Bunter Gemüsebaum 'Flamingo'

Toona sinensis 'Flamingo' mit der rosa Blattfärbung im Frühjahr

Toona sinensis Flamingo Lubera
Toona sinensis Flamingo Lubera
Toona sinensis Flamingo Lubera
Toona sinensis Flamingo Lubera
Toona sinensis Flamingo Lubera
Toona sinensis Flamingo Lubera
Kein Produktbild vorhanden

Toona sinensis 'Flamingo' hat einen rosaroten Blattaustrieb im Frühjahr. Im Sommer sind die Blätter grüngelb um sich im Herbst goldgelb zu verfärben.
Der bunte Gemüsebaum ist ein besonders attraktives Ziergehölz. Die langen, gefiederten Blätter haben im Frühjahr eine auffällige, rosarote Färbung, die Farbe eines Flamingos eben. Bei grauem Frühlingswetter wirklich ein fabelhafter Anblick, aber auch bei strahlendem Sonnenschein kommt man bei dem Anblick des bunten Gemüsebaum 'Flamingo' fast nicht aus dem Staunen raus. Erst im Sommer verfärben sich die Blätter zu einem Grüngelb um dann im Herbst zu einem leuchtenden Gelb zu werden. In warmen Sommern werden weisse, lange Blütenrispen gebildet.
 

Wunderschöner Exot mit rosa Blättern

Dieses wunderschöne und spezielle Ziergehölz trägt den lateinischen Namen Toona sinensis 'Flamingo' und stammt aus China. Die Pflanze ist bei uns aber gut winterhart, einzig in jungen Jahren sollte eine Laubschicht im Wurzelbereich als Winterschutz ausgebracht werden. Ansonsten liebt der Gemüsebaum 'Flamingo' einen geschützten, sonnigen Standort mit nahrhaftem, humosem Boden, er liebt sogar sehr heisse Standorte. In der Höhe werden bei unserem Klima rund 8m erreicht bei einer Breite von 4m. Toona sinensis 'Flamingo' wächst als Grossstrauch oder Kleinbaum und hat zunächst eine schlanke Krone, nach 5 Jahren wird der säulenförmige Wuchs dann etwas breiter.
 

Essbare Pflanze für asiatische Gerichte

Natürlich kommt der Name Gemüsebaum 'Flamingo' nicht aus dem nichts, natürlich ist etwas an der Pflanze essbar, und nein, es sind nicht die Früchte. In der asiatischen Küche werden nämlich die jungen Blätter als Gemüse verwendet, ähnlich wie Pak Choi. Dabei ist der Geschmack bei dem bunten Gemüsebaum weniger interessant als bei der grünlaubigen Variante aber dennoch würzig.
Die Pflanze selbst lässt sich vielgestaltig einsetzen und ist besonders schön als Solitär oder in einer Gruppe mit anderen Pflanzen, die rosa Färbung der Blätter wird im Frühjahr bestimmt viele Blicke auf die Pflanze ziehen!
 

Kurzbeschreibung von Toona sinensis 'Flamingo'

Wuchs: Aufrecht, erst säulenförmig, später breiter, Grossstrauch oder Kleinbaum
Endgrösse: 8m hoch und 4m breit
Blüten: weiss, Juli
Blätter: auffällige rosa Färbung im Frühjahr, später gelbgrün
Verwendung: Solitär, Gruppenpflanzung

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Bunter Gemüsebaum 'Flamingo' (5)

Frage
25.09.2021 - Verfügbar
Guten Tag
Können Sie mir sagen wann der bunte Gemüsebaum wieder lieferbar ist?
Vielen Dank für ihre Antwort.
Beste Grüsse
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
14.03.2020 - Austrieb der Pflanze
Hallo, wann im Frühjahr fängt der Baum an auszutreiben?

Ich mache mir ein bisschen Sorgen um meinen Baum. Alles im Garten hat schon Knospen und Triebe nur mein Flamingo scheint noch zu schlafen.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
05.12.2019 - bunter Gemüsebaum Flamingo
ich möchte ihn als BAUM(nicht strauchartig) pflanzen! - wie alt und groß ist er im 5 Litertopf? - können Sie auch größere Bäume liefern? - wann im Frühjahr können Sie liefern und soll ich ihn pflanzen? unsere Lage- 600 Meter Seehöhe, strenge Winter- vielen Dank
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Bunter Gemüsebaum 'Flamingo' Botanisch: Toona sinensis 'Flamingo'
Blütezeit: Anf. Jul. bis Ende Jul. Blätterfarbe: rosa, grau, weiss
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 5m - 10m
Endbreite: 2m - 4m Sonne: Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: schwer, mittelschwer
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Herbstfärbung: Gelbtöne Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 16 - Neues Strauchbeeren Mutterpflanzenquartier in Bad Zwischenahn
#2 von 16 - Buchvorstellung: 'Wildes Obst' von Hans-Joachim Albrecht - BLV
#3 von 16 - Wie das Kraut der Unsterblichkeit schmeckt...
#4 von 16 - Kraut der Unsterblichkeit - Gynostemma pentaphyllum, Jiaogulan
#5 von 16 - Die kompakte Gojibeere Instant Success als Zierstrauch
#6 von 16 - Führung durch den Lubera-Mundraubgarten auf Schloss Ippenburg: Kaki und Erstbeeren
#7 von 16 - Die Goji - Hecke mit Turgidus im Küchengarten auf Schloss Ippenburg
#8 von 16 - Die Moosbeeren sind besser als die Preiselbeeren
#9 von 16 - Wie schneidet man eine Erstbeere?
#10 von 16 - Der kleine Unterschied: Wie Lubera Physalis-Pflanzen produziert
#11 von 16 - Gesundes Wildobst - Easy Gardening Teil 34 von 35
#12 von 16 - Tipps und Tricks zu Wildobst - Easy Gardening Teil 22 von 35
#13 von 16 - Das Goji-Monster
#14 von 16 - Schadet das Melken des Birkenwassers dem Birkenbaum?
#15 von 16 - Birkensaft zapfen - Tipps und Tricks
#16 von 16 - Wie man Birken anzapft und Birkensaft erntet