Holländische Schwertlilien (5 Artikel)

Holländische Schwertlilien Iris hollandica Lubera ShopHolländische Schwertlilien (Iris hollandica) sind im Frühlingsgarten ein absolut grandioses Highlight und brauchen sich nicht hinter den anderen Blumenzwiebeln wie zum Beispiel den Tulpen zu verstecken. Ganz im Gegenteil! Ihre grazilen, fast tropisch anmutenden, weit geöffneten Blütenkelche faszinieren immer wieder aufs Neue durch Form und Farbe in verschiedenen, kräftigen Blau- und Lilatönen, leuchtendem Gelb oder auch strahlendem Weiss. Floristen verwenden sie aufgrund ihrer Schönheit oft in Blumensträussen, aber...

Weitere wertvolle Informationen über Holländische Schwertlilien...
Sortieren:
Holländische Schwertlilie-Mischung
Zum Produkt
%
CHF 4.83
statt CHF 6.90
Holländische Schwertlilie-Mischung
Iris hollandica -mix-
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Holländische Schwertlilie 'Tigereye'®
Zum Produkt
%
CHF 4.83
statt CHF 6.90
Holländische Schwertlilie 'Tigereye'®
Iris hollandica 'Tigereye'®
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Holländische Schwertlilie 'Blue Magic'®
Zum Produkt
%
CHF 4.83
statt CHF 6.90
Holländische Schwertlilie 'Blue Magic'®
Iris hollandica 'Blue Magic'®
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Holländische Schwertlilie 'Alaska'®
Zum Produkt
%
CHF 4.83
statt CHF 6.90
Holländische Schwertlilie 'Alaska'®
Iris hollandica 'Alaska'®
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Holländische Schwertlilie 'Stronggold'®
Zum Produkt
%
CHF 4.83
statt CHF 6.90
Holländische Schwertlilie 'Stronggold'®
Iris hollandica 'Stronggold'®
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere wertvolle Informationen über Holländische Schwertlilien

Holländische Schwertlilie Lubera Shop...warum Geld für Blumen ausgeben, die im heimischen Garten ganz leicht und einfach zu ziehen sind und die man – wenn man es übers Herz bringt – im Frühling bündelweise in Haus bringen kann. Ein Strauss aus blauen und gelben Holländischen Schwertlilien vertreibt auch das letzte Wintergrau auf dem Wohnzimmertisch und wird – zum Beispiel im Vorgarten oder in Blumenkästen gepflanzt – auch Spaziergänger und Nachbarn in Entzücken versetzen. Nicht umsonst nennt man die Holländischen Iris auch "Göttin des Lichts", denn genauso fühlt es sich an, nämlich als bringen sie das Licht und die gute Laune zurück in den Garten nach einem langen, kalten Winter. Im Herbst bei Lubera® gekaufte Iris hollandica Blumenzwiebeln blühen im nächsten Frühling zwischen Mai und Juli.

Vorteile

  • Winterhart und pflegeleicht
  • Gedeihen in jedem durchlässigen, nährstoffreichem Gartenboden
  • Leuchtende Blütenfarben in Blau- und Gelbtönen, oft zweifarbig, aber auch in edlem Weiss erhältlich
  • Graziles, lanzettliches Laub, das nach der Blüte einzieht
  • In Tuffs gesetzt ein imposantes Farbspiel im Frühlingsgarten
  • Sehr gut als Schnittblume geeignet
  • Ungiftig und bienenfreundlich

Holländische Schwertlilien kaufen – Das Sortiment im Lubera®-Shop

Im Lubera® Pflanzenshop können Sie aktuell 5 verschiedene Holländische Schwertlilien kaufen. Wir werden das Sortiment stetig ausbauen und neue Sorten dazunehmen. Ein regelmässiges Vorbeischauen lohnt sich also.

  • Iris hollandica -mix-: Für Anfänger und Fortgeschrittene, Blumenkasten, Balkon sowie Beet und wo immer man sich selbst und andere mit frühlingsfrischen Farben erfreuen will. Die perfekt zusammengestellte Prachtmischung aus 5 verschiedenen Sorten, für fröhliche Blütentuffs im Garten und für das Zusammenstellen eigener Frühlingssträusse. Wird 60-70 cm hoch, Pflanztiefe 6-8 cm, Pflanzabstand 15 cm, Pflanzzeit Oktober-November, blüht ab Ende Mai.
  • Iris hollandica 'Alaska'®: Strahlend weiss wie die Gletscher im nördlichsten US-Bundesland, sehr edel wenn monochrom gepflanzt, z.B. in schwarzen oder dunkelgrauen Pflanzgefässen oder vor dunklen Hauswänden, aber auch passend zu allen Blautönen.
  • Iris hollandica 'Stronggold'®: Das "starke Gold" bringt auch die dunkelste Gartenecke zum Leuchten und verbreitet gute Stimmung im Schatten als auch in der Sonne. Ebenfalls 60-70 cm hoch werdend, Blütezeit ab Ende Mai.
  • Iris hollandica 'Tigereye'®: Von ihr ist man so gebannt, als würde man direkt in die Augen eines Tigers starren! Purpurne Blütenblätter mit braunschwarzen Streifen, die unteren Blätter mit einem faszinierendem, gelben Basalfleck. Unbedingt in Augennähe pflanzen! 60 bis 70 cm hoch und auch ab Ende Mai blühend.
  • Iris hollandica 'Blue Magic'®: Reines Blau ist bei Blumen äusserst selten und wurde schon jahrhundertelang von Dichtern besungen. Die Holländische Iris 'Blue Magic' zieht wirklich magisch die Blicke der Vorbeiwandernden an und macht sich auch als Schnittblume extrem gut. Wie unsere anderen Sorten 60-70 cm hoch und ab Ende Mai blühend.

