schliessen
Lubera Pflanzenshop für die SchweizWillkommen bei Lubera Schweiz
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für Deutschland
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Rhododendron kaufen

115 Artikel Filter
Sortierung
AKTION - Alle Pflanzenbestellungen sind aktuell versandkostenfrei.
Deshalb schnell sein und jetzt bestellen!
Seite: 1 2 nächste >
Weitere beliebte Produktkategorien
Koniferen - Nadelgehölze   -   Bodendecker   -   XXL Pflanzen   -   Hortensien   -   Bäume   -   Blütensträucher

Kaufberater Rhododendron

Wenn Sie Rhododendron kaufen möchten, steht Ihnen eine so grosse Auswahl verschiedener Züchtungen und Blütenfarben zur Auswahl, dass Sie wählerisch sein können. Die Grösse variiert von kompakten Sorten, die nur rund 30 cm hoch werden bis hin zu stattlichen mit einer Endgrösse von über zwei Metern. Schade nur, dass diese Ziergehölze einen leicht sauren Boden zum Gedeihen brauchen. Macht nichts, denn auch für durchschnittliche Gartenböden wurden mittlerweile kalktolerierende Sorten veredelt.

Rhododendron kaufen - grosse Auswahl im Gartenshop

Rhododendron kaufenSie möchten nicht nur Rhododendron kaufen, sondern auch eine Azalee? Dann sind Sie hier auch richtig: Azaleen werden botanisch auch zum Rhododendron gezählt und Sie können Sie im Lubera-Shop in einer grossen Auswahl kaufen. Zur besseren Übersicht finden Sie in unserem Shop unterschiedliche Gruppen dieses vielfältigen Ziergehölzes.

Rhododendron Hybriden

Sie stehen für den "Wow-Effekt" im Frühling. Grossblumige Sorten, wie diese Hybriden, kann man nicht übersehen. Die Blüte dieser immergrünen Kreuzungen beginnt im Mai. Je nach Sorte wachsen sie über zwei Meter hoch, einige erreichen im Alter sogar bis zu vier Meter. Die lila bis rosa blühenden Sorte ‘Catawbiense Grandiflorum' gehört zu den Klassikern. Sie vereint Blütenpracht mit Robustheit und kommt wegen ihrer Schnittverträglichkeit auch als Hecke zum Einsatz. Diese Pluspunkte bietet die ebenfalls bewährte Sorte  'Cunningham’s White'. Mit rosafarbigen Knospen, die im Aufblühen weiss leuchten, strahlt sie zeitlose Eleganz aus.

Rhododendron Yakushimanum

Die Wildart dieser Gruppe ist auf der japanischen Insel Yakushimanum beheimatet und nach ihr benannt. Dort wächst sie auf Höhen von über 1.200 Metern über dem Meeresspiegel. Kein Wunder, dass die daraus hervorgegangenen Züchtungen besonders winterhart sind. Sie vertragen Sonne, bleiben im Wuchs etwas kleiner und werden je nach Sorte rund einen Meter hoch. Somit sind sie gut für kleine Gärten oder Pflanzgefässe geeignet. Die Züchtung 'Flava' öffnet ihre hellgelben und rot gezeichneten Blüten ab Mai. Leuchtend rosa und mit guter Fernwirkung zeigt sich die Blütenfarbe von 'Anuschka'. Diese Sorte kann ausgewachsen bis zu zwei Meter erreichen und wächst damit höher als die meisten Sorten dieser Art.

Knap-Hill Azaleen

Dass diese Azaleen sommergrün sind, also ihr Laub im Winter abwerfen, bietet im Garten durchaus Vorteile: Sie sind besonders robust. Die bei Immergrünen mögliche Frosttrocknis ist für sie kein Thema, da sie im Winter keine Blätter tragen und somit über das Laub auch kein Wasser verdunsten. Sie gedeihen gut an sonnigen Standorten und werden meist rund 1,5 Meter hoch. Die Sorte 'Schneegold' trägt ihre Blütenfarben schon im Namen. Ab Mai lassen sich die schneeweissen Blüten mit goldgelber Mitte bewundern. Ganz anders, nämlich scharlachrot blüht die Knap-Hill-Azalee 'Satan': Von Ende Mai bis Mitte Juni leuchten die Blüten dieser bis 180 cm hohen Sorte schon von Weitem. 

