Hyazinthen-Flieder (5 Artikel)

Hyazinthen-Flieder blühen 1-3 Wochen vor den Edelfliedersorten, haben einen kompakteren Wuchs als diese und weisen teilweise eine auffällig schöne Herbstfärbung auf.

Weitere wertvolle Informationen über Hyazinthen-Flieder...
Sortieren:
Flieder, Hyazinthen-Flieder Rosenrot
Zum Produkt
CHF 26.90 Flieder, Hyazinthen-Flieder Rosenrot Syringa x hyacinthiflora Rosenrot: Märchenhafter Flieder mit dunkelrosa Knospen und hellrosa Blüten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
 Flieder, Hyazinthen-Flieder Pocahontas
Zum Produkt
CHF 26.90 Flieder, Hyazinthen-Flieder Pocahontas Syringa x hyacinthiflora Pocahontas: Flieder mit strahlend purpur-violetten Blüten, sehr gut für Kübelhaltung geeignet
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Flieder, Hyazinthen-Flieder Lavender Lady
Zum Produkt
CHF 26.90 Flieder, Hyazinthen-Flieder Lavender Lady Syringa x hyacinthiflora Lavender Lady: Gleichmässig wachsender amerikanischer Flieder mit purpurfarbenen einfachen Blüten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Flieder, Hyazinthen-Flieder Esther Staley
Zum Produkt
CHF 26.90 Flieder, Hyazinthen-Flieder Esther Staley Syringa x hyacinthiflora Esther Staley: Amerikanischer Flieder im Magenta, buntes Laub im Herbst
Zur Zeit leider nicht lieferbar
 Flieder, Hyazinthen-Flieder Asessippie
Zum Produkt
CHF 26.90 Flieder, Hyazinthen-Flieder Asessippie Syringa x hyacinthiflora Asessippie: Amerikanischer Flieder mit lavendelblauen Blüten
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Hyazinthen-Flieder

Damit erfüllen sie den Wunsch vieler Garten- und Fliederliebhaber nach einer längeren Blütezeit und einer Wuchsgrösse, die besser in die immer kleiner werdenden Gärten hineinpasst. Wuchsmässig sind die Hyazinthen-Flieder damit genau zwischen den stärker wachsenden Edelfliedersorten und den Zwergfliedern angesiedelt. Die am kompaktesten wachsende Hyazinthen-Fliedersorte, Schneeweisschen  ist mit 1,5-2m nur noch wenig grösser (1,5-2m) als ein Zwergflieder.
 

Grosse Auswahl an frühblühenden Hyazinthen-Fliedern

Im Lubera-Gartenshop finden Sie eine überaus grosse Auswahl an kompakt wachsenden Hyazinthen-Fliedersorten, die keine Wünsche offenlässt und das Lubera Fliedersortiment abrundet. Die Hyazinthen-Flieder im Lubera-Shop bilden eine umfassende Farbpalette  vom Reinweiss der Sorte Schneeweisschen über das Dunkelrosa von Rosenrot bis zum Purpurviolett der vielleicht bekanntesten Sorte Pocahontas ab. Da werden Sie sicher auch ihre Lieblings-Fliederfarbe finden, wenn Sie einen eher kompakt wachsenden und frühblühenden Fliederstrauch pflanzen möchten.

 

Die Geschichte der Hyazinthen-Flieder

Die Hyazinthen-Flieder werden häufig auch als Syringa x hyazinthiflora bezeichnet. Diese Bezeichnung wurde von grossen französischen Fliederzüchter Lemoine geprägt, der 1876 aus einer Kreuzung von Syringa vulgaris Azurea Plena und dem Japanischen Flieder Syringa oblata die erste Hyazinthen-Fliedersorte, nämlich Hyazinthiflora plena herausbrachte. Der Name verweist zunächst einmal auf eine gewisse Ähnlichkeit der traubenförmigen Fliederblüten dieser Hybriden mit der Hyazinthenblüte. In der Folge wurde der Name aber nicht mehr beschreibend eingesetzt (für Sorten die am ehesten den Hyazinthenblüten ähneln), sondern bezeichnet bis heute Hybriden zwischen dem Edelflieder Syringa vulgaris und japanischen Fliederarten, vor allem Syringa oblata. Die Züchtung von Hyazinthenfliedern blieb aber nicht bei Victor Lemoine stehen, sondern gewann im 20. Jahrhundert an Bedeutung. Frank Skinner erkannte, dass aus diesen Kreuzungen sehr winterharte und doch frühblühenden Flieder für das harte kanadische Klima zu gewinnen waren. Der von ihm gezüchtete Hyazinthenflieder Pocahontas ist vielleicht bis heute der bekannteste Flieder der Hyazinthiflora-Gruppe. Die Vielseitigkeit und Produktivität dieser Kombination von japanischem Flieder mit dem Syringa vulgaris zeigt sich auch darin, dass amerikanische Züchter daraus Sorten gewonnen haben, die z.B. in Kalifornien und in Florida weniger Winterkälte benötigen und trotzdem im Frühling mit einer imposanten Blüte starten und so auch weiter südlich die Fliederkultur ermöglichen. Ein Beispiel einer solchen Sorte, die auch im Mittelmeerklima problemlos funktioniert, ist der Hyazinthen-Flieder Esther Staley.

Die wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Kultur von Hyazinthen-Flieder

Platzbedarf: Obwohl Hyazinthenflieder kompakter wachen als die klassischen Edelflieder, brauchen sie doch genügend Platz, um sich entwickeln zu können. Planen Sie einen Pflanzenraum von 3x3m ein, allerwenigstens 2,5 x 2,5 m.

Exposition: Wie alle Flieder lieben auch die Hyazinthenflieder die Vollsonne, nur so können sie ihre Blütenpracht vorbereiten und dann zur Entfaltung bringen.

Boden: Hyazinthenflieder hassen nasse Füsse, also bitte nicht in Flächen mit schlechter Entwässerung pflanzen.

Giessen: Mit ihrem kompakten Wuchs und der überproportional  grossen Blütenfülle baucht der Hyazinthenflieder im Frühling während der Blütezeit auch viel Wasser. Hier muss schon mal zusätzlich gegossen werden. Übrigens: Im Sommer ist eher nicht oder weniger giessen, da Trockenheit die Blütenbildung im Sommer befördert. Der Mechanismus erklärt sich damit, dass eine gestresste Pflanze alles unternimmt, um zu überleben – und da werden dann halt mehr Blüten und Samen gebildet.

Schnitt: Der Hyazinthen-Flieder wächst ja kompakter als der Edelflieder und braucht deshalb auch wenig Schnitt. Dennoch ist es notwendig, von Zeit zu Zeit etwas auszulichten, indem ganze Äste rausgenommen werden, um die Neutriebbildung anzuregen. Der Schnitt erfolgt am besten gerade nach der Blüte. Damit hat die Pflanze noch genügend Zeit, mit Neutrieben auf den Schnitteingriff zu reagieren.

Düngung: Vermeiden Sie zu stark Stickstoff-betonte Dünger wie z.B. Rasendünger. Sie führen zu einem übermässigen Triebwachstum und zu weniger Blüten.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Hyazinthen-Flieder (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.