Grüne Stachelbeeren (2 Artikel)

Grüne Stachelbeeren kaufen Lubera PflanzenshopSind grüne Stachelbeeren überhaupt noch zeitgemäß? Ja, sie sind es WIEDER, seit sich enthusiastische Züchter und Beerenliebhaber wie Lubera Chef Markus Kobelt dieser lange etwas "vergessenen" Beerensträucher angenommen und sie gegenüber den alten Stachelbeeren wesentlich verbessert haben. 

Weitere wertvolle Informationen über Grüne Stachelbeeren...
Sortieren:
Stachelbeere Easycrisp® Mr. Green® (fast) dornenlos
Zum Produkt
ab CHF 13.30 Stachelbeere Easycrisp® Mr. Green® (fast) dornenlos Die erste (fast) dornenlose Grüne!
lieferbar
Kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container CHF 13.30
kräftiger Strauch im 5lt-Topf CHF 30.80
Stachelbeere Crispa® Greenling®
Zum Produkt
ab CHF 13.30 Stachelbeere Crispa® Greenling® Grüne Stachelbeere mit guter Mehltautoleranz
lieferbar
kräftige Jungpflanze im 1.3 L Container CHF 13.30
kräftiger Strauch im 5L-Topf CHF 30.80

Weitere wertvolle Informationen über grüne Stachelbeeren

Grüne Stachelbeeren kaufen Lubera Pflanzenshop

Die neuen grünen Stachelbeersorten im Lubera-Shop haben nicht nur ein Facelifting bekommen, das sie grösser, schöner und weniger behaart werden liess, sondern sie sind auch gesünder worden. Der gefürchtete Amerikanische Stachelbeermehltau, der alle alten Sorten bedrohte, kann den modernen grünen Stachelbeeren nichts mehr anhaben. Und ein weiteres Novum ist noch hinzugekommen: Die grünen Stachelbeeren von Lubera sind nun endgültig bei den Gourmet-Beeren angekommen, denn sie sind für den Frischgenuss geradezu prädestiniert. Waren ihre Vorfahren noch sauer und ausschliesslich für Kompott und Kuchen bestimmt, sind die neuen Grünen frisch und süss und werden eher im Mund als im Kochtopf landen.

Die Vorteile der grünen Stachelbeeren von Lubera

  • Mehr Aroma, mehr Süsse und Saftigkeit als alte Sorten 
  • Auch Kinder lieben die grünen Stachelbeeren von Lubera
  • Wesentlich verbesserte Blattgesundheit 
  • Sehr hohe Mehltautoleranz 
  • Mit oder ohne Stacheln lieferbar 
  • Einfacher Schnitt, einfache Pflege 
  • Doppelnutzen: Für Frischverzehr wie auch fürs Einmachen geeignet 
  • Kompakte Sträucher = leichte Ernte 
  • Bienenweide im Frühling 

Grüne Stachelbeeren kaufen – die Sorten im Lubera Pflanzenshop

  • Grüne Stachelbeere Crispa® 'Greenling'®: Grosse bis sehr grosse Früchte, sehr süss und saftig bei nur wenig Säure, wunderschönes, klares Grün, keine Behaarung, reift ab Ende Juni, aufrechter Wuchs mit bedornten Trieben, ergänzt das schöne Gelb von Crispa 'Goldling' und dem warmen Rot von Crispa 'Darling' um einen klaren, satten Grünton. Warum also nicht ein gelb-grün-rotes Trio pflanzen?
  • Grüne Stachelbeere Easycrisp® 'Mr. Green'®:  Die erste (fast) dornenlose grüne Stachelbeere, quasi der Bruder zu Easycrisp 'Lady Sun' (gelb) und Easycrisp 'Lady Late' (rot), sehr süss mit ein wenig angenehmer Säure hinterlegt, Reife ab Ende Juni, grosse, unbehaarte Früchte, sehr fruchtbar.

Grüne Stachelbeeren pflanzen und pflegen

Unsere Stachelbeeren im Container können Sie das ganze Jahr pflanzen solange der Boden nicht gefroren ist. Vor dem Stachelbeeren Kaufen muss zuerst geklärt werden, ob genügend Platz im Garten vorhanden ist. Die Sträucher können nach einigen Jahren bis zu einem Meter breit werden. Im Folgenden erklären wir Ihnen, auf was Sie bei der Pflanzung einer Stachelbeere achten müssen.

Standort und Boden (Video)

Der Standort der Stachelbeere sollte möglichst sonnig sein. Eine ZU starke Sonneneinstrahlung kann aber unter Umständen zu hellen Sonnenbrandflecken an den reifenden Früchten führen. Dies kann man vermeiden, indem man für halbschattige Verhältnisse in der Mittagszeit sorgt. Angrenzende Bäume oder grosse Sträucher können da hilfreich sein, aber ein Schattiernetz für besonders heisse Tage mit intensivem UV-Licht reicht auch. Da die grünen Stachelbeeren aber relativ früh ab Ende Juni/Anfang Juli reifen, ist dies nur in den seltensten Fällen nötig. 

