Besondere Narzissen (11 Artikel)

Besondere Narzissen Rip van Winkle Blumenzwiebeln LuberaBesondere Narzissen, die nicht jeder im Garten hat, sind ein beliebtes Gebiet für Pflanzensammler und alle anderen schon etwas erfahrenen Gärtner, die gern ein bisschen ihre Grenzen ausloten und etwas Neues ausprobieren wollen.

Weitere wertvolle Informationen über Besondere Narzissen...
Sortieren:
Reifrock-Narzisse 'Arctic Bells'
Zum Produkt
ab CHF 0.68/Pfl. Reifrock-Narzisse 'Arctic Bells' Narcissus bulbocodium 'Arctic Bells'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Engelstränen-Narzisse 'Thalia'
Zum Produkt
ab CHF 0.88/Pfl. Engelstränen-Narzisse 'Thalia' Narcissus 'Thalia'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Gefüllte Narzisse 'Tahiti'
Zum Produkt
ab CHF 0.92/Pfl. Gefüllte Narzisse 'Tahiti' Narcissus 'Tahiti'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Grosskronige Narzisse 'Ice Follies'
Zum Produkt
ab CHF 0.88/Pfl. Grosskronige Narzisse 'Ice Follies' Narcissus 'Ice Follies'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Gefüllte Narzisse 'Rip van Winkle'
Zum Produkt
ab CHF 0.52/Pfl. Gefüllte Narzisse 'Rip van Winkle' Narcissus 'Rip van Winkle'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Weisse Narzisse (Dichternarzisse)
Zum Produkt
ab CHF 0.76/Pfl. Weisse Narzisse (Dichternarzisse) Narcissus poeticus var. recurvus
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Reifrock-Narzisse 'Oxford Gold'®
Zum Produkt
ab CHF 0.80/Pfl. Reifrock-Narzisse 'Oxford Gold'® Narcissus bulbocodium 'Oxford Gold'®
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Kleinkronige Narzisse 'Brook Ager'
Zum Produkt
ab CHF 1.04/Pfl. Kleinkronige Narzisse 'Brook Ager' Narcissus 'Brook Ager'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Osterglocke 'Orange Sunset'
Zum Produkt
ab CHF 1.44/Pfl. Osterglocke 'Orange Sunset' Narcissus 'Orange Sunset'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Gefüllte Narzisse 'Flower Parade'
Zum Produkt
ab CHF 1.60/Pfl. Gefüllte Narzisse 'Flower Parade' Narcissus 'Flower Parade'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Alpenveilchen-Narzisse 'Peeping Tom'
Zum Produkt
ab CHF 1.96/Pfl. Alpenveilchen-Narzisse 'Peeping Tom' Narcissus 'Peeping Tom'
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Besondere Narzissen

Dabei sind diese optisch spezellen Formen der Narzissen gar nicht schwieriger zu kultivieren als die gewöhnlichen Osterglocken. Zwar sind ihre Blüten vielleicht nicht gelb, sondern weiss oder orange. Sie haben ganz kleine oder besonders lange Trompeten, und bei manchen sind die Blüten so stark gefüllt, dass sie aussehen wie zerzauste Wuschelköpfe. Bei einigen dieser aussergewöhnlichen Narzissen muss man sogar zweimal hinschauen, um sicherzusein, dass es sich dabei tatsächlich um eine Narzisse handelt. Lassen Sie sich überraschen von unseren besonderen Narzissen. 
 

Besondere Narzissen mit gefüllten Blüten

Sie sehen aus, als wären sie soeben aus dem Bett, ähm den Blumenbeet gestiegen, und hätten noch keine Zeit gehabt, sich zu kämmen. So zerzaust stehen die lustigen kleinen Narzissen 'Rip van Winkle' aus dem Blumenbeet, dass einfach jeder schmunzeln muss, der sie sieht. Ihre Blütenblätter sind so spitz, dass sie mitunter auch aussehen wie die Zacken von wilden Sternen. Narcissus 'Rip van Winkle' öffnet seine Blüten im zeitigen Frühjahr, und diese wuscheligen Narzissen werden dann nicht sehr gross. Die Höhe beträgt nur etwa 14 Zentimeter, und die Blüten selber werden etwa fün Zentimeter breit. Sie haben manchmal einen leichten Stich ins Grünliche, was sie aber umso erfrischender wirken lässt. Und weil sie nicht so hoch wachsen, sind sie auch erstaunlich wetterfest. Falls nochmals etwas Schnee fallen sollte im Frühling, schütteln sie einfach ihre wuschligen Sternenköpfe und stehen dann bei milderem Wetter bald wieder auf. Wie alle früh blühenden Narzissen halten sie recht lange, und wenn das Wetter noch etwas kühler bleibt, dann blühen sie nochmals länger. Auch Narcissus 'Tahiti' und 'Flower Parade' trumpfen mit gefüllten, wenn auch viel ordentlicher frisierten Blüten auf. Mehr über diese beiden lesen Sie weiter unten, im Kapitel über die orangefarbenen Narzissen.

