Gartennelken kaufen (4 Artikel)

Nelke, Gartennelken LuberaGartennelken gehören seit Ewigkeiten zu den beliebtesten Beet- und Balkonpflanzen in Hausgärten – kein Wunder: sie sind sehr dekorativ, pflegeleicht und können zudem auch wunderbar als Schnittblumen verwendet werden. Die kleinen Blühwunder bilden über Monate hinweg immer und immer wieder neue Blüten, die nicht nur durch ihren Anblick, sondern auch durch ihren würzigen Duft begeistern....

Weitere wertvolle Informationen über Gartennelken kaufen...
Sortieren:
Nelke 'Pink Kisses'® (8er Set)
Zum Produkt
ab CHF 3.57/Pfl. Nelke 'Pink Kisses'® (8er Set) Dianthus caryophyllus 'Pink Kisses'® - edle Staudennelke, die durch ihren Anblick und Duft Augen und Nase erfreut
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Gartennelke Pink (8er Set)
Zum Produkt
ab CHF 3.39/Pfl. Gartennelke Pink (8er Set) Dianthus caryophyllus
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Gartennelke Rosa (8er Set)
Zum Produkt
ab CHF 3.39/Pfl. Gartennelke Rosa (8er Set) Dianthus caryophyllus
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Gartennelke Rot (8er Set)
Zum Produkt
ab CHF 3.39/Pfl. Gartennelke Rot (8er Set) Dianthus caryophyllus
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere wertvolle Informationen über Gartennelken

Ob im Kübel, Beet oder Steingarten: Dianthus caryophyllus passt sich an alle Kulturformen an und verbreitet dort einen Hauch von Nostalgie.

Die Vorteile von GartennelkenGartennelke Pink, Dianthus caryphyllus, nelken

  • Sehr pflegeleichte Pflanze, die sowohl im Kübel als auch im Freiland kultiviert werden kann; selbst für Steingärten sind sie geeignet
  • Buschiger, kompakter Wuchs mit wunderschönen, blaugrün gefärbten länglichen Blättern
  • An einem Trieb bilden sich mehrere Blüten, die sehr dekorativ sind und zudem einen angenehmen Duft verströmen
  • Lange Blütezeit: von Mai bis September/Oktober entwickeln sich immer wieder neue Blüten
  • Vermehrung durch Selbstaussaat, so dass in den Folgejahren am selben Standort immer wieder neue Edelnelken erscheinen werden

Gartennelken kaufen – die schönsten Nelken im Lubera® Shop

In unserem Garten-Shop können Sie Gartennelken kaufen, die optisch für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Dabei ist es vollkommen Ihnen überlassen, ob Sie Ihre Nelken im Beet oder im Kübel pflanzen. Manch einer nennt sie Gartennelken, ein anderer wiederum bezeichnet sie als Landnelken: Dianthus caryophyllus sind unter unterschiedlichen Bezeichnungen erhältlich. Doch so ganz korrekt ist das nicht: die Ursprungspflanzen, also die Wildpflanzen, die auch heute noch in mediterranen Regionen in freier Natur gedeihen, sind tatsächlich besagte Landnelken. Bei jenen Exemplaren, welche hierzulande als 'Gartennelken' oder 'Edelnelken' käuflich zu erwerben sind, handelt es sich um Hybriden, welche durch Kreuzungen der Wildarten entstanden sind. Diese Hybriden haben die Robustheit ihrer Vorfahren, gepaart mit den allerschönsten und fröhlichsten Blütenfarben: von Weiss über Rosa, Pink bis hin zu einem satten Rot ist alles vertreten – auch zweifarbige Variationen möglich, wie beispielsweise die Gartennelke Pink Kisses®. Diese Blütenpracht hält monatelang an, so dass die wunderschönen kleinen Gewächse echte Hingucker sind – sei es auf dem Balkon oder im Beet. Sie erfreuen jedoch nicht nur das Auge, sondern auch die Nase und verströmen einen würzig-aromatischen Duft, der die kleinen Pflanzen wie ein Schleier umgibt. Diesen können Sie sich im Übrigen auch ins Haus holen: Dianthus caryophyllus sind perfekte Schnittblumen, die auch in der Vase durch ihre Langlebigkeit überzeugen.