Holländische Schwertlilien kaufen – Was muss ich beachten?

Tipp Nr. 1: Die Qualität der Zwiebeln beim Kauf beachten. Die oben erwähnten Iris hollandica Sorten im Lubera®-Shop wurden alle sorgsam ausgewählt, so dass Sie bei einer Pflanzung im Herbst auch gleich im nächsten Frühling starke Pflanzen und farbkräftige Blüten im Garten bewundern können. Die Zwiebelgrösse liegt stets bei 8/+, was in der Blumenzwiebelwelt ein unverkennbares Zeichen für gute Qualität ist. Eingekauft werden die Zwiebeln bei anerkannten Züchtern mit langjähriger Erfahrung. Bei Lubera® werden sie dann sorgfältig geprüft, sortiert und von Hand verpackt. Nur grosse, gesunde Knollen gelangen in den Versand, denn nur aus ihnen können starke Blüten erwachsen. Die Blumenzwiebel-Kategorie bei Lubera® wurde in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut, so dass die Kunden jetzt qualitativ hochwertige Zwiebeln jedweder Art kaufen können.

Tipp Nr. 2: Wieviel Platz habe ich für die Frühjahrblüte? In ein Staudenbeet, einen Vorgarten oder auch in Balkonkästen und Kübel passen mehr Blumenzwiebeln als man denkt. Am besten also früh- und spätblühende Sorten kombinieren. Einfach mal eine Minute durch die Lubera®-Blumenzwiebeln scrollen und ein paar passende Partner für die Holländischen Schwertlilien finden. Vielleicht eine Sorte kaufen, die kurz vor den Iris blüht und eine, die kurz danach blüht? Dann könnte man einen Blütenteppich pflanzen, der im Idealfall von Ende Februar bis Anfang Juni Farbenpracht liefert. Auch im Blumenkasten auf dem Balkon hat man die Wahl: Kaufe ich ausschliesslich Iris hollandica oder kombiniere ich sie mit kürzeren Frühlingsblühern? Die Erfahrung zeigt, dass man als Hobbygärtner im Frühling VIEL Farbe möchte, der Trend geht also deutlich zu gemischten Pflanzungen. Wunderschön sehen auch unterschiedlich grosse Pflanzgefässe aus, in die jeweils eine Sorte Blumenzwiebeln gepflanzt wird. Diese kann man dann je nach Höhe und auch Blütezeit hin und her schieben, so dass welkende Blüten hinten stehen und von den vorderen, blühenden Pflanzen, verdeckt werden. Der Kauf von Holländischen Schwertlilien insbesondere lohnt sich, denn sie sind gut kombinierbar, lange haltbar in der Vase und zuverlässig mehrjährig. 

Tipp Nr. 3: Holländische Schwertlilien bergen eine gewissen Suchtgefahr in sich, wenn man einmal ihre einzigartigen Blüten in den herrlichen Farben aus der Nähe betrachtet hat. Die relativ späte Blütezeit Ende Mai kann quasi vorverlegt bzw. ergänzt werden, wenn man zusätzlich zu den grossen Iris hollandica noch die kleinen, sehr frühen Iris reticulata kauft, die extrem früh ab Februar blühen. Und die Zeit zwischen den Iris reticulata und den Iris hollandica überbrückt man denn mit Scilla, Schneestolz, Wildtulpen, kleinen Narzissen und den einfachen, früh blühenden Tulpen. Gleichzeitig mit den Holländischen Schwertlilien glänzen dann die späten Tulpen und danach erobern die verschiedenen Allium-Sorten das Feld. 

