Clementine 'Mandared'

Citrus clementina x Citrus sinensis 'Tharocco' - die Blutclementine mit leckeren Früchten

Früchte
Früchte
Blüten
Blüten
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Clementine 'Mandared'

  • einzigartige dunkle Farbgebung
  • kompakter, aufrechter Wuchs
  • Blüten verbreiten süsslichen Duft
  • kernlose Sorte

Bei unserer beliebten Clementine ‘Mandared‘ (Citrus clementina x Citrus sinensis ‘Tarocco‘) handelt es sich um eine der neueren Sorten, die in Italien gezüchtet wurde. Wie sehr oft bei den unterschiedlichen Zitrusarten, wird auch bei Clementinen um ihre ganz genaue Herkunft gerätselt. Es könnte sein, dass sie aus China stammt oder wir haben es bei der Clementine mit einer Kreuzung des algerischen Paters Clemens (Père Clemente Rodier; 1839 bis 1904) zu tun, was dann schliesslich auch den Namen erklären würde. Diese spezielle Clementinensorte ging aus der Kreuzung einer klassichen Clementine mit einer Blutorange hervor.

‘Mandared‘ – leckere Clementinen mit roter Farbe

Der Anbau dieser Sorte findet zwar vorrangig im östlichen Mittelmeerraum statt, gelingt aber als Kübelkultur in etwas kälteren Regionen und bei kürzerer Vegetationsdauer ebenfalls sehr gut. Wenigstens ein Exemplar der Clementine ‘Mandared‘ sollte schon alleine aufgrund ihres herrlich frischen clementinigen Geschmacks in keiner Zitrussammlung fehlen. Sie ist keinesfalls lediglich ein dekorativer Zierstrauch, wie einige ihrer Artgenossinnen aus der Gattung Citrus, auch die leckeren Früchte haben allerhand zu bieten. Nicht nur, dass sie ein vergleichsweise dunkleres Fruchtfleisch haben, dass richtig Appetit macht, sie schmecken sogar ausgezeichnet und haben ein Aroma, dass den Blutorangen sehr nahekommt. Nur in ein wenig Geduld müssen sich die Besitzer der Clementine ‘Mandared‘ üben, denn die Früchte sollten bis zum vollständigen Ausreifen nicht vor Ende Februar vom Stämmchen gepflückt werden. 

Wuchseigenschaften der Clementine ‘Mandared‘ und Blüten

Bei dieser Clementinensorte haben wir es mit einem kräftigen Bäumchen zu tun, das durchweg mit einem kompakten und aufrechten Wuchs auffällt, ohne dass es eines übermässigen Pflegeaufwands bedarf. Die Clementine ‘Mandared‘ wächst gut und gleichmässig verzweigt und bildet eine dichte, dunkelgrüne Belaubung mit länglichen, nach vorne spitz auslaufenden Blättern heran. Während ihrer Hauptblütezeit im Frühjahr, meist während der zweiten Märzhälfte, entwickelt sich rings um das Stämmchen eine sehr attraktive weisse Pracht, die einen herrlich süssen Duft verbreitet. 

Früchte und Verwendung der Blutclementine ‘Mandared‘

Mit ihren weichen, aromatischen und rot gefärbten Segmenten ist die Clementine ‘Mandared‘ eine wundervoll schmeckende, aber auch sehr späte Sorte. Ihre kugligen teilweise leicht ovalen Früchte sind gross bis mittelgross und können bis Anfang Februar durch ihren noch recht hohen Säuregehalt durchaus etwas würzig ausfallen. Vollausgereift und einige Wochen später ist die aromatische Balance jedoch voll ausgeglichen und die Clementinen können frisch vom Bäumchen verzehrt werden. Das Fruchtfleisch ist zu diesem Zeitpunkt bereits dunkelorange und bildet einen wundervollen Farbkontrast zu den blutrot pigmentierten Segmenten. Die Früchte mit der dünnen Schale, die sich angenehm leicht vom Fleisch lösen lässt, sind im reifen Zustand sehr saftig und können ohne Geschmackseinbussen lange am Bäumchen bleiben. 

Die rote Clementine ‘Mandared‘ ist kernlos

Und sie haben bei der Clementine ‘Mandared‘ noch eine Besonderheit, die von den kleinen und grossen Feinschmeckern dieser Exoten besonders geschätzt wird: Aufgrund ihrer Eigenpollensterilität sind sie allesamt kernlos. Die Ursache liegt darin, dass Clementinen grundsätzlich keine Samen ansetzen, sofern die Bestäubung von Pollen der eigenen Sorte erfolgt. Gut gepflegte Pflanzen an einem sorgfältig gewählten Standort, liefern nach einigen Jahren bereits überraschend hohe Erträge. 

