schliessen
Lubera Pflanzenshop für die SchweizWillkommen bei Lubera Schweiz
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für Deutschland
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Hängetomaten

Kaufberater Hängetomaten

Hängetomaten Tumbling Bella (Solanum lycopersicum)Hängetomaten oder Ampeltomaten sind eine spezielle Form von Buschtomaten, die nicht aufrecht wächst, sondern niederliegend. Wenn du sie in einen Hängetopf, Hanging Basket oder eine Pflanzenampel setzt, hängen die Triebe bogig herunter. Die Früchte sind kleine Cherrytomaten oder Cocktailtomaten. Am Balkon oder der Terrasse schweben die Früchte einladend auf Augenhöhe und bieten sich zum Naschen an. Im Lubera® Shop kannst du kräftige Jungpflanzen von Hängetomaten kaufen.

Für Pflanzenampeln, Kübel und Balkonkästen gibt es spezielle Buschtomaten mit bogig herabhängenden Trieben: die Hängetomaten. Sie haben einen begrenzten (determinierten) Wuchs. Das bedeutet, dass ihre Triebe nach einiger Zeit das Wachstum und die Blütenbildung einstellen und dafür Seitentriebe wachsen, an denen sich neue Früchte entwickeln. Pflanzt du diese Tomaten in einen hohen Kübel, eine Pflanzenampel oder einen Hängetopf, neigen sich die Tomatenzweige mit den Früchten nach unten. Die leckeren Tomaten sind alle gut sichtbar an den Spitzen der Triebe.

Hängetomaten kaufen

Im Lubera® Shop kannst du Jungpflanzen im 1,3-Liter-Topf von verschiedenen Hängetomaten kaufen. Einige weisen Resistenzen gegen Kraut- und Braunfäule, Bodenpilze und Nematoden auf. Darum gedeihen sie problemlos im ungeschützten Freiland. Andere solltest du mit einem Gewächshaus oder einem Regendach vor Regen schützen, damit die Pflanzen auch in regnerischen Jahren gesund bleiben und die Früchte nicht platzen.

Hängetomaten sind besonders pflegeleicht. Sie brauchen nicht hochgebunden zu werden und sie werden nie ausgegeizt. Unsere Lubera® Jungpflanzen musst du nur in ein ausreichend grosses Gefäss umsetzen und kannst dann den ganzen Sommer über ernten. Hängetomaten sind eine gute Wahl für kleine Gärten, die Kübelkultur auf Terrassen, als Balkontomaten und für das Gärtnern in der Stadt. Sie benötigen wenig Platz und kaum Pflege. 

Die Hängetomate 'Tumbling Bella' trägt zahlreiche orange-rote Cherrytomaten. Du kannst die saftigen, aromatischen Früchte von Juli bis Oktober ernten. Die Pflanzen werden etwa 20 cm hoch und 40 cm breit. Die Seitentriebe hängen 30 bis 50 cm tief an den Seiten des Pflanzgefässes herunter. Diese robuste Sorte eignet sich darum besonders gut für Pflanzenampeln und die Kultur auf Säulen.

Die Hängetomate 'Tumbling Tiger' trägt zahlreiche, zweifarbige Pflaumentomaten. Die ersten Früchte reifen bereits nach etwa 8 Wochen. Jede Pflanze bringt dann bis zum Herbst etwa 300 leckere, rot-grün gestreifte Pflaumentomaten hervor. Die Pflanzen entwickeln sich am besten in Töpfen, in denen ihre Triebe einen halben Meter herabhängen können.

Eine besonders robuste Tomate ist die Peruanische Wildtomate (Solanum lycopersicum peruvianum). Sie ist widerstandsfähig gegen alle Tomatenkrankheiten und blüht und fruchtet bis in den Herbst hinein ununterbrochen. Die Früchte sind etwa kirschgross. Sie wächst in der Natur als Bodendecker. Im Garten kannst du sie frei im Beet wachsen lassen oder ihr einen Zaun als Stütze anbieten. Für die Gefässkultur ist ein Kübel ab 20 Litern Volumen notwendig, damit die üppige Blattmasse über ein ausreichend grosses Wurzelsystem mit Wasser und Nährstoffen versorgt werden kann.

Die Strauchtomate 'Losetto' ist eine robuste Freilandtomate mit unglaublichem Ertrag. Ihre zahllosen, runden, orange-roten Kirschtomaten wiegen 8 bis 16 Gramm. Jede Tomatenpflanze trägt davon etwa 6 Kilogramm. 'Losetto' kann als Hängetomate oder Bodendecker kultiviert werden. Sie wird etwa 70 cm hoch und ist tolerant gegen Kraut- und Braunfäule.

Die Strauchtomate 'Lizzano', kann als Bodendecker oder Hängetomate verwendet werden. Sie ist eine Cherrytomate mit 12 g schweren, runden, roten Früchten. Die kleinen Tomaten schmecken fruchtig süss. Mehr als 500 davon kannst du von einer einzelnen Pflanze ernten. Die Pflanze wächst buschig mit leicht überhängenden Trieben. Sie wird zwischen 40 und 70 cm hoch. Durch ihre Toleranz gegen Kraut- und Braunfäule eignet sie sich gut für den Anbau im Freiland.

