schliessen
Lubera Pflanzenshop für die SchweizWillkommen bei Lubera Schweiz
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für Deutschland
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Sommerblüher

99 Artikel Filter
Sortierung
Seite: 1 2 nächste >

Kaufberater Sommerblüher

SommerblüherSommerblüher, diese traumhaft schönen Blütensträucher, lassen uns das Herz aufgehen: sie bringen ihre Blüten in der wohl schönsten Zeit des Jahres hervor, nämlich im Sommer. Die Luft ist voller Wärme, Insekten schwirren umher, die Sonne scheint und diese wundervollen Gewächse erstrahlen in voller Blütenpracht. Artenabhängig können sie auch buntes Laub und/oder farbige Triebe hervorbringen, so dass sie auch ausserhalb ihrer Blütezeit eine echte Augenweide sind. Im Shop bieten wir eine grosse Auswahl Sommerblüher an, die nur darauf warten, in Eure Gärten einziehen zu dürfen… Einen kleinen Auszug aus unserem grossen Sortiment haben wir hier für Euch zusammengestellt. Es lässt sich mit Fug und Recht behaupten, dass Sommerblüher sehr dekorativ sind und jeden, wirklich jeden Garten durch ihre Anwesenheit verschönern. Grosse oder kleine Blüten, gefüllt oder ungefüllt, duftend oder weniger duftend – die Palette der Möglichkeiten ist schier grenzenlos. Bereits ab Mai öffnen die ersten Sommerblüher ihre Blüten. Artenabhängig zieht sich die Blütezeit bis in den September hinein, wie es beispielsweise bei der Zwergspiere 'Neon Flash' der Fall ist. Häufig verströmen die Blüten einen sehr angenehmen Duft, der nicht nur Menschen gut gefällt, sondern auch Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Insekten anlockt. Sie laben sich am Nektar sowie den Pollen der Pflanzen, und dies in so grossen Mengen, dass derartige Sommerblüher als "Insektenmagneten" bezeichnet werden. Besonders hervorzuheben wäre hierbei der Knopfbusch

Einige Sommerblüher bringen nach Ende der Blütezeit Beeren hervor, die von den Gartenvögeln gerne als Nahrung angenommen werden. Artenabhängig sind sie auch für Menschen essbar, wie beispielsweise die Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' oder die Gemeine Berberitze. So sind die dekorativen Gewächse nicht nur eine Augen – und Bienenweide, sondern können tatsächlich auch als Nutzpflanzen im weitesten Sinne angesehen werden.

Die Vorteile von Sommerblühern

  • Lange Blütezeit
  • Sehr viele verschiedene Farben, Grössen, Arten, Sorten und Variationen
  • Kübelhaltung artenabhängig möglich
  • Insektenfreundlich
  • Sehr hoher Zierwert

Sommerblüher kaufen – die schönsten Blütensträucher im Lubera® Shop

Bei uns im Shop bekommt ihre eine Vielzahl an Sommerblühern, alle liebevoll aufgezogen, und gepflegt. Die robusten, kräftigen Pflanzen kommen in einem grossen 5 Liter Kübel und können direkt nach dem Kauf in die Erde gesetzt werden. Unabhängig von der Menge der bestellten Pflanzen zahlt Ihr nur eine einmalige Versandkostenpauschale von 5,95 €.

Sommerblüher mit rosafarbenen Blüten kaufen

Kolkwitzia amabilis 'Pink Cloud' ist ein Traum für alle Pflanzenfreunde, die Schönheit mit Schnellwüchsigkeit und Duft verbinden möchten. Dieser Perlmuttstrauch bringt im Mai und Juni üppige, rosafarbene Blüten hervor, die einen süsslichen Duft verströmen. Bis zu 3 m kann er hoch werden, wirkt aber dank seines leicht bogigen Wuchses viel zarter und filigraner. Die Kolkwitzia ist sehr pflegeleicht und zudem stadtklimafest.

Etwas mehr Aufmerksamkeit benötigt die bis zu 1,60 m hohe Weigelie 'Magical Rainbow'® die ebenfalls im Mai und Juni blüht, da sie einen relativ hohen Wasserbedarf hat. Wird ihr Durst gestillt, so wird man mit einer üppigen rosafarbenen, zart duftenden Blüte und einem sehr dekorativen Laub belohnt.

