Amaryllis kaufen (21 Artikel)

Amaryllis kaufen LuberaWenn Sie Amaryllis kaufen, können Sie auch in der kalten Jahreszeit eindrucksvolle Blütenpracht geniessen. Die faszinierenden Zwiebelpflanzen bestechen durch ihren stolzen, aufrechten Wuchs und ihre imposanten Blüten, die in den Wintermonaten erscheinen. So erhellt die Zimmerpflanze die eher dunkle Jahreszeit und bietet über Wochen hinweg einen wunderschönen Anblick.

 

Weitere wertvolle Informationen über Amaryllis kaufen...
Sortieren:
Amaryllis 'Green Magic'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Green Magic'® Hippeastrum 'Green Magic'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Charisma'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Charisma'® Hippeastrum 'Charisma'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Tierra'
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Tierra' Hippeastrum 'Tierra'
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Mystica'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Mystica'® Hippeastrum 'Mystica'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Estella'
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Estella' Hippeastrum 'Estella'
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Santiago'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Santiago'® Hippeastrum 'Santiago'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Spotlight'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Spotlight'® Hippeastrum 'Spotlight'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Lemon Star'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Lemon Star'® Hippeastrum 'Lemon Star'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Akiko'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Akiko'® Hippeastrum 'Akiko'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Double Delicious'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Double Delicious'® Hippeastrum 'Double Delicious'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Apple Blossom'
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Apple Blossom' Hippeastrum 'Apple Blossom'
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Red Lion'
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Red Lion' Hippeastrum 'Red Lion'
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Splash'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Splash'® Hippeastrum 'Splash'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Sumatra'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Sumatra'® Hippeastrum 'Sumatra'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Red Pearl'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Red Pearl'® Hippeastrum 'Red Pearl'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'White Queen'
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'White Queen' Hippeastrum 'White Queen'
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Aphrodite'
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Aphrodite' Hippeastrum 'Aphrodite'
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Evergreen'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Evergreen'® Hippeastrum 'Evergreen'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Exotic Star'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Exotic Star'® Hippeastrum 'Exotic Star'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Giant Amadeus'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Giant Amadeus'® Hippeastrum 'Giant Amadeus'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90
Amaryllis 'Quito'®
Zum Produkt
ab CHF 12.52/Pfl. Amaryllis 'Quito'® Hippeastrum 'Quito'®
Erhältlich Oktober bis November
Vorbestellung möglich
1 Stück pro Päckchen CHF 13.90

Weitere wertvolle Informationen über Amaryllis

Amaryllis kaufen LuberaBei Amaryllis handelt es sich um eine Pflanzengattung, die zur Familie der Amaryllisgewächse gehört, und die aus lediglich zwei Arten besteht: Belladonnalilie sowie Amaryllis paradisicola, welche beider in Südafrika beheimatet sind. Sie sind verwundert, da es anscheinend sehr viel mehr Arten käuflich zu erwerben gibt? Diese Zierpflanzen, die ebenfalls als Amaryllis bezeichnet werden und zur selben Familie gehören, sind Angehörige der Gattung Rittersterne, Hippeastrum. Dieser wiederum gehören mehr als 80 verschiedene Arten an. In freier Natur sind sie überwiegend in Südamerika zu finden. Jene Ritterstern-Sorten, welche wir hierzulande als Zimmerpflanzen kultivieren, sind für gewöhnlich Hybriden.

Die Rittersterne sind Zwiebelpflanzen. Aus einer sehr grossen Zwiebel entspringt ein dicker, bis zu cm hoher Stiel, an dessen Enden sich Trichterblüten bilden. Diese sind weiss, rot, rosafarben, gestreift oder gesprenkelt, und können bis zu 20 cm gross werden. Doch nicht nur die Grösse der Blüten, sondern auch der Zeitpunkt ihres Erscheinens ist interessant: von Dezember bis Februar können sie auftreten und somit ihrem Namen als Winterblüher alle Ehre machen. Erst, nachdem sich die Blüten entwickelt haben, bildet sich das Blattwerk: schmale, lanzettlich geformte Blätter, die nahezu ebenso lang sind wie der Blütenschaft.