Japanische Azaleen

Diese botanisch Rhododendron obtusum genannten Azaleen wachsen kompakt – in der Regel werden sie nicht höher als einen Meter. Übersehen kann man sie zur Blütezeit im Mai und Juni trotzdem kaum. Ihr Blütenreichtum lässt zuweilen das Laub nahezu verschwinden und ist einer ihrer Vorteile. Anders als sommergrüne Azaleen sind Japanische Azaleen halbimmergrün. Das bedeutet, dass sie nur einen Teil des Laubs verlieren und somit alte und frisch gebildete Blätter an einer Pflanze tragen. 'Kermesina' ist ein gutes Beispiel dafür: Ihre Blüten leuchten in kräftigem Rosa und bedecken nahezu die ganze Pflanze. Auch ihr eher breite als hohe Wuchs ist typisch für diese Gruppe. Sie erreicht meist eine Höhe von rund 60 cm und eine Breite von einem Meter. Die Sorte 'Diamant Weiss'® bleibt mit rund 30 cm Wuchshöhe noch kompakter und ist sehr gut für Gefässe geeignet. Zur Blütenfarbe lässt sich bei diesem Sortennamen nichts hinzufügen. Durch das hellgrüne Laub setzt sie einen frischen Akzent im Garten oder in Gefässen.

Zwerg Rhododendron kaufen

Diese sehr vielfältige Gruppe bildet keine botanische Einheit und vereint unterschiedliche Typen. Allen gemeinsam ist lediglich ein Merkmal, das ihr Name verrät: Sie bleiben klein und sind somit ideal für Pflanzgefässe und den Beetvordergrund. Da sowohl sonnenverträgliche, als auch schattenliebende, immergrüne und laubabwerfende Sorten darunter sind, werden Sie für verschiedene Standorte fündig werden. Rhododendron impeditum 'Moerheim' braucht einen halbschattigen bis schattigen Standort und leicht sauren Boden. Stimmen diese Bedingungen, begeistert der rund 40 cm kleine, kugelig wachsende Zwerg schon ab Ende April mit zahllosen Blüten in Blauviolett. Auch die Japanische Azaleensorte 'Schneeperle'® bleibt mit rund 50 cm Wuchshöhe so klein, dass wir sie zu den Zwergen zählen und empfehlen können – nicht nur, weil sie klein bleibt: Ab Mitte Mai hüllt sie sich in zahllose, reinweisse Blüten, die gefüllt sind. Eine Besonderheit, die trotz Zwergenwuchs gross rauskommt. 

INKARHO®-Rhododendren

Zugegeben, von alleine würde kaum jemand darauf kommen, was der Name INKARHO bedeutet. Dahinter verbirgt sich die Abkürzung für INteressengemeinschaft KAlktoleranter RHOdodendren. Wir möchten Sie natürlich nicht mit "Buchstabensalat" langweilen. Sorten, die den Zusatz INKARHO tragen, sind durchaus spannend. Sie wurden auf kalktoleranten Wurzelunterlagen veredelt. Der Vorteil: Sie können in die meisten Gartenböden gepflanzt werden. Das Einarbeiten von Moorbeeterde oder anderen leicht sauren Substraten ist in der Regel nicht nötig, wenn Sie INKARHO-Rhododendren kaufen. Die Sorte 'Graf Lennart' INKARHO ist eine von ihnen. Mit ihren pastellgelben Blüten setzt die gut einen Meter hohe Züchtung im Mai einen besonderen Akzent im Garten. Ähnlich hoch wird die Sorte 'Rabatz'® INKARHO. Ihr Name verrät, dass sie nicht zu übersehen ist: Mit leuchtend roten Blüten setzt sie von Mai bis Juni dekorative Ausrufezeichen mit Fernwirkung. 

