schliessen
Lubera Pflanzenshop für die SchweizWillkommen bei Lubera Schweiz
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für Deutschland
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Botanische Krokusse

Kaufberater Botanische Krokusse

botanische krokusseBotanische Krokusse sind farbenfrohe Frühblüher, die am Ende des Winters den Frühling ankündigen. Sie lassen sich vielseitig in Beeten und Gefässen einsetzen. Wähle zwischen einfarbigen Sorten und mehrfarbigen mit dezent fliessendem Farbverlauf oder knalligen Kontrasten. In ihrem Farbspektrum von reinem Weiss, über gelbe und lavendelfarbene Pastelltöne bis hin zu kräftigem Dottergelb und Violett gibt es für jede Beet-Komposition den richtigen Krokus. Sie sind wertvolle Nahrungspflanzen für Bienen und Hummeln.

Botanische Krokusse kaufen – Das Sortiment im Lubera® Shop

Im Lubera® Shop kannst du für Beete, den Gehölzsaum und zum Verwildern im Rasen verschiedene Botanische Krokusse kaufen. Sie alle bilden Tochterknollen und vermehren sich durch Aussaat. Es entstehen schnell sich vergrössernde, dichte Bestände.

Der Balkan-Krokus (Crocus chrysanthus) ist ein 4 bis 10 cm hoher Krokus, dessen ursprüngliches Verbreitungsgebiet in Rumänien und der Türkei liegt. Dort wächst er auf trockenen Hängen bis in Höhenlagen von 2200 Metern. Diese Krokus-Art ist bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts in Kultur und es gibt einige sehr beliebte Sorten. Diese eignen sich gut für Steingärten, sonnige, mässig trockene Beete und - weil sie bereits Mitte Februar bis Mitte März blühen - auch zum Verwildern im Rasen. Alle Formen des Balkankrokus werden zwischen 7 und 10 cm hoch. Seine Blütenblätter sind breit und an der Spitze abgerundet.
Der Botanische Krokus 'Cream Beauty' ist eine Sorte des Balkan-Krokus mit cremefarbenen Blüten. Mit seinem zurückhaltenden Pastellton wirkt dieser Krokus besonders gut vor sattem Grün eines Rasens und in Kombination mit kräftiger gefärbten Frühjahrsblühern wie Winterlingen. Der Botanische Krokus 'Romance' ist eine Form des Balkan-Krokus mit kanariengelben Blüten. Innen sind die Blütenblätter kräftig gefärbt, aussen dagegen etwas zarter. Eine besonders beliebte Sorte ist der Botanische Krokus 'Goldilocks'. Bei diesem Balkan-Krokus sind die Blüten kräftig goldgelb und an der Basis purpurn überlaufen. Der Botanische Krokus 'Ard Schenk' ist eine weiss-blühende Sorte mit gelbem Schlund.

Der Botanische Krokus 'Tricolor' ist eine Selektion des Griechischen Zwerg-Krokus (Crocus sieberi sp. sublimis), der bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts in Kultur ist. Zwischen den kurzen, grasartigen Blättern erhebt sich eine dreifarbige Blüte mit ca. 4 cm Höhe. Ihr Schlund ist leuchtend gelb und von einem weissen Ring gesäumt, der den Schlund klar von den violetten Blütenblattspitzen abgrenzt. Eine sehr zierliche Krokus-Sorte für schmale Beete, Steingärten, Schalen, Tröge und Hochbeete. Der Sieber-Krokus stammt ursprünglich aus Griechenland und blüht in Mitteleuropa im März bis April.

Der Taschkent-Krokus (Crocus korolkowii) blüht im Februar und März leuchtend gelb. Die Röhre und die Aussenseite der Blütenblätter sind rötlich überlaufen. Seine Heimat sind die Gebirge von Nordpakistan, Usbekistan und Afghanistan, wo er bis in Höhenlagen von bis zu 3000 Metern vorkommt. Dieser Frühblüher wird etwa 10 cm hoch und wird seit den 1880er Jahren in Gärten und Parks gepflanzt. Er ist winterhart bis etwa -20 °C.