Vorteile von Amaryllis

  • Winterblüher mit langer Blütezeit
  • Bis zu 20 cm grosse Blüten
  • Pflegeleicht
  • Mehrjährig
  • Vielseitige Sortenauswahl

Amaryllis kaufen – Grosse Auswahl der schönsten Sorten im Lubera®-Shop

Bei uns im Lubera Shop können Sie eine grosse Auswahl an verschiedenen Amaryllis kaufen. Jede einzelne Zwiebel wird sorgfältig von uns auf Krankheiten und Beschädigungen hin überprüft und per Hand eingepackt. So können Sie sicher sein, nur einwandfreie, robuste und gesunde Zwiebeln zu bekommen.

Um für jeden Geschmack passende Amaryllis anbieten zu können, haben wir die schönsten Sorten aus jeder Pflanzengruppe zusammengestellt.

Galaxy Group

Amaryllen, die zu dieser Gruppe dazugehören, bringen aussergewöhnlich schöne Blüten hervor. Sie haben einen Durchmesser von über 16 cm. Die ovalen, elliptischen oder umgekehrt eiförmigen Blütenblätter überlappen sich um mehr als die Hälfte, so dass eine perfekte Symmetrie entsteht. Diese wird noch verstärkt durch die Tatsache, dass die durch die Blütenblätter gebildete Ebene parallel zum langen Blütenschaft verläuft. Rittersterne der Galaxy Group können rosafarben sein wie die 'Apple Blossom', feurig rot wie die 'Red Lion' oder 'Red Pearl', strahlend weiss wie die 'White Queen', weiss mit roten Sprenkeln wie die wunderschöne 'Spotlight', orangefarben oder gelblich.

Diamond Group

Die Angehörigen dieser Gruppe bestechen durch bis zu 16 cm grosse Einzelblüten, deren Blütenblätter sich zu mehr als 50 % überlappen. Die aussergewöhnliche Blütenform und die beeindruckenden Farben sorgen dafür, dass diese Amaryllis zu einer echten Augenweise werden. Die 'Tierra' beispielsweise mit einer Wuchshöhe von 40 cm und orange-braunen Blüten ist von einer ganz besonderen Schönheit, die ihresgleichen sucht. Die 'Charisma' hingegen zeigt sich tatsächlich von ihrer charismatischsten Seite: ihre Blüten haben eine dunkelrote Farbe, welche sich nach Weiss verläuft. 'Lemon Star' besticht durch zartgelbe Blüten; während die 'Green Magic' leicht grünlich mit einigen rotbraunen Streifen ist.

Double Galaxy Group

Amaryllis, die zu dieser Gruppe gehören, sind die wohl attraktivsten Vertreterinnen ihrer Art: ihre Blütenblätter überlappen sich nicht nur um ehr als 50 %, sondern sind zudem in mehreren Ebenen angeordnet. Durch diese Anordnung sind die Hippeastrum Blüten gefüllt. Auch in der doppelten Galaxy können Sie Amaryllis in den verschiedensten Farben und Farbkombinationen kaufen: 'Akiko' beispielsweise bringt edle, strahlendweisse Blüten hervor, während die 'Aphrodite' in unschuldigem rosa-weissen Look daherkommt. Wer es lieber feurig hat, sollte sich näher mit 'Double Delicious' oder 'Splash' beschäftigen: während erstere einfarbig rot erstrahlt, sind die feurigen Blüten der 'Splash' mit einem weissen Muster durchzogen. Durch eine besonders grosse Blüte fällt die Hippeastrum 'Giant Amadeus' auf. Das zarte Lachsrosa der Blütenblätter ist mit weiss durchwebt und bekommt dadurch eine ganz spezielle, sehr dekorative Optik.