Der Japanische Spierstrauch 'Double Play Big Bang'® zeigt sich ebenfalls in einem farbenfrohen Blätterkleid, welches zudem eine sehr attraktive Herbstfärbung annimmt. Der kompakt wachsende Blütenstrauch wird etwa 60 cm hoch und 1 m breit und bringt im Juli und August seine grossen, rosafarbenen Trugdolden hervor.

… oder lieber mit weissen Blüten?

Grünlaubiger Säulenholunder 'Green Tower' ist ein Klassiker unter den Frühblühern, der dank seines säulenförmigen Wuchses und einer Endhöhe von maximal 2,50 m in jedem garten ein Plätzchen finden. Seine weissen Blüten, die er im Juni und Juli zeigt, sind eine beliebte Nahrungsquelle für Insekten. Die Beeren, die sich aus diesen Blüten entwickeln, sind essbar und hervorragend zur Herstellung von Saft, Gelee oder Likör geeignet.

Sehr extravagant kommt die Scheinakazie, Zwerg-Korkenzieher-Akazie 'Twisty Baby', daher: ihre verdrehten Zweige erinnern an eine wilde Lockenpracht, die von wunderschönen Blättern und ebensolchen Blüten verziert werden. Auch die Herbstfärbung des 3 m hohen und breiten Blütenstrauches ist sehenswert, so dass er eine echte Bereicherung für jeden Hausgarten darstellt.

Der Sambucus nigra 'Black Lace', Geschlitztblättriger Holunder, ist ein ganz besonders attraktiver Sommerblüher, der bis zu 4 m hoch und 3 m breit werden kann. Seine geschlitzten Blätter haben eine wundervolle, dunkelrote Färbung und bewegen sich sanft im Wind. Vervollständigt wird dieses traumhafte Bild von seinen weissen Blüten, die im Mai und Juni erscheinen und aus rosafarbenen Knospen entspringen.

Sommerblüher mit Blüten und Beeren kaufen

Als besonders pflegeleicht und anspruchslos gilt der auch als "Schönfrucht" bekannte Callicarpa bodinieri 'Profusion'. Der Kleinstrauch bringt im Juli und August rosa bis violette Blütenbüschel hervor, aus denen sich wunderschöne violette Beeren entwickeln. Diese zieren die Triebe und Zweige bis weit in den Winter hinein, so dass auch in der kalten Jahreszeit ein optisch sehr ansprechendes Bild entsteht.

Mindestens ebenso robust und pflegeleicht und dazu noch immergrün ist der Feuerdorn, Pyracantha coccinea. Die orangeroten Früchte, die ihn im Herbst in rauen Mengen zieren, machen ihn zu einem dekorativen Blickfang in jedem Hausgarten, und sind zudem eine beliebte Nahrungsquelle für Gartenvögel. Liebhaber von Wildobst kommen ebenfalls auf ihre Kosten, wenn sie die Früchte zu Gelee oder Likör verarbeiten. Ob 'Orange Glow' oder 'Red Column', 'Soleil d`Or', 'Teton' - der Feuerdorn ist in verschiedenen Varianten erhältlich, die sich bezüglich ihrer Grösse und Blüten ein wenig unterscheiden, jedoch allesamt einen sehr hohen Zierwert haben.

Dass Zierquitten als besonders dekorativ anzusehen ist, dürfte kein Geheimnis sein (betrachten wir beispielsweise die Chaenomeles speciosa 'Mango Storm', so könnten wir aufgrund ihrer Schönheit dahinschmelzen). Weniger bekannt ist hingegen die Tatsache, dass es durchaus Varianten gibt, die neben dem Zierwert auch einen Nutzen mit sich bringen: essbare Früchte. Die Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' beispielsweise ist schlichtweg eine Idealbesetzung für jeden Garten: mit einer maximalen Höhe von 1,5 m und einer ebensolchen Breite findet sie überall ein Plätzchen. Ihre hellroten Blüten erscheinen mannigfach im Mai und Juni. Aus ihnen entwickeln sich wunderbar duftende, essbare Früchte, die sehr gut eingekocht werden können.