Der Botanische Krokus 'Spring Beauty' ist eine Selektion von Crocus minimus. Die Blüten werden nur 7 bis 8 cm hoch und fallen durch ihre spektakuläre Färbung trotzdem zur Blütezeit im März in jedem Beet auf. Die drei inneren Blütenblätter sind zartlila. Die drei äusseren haben eine dunkel-violette, federähnliche Zeichnung auf der Aussenseite und einen fast weissen Saum. Die feinen Blätter sind nur einen Millimeter breit und haben eine weisse Mittelader. Dieser Kleinste Krokus - so die Bedeutung des botanischen Namens - stammt ursprünglich von Korsika und Sardinien und wurde 1905 als Zierpflanze in Kultur genommen. Sehr hübsche Art für Steingärten, sandige Beete und Schalen. Da er aus dem Mittelmeergebiet stammt, solltest du ihn in kalten Regionen mit einer Mulchschicht vor zu scharfen Frösten schützen.

Der Botanische Krokus 'Yalta' (Crocus tommasianus x vernus) ist eine Zufallskreuzung zwischen einem Elfenkrokus (Crocus tommasinianus) und einem Gartenkrokus (Crocus vernus). Er wurde in Jalta auf der Krim aus Sämlingen von Crocus tommasianus selektiert. Die Blütengrösse liegt zwischen der der beiden Elternarten. Die Sorte wird 10 bis 12 cm hoch und blüht im Februar und März. Die äusseren Blütenblätter sind silberweiss, die inneren hell-violett. Dieser Kontrast mach den Krokus ‚Yalta‘ zu etwas ganz Besonderem.

Wissenswertes über botanische Krokusse

Krokusse sind kleine Zwiebelblumen mit Knollen als Überdauerungsorgan, grasähnlichen Blättern und bunten Blütenkelchen, die sich direkt aus dem Boden erheben. Die botanische Gattung Crocus umfasst etwa 235 Arten und gehört zur Familie der Schwertliliengewächse. Sie kommen wild in Europa, Nordafrika und in Asien bis nach Westchina vor. Je nach Herkunft sind sie mehr oder weniger winterhart. Viele Arten sind Frühblüher und treiben im Februar, März oder April aus. Es gibt jedoch auch herbstblühende Arten, zu denen zum Beispiel der Safran-Krokus (Crocus sativus) gehört.
Botanische Krokusse oder Wildkrokusse sind eine gartenbauliche Einteilung. Ihnen gegenüberstehen die Sorten des Gartenkrokus (Crocus vernus). Die Sorten der botanischen Krokusse sind gut zur Verwilderung geeignet, weil sich ihre Bestände durch Tochterknollen und Samen schnell vergrössern.

Standort

Die Gruppe der botanischen Krokusse umfasst viele verschiedene Arten, von denen einige feuchte Böden bevorzugen. In Kultur sind aber vor allem Arten, die an trockene, sonnige bis halbschattige Standorte angepasst sind. Sie gedeihen in der Regel in trockenen bis mässig feuchten Gartenböden, sofern die nicht zu schwer sind. Ideal sind durchlässige, sandig-kiesige Böden.
Du kannst sie in Beeten, Rabatten, Steingärten, im Alpinum, Schalen, Kübeln und Trögen kultivieren. Für die Verwilderung sind Standorte in einem Rasen oder entlang von Gehölzrändern bei sommergrünen Bäumen und Sträuchern ideal, weil dort keine oder nur wenig Bodenbearbeitung durchgeführt wird.

Botanische Krokusse pflanzen

Die botanischer Krokusse gehören zu den Blumenzwiebeln, die im Herbst gepflanzt werden. Sie sind in der Zeit von September bis Oktober als ruhende Knollen erhältlich. Weil die kleinen Pflanzen am besten in grösseren Gruppen wirken, setzt du am besten immer 5 oder mehr Knollen zusammen in eine Pflanzgrube. Du solltest sie mit einem Abstand von 5 bis 10 cm setzen, damit Sämlinge und Tochterknollen zwischen ihnen in den nächsten 2 bis 3 Jahren ausreichend Platz haben. 400 Knollen pro Quadratmeter ergeben bereits im ersten Frühjahr einen schönen dichten Bestand.
Möchtest du Botanische Krokusse in deinem Rasen haben, stichst du dazu an der gewünschten Stelle an drei Seiten um ein Rasenstück herum und klappe diese Sode nach oben. Setze die Knollen ein, klappe des Rasenstück wieder zurück und tritt es fest. Krokusknollen musst du weder vor der Pflanzung noch danach wässern.