Spider Group

Warum diese Gruppe so bezeichnet wird, wird bei Betrachtung der Blüten schnell klar: die Blütenblätter sind lanzettlich oder linear geformt und überlappen sich überhaupt nicht. Die filigranen Blüten erinnern tatsächlich an eine elegante Spinne; die weit herausragenden Staubgefässe und Stempel verstärken diesen Anblick noch. Hippeastrum 'Evergreen' ist eine wunderschöne, grün- und reichblühende Amaryllis, die bis zu 50 cm hoch werden kann. Wer lieber mehr Farbe in sein Wohnzimmer bringen möchte, sollte sich die 'Quito' näher anschauen: ihre Blüten sind dunkelrot mit ein wenig grün und nicht minder attraktiv. Die 'Sumatra' hingegen erinnert an tropische Nächte, Sommer, Wärme… all dies verdankt sie ihren warm-orangefarbenen Blüten, die etwas grün beinhalten.

Butterfly Group

Die Schmetterlingsgruppe: Angehörige dieser Gruppe bilden ganz besonders interessante Blüten, diese können in den unterschiedlichsten Grössen und Formen auftreten. Hippeastrum 'Exotic Star' bildet eher kleine Blüten, die eine fantastische Farbkombination aus grün, weiss und rot beinhalten. Sie stehen an bis zu 60 cm langen Blütenstielen, wodurch die Amaryllis eine besonders imposante Erscheinung bietet. Dasselbe gilt für die 'Mystica'', welche dieselbe Wuchshöhe hat. Ihre Blüten sind grün mit rot und erinnern von der Form her sehr an Schmetterlinge, welche mit ausgebreiteten Flügeln das Leben geniessen.

Trompet Group

Angehörige der Trompetengruppe bilden lange, trompetenförmige Einzelblüten. Hippeastrum 'Estella' sticht durch ihre aussergewöhnliche Farbe hervor. Ihre Blüten sind lila-rosafarben mit zarten weissen Streifen und wirken zugleich unschuldig und eindrucksvoll. Hippeastrum 'Santiago' hingegen trägt auf seinem langen Blütenschaft stolz seine rot-weiss-gestreiften Blüten, die sehr ausdrucksstark sind.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Amaryllis Zwiebeln achten

Wenn Sie Amaryllis kaufen, sollten Sie sicher sein, dass die Zwiebeln fest, knackig und unbeschädigt sind. Fühlt sie sich weich an und/oder weist sie Schadstellen auf, ist sie von minderwertiger Qualität. Bei Lubera übernehmen wir diese Qualitätssicherung für Sie, indem wir jede Zwiebel einzeln und von Hand abpacken. Besonderes Augenmerk ist auf tiefe Schnitte zu richten oder gar fehlende Stellen: diese sind beliebte Eintrittspforten für Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger. Wenn Sie eine Amaryllis kaufen und diese bereits austreibt, so ist das nicht weiter schlimm. Ist der Trieb jedoch vertrocknet oder ist gar die Knospe abgebrochen, ist der Traum von einer blühenden Amaryllis in weite Ferne gerückt – zumindest für diese Saison.

Amaryllis kaufen – Ideal als Weihnachtsgeschenk

Eine dekorative Amaryllis, liebevoll gezüchtet und schön dekoriert, ist ein wunderbares Weihnachtsgeschenk. Die ohnehin schon edlen Zimmerpflanzen sehen zur Weihnachtszeit noch ein wenig edler aus, wenn ihr Pflanzgefäss mit langen Tannen- oder Kiefernzweigen geschmückt wird. Wer würde sich nicht über den Anblick der bunt blühenden Gewächse, umrahmt von grünen Tannen, freuen? Damit dies auch geschehen kann, sollten Sie rechtzeitig daran denken, Amaryllis Zwiebeln zu kaufen und einzutopfen. Es dauert zwischen sechs und zehn Wochen, bis sich nach dem Eintopfen die Blüten zeigen. Damit die Hippeastrum pünktlich zum Fest der Liebe erblüht, sollte sie demzufolge zwischen Mitte Oktober und Anfang November in die Erde kommen.

