Lichtnelke (10 Artikel)

Lychnis LichtnelkeEine Lichtnelke bereichert jedes Blumenbeet und gehört zu den dankbaren Stauden, die nur wenig Aufmerksamkeit benötigen.

Weitere wertvolle Informationen über Lichtnelke - Lychnis...
Sortieren:
Lychnis coronaria
Zum Produkt
ab CHF 6.49/Pfl. Lychnis coronaria Vexier-Nelke, Samtnelke
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 7.20
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 27.40
statt CHF 28.80
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf CHF 51.90
statt CHF 57.60
Lychnis chalcedonica
Zum Produkt
ab CHF 6.49/Pfl. Lychnis chalcedonica Brennende Liebe
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis coronaria 'Alba'
Zum Produkt
ab CHF 6.49/Pfl. Lychnis coronaria 'Alba' Weißblühende Kronen-Lichtnelke 'Alba'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis x arkwrightii 'Vesuvius'
Zum Produkt
ab CHF 5.61/Pfl. Lychnis x arkwrightii 'Vesuvius' Lichtnelke
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis flos-cuculi 'Jenny'®
Zum Produkt
ab CHF 11.48/Pfl. Lychnis flos-cuculi 'Jenny'® Gefüllte Kuckucks-Lichtnelke
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis coronaria 'Alba'
Zum Produkt
ab CHF 5.61/Pfl. Lychnis coronaria 'Alba' Samtnelke
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis chalcedonica 'Carnea'
Zum Produkt
ab CHF 6.05/Pfl. Lychnis chalcedonica 'Carnea' Brennende Liebe
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis viscaria 'Plena'
Zum Produkt
ab CHF 6.99/Pfl. Lychnis viscaria 'Plena' Gefüllte Pechnelke
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis viscaria ssp. atropurpurea
Zum Produkt
ab CHF 6.99/Pfl. Lychnis viscaria ssp. atropurpurea Purpur-Pechnelke
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Lychnis chalcedonica 'Rauhreif'
Zum Produkt
ab CHF 6.05/Pfl. Lychnis chalcedonica 'Rauhreif' Brennende Liebe
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Lichtnelke - Lychnis

An einem sonnigen Standort entwickelt sie sich zu einem attraktiven Dauerblüher, der in kleinen Gruppen auf Freiflächen, am Gehölzrand und als Begleitstaude seine Wirkung entfaltet.

Die leuchtenden kräftig pink bis karmesinroten oder weissen Blüten der Kronen-Lichtnelke (Lychnis coronaria oder Silene coronaria) stehen in einem wirkungsvollen Kontrast zu den silbergrauen Stängeln und Blättern, die sich auf eine reizvolle Art verzweigen. Die flaumige Behaarung lässt die Verwendung dieser Nelkengewächse schon erahnen: Die Pflanzen sind Sonnenkinder und für trockene Standorte bestens geeignet. Wenn der Winter nicht zu streng ausfällt, bleiben sie immergrün.

Die Brennende Liebe (Lychnis chalcedonica) ist eine beliebte Bauerngartenpflanze, die aufgrund ihrer auffälligen Blüten auch die Bezeichnung Scharlach-Lichtnelke trägt. In einem Blütenstand auf einem langen Stängel stehen bis zu 50 leuchtend rote Einzelblüten in Dolden zusammen. Diese winterharte Lichtnelke wächst buschig und kann dabei durchaus einen Meter hoch werden. Auch als Schnittblume wirkt sie sehr bezaubernd. Im Gegensatz zur Kronen-Lichtnelke verträgt sie Trockenheit weniger gut. Als Pflanzpartner empfehlen sich weiss blühende Stauden, Ziergräser und Rosen.

Die Kronen-Lichtnelke: Farbenfroher Sommerblüher und Insektenmagnet

Lychnis coronaria, die auch Vexiernelke oder Samtnelke genannt wird, bildet ein filigranes Beiwerk im Staudenbeet. Sie ist eine aufrecht wachsende Pflanze, die bis 80 Zentimeter hoch werden kann. Da sie mit Trockenheit gut zurechtkommt, ist sie für steinige Hänge und Steinanlagen bestens geeignet. Auch in Wild­staudenpflanzungen oder naturnahen Beeten ist die Kronen-Lichtnelke sehr gut aufgehoben. Ihre Blattrosette setzt bereits im Frühlingsgarten einen schönen, graugrünen Akzent.

Mit gelb, weiss oder auch blau blühenden Stauden wie Schafgarbe, Sonnenauge oder Rittersporn ergeben sich wirkungsvolle Kombinationen. Weitere attraktive Pflanzpartner sind Sedum-Arten, die Junkerlilie sowie andere Gewächse mit einer silbrigen Belaubung, zum Beispiel Achillea serbica und Artemisia schmidtiana. Auch Halbsträucher wie Lavendel, Perowskien oder Rosmarin sind schöne Ergänzungen.

Die Vexiernelke blüht unermüdlich von Juni bis August und ist in dieser Zeit bei Bienen, Hummeln und Schmetterlingen - insbesondere dem Zitronenfalter - sehr beliebt. Obwohl sie eher kurzlebig ist, erhält sie sich bei idealen Bedingungen durch eine Selbstaussaat.

