Buschwindröschen kaufen (6 Artikel)

Buschwindröschen kaufen LuberaBuschwindröschen kaufen lohnt sich, weil die schönen Frühlingsanemonen zuverlässig die ersten Gartenmonate des Jahres mit ihren zarten Blütenteppichen verzaubern. Diese Blumenzwiebeln verwildern gerne unter Büschen und bilden mit der Zeit grosse Horste. Sie blühen vom Februar bis April.

Weitere wertvolle Informationen über Anemone - Windröschen...
Sortieren:
Busch-Windröschen
Zum Produkt
ab CHF 0.44/Pfl. Busch-Windröschen Anemone nemorosa
lieferbar
20 Stück pro Päckchen CHF 8.80
Strahlenanemone 'Charmer'
Zum Produkt
ab CHF 0.68/Pfl. Strahlenanemone 'Charmer' Anemone blanda 'Charmer'
lieferbar
10 Stück pro Päckchen CHF 6.80
Strahlenanemone 'White Splendour'
Zum Produkt
ab CHF 0.52/Pfl. Strahlenanemone 'White Splendour' Anemone blanda 'White Splendour'
lieferbar
20 Stück pro Päckchen CHF 10.40
Busch-Windröschen 'Vestal'
Zum Produkt
ab CHF 3.20/Pfl. Busch-Windröschen 'Vestal' Anemone nemorosa 'Vestal'
lieferbar
5 Stück pro Päckchen CHF 16.00
Strahlenanemone 'Blue Shades'
Zum Produkt
ab CHF 0.28/Pfl. Strahlenanemone 'Blue Shades' Anemone blanda 'Blue Shades'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Busch-Windröschen 'Royal Blue'
Zum Produkt
ab CHF 2.40/Pfl. Busch-Windröschen 'Royal Blue' Anemone nemorosa 'Royal Blue'
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Anemone - Windröschen

Wer kenn nicht die heimischen Buschwindröschen (Anemone nemorosa), die jeden Frühling den Waldboden mit ihrem Blütenreigen bekleiden? Von diesen dankbaren und pflegeleichten Pflanzen gibt es viele Züchtungen, und nebst den klassischen weissen Frühlingsanemonen existieren auch Windröschen mit rosaroten, violetten oder zart blau angehauchten Blüten. Beim Anemonen kaufen lohnt es sich also, die Vielfalt der Sorten anzuschauen. Nebst den Anemone nemorosa sind die anderen sehr beliebten Frühlingsanemonen die Strahlenanemonen oder Balkananemonen (Anemone blanda). Diese stammen aus dem Mittelmeerraum, wo sie in Wäldern und an felsigen Berghängen vorkommen. Auch von diesen gibt es viele schöne Sorten in verschiedenen Farben, zum Beispiel die beliebten blauen 'Blue Shades' oder die zarten rosaroten 'Charmer'. Sie verwildern ebenfalls gerne unter Gehölzpflanzungen. Am besten pflanzt man die jeweiligen Sorten in Grüppchen zusammen, so dass sie sich dann selbständig vermehren können. Und wenn etwas Platz frei wird im Garten, fügt man dort eine neue Sorte hinzu. So wird es sicher nicht langweilig.

Standortansprüche der Frühlingsanemonen

Buschwindröschen kaufen LuberaDie Bedürfnisse an Standort und Pflege sind bei allen Frühlingsanemonen gleich. Sie mögen lichten Schatten und recht lockere, humose Erde. Klassischerweise werden sie unter Büschen gepflanzt. Dort haben sie im Frühling zur Blütezeit volles Licht, und später im Sommer, wenn das Laub der Gehölze Schatten wirft, sind sie bereits in den Boden eingezogen. Gerne darf ihnen etwas Kompost gegeben werden. Bei der Pflanzung lohnt es sich auch, die Erde etwas zu lockern, so dass die Anemonen mit ihren Knöllchen gut Fuss fassen können. Einmal gesetzt, muss man nachher eigentlich nichts mehr machen. Buschwindröschen kaufen ist darum eine dankbare Sache, denn einmal gepflanzt, komme sie zuverlässig jedes Jahr wieder. Wenn ihnen der Standort gefällt, vermehren sie sich auch gerne von selber, und bilden mit den Jahren immer grössere Blütenteppiche. Darum muss man nur einmal Buschwindröschen kaufen und kann sich dann viele Jahre daran freuen.

Nährstoffreich und kalkarm

Was den Boden betrifft, muss man bei den Frühlingsanemonen darauf achten, dass sie etwas kalkempfindlich sind. Am besten ist ein leicht saurer Boden. Unter Gehölzen ist das meist der Fall, und die Buschwindröschen mögen es auch, wenn sie im Herbst noch mit etwas Laub abgedeckt werden, was zusätzlich den PH-Wert ein wenig senkt. Ansonsten sollte der boden einfach mässig feucht, aber nicht zu nass sein. Nährstoffreich und humos passt ihnen gut. Im Zweifelsfall vor der Pflanzung etwas Sand und Kompost eingraben, damit die Buschwindröschen einen guten Start haben.

Zerbrechliche Knollen

Was man beim Buschwindröschen pflanzen unbedingt beachten muss: die Knollen sind recht heikel und zerbrechlich. Sie trocknen auch rasch aus. Das heisst, man sollte sie gleich nach dem Kauf möglichst rasch pflanzen. Beim Pflanzen darauf achten, dass man sie sorgfältig anfasst, da sie leicht brechen. Auch sollte die Erde dann nur ganz sorgfältig angedrückt werden. Nicht mit den Füssen antreten, sonst gehen die Knöllchen kaputt! Wenn die Knöllchen schon etwas ausgetrocknet sind, hilft es, sie über Nacht in lauwarmem Wasser einzuweichen, und sie erst dann zu pflanzen.

Vielfältige Sorten von Buschwindröschen kaufen

Beim Buschwindröschen kaufen muss man einerseits auf die Sorten achten. Das ist weitgehend Geschmacksache. Wer will, kann verschiedene Farben und Sorten mischen, aber meistens werden sie nach Sorten in Gruppen gepflanzt. Etwas Abwechslung schadet aber auch nicht. Egal ob gemischt oder nach Sorten getrennt, die Buschwindröschen verwildern mit der Zeit gerne, und breiten sich selbständig aus. Es reicht also, erst einmal eine kleine Gruppe anzusiedeln, und sie dann gewähren zu lassen.Bei den Strahlenanemonen sieht es hübsch aus, wenn zwei Farben gemischt werden. Bei den Buschwindröschen ist es meist besser, die einzelnen Sorten separat in Gruppen zu kultivieren.

Vermehrung

Mit den Jahren bilden die Frühlingsanemonen dichte Horste. Von diesen kann im späten Frühjahr nach der Blüte gut mit dem Spaten ein Stück abgestochen werden. Dieses Stück als Ganzes an einem anderen Ort im Garten neu auspflanzen. Man sollte aber nicht versuchen, die Knöllchen auseinanderzunehmen, da sie stark verästelt sind und sehr leicht abbrechen. Darum immer ein ganzes Stück verpflanzen. Am besten sollte man das zu verpflanzende Stück vorher gut wässern, so dass die Erde zusammenklebt und das Ganze gut zusammenhält. Ausserdem lassen sich Frühlingsanemonen gut durch Samen vermehren. Am besten lässt man sie einfach selber versamen, sie verwildern dann leicht und breiten sich selber aus, wenn es ihnen passt.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Anemone - Windröschen (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.