Vor dem Amaryllis Kaufen: Lebensphasen der Pflanze bedenken

So ein Winterblüher wie der Ritterstern ist eine echte Bereicherung in heimischen Wohnungen. Die riesigen Blüten sind ein wunderschönes, dekoratives Element in den kalten Monaten. Wer jedoch auch im Sommer blühende Zimmerpflanzen haben möchte, der sollte besser keine Amaryllis kaufen. Die faszinierende Zwiebelpflanze durchläuft innerhalb eines Jahres nämlich drei verschiedene Phasen. Nur, wenn diese gekannt und auch beachtet werden, wird sie in den Folgejahren immer und immer wieder zum Blühen kommen.

  • Phase 1: Wachstumsphase, die im März beginnt und bis in den August hineindauert. Während dieser Zeit wachsen die Blätter.
  • Phase 2: Ruhephase, welche die Zwiebel benötigt, um wieder zu Kräften zu kommen. Sie beginnt im August und endet Anfang Dezember.
  • Phase 3: Blütezeit, die im Dezember beginnt und Ende Februar beendet ist.

Die Pflege des Rittersterns richtet sich danach, in welcher Phase er sich gerade befindet.

Amaryllis pflanzen

Wenn nun der Zeitpunkt gekommen ist, an dem die Amaryllis Zwiebel in die Erde soll, wird zunächst ein geeignetes Pflanzgefäss ausgesucht. Dieses muss gross genug sein, um der Zwiebel Platz zu bieten, und möglichst ach stabil, damit es nicht durch die zu erwartende Blütenlast das Gleichgewicht verliert. Löcher im Boden sind unbedingt erforderlich, durch die überschüssiges Wasser problemlos abfliessen kann.

Das Gefäss wird mit hochwertiger Kübelpflanzenerde wie der Lubera® Fruchtbare Erde Nr. 1 gefüllt. Nun wird die Amaryllis Zwiebel etwa zur Hälfte in das Substrat gepflanzt und an einen hellen Standort gestellt. Temperaturen um 20° C sind ideal. Bis sich der Blütenstiel zeigt, bekommt die Hippeastrum nur wenig Wasser; sobald sie jedoch austreibt, werden die Wassergaben sukzessive erhöht.

Eine Augenweide: Amaryllis im Glas

Ausgesprochen dekorativ zeigt sich eine Amaryllis, wenn sie im Wasserglas kultiviert wird. So kann ihr Betrachter nicht nur den langen Blütenstiel und die üppigen Blüten bewundern, sondern auch zugleich jene Pflanzenteile sehen, die normalerweise unter dem Substrat versteckt sind. Hierfür wird ein Glas oder eine Vase benötigt, welche im unteren Teil bauchiger ist als im oberen. Der obere Teil darf zudem nicht grösser sein als die Zwiebel, da diese ansonsten logischerweise ins Wasser fällt.

Liebhaber dieser Art der Kultivierung weisen immer wieder auf den grossen Vorteil hin, dass die Zwiebel in der Erde viel eher der Gefahr von Fäulnis ausgesetzt ist. Das stimmt zwar, jedoch lauern andere Gefahren: können die Wurzeln das Wasser nicht erreichen, vertrocknet die Pflanze. Ist der obere Teil zu breit, rutscht die Blumenzwiebel ins Wasser und verfault schneller, als einem lieb ist. Zudem ist es sehr, sehr wichtig, dass das gewählte Gefäss stabil genug ist, um die sehr hoch wachsende Amaryllis auch halten zu können.

Lubera®-Tipp: Für die Kultivierung im Glas vorzugsweise Amaryllis verwenden, die eher kurzstielig sind.