Reifrock-Narzissen

Bei diesen Winzlingen muss man zweimal hinschauen, um zu erkennen, dass es sich dabei um Narzissen handelt. Die Reifrock-Narzissen (Narcissus bulbocodium) mit ihren tanzenden Röcklein sehen aus, als würden sie gleich aus dem Blumenbeet hochspringen und in ihren steifen Röcken einen fröhlichen Barocktanz aufführen. Es gibt die Reifrock-Narzissen in goldgelb, das ist die Sorte Narcissus bulbocodium 'Oxford Gold', und es gibt sie mit weissen Blüten, diese heissen 'Arctic Bells'. Besonders hübsch wirkt die Mischung der beiden Farben. Dann können die gelben und die weissen Reifrock-Narzissen munter wie lustige Kobolde auf dem Beet durcheinandertanzen. Reifrock-Narzissen sind eine Wildform, die ursprünglich in Westfrankreich, in Portugal, Spanien und bis nach Nordafrika vorkommt. Sie sind bei uns winterhart, und blühen im mittleren Frühjahr. Die Blüten bestehen aus drei bis vier Zentimeter breiten Trompeten, an die sich winzige spitzige Blütenblätter anschmiegen, die kaum zu sehen sind. Die Blumen dieser wilden Art sind ganz besondere Narzissen. Sie verwildern gern in feuchtem Rasen, der aber im Sommer austrocknet. Im Gegensatz zu anderen Arten sollten die Zwiebeln dieser besonderen Zwiebelblumen also im Sommer nicht regelmässig gegossen werden.

Es muss ja nicht immer gelb sein, oder?

Besondere Narzissen Mount Hood LuberaWenn wir über Osterglocken und Narzissen sprechen, denken wir meistens an die Farbe Gelb, dabei gibt es auch wunderschöne weisse Narzissen und sogar weisse Osterglocken. Ein Glück für all diejenigen Zeitgenossen, die grundsätzlich kein Gelb mögen. Es soll ja Gärten geben, in denen die Farbe Gelb grundsätzlich tabu ist. Und natürlich muss in allen weissen Gärten das Prinzip der Farblosigkeit gewahrt werden. Hierfür gibt es nur eines: weisse besondere Narzissen pflanzen, am besten nach Sorten getrennt in Gruppen an verschiedenen Orten im Garten. Die berühmteste weisse Osterglocke ist 'Mount Hood'. Sie wurde 1938 gezüchtet und ist seither mit vielen Preisen ausgezeichent worden, darunter auch ein Award of Garden Merit der englischen Gartenbaugesellschaft RHS. Diese prächtige Osterglocke gedeiht in jedem Garten mit etwas kühlerem Klima. Sie ist im angelsächsischen Raum daher eine äusserst beliebte Pflanze. Auch in Norddeutschland, überall dort, wo auch Rhododendren und Hortensien gut gedeihen, fühlen sich die weisse Osterglocken wohl. Wer in wärmeren, sonnigen Gefielden gärtnert, sollte ihnen ein halbschattiges Beet gönnen. Gerne wachsen diese Blumenzwiebeln im Garten in Gruppen vor Hortensien und anderen Gehölzen, die ebenfalls eher feuchten Boden brauchen. Die Sorte ist übrigens benannt nach dem über 3000 Meter hohen Vulkanberg Mount Hood im US-Bundesstaat Oregon. 

Andere weisse Narzissen 

Narcissus 'Thalia' ist ein weiterer Klassiker unter den weissen Sorten. Diese Blumenzwiebeln gehören zu den Engelstränen-Narzissen, zur Klasse der Narcissus Triandrus. Die milchigweissen Blüten dieser aparten Zwiebelblume bilden zarte Sterne, die fast elfenhaft leicht über den Frühlingsbeeten schweben. Jeder Trieb trägt mindestens zwei Blüten, die eine leicht nickende Haltung einnehmen. Ihre Blüten tragen schmale, gedrehte und schwach zurückgeschlagene Brütenblätter und offene, relativ kurze Nebenkronen. Narcissus 'Thalia' blüht im mittleren und späten Frühjahr. In grösseren Gruppen sehen diese besondere Narzissen im Garten besonders gut  aus, und sie sind auch geeignet zum Verwildern im Rasen oder unter Obst-Bäumen.
Eine weitere beliebte Sorte besondere Narzissen sind die grosskronigen Narcissus 'Ice Follies'. Die bis zu zehn Zentimeter grossen Blüten tragen ausgeprägte Trompeten und wechseln von Zitronengelb über cremeweiss bis in ein fast reines Weiss. Schon zu Beginn haben sie praktisch weisse Blütenblätter. Die Nebenkronen, die die Trompeten bilden, sind am Rand etwas ausgefranst und haben einen zitronengelben Schimmer, der im Verlauf der Blütezeit dann ebenfalls zu fast reinem Weiss verblasst. In Gruppen sind diese Blumenzwiebeln gut geeignet für den weissen und elegant gestalteten romantischen Garten. Und natürlich blühen die Dichternarzissen (Narcissus poeticus) in reinem Weiss. Diese wilde Narzissenart und die daraus folgenden Züchtugen blühen recht spät im Frühling. In der Natur verzaubern sie dann ganze Wiesen und Berghänge, und sie eignen sich auch daheim im Garten gut zum Verwildern unter Obstbäumen oder in der Wiese, und sind auch geeignet für die Pflanzung in Gruppen zwishen Stauden. Besonders in der Region um Montreux kommen diese Zwiebeln in grosser Menge vor, darum werden sie manchmal auch Montreux-Narzissen genannt. Die Züchtung Narcissus poeticus var. recurvus ist eine gute Gartenpflanze, weil sie problemlos gedeiht und mit ihren leicht zurückgebogenen Blütenblättern sehr elegant wirkt. 