Wissenswerte Informationen rund um Rhododendren

Der Rhododendron wird umgangssprachlich auch Alpenrose genannt, ist aber nicht mit den Rosen verwandt: Die Gattung Rhododendron gehört zur Familie der Heidekrautgewächse und bietet mit ihren weltweit geschätzt über 1.000 Arten nahezu unerschöpfliche Möglichkeiten für Züchter. Für den Garten entstanden auf dieser Basis unzählige unterschiedliche Sorten und Kreuzungen. Mit ihrer grossen Vielfalt an Blütenfarben, Wuchsgrössen und sommergrünen wie immergrünen Arten und Sorten sind sie besonders wertvolle Gartenpflanzen. Vielen Menschen sind die Blütenfarben ein wenig zu grell oder schrill, dabei gibt es durchaus weisse, pastellgelbe oder apricotfarben getönte Züchtungen. Wer keine Rhododendren mag, kennt vielleicht ihre ganze Vielfalt noch nicht. Im Garten lassen sie sich als Solitärgehölz, in Gruppen oder Hecken verwenden. Nadelgehölze wie die Kiefer oder Laubgehölze wie die Zaubernuss sind gute Pflanzpartner. Da viele Sorten halbschattige und schattige Standorte bevorzugen, machen sich Farne, Astilben oder Elfenblumen ebenfalls gut als Begleiter. Diese und weitere passende Pflanzen und Stauden finden Sie natürlich auch im Lubera-Shop. 

Der richtige Standort für Rhododendren

Bevor Sie Rhododenron kaufen, überlegen Sie, an welcher Stelle im Garten er gut wachsen könnte. Halbschattige bis schattige Lagen gelten als ideal. Einige Sorten vertragen durchaus sonnigere Standorte. Beim Boden sind gleichmässig feuchte und humose Bedingungen günstig. Genauso entscheidend für ein gutes Gedeihen ist ein leicht saurer pH-Wert, also zwischen 4,5 und 5,5. Das dürfte die schwierigste Standortbedingung in den meisten Gärten sein, doch mit Rhododendron-Erde oder unserer Erde Nr. 3 lässt sich diese Bedingung erfüllen. Ebenfalls gut geeignet ist Laubkompost, der in der Regel einen leicht sauren pH-Wert mitbringt. Wenn Ihnen das zu kompliziert ist und Sie Rhododendron kaufen und in einen „normalen Gartenboden“ (damit meinen wir einen vom pH-Wert her neutralen Boden) pflanzen möchten, sind die INKARHO®-Rhododendren eine Alternative. Sie haben ähnliche Standortvorlieben, mit einem entscheidenden Unterschied: Sie tolerieren Kalk und müssen nicht in saure Böden gepflanzt werden.

Rhododendron kaufen und pflanzen: wann und wie?

Im Frühling (von März bis Mai) und Herbst (von September bis November) ist Pflanzzeit. Heben Sie dafür ein Pflanzloch aus, das im Durchmesser mindestens doppelt so gross ist wie der Ballen. Der Wurzelballen sollte nach dem Pflanzen ungefähr so tief in der Erde sitzen, wie vorher im Topf. Das ist wichtig, da Rhododendren nicht zu tief gepflanzt werden sollten. Damit der Boden die Ansprüche dieser Moorbeetpflanze erfüllt, mischen Sie den Aushub vor dem Verfüllen zur Hälfte mit Rhododendronerde oder unserer Pflanzerde Nr. 3. Alternativ eignet sich Laubkompost. Drücken Sie den Ballen leicht fest und gießen Sie die Pflanze mit Regenwasser an. Als Schutz vor Verdunstung und gegen Unkrautaufwuchs, können Sie den Boden rund um die Pflanzenbasis mit etwas Rindenmulch oder Laubkompost abdecken.