  • Die samtig purpurroten Blüten der Ursprungsart der Kronen-Lichtnelke sind sehr apart. Sie erinnern ein wenig an eine Phloxblüte und zeigen sich ab Juni an langen Stängeln.
  • Die Sorte 'Alba' ist mit ihren weissen Blüten eine anmutige Gestalt im Beet und blüht auch auf heissen Standorten zuverlässig. Pro Quadratmeter können 6 bis 9 Pflanzen gesetzt werden. Die Staude ist zwei- bis dreijährig, sorgt aber durch Selbstaussaat regelmässig für Nachwuchs, sofern der Boden offen ist.

Wissenswertes über die Lichtnelke

In der Gattung Lychnis, die zur Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae) gehört, kommen circa 25 Arten vor. Der botanische Gattungsname stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Lampe". Vermutlich ist er darauf zurückzuführen, dass die filzigen Blätter der Pflanze in der Vergangenheit als Dochte genutzt wurden. Die Lychnis-Vertreter werden auch Pechnelken genannt. Namensgeber ist die Gewöhnliche Pechnelke (Lychnis viscaria), deren Stängel mit einer klebrigen Schicht überzogen sind.

Man sollte sich nicht verwirren lassen: Manchmal werden die Pechnelken nicht als separate Gattung betrachtet, sondern zu den Leimkräutern (Silene) gezählt.

Die Vexiernelke (Kronen-Lichtnelke) und die Brennende Liebe sind in Osteuropa und Zentralasien heimisch.

Lychnis chalcedonica, die Brennende Liebe, die wegen der auffälligen Blütenform auch Malteserkreuz oder Jerusalemer Kreuz genannt wird, ist an ihren Naturstandorten auf feuchten Waldwiesen, an Gebüschrändern und in Schluchten zu finden.

Die Kronen-Lichtnelke zeichnet sich durch einen horstbildenden und aufrechten Wuchs aus. Sie fühlt sich in der Natur an felsigen Hängen und in Gebüschen wohl. Zunächst bildet sie eine weissgraue Blattrosette aus. Im zweiten und dritten Standjahr erscheinen die Blüten, die im Gegensatz zu den Blüten anderer Nelkenarten keinen gefransten Rand aufweisen. Nach der Verbreitung ihrer Samen stirbt die Pflanze ab.

Standort und Boden

Der ideale Standort für die Lychnis-Arten sollte vollsonnig und luftig sein. Lychnis chalcedonica, die Brennende Liebe, benötigt einen humosen, frischen und durchlässigen Gartenboden, der genügend Nährstoffe aufweist. Trockenheit sollte vermieden werden.
Lychnis coronaria, die Kronen-Lichtnelke, entwickelt sich am besten auf nährstoffreichen, sandig-humosen und frischen Böden. Aber auch mit Trockenheit kommt die Pflanze recht gut zurecht. Winternässe ist hingegen ein Feind der Lichtnelken, da ihre Wurzeln leicht faulen.

Pflanzung

Eine Lichtnelke benötigt 20 bis 30 Zentimeter Abstand zu anderen Pflanzen. Die Brennende Liebe profitiert von der Zugabe von reifem Kompost bei der Pflanzung. Ein gründliches Wässern hilft den Pflanzen bei der Wurzelbildung.

Pflege

Wenn die Lichtnelke (Lychnis coronaria) eingewachsen ist, erweist sie sich als recht pflegeleicht. In einer langen Trockenzeit benötigt sie zusätzlich Wasser.

Die Brennende Liebe freut sich über eine Düngergabe im Frühjahr und regelmässige Wassergaben. Nach der Blüte ist es empfehlenswert, sie eine Handbreit über dem Boden abzuschneiden. So entstehen neue Triebe und die Pflanze sät sich nicht selbst aus. Allerdings ist die Staude auch etwas kurzlebig und die Selbstaussaat eine einfache Methode, sie im Garten länger zu halten.

Vermehrung

Lichtnelken kann man im Frühling durch ein Teilen des Wurzelstocks (Rhizom) vermehren. Die Kronen-Lichtnelke und ihre Sorten können problemlos ausgesät werden.

FAQ - Häufige Fragen zur Lichtnelke (Lychnis coronaria)
Ist die Kronen-Lichtnelke mehrjährig?

Die Kronen-Lichtnelke, Lychnis coronaria, ist eine kurzlebige Staude, die zwei bis drei Jahre alt wird. Im ersten Jahr bildet sie eine Blattrosette aus, die wintergrün ist. Bevor die Pflanze abstirbt, samt sie sich im Garten aus.

Wann blüht die Kronen-Lichtnelke?

Die Kronen-Lichtnelke, Lychnis coronaria, blüht von Juli bis September.

Welchen Standort benötigt die Kronen-Lichtnelke?

Der Standort für die Kronen-Lichtnelke, Lychnis coronaria, sollte vollsonnig sein. Sie toleriert die meisten Gartenböden, solange sie durchlässig sind. Die schönste Laubfarbe erscheint in einem trockenen Boden.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Lichtnelke - Lychnis (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.