  • Rote Gartennelken verbreiten ein Gefühl von Wärme und Wohlbefinden, und kommen sehr gut in Verbindung mit weissen Pflanzen zur Geltung. Im Steingarten gepflanzt bilden sie gemeinsam mit Steinkraut ein optisches Highlight. Die mehrjährigen, winterharten Nelken erreichen Wuchshöhen bis 50 cm und bringen von Mai an bis in den Herbst hinein immer wieder neue Blüten hervor.
  • Möchten Sie lieber pinkfarbene Gartennelken kaufen? Auch sie sind ebenso dekorativ wie ihre roten Schwestern und passen perfekt in jedes Beet und Pflanzgefäss. Als Ampelpflanzung beispielsweise zusammen mit hängenden Lobelien wird jeder Balkon zum echten Hingucker. Mit Ihren 50 cm Höhe überragen sie kleinere Gewächse perfekt. Dank ihrer monatelangen Blütezeit, die bereits im Mai beginnt, sind sie eine ideale, pflegeleichte Bepflanzung. Gut winterhart.
  • Ein wahrer Augenschmaus ist auch die Nelke 'Pink Kisses'®, eine neue Züchtung mit zweifarbigen Blüten und dunkelgrünen Blättern und Trieben. Die nur 20 cm hohe Pflanze bringt ein Meer an pinkfarbenen-bordeauxroten Blüten hervor, und das vom Frühjahr bis in den Herbst. Da die kleine Staudennelke nicht winterhart ist, muss sie frostfrei überwintert werden.

Aussehen und Wuchs

Dianthus caryophyllus wachsen aufrecht und können dabei bis 50 cm hoch und 30 cm breit werden. Ihre länglichen Blätter sind gegenständig angeordnet und schimmern bläulich-grün, wodurch das Laub bereits per se einen sehr dekorativen Anblick bieten. Aus Mitteltrieben, die entweder einfach oder verzweigt wachsen, bilden sich mehrere radförmige Blüten, welche aus fünf farbenfrohen Kronblättern bestehen. Diese wiederum werden von vier bis sechs Kelchblättern eingerahmt. Interessant sind auch die Blütenblätter an sich: jedes besteht aus einem zugespitzten Teil, welches als 'Nagel' bezeichnet wird, sowie einem abgeflachten Part, welcher 'Platte' heisst. Im Fachjargon werden diese Art von Blütenblättern als 'genagelt' bezeichnet. Sortenabhängig sind diese Blüten weiss, rosafarben, pink oder mehrfarbig; sie können sowohl einfach als auch gefüllt sein. Sie alle verströmen einen sehr aromatischen Duft, der Bienen, Hummeln und Schmetterlinge anlockt. Aus ihnen entwickeln sieh längliche Kapselfrüchte, die viele, winzig kleine Samen enthalten. Verbleiben sie an den Pflanzen, so öffnen sie sich bei vollständiger Reife. Die Samen fallen zu Boden, wo sie den Winter über verbleiben, um im Folgejahr zu keimen – sofern sie nicht vorher von Ameisen verschleppt worden sind.

Gartennelken mögen einen sonnigen Standort

Damit sich die Landnelken optimal entwickeln können, benötigen sie einen sonnigen – gerne vollsonnigen – Standort. An schattigen Plätzen werden sie sich niemals so gut entwickeln und ihre vielzähligen, duftenden Blüten hervorbringen können. Ideal ist zudem ein windgeschützter Standort, damit die filigranen Triebe nicht ständig gegen Böen ankämpfen müssen.

Boden für Nelken

Gemeinhin wird behauptet, dass eine Gartennelke umso besser gedeiht, je trocknere und sandiger ihr Substrat ist. Nun, da ist durchaus etwas Wahres dran: ein sandiger Boden ist insofern notwendig, als dass er für genügend Durchlässigkeit sorgt. Diese ist immens wichtig, da die Zierpflanzen keine Staunässe mögen und auf diese schnell mit Fäulnis reagieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Gewächsen benötigen Landnelken keine nährstoffreiche Erde, jedoch darf sie durchaus ein wenig humos sein.

Wird die Dianthus caryophyllus im Kübel, Pflanzlasten oder einer Ampel kultiviert, empfehlen wir Lubera® Fruchtbare Erde Nr. 2. Alternativ kann gewöhnlicher Gartenboden mit Sand vermischt werden, um durchlässig zu werden. Zudem sollte unten in das Pflanzgefäss eine Schicht Blähton oder Kies gegeben werden, um einen guten Wasserablauf zu gewährleisten.

Dianthus caryophyllus als Zimmerpflanzen?