Wenn ein Gewächs bereits als Purpur-Schönheit tituliert wird, kann man sich leicht vorstellen, dass es sich bei ihr um eine aussergewöhnliche Pflanze handeln muss. Das ist die Callicarpa dichotoma 'Issai' auf jeden Fall: der bis zu 2 m hohe Sommerblüher bringt im Juli purpurfarbene Blüten hervor, welche per se schon sehr dekorativ sind. Dennoch sollte man sich nicht unbedingt dazu verleiten lassen, allzu viele Triebe als Schnittblumen zu verwenden: lässt man sie stehen, entwickeln sich aus den Blüten herrliche violette Beeren, die nicht nur eine tolle Zierde sind, sondern zudem auch lange haltbar: bis tief in den Winter hinein verbleiben sie an den Trieben und verschönern die ansonsten recht karge Landschaft.

Jedes Kind kennt die Beeren der Schneebeere, Symphoricarpus x doorenbosii 'White Hedge': Der auch als Knallerbsenstrauch bekannte, bis zu 2 m hohe Sommerblüher entwickelt zunächst kleine, rosafarbene Blüten, aus denen sich später besagte Beeren entwickeln. Diese erhellen im Herbst dunkle Standorte, so dass dieser Blütenstrauch eine Bereicherung für jeden Standort ist. Da er sich sowohl in der Sonne als auch im Schatten wohlfühlt, findet er in jedem garten ein passendes Plätzchen. Für kleine Gärten gibt es extra den Symphoricarpus x doorenbosii 'Arvid', der nur 60 cm hoch und etwa 1 m breit wird.

Sommerblüher für trockene Standorte

Karge und trockene Standorte müssen keinesfalls auf die Anwesenheit von Sommerblühern verzichten: der Sandginster sowie der Färberginster sehnen sich geradezu danach, an einem derartigen Plätzchen kultiviert zu werden. Der Sandginster 'Vancouver Gold', Genista pilosa, wird nur maximal 40 cm hoch und breit. Seine mangelnde Grösse macht er durch eine leuchtendgelbe Blütenpracht wett, die im Mai und Juni erscheint. Etwa doppelt so hoch und breit wird der Färberginster, Genista tinctoria 'Royal Gold': von Juni bis August bringt er unermüdlich seine gelbe Blütenpracht hervor, die nicht nur unendlich dekorativ ist, sondern zudem unzählige Insekten anlockt und mit Nahrung versorgt.

Die Borstenakazie 'Macrophylla' fühlt sich ebenfalls an trockenen Standorten wohl, obwohl sie auch in feuchten oder "normalen" Böden gedeihen kann. Der Sommerblüher mit dem klangvollen botanischen Namen Robinia hispida wird bis zu 3 m hoch und ebenso breit. Im Mai und Juni bringt er wunderschöne rosafarbene, zart duftende Blüten hervor, die in einem fantastischen Zusammenspiel mit den hellgrünen, fiedrigen Blättern harmonieren.

…und für den Schatten

Aucuba japonica 'Crotonifolia', die Japanische Akube, erinnert vom Blattwerk her eher an eine Zimmer- als an eine Freilandpflanze: die lanzettlich geformten immergrünen Blätter sind gelblich-grün panaschiert, so dass dieser Sommerblüher eine echte Augenweide ist. Bereits im April zeigt er seine leuchtendroten Blüten, die bis zum Juni verbleiben. Da sich die Akube im Schatten ausgesprochen wohl fühlt, stellt sie eine echte Bereicherung für derartige gelegene Standorte dar, die durch ihre Blätter- und Blütenpracht im wahrsten Sinne des Wortes erhellt werden.

Besonders duftende Sommerblüher kaufen – ein Highlight für Augen und Nase

Viele Blütensträucher verströmen einen angenehmen Duft; es gibt jedoch einige, die besonders hervorzuheben sind. Zu diesen gehört unbedingt die Schöne Leycesterie 'Purple Rain'. Der bis zu 2,5 m hohe Sommerblüher zeigt sich als echte Schönheit: von Juli bis September bildet er ährenförmige weisse Blüten, die von einer dunkelroten Hülle umgeben sind und einen nasenschmeichelnden Duft verströmen. Der auch als Karamellbeere bekannte Blütenstrauch ist ein wenig frostempfindlich und sollte deswegen einen leichten Winterschutz in Form von Reisig bekommen.