Azaleen und Rhododendren pflegen

Auch bei diesen Ziergehölzen gilt: Wenn der Standort zu den Bedürfnissen passt, hält sich der Aufwand für die Pflege in Grenzen. Da sie zu den Flachwurzlern gehören, sollten sie möglichst ungestört bleiben. Was wir damit meinen? Harken und jäten könnte die wenige Zentimeter unterhalb der Oberfläche liegenden  Wurzeln verletzen. Deshalb ist die nach dem Pflanzen empfohlene Mulchschicht auch sonst sinnvoll und sollte auch bei älteren Exemplaren ab und zu erneuert werden. Unter dem Laubkompost oder Rindenmulch bleibt der Boden länger feucht und Sie müssen weniger giessen. Da die meisten Sorten einen leicht feuchten Boden bevorzugen, wird es bei längeren Hitzeperioden dennoch ab und zu nötig sein. Wässern Sie die kalkempfindlichen Sorten dann am besten Regenwasser. 

Rhododendron schneiden

Die gute Nachricht vorab: Ein regelmässiger Rückschnitt ist nicht nötig. Sie schneiden also nach Bedarf. Das heisst, nur wenn die Pflanze verkahlt, zu gross geworden ist oder abgestorbene Triebe entfernt werden sollen. Wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Wir empfehlen den Herbst: Da diese Ziergehölze meist ab Mai blühen, würden Sie bei einem Rückschnitt im Frühling einen Teil der Blütenknospen entfernen. Mehr Details zum Rückschnitt finden haben wir hier für Sie zusammengestellt. Ist die grosse Pracht vorüber und die Blüten verwelkt und eingetrocknet, lassen sie sich mit den Händen leicht abzwicken. Dieses Ausputzen spart der Pflanze Kraft für neue Austriebe und sie sieht natürlich besser aus. Diese Fleissarbeit ist zumindest bei jenen Sorten, die zwei Meter und höher gewachsen sind, nicht immer möglich. Entsprechend gelassen sollten Sie bleiben, wenn sie dieser Empfehlung nicht nachkommen können. Unbedingt nötig ist dieses Ausputzen nicht. 

Richtig überwintern: Das müssen Sie beachten

Die meisten Rhododendronsorten sind winterhart. Trotzdem kommt es hin und wieder vor, dass vor allem immergrüne Exemplare die kalte Jahreszeit nicht überstehen. Meist liegt die Ursache nicht in der Kälte allein, sondern dem gleichzeitigen Sonnenschein: Wie alle immergrünen Pflanzen verdunstet ein Rhododendron an solchen Tagen über die Blätter Wasser, die Wurzeln können aber aus dem gefrorenen Boden keine Feuchtigkeit nachliefern. Eigentlich vertrocknen die Pflanzen dann und erfrieren nicht. Das Ergebnis ist gleich traurig, aber Sie können die sogenannte Frosttrocknis verhindern, indem Sie die Pflanzen schattieren. Am einfachsten geht das mit einem leichten Vlies, das Sie bei entsprechender Wetterlage über die Pflanzen legen. Die laubabwerfenden Azaleensorten tragen in dieser Zeit kein Laub, verdunsten kein Wasser und müssen daher auch nicht schattiert werden.

Rhododendron: Welchen Dünger soll ich kaufen? 

Es wird Sie nicht überraschen: Wer so prächtig blüht, braucht auch Futter, also Nährstoffe. Da die meisten Arten und Sorten einen eher sauren Boden benötigen, sollte auch der Dünger dazu passen und den Boden nicht "versalzen". Eher alkalisch wirkende Stickstoffdünger sind daher ungeeignet. Ein nach Packungsanweisung dosierter Spezialdünger für Moorbeetpflanzen ist in diesem Fall also durchaus sinnvoll. Er hält den pH-Wert niedrig, stärkt die Pflanzen und macht sie weniger anfällig gegen Krankheiten und Schädlinge.