Die faszinierenden Blüten der Holländischen Schwertlilien

Der Reiz der Holländischen Schwertlilien liegt eindeutig in der Form der eigenwilligen Blüten. Die Domblätter sind eher schmal, zeigen aufrecht nach oben und sind meist einfarbig, während die breiteren Hängeblätter nach unten zeigen und bei den blauen und lilafarbenen Sorten einen oftmals gelben Fleck bzw. länglichen Streifen in der Mitte präsentieren. Einige Sorten aus dem blauen Spektrum sind auch apart geadert, was sich in sehr zarten, bräunlichen Streifen auf oder eher in der Grundfarbe zeigt. Wiederum andere Sorten weisen verschiedene Farbschattierungen in den Domblättern gegenüber den Hängeblättern aus. Es ist wahrlich nicht verwunderlich, dass es Gärtner gibt, die verschiedene Iris hollandica Sorten sammeln. Die Blätter sind übrigens ebenfalls ungewöhnlich, aber eher unauffällig. Sie sind lang und sehr schmal, so dass sie fast wie ein robuster, sehr kräftiger Grasstengel aussehen. Laub und Blüte ergänzen sich also in ihrer Extravaganz.  

Holländische Schwertlilien pflanzen

Die Blumenzwiebeln werden von Oktober bis November 6-8 cm tief in den Boden gesetzt, mit einem Abstand von ca. 15 cm, damit die Blüten sich später voll entfalten können und sich nicht bedrängen. Die Spitze der Zwiebel zeigt dabei nach oben. Wie alle im Herbst gesetzten Blumenzwiebeln sollten auch Holländische Schwertlilien in gut durchlässigem Boden stehen, damit die Zwiebeln bei winterlichem Dauerregen nicht faulen. Besonders geeignet sind Gartenböden, die humos und nicht allzu lehmig sind. Bei der Pflanzung kann etwas Kompost oder eine gute Pflanzerde untergearbeitet werden, was einerseits die Durchlässigkeit steigert und andererseits wichtige Nährstoffe hinzufügt. Pflanzt man Holländische Schwertlilien in Kübel oder Blumenkästen, sollte man auf eine gute Drainageschicht achten und sehr kleinen Gefässe im Herbst an eine Hauswand stellen, so dass die Zwiebeln vor allzu starken Frösten und zu viel Winterregen geschützt sind. Alternativ kann oben auf den Kübel eine Schicht aus Tannenzweigen gelegt werden oder der Topf mit Jute umwickelt werden.

Die Winterhärte der Holländischen Schwertlilien

Nur in sehr kalten Regionen brauchen im Herbst gesetzte Zwiebeln einen Winterschutz aus etwas Reisig oder Tannenzweigen. Gefährlicher als der Frost ist allerdings starker Dauerregen im Winter (das gilt für die meisten Blumenzwiebeln). Die sogenannte "stehende Nässe" kann bei den meisten Blumenzwiebeln zur Rotte führen. Dem beugt man vor, indem man den Boden bei der Pflanzung gut lockert und ggf. mit Pflanzerde anreichert, damit das Regenwasser schneller versickern kann.

Pflegen und vermehren

Während der Blütezeit im Mai sollte der Boden nie ganz austrocknen. Bei längeren Trockenperioden sollte etwas – also mässig – gegossen werden. Nach der Blüte entwickeln die Pflanzen so genannte Kapselfrüchte, die aber vor der Ausreifung abgeknipst werden sollten, damit die Pflanze nicht unnötige Energie verschwendet. Die Vermehrung findet sowieso über Brutknollen statt. Alle zwei bis drei Jahre teilt man die Horste und pflanzt sie an anderen Orten im Garten neu ein. Bei dieser Gelegenheit können auch die grösseren Brutknollen vorsichtig abgetrennt und gesondert gepflanzt werden. Man kann aber auch, wenn der Platz an dem die Holländischen Schwertlilien standen, für Sommerblumen gebraucht wird, die Zwiebeln nach Einziehen des Laubes ausgraben und den Sommer über dunkel und trocken aufbewahren – z.B. in einem Topf oder kleinen Kiste gefüllt mit Pflanzerde. Im Oktober werden sie dann wieder ausgepflanzt. Diese Methode empfiehlt sich auch, wenn der Boden eher schwer bzw. verfestigt ist und auch im Sommer mit (zu) viel Regen zu rechnen ist.

Holländische Schwertlilien düngen

Die Holländischen Schwertlilien brauchen nicht unbedingt zusätzlichen Dünger, wenn der Gartenboden gut gepflegt ist, also ab und zu etwas Kompost bekommt und im Frühling je nach Nährstoffbedarf allgemein gedüngt wird. Bei nährstoffreichen Böden kann eine Zusatzdüngung entfallen, bei nährstoffärmeren Böden ist eine Düngung z.B. mit dem Frutilizer® Volldünger Plus im Frühling von Vorteil. Wird die Holländische Schwertlilie im Herbst in ein Pflanzgefäss gepflanzt, reicht der vorhandene Dünger der Kübelpflanzenerde aus, damit die Pflanzen im Frühling kräftig blühen. Bei anhaltender Trockenheit im Frühling muss aber gegossen werden und da könnte man kurz vor der Blüte auch einmalig einen Flüssigdünger unters Giesswasser mischen. Grundsätzlich sollten Holländische Schwertlilien nicht überdüngt werden, sondern eher zurückhaltend, damit die Zwiebeln nicht zu weich und krankheitsanfällig werden.