Der Gewürzstrauch 'Aphrodite' verkörpert die Sinnlichkeit der griechischen Göttin sowohl von der Optik her als auch vom betörenden Duft, den die Pflanzenteile verströmen: ein intensiver Erdbeerduft hängt im Umkreis dieses Calycanthus floridus in der Luft. Der Grossstrauch erreicht Höhen bis 5 m und wächst sehr verzweigt, so dass er sehr gut als Solitärgehölz kultiviert werden kann. seine grossen braunroten Blüten erscheinen im Juni und Juli und erinnern optisch an Magnolien.

Ebenfalls recht imposant wachsend ist der Halekin-Losbaum, Clerodendron tichotomum fergesii, der als eine echte Rarität anzusehen ist. Von Juli bis September bringt er weisse, sternförmige Blüten hervor, die einen exotischen Duft verströmen und jedem Areal einen Hauch von Karibik verleihen.

Sommerblüher mit exotischem Flair kaufen

Hibiskus gehört zu den attraktivsten exotisch anmutenden Sommerblühern, die sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten gedeihen. Kein Wunder, dass er in vielen verschiedenen Wuchsformen, Blütenfarben und Grössen in heimischen Gärten zu finden sind. Der Hibiscus 'Flower Tower Purple'® beispielsweise hat einen schmalen, säulenförmigen Wuchs, der es ihm ermöglicht, überall ein Plätzchen zu finden, wo er von Juli bis September seine hellrosa-violetten, leicht duftenden Blüten präsentieren kann.  Den Säulenhibiskus gibt es auch mit weissen Blüten: 'Flower Tower White'®. 'Starbust Chiffon'® wiederum wächst verzweigt und aufrecht und beeindruckt vor allem durch seine Blüten: hellrosa mit rotvioletten Streifen, halbgefüllt und bis zu 10 cm gross. Mit ebensolcher Grösse können die purpurfarbenen Blüten des Hibiskus 'Pink Ruffles' bestechen, die den stadtklimafesten Sommerblüher von Juli bis September zieren.

Orangenblumen wie die 'Gold Star' die 'Scented Gem' oder die 'Apple Blossom' zaubern ein karibisches Flair in heimische Gärten. Ihre auffällig schönen Blüten, die nach Honig und Vanille duften und mehrfach im Jahr erscheinen, tragen uns in ferne Länder und lassen uns den Alltag vergessen. Orangenblume 'Aztec Pearl' ist zudem derart kleinbleibend, dass sie bequem auf Balkonen oder Terrassen kultiviert werden kann.

Der Gewürzstrauch 'Venus' erinnert optisch an eine Magnolie – zumindest was seine Blüten betrifft: weiss mit einer roten Mitte und einem dezenten Duft wirken sie so unschuldig und anmutig, dass man den Sommerblüher gleich in seinen Warenkorb legen möchte. Dies ist sehr gut möglich: trotz ihres exotischen Äusseren ist die Calycanthus floridus 'Venus' sehr pflegeleicht und lässt sich wunderbar hierzulande kultivieren. Da dieser Gewürzstrauch nur 1,5 m hoch und breit wird, kann er sowohl in kleinen Gärten als auch in einem Kübel kultiviert werden.

Hartriegel - besonders dekorative Sommerblüher

Viele Hartriegel sind derart dekorativ aufgrund ihrer Triebfärbung, dass sie eigentlich keine Blüten mehr hervorzubringen brauchten, um attraktiv auszusehen. Dennoch tun sie dies, so dass sie getrost zu den Sommerblühern gezählt werden können. der Gelbholz-Hartriegel, Cornus stolonifera, 'Buds Yellow' beispielsweise bildet zarte weisse Blüten an leuchtendgelben Trieben, die das ganze Jahr über für Farbreflexe im Garten sorgen. Der Rote Hartriegel, Cornus sanguinea, 'Midwinter Fire' wiederum bildet cremeweisse Blüten, aus denen sich dekorativ, schwarze Früchte entwickeln. Der bis zu 2,5 m hohe Sommerblüher besticht aber vor allem durch seine roten Triebe, die stolz und leuchtend ganzjährig jedes Fleckchen im Garte erhellen. Auch der 'Cream Cracker' bildet wunderschöne rote Triebe und weist zudem ein besonders schönes Blattwerk vor: die Blätter dieses Cornus alba sind weiss umrandet.