Orange Narzissen

Was für ein sonniges Gemüt! Die kleinkronige Narcissus 'Brook Ager' muss man einfach gern haben. Diese hat eine leuchtorange Trompete, die auf dem Hintergrund der blassgelblichen Blütenblätter richtig leuchten. Ein schon fast surrealer Hingucker in jedem extravaganten Blumenbeet! Und auch im Topf auf dem Balkon wird diese aussergewöhnlich gefärbte Narzisse alle Blicke auf sich ziehen. Feurig wie die untergehende Sonne zeigt sich Narcissus 'Orange Sunset'. Auch Narcissus 'Tahiti' ist mit tropisch-feuriger Farbe gesegnet. Und zwar sind die Blüten dieser Zwiebeln ein doppelter Hingucker, denn sie haben nicht nur kräftig gefärbte Blüten, sie sind bei dieser Sorte auch noch gefüllt dazu, wobei die Trompete recht eigentlich verkümmert bei diesen Sorten. Von der Form her identlisch, farblich aber cremeweiss mit orange zerknüllter und zurückgebildeter Trompete blüht die nahe Verwandte von 'Tahiti', nämlich 'Flower Parade'. Dies sind nicht minder spektakuläre, wenn auch in der Farbe ein wenig dezentere Blumenzwiebeln. Diese Narzissen-Sorten eignen sich übrigens hervorragend für alle Gartenfans mit floristischen Ambitionen. Die Sorten dieser beiden Blumenzwiebeln sehen im Garten in Gruppen zwischen Stauden gut aus. Und warum nicht eine ganze Reihe dieser wirklich aussergewöhnlichen Narzissen-Zwiebeln mit den zu Rüschen verformten Trompeten im Gemüsegarten anpflanzen, um sie dann als Schnittlblumen zu ernten? Ob grellbunt oder pastellig zart, solche Sträusse verschenken macht dann richtig etwas her!

Der beste Standort

Besondere Narzissen brauchen einen Standort, wo sie in ihrer ganzen Pracht dann auch gesehen werden. Einerseits erreicht man diesen Effekt im Garten indem man die Sorten in Gruppen im Staudenbeet einfügt. Dort können die Zwiebeln gut zwischen den Wurzeln der Stauden zurechtkommen, und wenn die Narzissen verwelkt sind, verdeckt dann das Laub der Stauden ihre gelb werdenden Blätter. Aber auch zum Verwildern in der Wiese oder als Unterpflanzung von Obst-Bäumen eignen sich die verschiedenen Sorten besondere Blumenzwiebeln gut. Wichtig ist wie bei allen Narzissen-Zwiebeln, dass sie nicht zu trocken stehen, und vor allem während Trockenperioden im Sommer regelmässig Wasser bekommen. Auch in Töpfen und Kübeln machen besondere Narzissen Eindruck. Dann können sie während der Blüte ins Zentrum gerückt werden.

Besondere Narzissen pflanzen und pflegen

So speziell ihre Blüten daherkommen, von der Pflanzung und von der Pflege her gelten bei den aussergewönlichen Sorten dieser Blumenzwiebeln die gleichen Regeln wie bei allen anderen Narzissen auch. Sie mögen einen sonnigen bis halbschattigen Standort, und eher feuchte, nährreiche Erde. Im Sommer und insbesondere wenn sie in Gefässen kultiviert werden, dürfen die Zwiebeln nie ganz austrocknen. Zum Pflanzen im Blumenbeet, im Vordergrund einer Gehölzrabatte oder zum Verwildern im Rasen oder in einer Wiese geht man folgendermassen vor: für jede einzelne Zwiebel mit der Handschaufel ein Loch ausheben, das mindestens doppelt so tief und breit wie die Zwiebel ist. In jedes Loch wird eine einzelne Zwiebel, und zwar immer mit der Triebspitze nach oben und dem Wurzelansatz nach unten, in das Loch gelegt. Sorgfältig mit Gartenerde oder Kompost auffüllen. Etwas andrücken und giessen. Narzissen mögen es gerne ein wenig feuchter als andere Blumenzwiebeln. Nach der Blüte wird jeweils das Verblühte entfernt, damit die Zwiebeln nicht zu viel Kraft verlieren. Sie vermehren sich am besten über Tochter-Zwiebeln. Nach einigen Jahren am selben Standort kann man die Klumpen ausgraben und die Zwiebeln teilen. Die Blumenzwiebeln werden nach Sorten getrennt in neuen Gruppen wieder ausgepflanzt. 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Besondere Narzissen (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.