Krankheiten und Schädlinge

Frühlingsblüher werden eher selten von Schädlingen heimgesucht. Der grösste Feind aller Blumenzwiebeln ist die Wühlmaus. Man kann Holländische Schwertlilien wie auch alle anderen im Herbst gesetzten Zwiebeln vorbeugend in einen Pflanzkorb/Drahtkorb pflanzen. Auch kann Grauschimmel und Zwiebelfäule auftreten, was meist auf ungünstiges Wetter oder von Mäusen angenagte Zwiebeln zurückzuführen ist.

FAQ - Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Holländischen Schwertlilien
Sind Iris hollandica winterhart?

Die Zwiebeln der Holländischen Schwertlilien (Iris hollandica) sind in Mitteleuropa gut winterhart, wenn sie in einen durchlässigen Boden gepflanzt wurden, der überschüssigen Winterregen problemlos ableiten kann. Die Erde sollte humos sein und nicht zur Staunässe neigen. Nur in sehr kalten Regionen muss die Erde über den Blumenzwiebeln im Winter mit Reisig, Laub und/oder Tannenzweigen abgedeckt werden. Auch sollte man beim Kauf der Zwiebeln auf gesunde Ware in guter Grösse achten, z.B. 8/+.

Wann pflanzt man Iris hollandica?

Die Zwiebeln der Holländischen Schwertlilie werden von Oktober bis November in die Erde gesetzt, ungefähr 6-8 cm tief, mit der Spitze nach oben. Der Pflanzabstand sollte 15 cm betragen. Mit lockerer Gartenerde oder guter Pflanzerde aus dem Fachhandel bedecken und andrücken, ggf. etwas wässern.

Brauchen Holländische Schwertlilien Dünger?

Wenn Holländische Schwertlilien in gute, nährstoffreiche Gartenerde gepflanzt werden, z.B. in ein Staudenbeet, brauchen sie in der Regel keinen zusätzlichen Dünger. Gelegentliche Kompostgaben und der Dünger, den z.B. die Stauden im Beet im Sommer bekommen, reichen auch für die Holländischen Schwertlilien. Stehen sie allerdings im Kübel, sollte hier zusätzlich einmal jährlich vor der Blüte ein Volldünger oder evtl. ein Langzeitdünger oberflächlich eingearbeitet werden.

Holländische Schwertlilien im Topf - geht das?

Das geht problemlos. Wichtig ist nur, dass der Topf bzw. der Kübel oder der Blumenkasten über eine gute Drainage verfügt, da die Zwiebeln keine Staunässe vertragen. Es sollte eine hochwertige Kübelpflanzenerde verwendet werden. Im Winter sollte der Topf möglichst an eine schützende Hauswand gerückt werden.  

Wie kombiniert man Holländische Schwertlilien?

Spätblühende Holländische Schwertlilien kombiniert man am besten mit frühblühenden Blumenzwiebeln wie Iris reticulata, Scilla, Krokus, Wildtulpen und kleinen Narzissen und Sorten, die gleichzeitig oder nach den Iris blühen, wie Allium, Papageitulpen, gefransten Tulpen oder lilienblütigen Tulpen. Ca. 15 cm Abstand zwischen den Blumenzwiebeln einhalten.

Wie pflegt man Holländische Schwertlilien im Sommer?

Das Laub der Holländischen Schwertlilien zieht nach der Blüte ein. Man kann die Zwiebeln im Boden belassen, wo sie im Laufe der Jahre Brutzwiebeln bilden. Werden die Bestände zu dicht, kann man sie auch ausgraben, teilen und an anderer Stelle im Garten einsetzen. Man kann die Zwiebeln nach der Einzug des Laubes auch ausgraben und den Sommer über trocken und dunkeln lagern, z.B. in flachen Kisten mit Erde, um sie dann im Herbst wieder einzusetzen. Stehen sie in einem nährstoffreichen, humosen Gartenboden, brauchen sie keine weitere Pflege.

Wie vermehrt man Holländische Schwertlilien?

Holländische Schwertlilien bilden mit der Zeit Brutzwiebeln aus. Dies geschieht nicht unbedingt im ersten Jahr nach der Pflanzung, aber mit Glück schon nach zwei Jahren. Wenn man nun die 'Mutterzwiebeln' ausgräbt, kann man die grösseren Brutzwiebeln vorsichtig abtrennen und woanders einsetzen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Holländische Schwertlilien (0)