Der bis zu 7 m hohe Pagoden-Hartriegel, Cornus controversa, wächst etagenartig, wodurch er ein einzigartiges Solitärgehölz sein sollte. Junge Triebe sind zunächst rot gefärbt und werden später grau; die cremefarbenen Blütendolden erscheinen im Juni und Juli und können einen Durchmesser von 15 cm erreichen. Auch der Cornus alternifolia ordnet seine Triebe in Etagen an, weswegen er als Etagen-Hartriegel bezeichnet wird. Dieser Sommerblüher wird bis zu 5 m hoch und 4 m breit und blüht im Mai und Juni gelb.

Sommerblüher für kleine Gärten

Wer nur einen kleinen Garten zur Verfügung hat oder einfach seinen Vorgarten verschönern möchte, braucht auf die zauberhaften Sommerblüher nicht zu verzichten: es gibt durchaus Arten, die niedrig bleiben und nicht ausladend wachsen. Die Chinesische Zierquitte 'Pink Storm' erreicht eine Höhe sowie Breite von maximal einem Meter, eignet sich sowohl für sonnige als auch halbschattige Standorte und ist somit für jedes Fleckchen im Garten geeignet. Solitär sieht sie mit ihren rosafarbenen Blüten ebenso dekorativ aus wie als kleine Hecke.

Die Mini-Gartenfuchsie Genii besticht nicht nur durch ihre wunderschönen glöckchenförmigen zweifarbigen Blüten, sondern auch durch ihre lange Blütezeit, die bereits im Juli beginnt und erst im Oktober endet. Mit einer maximalen Wuchshöhe von 80 cm ist sie auch für kleine Gärten hervorragend geeignet.

Sommerblüher für Kübelhaltung kaufen

Der Zwerg-Maiblumenstrauch 'Yuki Snowflake' bildet unendlich viele weisse Sternchenblüten, die herrlich duften und zudem eine fantastische Nahrungsquelle für Insekten darstellt. Die Deutzia gracilis wird nur 80 cm hoch und etwa 1 m breit, so dass sie nicht nur in jedem Garten ein Plätzchen findet, sondern auch ganz wunderbar im Kübel kultiviert werden kann. Noch zierlicher kommt der Zwerg-Maiblumenstrauch 'Yuki Cherry Blossom' daher: er wird maximal 60 cm hoch und ebenso breit. Seine sternchenförmigen Blüten erscheinen im Mai und Juni in zartem Rosa bis hin zu kräftigem Pink und passen hervorragend zu der buschigen, fast kugeligen Wuchsform dieses Sommerblühers.

Die Myrte, Brautmyrte 'Microphylla' scheint überzuquellen vor kleinen, weissen, duftenden Blüten, deren Mitte gelbe Köpfchen zieren. Aus ihnen entwickeln sich schwarzblaue Früchte, die sich sehr gut als Gewürz verwenden lassen, was im Übrigen auch für die Blätter gilt. Die sehr schnittverträgliche Brautmyrte kann bis zu 1,5 m hoch werden und sollte den Winter über in einem frostfreien Winterquartier verbringen.

Auch den bereits erwähnten Japanischen Spierstrauch 'Double Play Big Bang'® sollten wir für die Topfkultur berücksichtigen: dank seiner niedrigen Wuchshöhe und seiner schönen Wuchsform kann er sehr gut in einem Pflanzgefäss kultiviert werden.

Viele Hibiscus-Arten sind ebenfalls wunderbar zur Kultivierung in einem Pflanzgefäss geeignet und sollten deswegen Beachtung bei der diesbezüglichen Auswahl finden. Wie wäre es beispielsweise mit dem Hibiscus 'French Cabaret Purple', der üppig gefüllte violette Blüten hervorbringt und eine echte Augenweide ist?

Wann kann man Sommerblüher kaufen?

Sommerblüher werden immer dann gepflanzt, wenn kein Frost herrscht. Pauschal lässt sich sagen, dass dies in der Zeit zwischen Februar und November der Fall ist, und genau in diesem Zeitraum kann man im guten Fachhandel Sommerblüher kaufen.

Wer ausreichend Platz zur Verfügung hat, sollte sich gleich mehrere Sommerblüher mit unterschiedlichen Blütezeiten kaufen. So könnt Ihr gewiss sein, dass Ihr vom späten Frühling bis in den Herbst hinein permanent fröhliche Blüten zu sehen bekommt.

