Blaugras (4 Artikel)

Blaugras kaufenWenn Sie ein Blaugras kaufen, erhalten Sie ein ganzjährig wirkungsvolles Ziergras, das in kleineren oder grösseren Gruppen jedes Staudenbeet auflockert und dabei sehr anspruchslos ist. Die Pflanze, die auch Kopfgras genannt wird (Gattung Sesleria), bildet schöne Horste und ist vielseitig verwendbar.

Weitere wertvolle Informationen über Sesleria - Blaugras...
Sortieren:
Sesleria autumnalis
Zum Produkt
ab CHF 7.86/Pfl. Sesleria autumnalis Adria-Kopfgras, Herbst-Kopfgras
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 8.70
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 33.40
statt CHF 34.80
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 62.90
statt CHF 69.60
Sesleria caerulea (gen)
Zum Produkt
ab CHF 6.49/Pfl. Sesleria caerulea (gen) Moor-Kopfgras, Blaugras
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 7.20
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 27.40
statt CHF 28.80
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 51.90
statt CHF 57.60
Sesleria heufleriana
Zum Produkt
ab CHF 6.49/Pfl. Sesleria heufleriana Grünes Kopfgras
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 7.20
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 27.40
statt CHF 28.80
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 51.90
statt CHF 57.60
Sesleria nitida
Zum Produkt
ab CHF 8.74/Pfl. Sesleria nitida Nest-Kopfgras
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 9.70
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 36.90
statt CHF 38.80
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 69.90
statt CHF 77.60

Weitere Informationen über Sesleria - Blaugras

Ein Blaugras eignet sich hervorragend als schmucker Flächendecker in naturnahen Gärten, es wird zudem gerne im Beetvordergrund, als Einfassung entlang eines Weges oder zwischen höheren Stauden gepflanzt, wo es eine geschlossene Decke in der unteren Etage ausbildet. Geschickt im Garten - einzeln oder in kleinen Tuffs - verteilt, kommt es ebenfalls bestens zur Geltung und sorgt für einen harmonischen Gesamteindruck. Darüber hinaus sind Blaugräser aufgrund ihrer niedrigen bis mittelhohen Wuchshöhe gut bei der Grabbepflanzung einsetzbar.

Die kleinen, meist kugeligen Blütenstände der Blaugräser können sehr zierend wirken. Das Grüne Kopfgras (Sesleria heufleriana) bildet mit seinen ungewöhnlichen, braunschwarzen Ährenrispen tolle Kontraste neben rotlaubigen Stauden. Alle Arten von Sesleria können auch im Topf oder Kübel effektvoll in Szene gesetzt werden.

 

Winterhart und trockenheitsverträglich

Kopfgräser sind wintergrüne oder immergrüne Pflanzen, die vollsonnige bis halbschattige Standorte lieben. Die verschiedenen Arten sind dabei äusserst robust. Sie kommen gut mit trockenen Böden zurecht, und selbst 'nasse Füsse' machen manchen Vertretern nichts aus. Somit gedeihen sie sowohl in steppenartigen Anlagen, Stein- und Heidegärten als auch am Teichrand. Schauen Sie in unser Lubera®-Sortiment, wenn Sie auf der Suche nach einem vielseitigen, pflegeleichten Ziergras sind!

  • Das Moor-Kopfgras (Sesleria caerulea) kommt zweifarbig daher, denn sein Laub ist auf der einen Seite blaugrau bereift, auf der anderen Seite glänzend grün. Es bildet reizvolle, polsterbildende Blatthorste mit einer Höhe von bis zu 30 Zentimetern aus und eignet sich somit auch als Bodendecker. Im Gegensatz zu anderen Vertretern von Sesleria schätzt es Böden mit guter Wasserversorgung, wobei es aber auch auf trockenen Standorten zurechtkommt.
  • Das Grüne Kopfgras (Sesleria heufleriana) bildet bogig überhängende Horste aus, die bis 40 Zentimeter hoch werden. Es gibt sich mit einem trockenen Boden zufrieden, gedeiht aber auch in frischen Verhältnissen. Bereits im zeitigen Frühjahr schieben sich die charakteristischen schwarzbraunen Blütenrispen in die Höhe, die durch die gelblichen Staubgefässe zunächst recht hell wirken.
  • Das Herbst-Blaugras (Sesleria autumnalis) ist eines der besten Gräser für die Flächenbegrünung. Es verträgt sowohl Trockenheit als auch Wurzeldruck und zeigt sich mit üppigen, frischgrünen Blättern und silbrig-weissen, rispenartigen Blüten, die erst im August erscheinen. Die bis zu 50 Zentimeter hohen Pflanzen entfalten eine dekorative Wirkung, wenn sie an mehreren Stellen im Garten gepflanzt werden.
  • Das Nest-Kopfgras (Sesleria nitida) mag einen sonnigen Standort und einen durchlässigen, eher trockenen Boden. Es ist neben der Verwendung im Garten auch für die Begrünung von Dachgärten einsetzbar und erreicht dabei eine Wuchshöhe von 60 Zentimetern. Ist der Winter nicht so kalt, behält es seine frische Blattfarbe.

