schliessen
Lubera Pflanzenshop für die SchweizWillkommen bei Lubera Schweiz
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für Deutschland
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Minicuya®

Kaufberater Minicuya®

Beim Anbau von Mini-Passionsfrüchten der Minicuya® Reihe als Snackobst bieten die beiden Passionsfrucht Arten Passiflora foetida und Passiflora pentaschista spannende Möglichkeiten für den Hausgarten. Beide Kletterpflanzen zeichnen sich durch ihre pflegeleichten und trockenheitstoleranten Eigenschaften aus, unterscheiden sich jedoch in Farbe, Geschmack und Blattwerk. Dieser Artikel beleuchtet die Unterschiede und Gemeinsamkeiten, um dir eine fundierte Entscheidung beim Kauf zu ermöglichen.

Minicuya® kaufen: Die Unterschiede zwischen der Passiflora foetida und Passiflora pentaschista

Passiflora pentaschista, minicuya®Beide Arten blühen ungefähr von Juni bis September mit Blüten, die nur jeweils einen Tag (meist morgens) offen sind. Minicuya® Gelb (Passiflora foetida) hat weisse Blüten mit einem zart-rosa Zentrum, während Minicuya® Grün (Passiflora pentaschista) ein bisschen grössere rosa/violett-weisse Blüten aufweist. Das Blattwerk unterscheidet sich deutlich: Minicuya® Gelb (Passiflora foetida) besitzt einfachere ungefähr dreieckige Blätter, während Minicuya® Grün (Passiflora pentaschista) mit ihren fünflappigen, flaumüberzogenen Blättern und roten Trieben besticht.

  • Minicuya® Gelb (Passiflora foetida) produziert gelbe Mini-Passionsfrüchte, deren Geschmack würzig-süss und aromatisch-exotisch ist. Diese Früchte fallen bei Vollreife gelb ab und bieten ein durchsichtiges, wohlschmeckendes Fruchtfleisch.
  • Minicuya® Grün (Passiflora pentaschista) bekannt auch als Passiflora arida, trägt grüne Mini-Passionsfrüchte, die auch bei Reife grün bleiben und einen Bananengeschmack aufweisen. Die Früchte werden bei Vollreife hellgrün und weich und fallen ebenfalls ab.

Fazit: Welche Mini-Passionsfrüchte sollte ich anbauen? 

Die Entscheidung zwischen der Minicuya® Gelb (Passiflora foetida) und der Minicuya® Grün (Passiflora pentaschista) hängt von persönlichen Vorlieben in Bezug auf Geschmack, Farbe und Blattwerk ab. Beide Arten bieten eine einfache Möglichkeit, exotisches Flair und Geschmack in den eigenen Garten oder auf den Balkon zu bringen. Durch ihren einjährigen Zyklus ermöglichen sie auch Gartenneulingen ein erfolgreiches Gartenprojekt mit leckeren Mini-Passionsfrüchten zum Naschen. Und falls du dich nicht entscheiden kannst? Warum nicht einfach beide Sorten ausprobieren? 

Warum Minicuya® Pflanzen als Snackobst anbauen?

Gurken, Tomaten und Paprika stehen im Sommer auf fast jedem Balkon oder Terrasse. Wie wäre es aber mit einer exotischen Ergänzung zum bekannten Sommergemüse und Snackobst? Die kleinen Passionsfrüchte („Mini-Maracujas“) bieten eine reichhaltige und unkomplizierte Ernte an exotischen Früchten direkt vom Balkon oder aus dem eigenen Garten. Ihre unkomplizierte Pflege machen Minicuya® Grün und Minicuya® Gelb zur perfekten Wahl auch für kleine Gärten. Der exotische Geschmack der Passionsfrüchte – sei es der würzig-süsse Geschmack der Passiflora foetida oder das Bananenaroma der Passiflora pentaschista – bietet eine willkommene Abwechslung zu heimischem Obst und lädt zum Experimentieren in der Küche ein. Zudem sind die Mini-Maracujas dank ihrer hübschen Mini-Passionsblumenblüten eine visuelle Bereicherung und ziehen bestäubende Insekten an, was zur Biodiversität im Garten beiträgt. Die kleinen Früchte sind nach nur 30 Tagen reif sind und die Kletterpflanzen machen auch bei grosser Hitze nicht schlapp. Somit sind die Mini-Passionsfrüchte einer Minicuya® eine perfekte Alternative zur klassischen Maracuja (Passiflora edulis), welche man auch aus dem Supermarkt kennt. 

Anbau und Pflege der Mini-Passionsfrüchte

Beide Arten sind für den Anbau im Topf auf Balkon und Terrasse ideal und zeigen ihre Pracht in vollsonnigen, warmen Standorten. Sie sind selbstfruchtbar, was den Anbau vereinfacht, da keine zweite Pflanze zur Bestäubung benötigt wird. Ihre Trockenheitstoleranz und geringer Wasserbedarf machen sowohl Passiflora foetida als auch Passiflora pentaschista besonders pflegeleicht. Sie können bis zu 2-3 Meter hoch und breit werden, bleiben aber in Kübeln meist wesentlich kleiner und können auch problemlos geschnitten werden. 

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (0)
schliessen
Aktion:
-30% Rabatt auf alle Heidelbeeren!