Fingersträucher: die Klassiker unter den pflegeleichten Sommerblühern

Die Fingersträucher, Potentilla, sind so vielseitig einsetzbar, dass sie in keinem Hausgarten fehlen dürfen. Sie lassen sich wunderbar als kleine Hecke pflanzen, sie sehen fantastisch aus als Solitärgehölz, sie können im Kübel kultiviert werden und sie können im Verbund mit anderen Sträuchern gedeihen. Dabei sind sie ausgesprochen pflegeleicht und bringen farbenfrohe Blüten hervor, die von Bienen, Hummeln und anderen Insekten gerne als Nahrungsquelle angenommen werden. Der Potentilla fruticosa besticht durch seine kompakte Wuchsform mit einer Maximalhöhe von 60 cm und orange-roten Blüten, die von Juni bis Oktober erscheinen. Seine weiss-, rosa-, rot oder gelbblühenden Verwandten können bis zu 1,50 m hoch werden und sind im praktischen 6-er Tray erhältlich und bestechen durch eine ebenso lange Blütezeit. Sämtliche Fingersträucher sind winterhart, robust und stadtklimafest. Sie gedeihen auf normalen Gartenböden und fühlen sich an sonnigen sowie halbschattigen Standorten gleichermassen wohl.

Pflege Tipps für Topfkultur

Wenn ein Sommerblüher in einem Kübel kultiviert wird, so benötigt er mehr Pflege als seine im Freiland ausgepflanzten Verwandte. Er ist darauf angewiesen, dass wir ihn bedarfsgerecht giessen und düngen. Damit es dabei nicht zur gefürchteten Staunässe kommt, muss der Kübel zwingend unten Abflusslöcher für überschüssiges Wasser haben. Der ideale Standort ist abhängig von der jeweiligen Art des Sommerblühers. Im Winter ist zwingend ein Winterschutz notwendig. Dieser kann durch Umhüllen des Pflanzgefässes mit einem Wintervlies erfolgen; auch kann es nicht schaden, den Wurzelbereich mit Reisig oder Laub abzudecken. Sollte es sich bei dem Sommerblüher um ein sehr kälteempfindliches Exemplar handeln, so sollte er den Winter in einem Winterquartier verbringen. Bitte auch während der kalten Jahreszeit gelegentliches Giessen nicht vergessen.

Sommerblüher Standort und Boden

Die meisten Sommerblüher bevorzugen ein sonniges bis halbschattiges Plätzchen, wo sie ihre eleganten Triebe und faszinierenden Blüten bestens entwickeln können. Der Boden sollte grundsätzlich durchlässig sein, da Staunässe auch für die Blütensträucher eine ernsthafte Gefahr darstellen kann. Ob die Erde ansonsten eher trocken oder feucht, nährstoffreich oder karg sein sollte, hängt von dem jeweiligen Sommerblüher ab. In Kübelhaltung kann sehr gut eine hochwertige Kübelpflanzenerde wie die Lubera® Fruchtbare Erde Nr. 1 verwendet werden.

Sind sie für Zimmerkultur geeignet?

Nein. Sommerblüher sind Freilandgewächse, die zwar artenabhängig in Topfkultur gehalten werden können, jedoch die Sonne und die frische Luft zum Überleben brauchen. Würden sie als Zimmerpflanzen gehalten, so würde dies zwangsläufig zu ihrem Ende führen.

Sommerblüher giessen und düngen

Bedarfsgerechtes Giessen und Düngen gewährleistet ein langes Pflanzenleben. Wie hoch der individuelle Bedarf ist, hängt von dem jeweiligen Blütestrauch ab. Einer benötigt mehr, der andere weniger Wasser. Keiner, aber wirklich kein einziger Sommerblüher freut sich über Staunässe, so dass übermässige Wassergaben zwingend vermieden werden sollten. Eine Gabe Kompost oder Langzeitdünger im Frühjahr und gegebenenfalls noch eine weitere im Sommer deck den Nährstoffbedarf der meisten sommerblühende Sträucher. In Kübelhaltung kann es unter Umständen erforderlich sein, während der Saison noch weitere Male zu düngen.