Krankheiten und Schädlinge

Sollten Sie trotz Spezialdünger und gutem Standort Frassstellen an den Blatträndern der Rhododendren entdecken, dürfte es sich um den Dickmaulrüssler handeln. Diese Frassschäden sehen nicht schön aus, sind aber für die Pflanzen eher harmlos. Allerdings fressen die Larven dieses Käfers an den Wurzeln. Diese Schäden sind zwar unsichtbar, aber für den Rhododendron gefährlicher. Sie können die Anzahl der Dickmaulrüssler zumindest reduzieren, indem sie mit Holzwolle gefüllte Tontöpfe unter die Pflanzen stellen. Die nachtaktiven Käfer verkriechen sich tagsüber darin und lassen sich tagsüber dort absammeln. Ein zweiter unerwünschter Gast ist die Rhododendronzikade. Sie selbst richtet keine grossen Schäden an, überträgt aber einen Pilz, der die Blütenknospen verbraunen und absterben lässt. Wenn Sie braune bis schwarze Knospen entdecken, entfernen Sie diese, um eine Weiterverbreitung zu verhindern. 

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten zu Rhododendron kaufen
Wann ist die beste Zeit, um Rhododendron zu pflanzen?

Wie bei den meisten Gehölzen sind Frühling und Herbst ideale Jahreszeiten dafür. Das passt auch zum Versand bei Lubera, denn diese Gehölze verschicken wir von März bis November. Im Gartenshop kannst du Rhododendron kaufen und dir einfach nach Hause schicken lassen.

Wachsen Rhododendren auch in der Sonne?

Ja, auch für sonnige Plätze können Sie Rhododendron kaufen: Es gibt Sorten, die Sonne nicht nur gut vertragen, sondern bevorzugen. Vor allem die Vertreter der Yakushimanum-Gruppe gedeihen gut in der Sonne.

Was mache ich, wenn mein Gartenboden nicht sauer genug ist?

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie tauschen bei der Pflanzung einen Teil (rund die Hälfte) der Erde durch Moorbeeterde aus oder Sie pflanzen kalktolerante veredelte Sorten, wie die INKARHO-Rhododendren.

Wie viel Platz braucht Rhododendron?

Je nachdem, welche Züchtung Sie wählen: Für Zwergsorten reicht ein Topf oder Kübel und die grossen Sorten brauchen mehrere Quadratmeter. Kurz: Sie können Rhododendron kaufen für kleine Gärten und Balkons ebenso wie für parkartige Anlagen. 

Rhododendron oder Azalee: Was ist der Unterschied?

Jede Azalee ist ein Rhododendron, aber nicht jeder Rhododendron eine Azalee. Anders gesagt: Azaleen gehören zu den Rhododendren. Im Unterschied zu den meisten Arten dieser Gattung sind sie sommer- oder wintergrün und werfen ihr Laub ganz oder teilweise ab. 

Videos
Rhododendron - Frostschutz im Winter und Vorfrühling
Rhodos kann man stark zurückschneiden
Impressionen Rhodoblüte bei Lubera in Bad Zwischenahn
Ippenburger Gartentipps: Wie wird eine Ballenpflanze gepflanzt?
weitere Videos ...
Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (1)
Frage
04.09.2016 - Alpenrose hirsutum
Guten Tag
Meine Alpenrose hat in den letzten drei Wochen teilweise welke Blätter und Äste bekommen. Schädlinge sind keine sichtbar.
Im Frühsommer hat sie noch prächtig geblüht und die Blätter waren schön grün.
Standort halbschattig in Moorbeeterde.
Etwa 5 Jahre alt.
Vielen Dank
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
schliessen
End of Season:
-45% auf Blütensträucher!