So kultivieren Sie Amaryllis im Wasser

Ist das perfekte Gefäss gefunden, wird der bauchige Teil mit Wasser gefüllt. Nun kommt die Zwiebel in den schmalen Teil, wobei darauf zu achten ist, dass sie keinen Kontakt mit der Flüssigkeit hat. Ein Abstand von vier bis fünf Zentimetern sollte unbedingt zwischen der Zwiebel und der Wasseroberfläche eingehalten werden. Lediglich die Wurzelspitzen dürfen sich im Wasser befinden. Sobald es sich eintrübt, muss es umgehend ausgetauscht werden. Pfiffige Pflanzenfreunde geben zudem ein Stückchen Holzkohle in das Glas, um den Fäulnisprozess auszuhalten. Sobald der Austrieb beginnt, wird gelegentlich etwas Flüssigdünger in das Wasser gegeben.

Bitte die Amaryllis nach Ende der Blütezeit aus dem Glas herausholen und in ein Pflanzgefäss eintopfen. In diesem wird sie die Zeit bis zur Übersommerung verbringen – in der Vase wäre dies nicht sinnvoll.

Amaryllis in Moos kultivieren

Eine für das menschliche Auge ebenfalls ansprechende Form der Kultivierung ist die Verwendung von Moos. Es hat zudem den grossen Vorteil, dass es Feuchtigkeit speichern und somit die Zwiebel vor dem Austrocknen schützen kann. Als Gefäss eignet sich ein stabiles Glas, eine Schale oder eine Vase, welches mit Moos gefüllt wird. Auf dieses wird die Amaryllis Zwiebel gesetzt und so umhüllt, dass es etwa zur Hälfte in dem Moos steckt. Kleine Dekorationen wie Beeren, Zweige oder auch Holzfiguren oder Weihnachtskugeln vervollständigen den dekorativen Anblick, wichtig ist, dass das Moos alle zwei bis drei Tage gegossen wird – keinesfalls jedoch die Zwiebel.

Amaryllis Pflege abhängig von der Lebensphase

Eine pauschale Anleitung, wie eine Amaryllis kontinuierlich gepflegt werden kann, gibt es leider nicht. Die Fürsorge, welche sie benötigt hängt davon ab, in welcher Phase ihres Lebens sie sich gerade befindet.

Standort

  • Blütezeit: Während die Amaryllis ihre wunderschönen Blüten zur Schau stellt, benötigt sie einen hellen und gerne vollsonnigen Platz bei angenehmen Raumtemperaturen von mindestens 18° C. Ein sonnendurchfluteter Standort auf einer Fensterbank beispielsweise ist ideal; auch ein beheizter Wintergarten wird gerne als Quartier angenommen.
  • Wachstumsphase: Wenn die Amaryllis verblüht und in die Wachstumsphase übergegangen ist, kann sie zunächst noch an ihrem angestammten Plätzchenbleiben. Je weiter der Frühling jedoch vorangeschritten ist, desto stärker sind die Sonnenstrahlen. Hinter Glas können sie eine derartige Intensität entwickeln, dass die Blätter verbrennen. Wenn eine diesbezügliche Gefahr besteht, sollte sie an einen geschützteren Platz gestellt werden. Nach den Eiseheiligen darf sie ins Freie. Auch dort sollte sie sonnig, jedoch geschützt stehen. Pralle Mittagssonne ist möglichst zu vermeiden.
  • Ruhephase: Im September wird die Amaryllis an einen dunklen Standort, an dem Temperaturen zwischen 10° C und 15° C herrschen. Dort bleibt sie bis Ende November.

Hippeastrum giessen

Während der Blütezeit wird der Ritterstern regelmässig gegossen, wobei Staunässe zu vermeiden ist. Keinesfalls darf das Substrat so nass sein, dass die Blumenzwiebeln verfaulen könnten. Ist die Amaryllis verblüht, wird sie weniger gegossen, jedoch weiterhin regelmässig.

Wenn sich der Hochsommer dem Ende zuneigt, werden die Wassergaben erneut reduziert, da sich die Zwiebel auf ihre Ruhephase vorbereitet. Ist sie in dieser, wird sie nur noch ganz selten gegossen. Es ist aber darauf zu achten, dass sie nicht komplett austrocknet.