Schneiden

Manche Sommerblüher könnten ganz ohne Schnitt auskommen, da sie so in ihrer vollen Schönheit erstrahlen können. Andere hingegen sollten unbedingt geschnitten werden, um eine buschige Wuchsform zu bekommen beziehungsweise üppige Blüten bilden zu können. Zu welcher Kategorie der individuelle Sommerblüher gehört, entnehmt Ihr bitte der jeweiligen Pflanzenbeschreibung.

Winterhärte und Winterschutz

Die allermeisten Sommerblüher sind winterhart und können – sofern sie ausgepflanzt worden sind – ohne Winterschutz im Freien verbleiben. Manche möchten trotz Auspflanzung einen Schutz haben, da ihnen Kahlfröste zu schaffen machen. Andere wiederum wie die Säckelblume 'Blue Diamond' oder die Orangenblumen gehören zu den mehrjährigen Sommerblühern, die nur bedingt winterhart sind. Sie vertragen Temperaturen von maximal -15° C, so dass sie in rauen Regionen unbedingt in ein Winterquartier gebracht werden müssen. Wieder andere wie die Brautmyrte vertragen überhaupt keine Minusgrade, so dass sie unbedingt in ein frostfreies Winterquartier gestellt werden müssen. Wie gut die individuelle Winterhärte der Sommerblüher ist, entnehmt Ihr bitte den einzelnen Pflanzenbeschreibungen.

Schädlinge und Krankheiten

Im Allgemeinen gelten Sommerblüher als robust, so dass sie nicht besonders empfindlich auf Krankheiten oder Schädlingsbefall reagieren. Dies bedeutet jedoch nicht, dass auch sie Pilze bekommen können – verursacht durch zu viel Feuchtigkeit – , unter Blattlausbefall leiden oder von Raupen angeknabbert werden.

FAQ - die wichtigsten Fragen und Antworten über Sommerblüher
Wann haben Sommerblüher Blütezeit?

Die dekorativen Sommerblüher haben artenabhängig unterschiedliche Blütezeiten. Die ersten öffnen bereits im April ihre Blüten, so dass sie mit den Frühjahrsblühern konkurrieren, während die letzten noch im Oktober in ihrer ganzen Blütenpracht erstrahlen. Im Lubera®-Shop kannst du Sommerblüher kaufen

Sind Sommerblüher winterhart?

Die meisten Sommerblüher sind winterhart. Es gibt jedoch einige, die sehr frostempfindlich sind und deswegen die kalte Jahreszeit in einem geschützten Winterquartier verbringen sollten.

Kann ich Sommerblüher im Kübel halten?

Nicht alle Arten sind für Topfkultur geeignet. Es gibt jedoch einige wie den Zwerg-Maiblumenstrauch 'Yuki Snowflake', die sich auch in einem ausreichend grossen Kübel kultivieren lassen.

Sind Sommerblüher pflegeleicht?

Wie alle Pflanzen haben auch die Blütensträucher ihr Ansprüche, die nicht vernachlässigt werden sollten. Der Wasser- und Nährstoffbedarf variiert je nach Art. Es gibt einige, die nahezu ohne menschliche Hilfe auskommen, während andere wiederum regelmässig gegossen werden müssen. Besonders in Kübelhaltung sollten die Sommerblüher ein gewisses Mass an Aufmerksamkeit bekommen.

Ist Hibiskus insektenfreundlich?

Der Gartenhibiskus besticht nicht nur mit einem wunderschönen Blütenflor, sondern ist auch insektenfreundlich. Besonders die blauen Blüten des Hibiscus syriacus 'Marina' sind echte Insektenmagneten.

Wann kann ich Sommerblüher pflanzen?

Grundsätzlich können die Blütensträucher an frostfreien Tagen gepflanzt werden. Gemeinhin geht man davon aus, dass sich ihre Pflanzzeit von Februar bis November erstreckt.

Ist der Hartriegel ein Sommerblüher?

Ja. Cornus blüht für gewöhnlich ab Mai, so dass dieser dekorative Blütenstrauch unbedingt zu den Sommerblühern gezählt werden sollte.

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Fragen & Antworten (1)
Frage
30.04.2019 - Mediterane Pflanfe aus Portugal
Können Sie mir verraten, wie diese Pflance heißt?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
schliessen
Aktion:
-30% Rabatt auf alle Heidelbeeren!