Radieschen 'Sora' Saatband

Raphanus sativus var. sativus 'Sora' Saatband - vitaminreiches Knollengemüse mit leichtem Anbau - Lubera® Samenkorn

10% Frühbestellrabatt
Radieschen 'Sora' Saatband
Radieschen 'Sora' Saatband
Kein Produktbild vorhanden

Radieschen 'Sora' Vorteile

  • würziger Geschmack
  • voller Vitamine und Nährstoffe
  • Saatband für leichteren Anbau
  • ertragreich

Jeder kennt sie, viele lieben sie: Radieschen. Radieschen sind leicht anzubauen, bringen meist ertragreiche Ernten und schmecken würzig und lecker. Dies gilt auch für das Radieschen 'Sora'. Raphanus sativus var. sativus 'Sora' gedeiht optimal auf gleichmässig feuchtem, durchlässigem und humosem Boden mit einer ausreichenden Wasserzufuhr. Die kalorienarmen kleinen Knollen sind nicht nur gut für die Figur, sondern enthalten neben vielen Vitaminen und Eisen auch antibiotische, entzündungshemmende Inhaltsstoffe.

Raphanus sativus var. sativus 'Sora': Direktsaat mit Saatband

Mit dem Radieschen 'Sora' Saatband ist die Aussaat von Radieschen noch leichter als ohnehin schon: Hier müssen nur die Abstände zwischen den einzelnen Reihen beachtet werden. Auf dem Raphanus sativus var. sativus 'Sora' Saatband sind die Pflanzenabstände zwischen den Samen bereits so eingerichtet, dass die Keimlinge ausreichend Platz für ein gesundes und schnelles Wachstum haben.
Ab Mitte März etwa kann das Raphanus sativus var. sativus 'Sora' Saatband in die Erde gebracht werden. Ein Vorziehen im Haus ist nicht empfehlenswert – besser ist es, das Saatband direkt im Freiland einzupflanzen. Da es sich bei Radieschen um im Dunkeln keimende Pflanzen handelt, sollte das Radieschen 'Sora' Saatband etwa 1 bis einen 1,5 Zentimeter tief in der Erde vergraben werden. Werden mehrere Reihen mit dem Radieschen 'Sora' Saatband bepflanzt, empfiehlt sich zwischen ihnen ein etwa 10 Zentimeter breiter Abstand. So haben die Pflanzen auch später ausreichend Platz in alle Richtungen.
Einen besonderen Anspruch an den Boden hat Raphanus sativus var. sativus 'Sora' nicht: Die Knollen sind sehr genügsam und gedeihen perfekt auf einem feuchten, durchlässigen und humosen Boden. Radieschen 'Sora' benötigen ausserdem weniger Nährstoffe als zum Beispiel Gurken oder Zucchini. Diese sollten übrigens nicht in unmittelbare Nähe gepflanzt werden, da sie dem Knollengemüse in die Quere kommen können. 

Radieschen 'Sora' – Pflege

Raphanus sativus var. sativus 'Sora' ist anspruchslos und genügsam. Radieschen lieben es sonnig, allerdings ist im Hochsommer ein Plätzchen im Halbschatten vorzuziehen, da ansonsten die Gefahr besteht, dass die Pflanzen zu blühen beginnen. Wichtig ist es, ausreichend zu giessen, damit die Pflänzchen gut gedeihen, vor allem bei Hitze und Trockenheit. 

Radieschen 'Sora': Ernte und Lagerung

Ist Raphanus sativus var. sativus 'Sora' erntereif, können die Radieschen einfach an den Blättern aus der Erde gezogen werden. Um die Erntereife zu erkennen, werden einfach die Knollen der grössten Pflanzen vorsichtig kontrolliert. Sie sind reif, wenn sie knackig scharf schmecken.
Radieschen halten sich am besten im Kühlschrank oder in einem Behälter mit kühlem Wasser. Allerdings sollten sie dennoch innerhalb weniger Tage verzehrt werden, da sie sonst pelzig schmecken.

Gute Pflanzpartner für Raphanus sativus var. sativus 'Sora'

Diese Pflanzen eignen sich besonders gut für die direkte Nachbarschaft mit dem Radieschen 'Sora':


Steckbrief: Radieschen 'Sora' Saatband

Bezeichnung: Saatband Radieschen, Sora
lateinischer Name: Raphanus sativus var. sativus
Aussaat: März - September im Freiland
Saattiefe: 1 - 1,5 cm
Keimtemperatur: 8 - 15 Grad Celsius
Keimdauer: 4 - 6 Tage
Reihenabstand: 10 cm
Ernte: April – Oktober
Inhalt: 6 m
mind. Keimfähigkeit lt. Gesetz: 70 %

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Radieschen 'Sora' Saatband (0)

Name: Radieschen 'Sora' Saatband Botanisch: Raphanus sativus var. sativus
Reifezeit: Anf. April bis Ende Okt. Saatzeit: Anf. März bis Ende Sept.
Erhältlich: ganzjährig