Amaryllis düngen

Wenn die Amaryllis Zwiebel beginnt, auszutreiben, bekommt sie die ersten Düngegaben. In 14-tägigem Rhythmus wird sie von dem Zeitpunkt an bis Anfang August mit Dünger versorgt, der ihr zusammen mit dem Giesswasser verabreicht wird.

Ab August bereitet sich die Amaryllis auf ihre kleine Ruhephase vor und wird ab dann nicht mehr gedüngt.

Muss man Amaryllis schneiden?

Verbleiben verwelkte Blüten am Stiel, so kommt es zur Samenbildung. Diese kostet die Zwiebel viel Kraft. Um die Pflanze zu schützen, werden verblühte Blüten umgehend entfernt. Der Stängel verbleibt noch so lange, bis er vergilbt ist und wird dann etwa 5 cm über der Zwiebel abgeschnitten.

Nach der eigentlichen Blütezeit haben viele Amaryllis die Tendenz dazu, sehr lange Blätter zu bilden. Nicht jeder Pflanzenfreund freut sich über einen derartigen Anblick und greift vorschnell zur Schere. Dies sollte er jedoch tunlichst vermeiden, da die Blätter durch Photosynthese wichtige Nährstoffquellen für die Bildung der Knospen sind. Werden die Blätter abgeschnitten, findet diese Versorgung mit Nährstoffen nicht mehr statt. Dies kann zur Folge haben, dass die Blüte ausbleibt.

Sind die Blätter arg lang, so ist dies ein Indiz für einen zu dunklen Standort. Wird die Amaryllis an ein helleres und sonnigeres Plätzchen gestellt, so wird dort das übermässige Wachstum der Blätter beendet sein und sich alsbald eine Knospe zeigen.

Amaryllis einmal kaufen – Viele Jahre kultivieren

Wenn die oberirdischen Pflanzenteile vertrocknet sind, denken viele Pflanzenfreunde, das Ende der Zierpflanze sei gekommen und werfen sie weg. Ein Skandal, da die Zwiebel nur eine Ruhepause benötigt, um im folgenden Winter erneut auszutreiben. Mit ein wenig Pflege und Fürsorge wird sie über viele Jahre hinweg überleben und alljährlich ihren Betrachter mit ihrem Anblick und der üppigen Blütenpracht erfreuen. Hierfür muss sie übersommert werden. Vergleichbar mit einer Überwinterung, nur eben in einer anderen Jahreszeit…

Anleitung zum Amaryllis Übersommern

Im August beginnt langsam die Ruhephase. Sie wird eingeläutet, indem das Giessen reduziert und das Düngen komplett eingestellt wird. Im September kommt die Amaryllis an einen dunklen und kühlen Standort, an dem Temperaturen zwischen 10° C und 15° C herrschen. Gelegentliche Wassergaben sind notwendig, damit die Zwiebel nicht austrocknet. Wenn die Blätter komplett eingezogen sind, werden sie abgeschnitten; weitere Pflegemassnahmen sind nicht notwendig.

Ende November ist es dann so weit: die Ruhephase endet, die Zwiebel möchte neu austreiben. Damit dies problemlos gelingt, sollte sie zunächst begutachtet werden: Wurzeln, die unten aus dem Pflanzgefäss herausschauen, sind ein sicheres Indiz dafür, dass dieses zu eng geworden ist. Umtopfen in ein grösseres Gefäss sowie in frisches Substrat ist dann notwendig. Danach darf die Amaryllis an ihren warmen Platz auf der Fensterbank zurück. Regelmässige Wassergaben sind nun wieder angesagt.

Lubera®-Tipp: zeigen sich im Zuge des Umtopfens Brutzwiebeln, so können diese vorsichtig abgetrennt und in eigene Pflanzgefässe gesetzt werden!