Wissenswertes über Kopfgräser

Blaugras kaufenWenn Sie ein Blaugras kaufen, pflanzen Sie ein so genanntes Cool-Season-Gras. Es ist allem in der kühlen Jahreszeit aktiv und treibt bereits früh im Jahr aus.

Die Gattung Sesleria gehört zur Familie der Süssgräser (Poaceae). Der Name ist auf den venezianischen Arzt und Botaniker Leonardo Sesler zurückzuführen, der im 18 Jahrhundert wirkte. Zur Gattung Sesleria werden etwa 25 Arten gerechnet. Ihre Blüten sind rundlich-eiförmige bis walzenartige Ährenrispen. Die meisten Arten sind in Europa heimisch:

  • Das Grüne Kopfgras stammt aus Osteuropa und Westrussland,
  • das Nest-Kopfgras aus dem Gebirge Italiens und Siziliens,
  • das Herbst-Blaugras ist rund um die Adriaregionen zu finden,
  • und das Moor-Blaugras (zur Abgrenzung vom Kalk-Blaugras auch Sesleria uliginosa genannt) ist in Nord-, Ost- und Südosteuropa verbreitet, wo es gerne auf feuchten bis nassen Wiesen und Flachmooren; vom Hügelland bis in die Bergstufe gedeiht.

Blaugras kaufen - Standort und Boden

Ein Kopfgras gedeiht am besten an einem vollsonnigen Standort, kommt aber auch mit lichtem Halbschatten zurecht. Bei den Bodenansprüchen ist es generell recht tolerant, es gibt jedoch artspezifische Unterschiede:
Der ideale Boden für das Moor-Kopfgras ist kalkhaltig, nährstoffreich, frisch bis feucht und durchlässig. es hat jedoch generell eine grosse Standortamplitude, wobei seine Präferenz eher im feuchten Bereich liegt. Das Herbst-Kopfgras bevorzugt hingegen einen trockenen, durchlässigen Boden. Das Nest-Blaugras verträgt keine Staunässe oder einen zu feuchten Boden.

Pflanzen und pflegen

Die beste Pflanzzeit für Gräser ist generell im Frühjahr. Hat sich eine Sesleria am Standort etabliert, ist keine besondere Pflege nötig. Ein sehr saurer Boden sollte vor der Pflanzung durch Kalkung optimiert werden.

Schneiden und vermehren

Der Schnitt, beziehungsweise das Ausputzen, sollte beim Blaugras erst im Frühjahr erfolgen. Unabhängig davon, ob das Gras im (milden) Winter grün bleibt oder seine Blätter und Halme oberirdisch absterben, schützt das Laub die Pflanze vor Frost. Da es sich um früh treibende Gräser handelt, sollten Sie diese Massnahme bereits im Februar oder Anfang März durchführen. Da Kopfgräser oft dichte, immergrüne Horste bilden, werden diese statt eines radikalen, bodennahen Schnitts am besten nur „ausgeharkt“ oder „gerauft“. Das abgestorbene Laub und die alten Halme sollten dabei entfernt werden - so wird auch neues Wachstum angeregt.

Wenn Sie ein Blaugras kaufen, können Sie dieses im Frühjahr - am besten gleich zusammen mit dem Ausputzen - durch Teilung vermehren. Die mit dem Spaten abgestochenen Pflanzenteile werden an anderen Stellen im Garten wieder eingepflanzt. Die Teilung hält die Gräser auch vital und sorgt für ein gesundes Aussehen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Sesleria - Blaugras (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.