Pflege von Krokussen

Wildkrokusse benötigen keine Pflege. Sie treiben im Frühjahr Blätter und Blüten und sammeln genug Sonnenenergie, um danach für 9 Monate im Boden ruhen zu können. Wichtig ist nur, dass sie in ihrer vegetativen Phase genug Licht bekommen, und dass du die Blätter nicht entfernst. Die müssen von allein vergehen, damit die Pflanze alle Reservestoffe aus ihnen in die Knolle zurück verlagern kann. Während der Ruhephase darf der Boden nicht zu nass sein. Kombiniere Krokusse also besser nicht mit Pflanzen, die im Sommer viel gegossen werden müssen.

Dichte Bestände kannst du im Herbst ausgraben und die Knollen mit weiterem Abstand wieder einsetzen. Einen Teil davon kannst du dann zum Beispiel in Töpfe setzen und für das Zimmer vortreiben oder als persönlichen Frühlingsgruss verschenken.

Vortreiben von Krokussen

Krokusse können in Töpfen vorgetrieben werden, damit sie ein bis zwei Monate früher im Haus blühen. Krokusse treiben nur aus, wenn sie einen Kältereiz bekommen haben. Temperaturen von unter 9°C über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten reichen aus, damit steigende Temperaturen den Austrieb anregen. Wenn du die Knollen im September einpflanzt und das Gefäss an einem kühlen Ort stehen lässt, treiben die Botanischen Krokusse Ende Dezember oder Anfang Januar aus. Nachdem die ersten Blattspitzen durch die Erde gestossen sind, holst du die Töpfe ins Zimmer. Innerhalb von 2 bis 3 Wochen blühen die Krokusse dann.

Schädlinge und Krankheiten

Krokusse werden von Wühlmäusen gefressen. Vor denen kannst du sie schützen, indem du die Knollen in spezielle Gitterkörbe setzt oder in Töpfe und Schalen pflanzt.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten über Botanische Krokusse
Woher stammen botanische Krokusse?

Botanische Krokusse sind in Europa, Nordafrika, West- und Zentralasien heimisch. Die meisten stammen aus kühlgemässigten Breiten und sind winterhart.

Wie hoch werden botanische Krokusse?

Je nach Art und Sorte werden botanische Krokusse zwischen 7 und 10 cm hoch. Die kleinste Art ist Crocus minimus. Die Sorte 'Spring Beauty' erreicht eine Höhe von etwa 7 cm. Zu den grössten Sorten gehört die Zufallshybride 'Yalta' mit 10 bis 12 cm Wuchshöhe.

Wann ist die Blütezeit von botanischen Krokussen?

Botanische Krokusse blühen im Frühjahr zwischen Mitte Februar und Anfang März. Einige Sorten blühen später und abhängig von der Witterung kann sich deren Blütezeit bis in den April erstrecken.

Was sind Botanische Krokusse?

Als Botanische Krokusse oder Wildkrokusse werden alle Arten und Sorten von Krokussen bezeichnet, die nicht zu den Gartenkrokussen (Crocus vernus) gehören.

Wann werden Botanische Krokusse gepflanzt?

Die Pflanzzeit für Krokusse ist im Herbst. Nur dann sind die Knollen im Handel erhältlich und werden in der Zeit von September bis Oktober gepflanzt.

Wo ist der beste Standort für Botanische Krokusse?

Die meisten botanischen Krokusse bevorzugen eher trockene, durchlässige Standorte an sonnigen bis halbschattigen Plätzen. Sie können an Gehölzrändern, im Rasen, in Beeten und Gefässen gepflegt werden.

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
Aktion:
-15% auf alle Rosen!