Amaryllis als Schnittblume

Die beindruckenden Hippeastrum Blüten halten sich auch in der Vase lange: drei Wochen sind keine Seltenheit. Kein Wunder also, dass die Amaryllis in der Winterzeit eine ausgesprochen beliebte Schnittblume ist. Um möglichst lange etwas von der schönen Blüte zu haben, bedarf es einiger Handgriffe im Vorfeld:

  • 5 cm des Blütenstiels abschneiden
  • Holzstab oder dicken Pflanzendraht in den Stängel stecken
  • Gegebenenfalls Bast um das Schaftende wickeln
  • Wasser regelmässig wechseln
  • Schaftende gelegentlich einkürzen

Lubera®-Tipp: Amaryllis auch in der Vase an einen hellen und warmen Standort aufstellen!

Ist die Amaryllis giftig?

Man darf nicht verschweigen, dass der Ritterstern verschiedene Alkaloide enthält, die sowohl für Menschen als auch für Haustiere giftig sind. In besonders hoher Konzentration sind sie in der Zwiebel enthalten. Der Verzehr führt zu schweren Verdauungsstörungen, Herzrasen, Schweissausbrüchen sowie starkem Schwindel. Katzen, Hunde, Nager und andere Haustiere können sogar sterben, wenn sie Teile der Amaryllis gegessen haben.

FAQ - Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Amaryllis kaufen
Wann kann man Amaryllis kaufen?

Im Lubera Shop können Blumenzwiebeln ab Juli/August vorbestellt werden. wir liefern dann zum idealen Pflanzzeitpunkt. Im Fachhandel bekommen Sie Amaryllis Zwiebeln ab September/Oktober. Bereits ausgetriebene oder sogar schon blühende Exemplare sind in der Regel ab Dezember erhältlich.

Ist die Amaryllis giftig?

Sowohl für Menschen als auch für Tiere ist Amaryllis giftig. Der Verzehr führt zu schweren Vergiftungserscheinungen bis hin zum Tod. Da besonders Haustiere nur eine geringe Menge der Pflanzenteile essen müssen, um sich zu vergiften, sollten verantwortungsvolle Tierhalter keinen Ritterstern zusammen mit Hunden, Katzen, Nagern und anderen tierischen Mitbewohnern halten.

Was mache ich, wenn meine Amaryllis verblüht ist?

Wenn sämtliche Blüten verwelkt sind, werden sie abgeschnitten. Der Blütenschaft hingegen bleibt so lange stehen, bis er vertrocknet ist. So kann man sich sicher sein, dass er seine gespeicherten Nährstoffe an die Zwiebel abgegeben hat. Keinesfalls jedoch dürfen die Blätter entfernt werden. Die Amaryllis befindet sich nun in der Wachstumsphase und benötigt später die in den Blättern gespeicherten Nährstoffe, um die Zwiebel zu versorgen.

Wann Amaryllis übersommern (überwintern)?

Der Ritterstern geht im Mai ins Freie, wenn keine Spätfröste mehr zu erwarten sind. Ein geschützter Standort ist ideal, an dem er bis September bleiben darf. Dann wird die Amaryllis an einen dunklen und kühlen Standort gestellt, beispielsweise in einen Kellerraum.

Kann eine Amaryllis zweimal blühen?

Dass der Ritterstern vor der Ruhephase eine zweite Blüte hervorbringt, ist eher unwahrscheinlich. Unmöglich ist es jedoch nicht: es kommt sehr, sehr selten vor, dass er im Frühsommer noch mal blühen wird.

Wie lange blüht eine Amaryllis im Glas?

Die Blütezeit ist identisch mit jener von Hippeastrum in Topfkultur. Es ist jedoch wichtig, dass sie nach dem Verblühen umgehend in Erde getopft wird, und zwar so, dass die obere Hälfte herausschaut.

Wie kann ich Amaryllis vermehren?

Viele Amarylliszwiebeln bilden Tochterzwiebeln aus. Diese werden im Zuge des Umtopfens nach der Übersommerung vorsichtig abgetrennt, sofern sie mindestens 3 cm gross sind. Danach werden sie in eigene Töpfchen gesteckt und ebenso kultiviert wie adulte Exemplare.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Amaryllis kaufen (0)