Betrachten wir die Wildform, so sehen wir diese ausschliesslich in freier Natur – niemand würde auf den Gedanken kommen, sie im Hause zu kultivieren. Hierzulande ist das schon eher der Fall, und so abwegig ist das nicht: theoretisch liessen sich diese Nelken trotz ihres Namens als Zimmerpflanze halten. Davon ist jedoch abzuraten: im Haus ist es kaum möglich, ihnen eine Umgebung zu schaffen, die ihrem natürlichen Lebensraum sehr nahekommt. Vor allem die Lichtverhältnisse sind schlichtweg unpassend. Die Folge: die Triebe der Landnelken vergeilen, wenn eine ganzjährige Zimmerkultur durchgeführt wird. Wir empfehlen deshalb, die Nelken als Beet- beziehungsweise Kübelpflanzen zu kultivieren.

Gartennelken Pflege: giessen

Wenn die Edelnelken im Garten ausgepflanzt worden sind, benötigen sie kaum Aufmerksamkeit. Selbst regelmässige Wassergaben sind nicht notwendig; Dianthus caryophyllus werden nur in langen Trockenperioden beziehungsweise an sehr heissen Tagen gegossen. Dann allerdings ruhig ein wenig grosszügig: etwa 10 Liter Wasser sollten auf einem Quadratmeter verabreicht werden.

Düngen

Edelnelken haben einen sehr geringen Nährstoffbedarf. Es ist vollkommen ausreichend, ihnen im Frühjahr eine Gabe Kompost in den Boden einzuarbeiten. In Kübelkultur kann gelegentlich ein wenig Flüssigdünger verabreicht werden, jedoch nur in sehr geringer Dosis. Weniger ist tatsächlich mehr: werden den Nelken zu viele Nährstoffe zugeführt, so regt dies nicht die Blütenbildung an; auch werden die Pflanzen dadurch nicht unbedingt kräftiger. Ein hohes Nährstoffangebot führt viel mehr dazu, dass sich lange, weiche Triebe bilden, die jedoch keine oder nur wenige Blüten hervorbringen. Zudem sind die Pflanzen schwächlich und dadurch anfällig für Krankheiten und Schädlingsbefall.

Muss ich Gartennelken schneiden?

Ein Schnitt, wie wir ihn von vielen anderen Gewächsen kennen, ist nicht notwendig. Die wunderschöne Wuchsform wird nicht durch den Einsatz einer Schere beibehalten, sondern vielmehr durch die Wahl des richtigen Standorts sowie einer angepassten Wasser- und Nährstoffversorgung. Ausnahmen bestehen lediglich in zwei Fällen:

  • Schäden während der Überwinterung
  • Verkahlung ältere Exemplare

Trotz ihrer Winterhärte kann es immer mal passieren, dass eine Dianthus caryophyllus einen Frostschaden erleidet. Auch vertrocknen manche Pflanzenteile in der Kalten Jahreszeit, wenn sie nicht ausreichend gegossen werden. Derart beschädigte Pflanzenteile werden im Frühjahr mit einer sauberen, scharfen Gartenschere abgeschnitten.

Ältere Landnelken haben eine leichte Tendenz dazu, zu verkahlen. Dies geschieht vor allem dann, wenn sie in jungen Jahren ein wenig vernachlässigt worden sind. Eine derartige Verkahlung bedeutet jedoch nicht das Ende der Pflanze: wird sie um etwa ein Drittel eingekürzt, so fördert dies einen neuen Austrieb.

Verblühte Blüten sollten zudem regelmässig abgeknipst werden, gerne zusammen mit ihren Stielen, damit die Landnelke nicht ihre Kraft in die Bildung von Samen steckt. Möchten Sie einige Samenkapseln zur Vermehrung der dekorativen Pflanze bekommen, so lassen sie einige wenige Blüten stehen – aber auch wirklich nur dann! Möchten Sie besonders schöne, üppige und grosse Hauptblüten haben – etwa als Schnittblumen -, so sollten sie einige Seitenknospen ebenfalls abknipsen.

Sind Edelnelken einjährig oder winterhart?

Die meisten Sorten sind winterhart und können demzufolge jahrelang überleben. Dass sie dennoch häufig nur einjährig kultiviert werden, hat mehrere Gründe: zum einen Unkenntnis. Viele Gartenbesitzer wissen gar nicht, welch winterharte Gewächse sie haben, und entsorgen sie einfach. Anderen wiederum ist die Überwinterung von Kübelpflanzen zu mühsam, also entsorgen sie diese ebenfalls. Und dann gibt es noch jene Hobbygärtner, die im Frühjahr abgestorbene Nelkenpflanzen in ihrem Garten sehen und meinen, dass diese erfroren wären. In den allermeisten Fällen sind sie das nicht – sie sind schlichtweg vertrocknet, weil sie während der kalten Jahreszeit nicht gegossen worden sind.