Der Boden sollte bei der Pflanzung der Stachelbeere mit reichlich Kompost gemischt werden, damit ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stehen und Feuchtigkeit besser im Boden gehalten wird. Beides sind Dinge, die Stachelbeeren lieben. Steht kein Kompost zum Mischen des Erdaushubs zur Verfügung, kann eine Pflanzerde genommen werden, z.B. unsere Fruchtbare Erde Nr. 2. Der Boden um die Stachelbeere herum kann mit grobem Laubkompost oder Rindenmulch bedeckt werden, damit weniger Wasser verdunstet. 

Video: Wie pflanze ich eine Stachelbeere

Grüne Stachelbeeren düngen

Stachelbeeren sollten gerne regelmässig gedüngt werden, wobei die Düngung sich auf ein oder zwei Gaben im Jahr beschränken kann. Zur Zeit des ersten Laubaustriebs kann ein Langzeitdünger verabreicht werden, z.B. unser Frutilizer® Saisondünger Plus. Nach der Ernte kann dann bei Bedarf ein Volldünger gegeben werden, wie beispielsweise unser Frutilizer® Volldünger Plus, der auch bodenverbessernde Substanzen erhält. Alternativ könnte man im Juli bis höchstens Mitte/Ende August alle vierzehn Tage ein bisschen Flüssigdünger mit dem Giesswasser ausbringen, z.B. unseren Frutilizer® Instant Bloom. Das bietet sich auch deshalb an, weil Stachelbeeren Flachwurzler sind und bei Trockenheit sowieso gewässert werden müssen. Dabei gilt: Lieber nicht so oft und dafür sehr ausgiebig wässern als jeden Tag und dafür nur ein paar Schlückchen Wasser geben. Neugepflanzte Stachelbeeren müssen selbstredend öfter als alte Sträucher gegossen werden.

Grüne Stachelbeere schneiden (Video)

Wer viele und vor allem grosse Stachelbeeren ernten will, kommt um das Schneiden der kompakten Sträucher nicht herum. Zwei oder drei Jahre nach der Pflanzung kann man anfangen, im April die ältesten Triebe herauszuschneiden, so dass nach dem Schnitt ca. 3-5 junge Haupttriebe stehen bleiben. Bei älteren Sträuchern dürfen bis zu sieben Triebe stehenbleiben, wobei man darauf achten sollte, dass diese möglichst aufrecht wachsen, sich nicht überkreuzen oder zu dicht am Boden liegen. 

Video: Wie schneide ich eine Stachelbeere

Video: Wie pflanze und schneide ich eine Stachelbeerspindel

Der Geschmack der grünen Stachelbeeren

Wer das Glück hatte, früher in der Kindheit Stachelbeeren in Oma's Garten pflücken zu dürfen, der wird sich garantiert die roten oder gelben in den Mund gesteckt haben. Die grünen Stachelbeeren liess man stehen, denn sie waren zu sauer und Oma verwendete sie ausschliesslich für Kompott oder einen Kuchen (am besten mit süssem Baiser). Mit den neuen grünen Sorten wird diese strenge Aufteilung schwerlich einzuhalten sein, denn die grünen Kügelchen sind jetzt so süss und aromatisch geworden, dass man sie wahrscheinlich noch vor dem grossen Kompotteinkochen direkt vom Strauch weggegessen hat. Da hilft nur eines: Mehr Stachelbeeren kaufen, am besten in allen drei Farben: Grün, gelb und rot und schauen, was einem am besten mundet. Die grünen Stachelbeeren sind ein heisser Favorit auf den ersten Platz. 

Die Gesundheit der grünen Stachelbeere

Stachelbeeren waren lange Zeit mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden, weil sie sehr krankheitsanfällig waren. Der berüchtigte Amerikanische Stachelbeermehltau raffte sie dahin oder sie wurden durch die Blattfallkrankheit oder Rostpilze frühzeitig so unansehnlich, dass Hobbygärtner an ihrer Stelle lieber robustere Beerenarten pflanzten. Die Lubera-Züchtung hat die grüne Stachelbeere aus ihrem Schattendasein befreit, die Mehltautoleranz enorm erhöht und das Blatt robuster und widerstandsfähiger gemacht. Die Beeren an sich sind aber das Hauptargument für den Kauf der grünen Stachelbeersorten: Sie sind schlicht und ergreifend lecker geworden, dabei auch grösser und saftiger, mit viel Süsse und weniger Säure, dabei extrem gesund und voller wichtiger Vitamine und Mineralien (z.B. Kieselsäure für Haut und Haare und Pektin zur Unterstützung der Verdauung). 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Grüne Stachelbeeren (0)