkalk ins Pflanzloch gegeben senkt das Risiko von Kohlhernie.
  • Häufig wird Ewiger Kohl als "Baum" mit 2 - 4 Trieben gezogen. Zur verbesserten Standhaftigkeit das Kohlgemüse an einen Pfahl anbinden. Ein Pflanzabstand von 50 cm ist ausreichend.
  • Mehrtriebig als Strauch ziehen: Beliebt ist auch die Kultivierung in Busch- bzw. Strauchform. Hier kommt es zu starker Verzweigung. Die herabhängenden Triebe bewurzeln sich meistens selbst und wachsen zu kleinen Ablegern heran. Diese Selbsterneuerung hat der Pflanzenfamilie auch den Namen Ewiger Kohl eingetragen. Die ausladende Buschform verlangt einen Pflanzabstand von mindestens einem Meter, sonst drohen Krankheiten. Den Busch regelmässig zurückschneiden.
  • Zwischenbepflanzung und Mulchen: Salat empfiehlt sich als Zwischenbepflanzung. Mulchen hält den Boden um die Kohlwurzeln dauerhaft feucht und hemmt das Aufkommen von Unkräutern. Ansonsten regelmässig auflockern.
  • Ewiger Kohl neu pflanzen: Bei nachlassender Wüchsigkeit bzw. Einsetzen der Blüte neue Pflanze kaufen oder über Stecklinge vermehren.

Ewiger Kohl giessen

Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' muss regelmässig und ausreichend gegossen werden. Aber auch trockene Perioden übersteht die Kohlpflanze gut. Sie wächst dann einfach nur langsamer.

Düngen

Als Starkzehrer hat Ewiger Kohl einen entsprechend grossen Nahrungsbedarf. Allerdings wird der Geschmack durch übermässige Düngung beeinträchtigt. Am besten das Beet bereits im Herbst / Winter mit Kompost oder organischem Dünger vorbereiten. Auch gut verrotteter Mist, getrockneter Rinderdung, Hornspäne oder Rizinusschrot sind bewährte Nahrungslieferanten. Während der Wachstumsphase düngen Sie mit Brennnesseljauche oder Gesteinsmehl. Auf frischen Mist verzichten.

Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Ernte und Lagerung

Ewiger Kohl kann dauerhaft beerntet werden. Leichter Frost verbessert bei allen Kohlsorten den Geschmack und die Bekömmlichkeit. Geerntet werden nur die Blätter. Diese an der Basis drehen und mit leichtem Ruck nach unten abreissen. Dabei stets von unten nach oben abernten. So bildet sich ein Stamm heraus. Immer 5 - 6 Blätter am Stiel belassen.

Frisch geerntet Ewigen Kohl sofort verbrauchen, sonst wird er labbrig. 

Soll Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' eingefroren werden, die Kohlblätter vorher kurz blanchieren.  

Ewiger Kohl in Mischkultur

Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' verträgt sich gut mit Erdbeeren, Salat, Lauch, Kartoffeln, Sellerie und Erbsen, Spinat und Tomaten. Eine Randbepflanzung mit Kräutern wie Kümmel, Koriander oder Kamille sowie Ringelblumen wirkt sich positiv auf den Geschmack des Kohls aus.
Schlechte Pflanzennachbarn für Ewiger Kohl sind Knoblauch, Zwiebel, Fenchel und generell alle Kreuzblütler (z.B Senf zur Gründüngung).

Ewiger Kohl – Krankheiten und Schädlinge

Ewiger Kohl ist durch die Raupen des Kohlweisslings gefährdet. Zwischen den Kohl gesetzter Sellerie oder Tomaten vertreiben die Falter. Bei Kultivierung als Busch kann ein Insektenschutznetz zum Einsatz kommen.
Kohlhernie ist ein durch Schleimpilz hervorgerufenes Krankheitsbild bei Kreuzblütengewächsen. Vorbeugend den Boden mit Kalkstreuung auf ph Wert 7 bringen und mit Schachtelhalmbrühe spritzen. Auch Gesteinsmehl und Algenkalk bei der Pflanzung werden oft empfohlen. Aufgrund der Langlebigkeit der Pilzsporen sind grosse Anbaupausen bei Kreuzblütlern angeraten. Bei Befall mit Kohlhernie die kranken Pflanzen sofort entsorgen. 
Wühlmäuse machen sich an den Wurzeln zu schaffen. Hier helfen Wühlmausschreck genannte Geräte oder vergorene Buttermilch an den Tunneleingängen.

Ewiger Kohl und seine Verwendung in der Küche

In der Küche kann Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' wie herkömmlicher Kohl verwendet werden. Besonders gut eignet sich der Baumkohl als Gemüse in Pfannengerichten oder für die Zubereitung im Wok. In Smoothies kommen vor allem seine gesunden Inhaltsstoffe wie Vitamin C und Calcium zur Geltung. Ob als Rohkost oder gekocht – Kohlgemüse sind gesund und nahrhaft. Wenn Ewiger Kohl etwas Frost abbekommen hat, wird er noch einmal bekömmlicher und zarter im Geschmack.

Kurzbeschreibung Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata'

Standort/Boden: sonnig bis halbschattig, Boden nährstoffreich, kühl und feucht, kalkhaltig
Anbau: beste Pflanzzeit im April - Mai, etwas tiefer pflanzen, entweder als Baum mit 2 - 4 Trieben oder als Busch/Strauch ziehen. Im Vorfeld der Pflanzung mit Kompost, verrottetem Mist oder Rizinusschrot düngen. Während des Wachstums mit Pflanzenjauche und Gesteinsmehl
Wuchs: bis 200 cm Wuchshöhe, aufrechter Wuchs als Baum oder ausladend in Buschform (1-1,5 m Durchmesser). Grün-weiss gestreifte Blätter die am Stamm sitzen.
Ernte: Kohlblätter von unten nach oben abernten. Nach Frost bekömmlicher
Geschmack: wie Blattkohl
Resistenz: anfällig für Wühlmäuse, Kohlweissling, Kohlhernie

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' (0)

Name: Ewiger Kohl 'Daubenton's Variegata' Botanisch: Brassica oleracea var. ramosa
Blätterfarbe: grün, weiss Endhöhe: 100cm - 2m
Endbreite: 100cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: bedingt winterhart / winterhart nur im milden Mikroklima Erhältlich: Februar bis November