Ausnahmen bilden – wie man sich denken kann – die einjährigen Sorten, Dianthus chinensis: sie sind nicht winterhart und sterben im Spätherbst nach einem üppigen Blühfestival ab.

Winterhärte und Winterschutz

Die verschiedenen Nelkenarten unterscheiden sich nicht nur in Aussehen und Wuchs, sondern auch bezüglich ihrer Winterhärte. Während einige Arten unbeschwert bei -40° C überleben können, ist das bei Exemplaren, die urspürglich aus dem Mittelmeerraum stammen wie die Dianthus caryophyllus, nicht der Fall. Sie vertragen lediglich Temperaturen bis -18° C und benötigen deswegen ein wenig Hilfe, um den Winter zu überstehen – zumindest dann, wenn sie im Kübel kultiviert werden. Dort kann es schnell zu Einfrierungen des Wurzelballens kommen, welcher wiederum dazu führt, dass die Pflanzen keine Feuchtigkeit aufnehmen können und demzufolge verdursten. Um das Pflanzgefäss und somit die Wurzeln zu schützen, sollte es mit Vlies, Bast oder einem anderen isolierenden Material umwickelt und dann auf einen Holz- oder Styropurblock gestellt werden. Ideal ist zudem ein geschütztes Plätzchen vor einer Hauswand.

Wer in Regionen wohnt, in denen strenge Winter zu erwarten sind, sollte zudem den Wurzelbereich mit Reisig oder Tannenzweigen abdecken. Dies kann im Übrigen auch ausgepflanzten Exemplaren nicht schaden, die ansonsten keinen speziellen Winterschutz benötigen.

An frostfreien Tagen sollten die Nelken gegossen werden. Dabei werden jedoch nur kleinen Wassergaben verbreicht, damit es nicht zur Wurzelfäule und aufgrund dessen zum Eingehen der Pflanzen kommt.

Ist eine Überwinterung im Haus möglich?

Um sich rundherum wohlzufühlen, benötigen Edelnelken Sonne, Wärme und frische Luft. Diese Gegebenheiten sind für gewöhnlich im Haus nicht vorhanden, so dass die dortige Umgebung nicht mit den Ansprüchen der Pflanzen übereinstimmen. Würden sie zur Überwinterung reingeholt werden, so wäre die Freude dort nur von kurzer Dauer: die Landnelken würden leider eingehen.

Gartennelke als Schnittblume

In freier Natur bestechen Edelnelken durch ihre lange Blütezeit. Diese farbenfrohen Lichtblicke können Sie sich auch in die Wohnung holen, da Nelken hervorragend als Schnittblumen geeignet sind. Selbst in der Vase halten sie sehr lange – vorausgesetzt, sie bekommen alle zwei Tage frisches Wasser.

In der Küche

Haben Sie schon einmal Edelnelken in der Küche verwendet? Nein? Dann wird es höchste Zeit, denn die dekorativen Blüten sind tatsächlich essbar. Sie besitzen einen aromatischen Geschmack und einen sich hervorragend zum Aromatisieren und als optische Aufwertung von Salaten und Saucen. Sie sollten jedoch vor dem Verzehr nicht gewaschen, sondern lediglich gründlich ausgeschüttelt werden.

Nelken pflanzen – Tradition fortsetzen

Kaum eine andere Pflanze kann auf eine derart lange Tradition zurückblicken wie die Nelke. Bereits in der Antike wurden sie kultiviert; erste Exemplare wurden von Mönchen nach Mitteleuropa gebracht. Und genau diese Mönche waren es auch, die mit den Ursprungspflanzen Züchtungen starteten; Züchtungen, die sich bezüglich Mehrjährigkeit, Blütenfarbe, Höhe, Wuchs- und Blütenform ein wenig voneinander unterscheiden. Ein Boom, der seinesgleichen sucht und sogar eine eigene Bezeichnung bekommen hat: 'Dianthomanie', also eine Sucht, immer neue und schönere Nelken-Züchtungen hervorzubringen. Insgesamt sind inzwischen mehr als 300 verschiedene Nelkenarten und über 1.000 Sorten bekannt. Auch, wenn der Drang nach immer neuen Zuchtformen mittlerweile zurückgegangen ist, kommen auch jetzt noch neue Sorten auf den Markt, wie beispielsweise die Nelke Pink Kisses®.  Die Fülle und Vielfalt der Nelken bietet für jeden Liebhaber dieser Gewächse etwas Passendes, so dass es kein Wunder ist, dass diese bescheidenen und doch so robusten Gewächse in nahezu jedem Hausgarten anzutreffen sind.