Hängetomaten pflanzen

Du kannst bei uns ausschliesslich Hängetomaten kaufen, die sich im ungeschützten Freiland gesund entwickeln und bis zum Herbst Ertrag bringen. Sie eignen sich als Bodendecker oder für die Kultur in Töpfen mit mindestens 10 Litern Volumen. Manche Sorten benötigen Gefässe mit 20 Litern oder mehr. Setze sie in eine hochwertige Erde für Gemüsepflanzen. Diese Substrate haben einen passenden pH-Wert und bieten eine gute Nährstoffversorgung für die ersten Wochen. Setze die Jungpflanzen etwas tiefer in das Substrat. Der Wurzelballen darf gerne 3 bis 5 cm unter der Oberfläche sein.

Der ideale Standort ist luftig und bekommt 6 bis 8 Stunden am Tag Sonne. Beachte bei der Standortwahl, dass ein Hängetopf mit Substrat und Hängetomate etwa 20 Kilogramm wiegt. Die Aufhängung muss stabil genug sein, um dieses Gewicht zu tragen. Weil Tomaten Kälte nicht ertragen, dürfen sie nicht vor Ende Mai ins Freie. Hast du einen geschützten, hellen Platz in einem ausreichend warmen Gewächshaus oder Wintergarten, kannst du sie aber bereits früher in ihre Kübel pflanzen.

Pflege und Ernte

Hängetomaten gehören zu den Buschtomaten und sind in ihrem Triebwachstum begrenzt. Du darfst sie nicht ausgeizen, weil sie sonst nicht weiterwachsen. Die Pflanzen haben von Natur aus einen gleichmässigen, buschigen Wuchs. Du brauchst sie im Sommer nur zu giessen, regelmässig zu düngen und die reifen Früchte zu ernten. Dann bilden sich ständig neue Blüten und du hast bis zum Herbst durchgehend frische Tomaten.

Du erkennst reife Tomatenfrüchte daran, dass sie die sortentypische Farbe aufweisen, keine grünen Stellen mehr haben und auf leichten Druck nachgeben. Sie lösen sich dann leicht von der Pflanze.

Verwendung

Hängetomaten sind eine perfekte Wahl für erfrischende Tomatensalate. Sie haben einen aromatischen Geschmack und wenig Saft. Ihr Fleisch lässt sich gut in Würfel schneiden. Das ist nicht nur für Salate, Suppen und Sossen ein Vorteil, sondern auch für Bruschetta. In Scheiben geschnitten ergeben die grossen Früchte einen wunderbaren Belag für Sandwiches. Du kannst sie auch gut füllen und überbacken.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten über Hängetomaten
Was sind Hängetomaten?

Hängetomaten sind eine Form der Buschtomaten, bei der die Triebe bogig überhängen. Sie dürfen nicht ausgegeizt werden, damit sie sich gut entwickeln. Die meisten Sorten haben kleine Früchte, die zu den Kirschtomaten, Pflaumentomaten oder Datteltomaten zählen. Die Pflanzen können in Hängetöpfen oder Kübeln auf Balkon und Terrasse gepflegt werden.

Wann können Hängetomaten ins Freie?

Tomaten sind kälteempfindlich und dürfen nicht vor den letzten Nachtfrösten ins Freie. Ampeln oder Töpfe kannst du bereits ab April bepflanzen, wenn du einen geeigneten Standplatz mit ausreichend Licht und Wärme hast. Ins Freie dürfen sie erst ab Mitte Mai.

Wie muss ich Hängetomaten pflegen?

Hängetomaten benötigen kaum Pflege. Du musst sie regelmässig giessen und düngen. Ernte reife Früchte durchgehend.

Muss ich Hängetomaten ausgeizen?

Nein, Hängetomaten gehören zu den Buschtomaten. Jeder Trieb hat von Natur aus ein begrenztes Wachstum. Entfernst du die Seitentriebe, wachsen die Tomaten nicht weiter.

Wo ist der beste Standort für Hängetomaten?

Der beste Platz ist sonnig und vor Regen geschützt. Ideal ist ein Platz an der Südseite, Südost- oder Südwestseite des Hauses.

Was muss ich berücksichtigen, wenn ich Hängetomaten kaufen möchte?

Hängetomaten sind Buschtomaten mit überhängenden Trieben. Ihre Früchte sind klein und fallen in die Gruppen der Cherrytomaten oder Cocktailtomaten. Manche Sorten bleiben sehr kompakt und benötigen lediglich ein Gefäss mit 10 Litern Volumen. Andere können sehr gross und schwer werden. Für sie musst du einen Kübel mit mindestens 20 Litern Volumen haben.

Videos
Die Tomatenzüchtung bei Lubera
Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
Aktion:
-15% auf alle Rosen!