Die Symbolik der Nelken

Sie denken, dass Nelken als Friedhofsblumen so begehrt sind, weil sie pflegeleicht sind und lange halten? Nun, das mag heutzutage so sein, doch ursprünglich gab es einen anderen Grund dafür, warum Gräber und Särge mit ebendiesen Blumen geschmückt worden sind. Im Mittelalter galten rote Nelken als Symbol für das Leiden Christi und seiner Mutter Maria. Viele Jahre wurden sie zudem als Ersatz für rote Rosen verschenkt. Obwohl sich im Laufe der Jahrhunderte die Symbolik der Blumen gewandelt hat, ist die Nelke immer noch die bedeutsamste. Generell steht sie für Freundschaft, Loyalität und Treue. Von ihrer individuellen Blütefarbe hängt ab, wofür sie zusätzlich symbolisch steht:

  • Weisse Nelken: Unschuld, Treue
  • Rosafarbene/bunte Nelken: Freude, Fröhlichkeit
  • Rote Nelken: Liebe, Bewunderung, Romantik, Stolz, Leidenschaft, Dankbarkeit
FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Gartennelken
Sind Gartennelken giftig?

Edelnelken sind weder für Menschen noch für Tiere giftig. Es besteht also keine gesundheitliche Gefahr für Hunde oder Katzen, wenn diese an den Pflanzenteilen knabbern. Im Übrigen sind die Blüten sogar essbar und können zur Aromatisierung von Desserts, Getränken oder Salaten verwendet werden.

Soll ich verblühte Nelken schneiden?

Das Entfernen verblühter Blüten ist insofern sinnvoll, als dass die Pflanze ihre Kraft nicht mehr in die Samenbildung stecken muss. Sie kann sich voll und ganz auf neue Blüten konzentrieren, so dass en Schnitt gleichbedeutend mit dem Fördern der Nachblüte ist.

Wie oft Gartennelken giessen?

Landnelken haben nur einen geringen Wasserbedarf, da ihre filigranen Blätter nur wenig Feuchtigkeit verdunsten. Sie können eher mit Trockenheit als mit Staunässe umgehen, so dass sie nur in Kübelhaltung beziehungsweise in langen Hitzeperioden gegossen werden sollten.

Sind Dianthus caryophyllus winterhart?

Die meisten hierzulande angebotenen Exemplare sind winterhart. Dennoch werden sie häufig nur einjährig kultiviert, da sie in Kübelhaltung einen Winterschutz benötigen und dies Hobbygärtnern zu umständlich ist. Aufgrund des günstigen Preises für diese Gewächse entscheidet sich manch einer, die Landnelken jedes Jahr neu zu kaufen.

Können Nelken Sonne vertragen?

Schaut man sich im Garten um, wird man an den unterschiedlichsten Standorten Nelken finden. So liegt der Verdacht nahe, dass sie überall gedeihen können. Dies ist zwar möglich, jedoch werden sie sich an schattigen Plätzchen niemals so gut entwickeln wie an sonnigen. Deswegen sollten Nelken dort gepflanzt werden, wo sie möglichst lange und oft die Sonne geniessen können.

Wie lange blühen Nelken im Garten?

Ein wichtiger Grund für die enorme Beliebtheit der Landnelken ist ihre lange Blütezeit: sie beginnen im Mai/Juni zu blühen und hören erst im Herbst damit auf. Die einjährigen Arten bringen sogar dann noch einmal eine richtig prächtige Blütenpracht hervor.

Kann man Gartennelken im Kübel pflanzen?

Auch in Ampeln, Schalen, Kästen und anderen Pflanzgefässen können Nelken kultiviert werden. Wichtig hierbei ist, dass die Gefässe über einen guten Wasserablauf verfügen. Die Pflege ist ein wenig aufwändiger als im Freiland: Edelnelken im Kübel benötigen regelmässig Wasser und zudem einen Winterschutz.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Gartennelken kaufen (0)