Welchen Standort für die Clementine ‘Mandared‘

Ihre Kultivierung ist im Wintergarten oder Gewächshaus möglich und sie darf während der frostfreien Sommermonate und als Einzelpflanze im Kübel ebenso gut auf einen Platz an einer sonnigen, hellen Süd- oder Westwand gestellt werden. 

Wie bewässert man die Clementine ‘Mandared‘ richtig

Richtige Bewässerung und eine gelegentliche Düngung sind die wichtigsten Kriterien, damit sich ein ausreichender Fruchtansatz an der Pflanze bilden kann. Sofern hierbei Mängel auftreten, wäre ein extremer und vorzeitiger Fruchtfall die Folge. Darüber hinaus verträgt die Clementine ‘Mandared‘ keine Trockenheit. Regelmässiges, aber massvolles Giessen verhindert das plötzliche Abfallen der Blätter und eine schwarze Verfärbung ihrer Zweige. 

Pflegearbeiten bei der roten Clementine Mandared

Denken Sie bei der Pflege Ihrer im Gewächshaus ausgepflanzten oder im Kübel kultivierten Clementine ‘Mandared‘ gelegentlich auch an die Unkrautbekämpfung. Diese zusätzlichen „Mitesser“ schwächen die Zitruspflanzen immens, indem sie ihnen das lebensnotwendige Wasser und den gegebenenfalls verabreichten Dünger entziehen. Während sich das Unkraut im Topf problemlos von Hand entfernen lässt, muss bei den ausgepflanzten Exemplaren auch mal die Hacke ran, damit das Giesswasser wieder ungehindert und gleichmässig an den Wurzelbereich gelangen kann. Nach dem Jäten lässt sich der unmittelbare Bodenbereich mit Mulch oder einer Strohschicht vor Wildwuchs schützen oder sie decken die Gegend um die Baumscheibe Ihrer Clementine ‘Mandared‘ herum mit einem Tuch oder etwas durchlässiger Vliesfolie ab. Mulchen ersetzt allerdings nicht die regelmässige Bewässerung und bei einer Abdeckung gegen Unkraut, die zwar den Boden sauber hält, wird es schwerer fallen, die Erde im Bereich um die Pflanze herum, auf Trockenheit zu überprüfen.

Überwinterung der Clementine ‘Mandared‘

Als Winterquartier reicht für die Clementine ‘Mandared‘ ein unbeheizter, aber heller Raum mit Temperaturen um die 5 °C. Die Frostresistenz liegt bei den älteren Exemplaren dieser Sorte im Bereich zwischen -5 und -6 °C.

Kurzbeschreibung Clementine 'Mandared'

Wuchs: kompakter, verzweigter Strauch mit dichtem, dunkelgrünem Laub
Blüten: Die Hauptblütezeit ist das Frühjahr, dann verströmen die weissen Blüten einen süsslichen Duft. 
Früchte: Die Früchte sind etwas grösser als Clementinen oder Mandarinen. Sie reifen erst sehr spät (Februar - April) und damit erst nach allen anderen Clementinensorten. Das Fruchtfleisch ist dunkelorange (rote Pigmente sind eingelagert) und kernlos. Die Schale ist dünn und lässt sich leicht vom Fruchtfleisch lösen.
Verwendung: Clementinen eignen sich hervorragend für den Frischverzehr, die Pflanzen haben einen sehr hohen Zierwert.
Frosthärte/Überwinterung: Clementinenbäumchen wollen hell und kühl bei etwa 5°C überwintert werden. Ältere Exemplare vertragen auch leichten Frost (bis ca. -5°C).

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Clementine 'Mandared' (9)

Frage
15.07.2022 - Lieferbarkeit
Wann sind die Clementinen Bäumchen wieder lieferbar?
Antworten (2)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
18.03.2018 - Überwinterung
Moin, müssen die überwintert werden? Heisst brauchen die einen Winterzyklus oder kann ich die auch ganzjährig nutzen, wenn ich immer mehr als 15°C habe ?
Danke Rene
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
30.11.2020 - Citrus reticulata ( Mandarine)
Hallo
Ich habe meinen Mandarinenbaum zur Überwinterung in die Garage gestellt und habe jetzt bemerkt das sich die Blätter einrollen.
An was kann das liegen bzw. was kann ich tun?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Clementine 'Mandared' Botanisch: Citrus clementina x Citrus sinensis tharocco
Blütezeit: Anf. März, Anf. April, Anf. Mai Reifezeit: Anf. Feb., Anf. März
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: weiss
Sonne: Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: neutral, schwach sauer
Winterhärte: im Winter im ungeheizten Raum Verwendung: Gewächshaus / Wintergarten, Kübel, Süd- und Westwände, Einzelpflanze
Süsse: mittelsüss Duft: duftend
Erhältlich: April bis November
Kundenbewertung 5.0/5
4 Bewertungen
01.07.2020 | 11:39:53
schöne kräftige Pflanze zur Zierde unseres Gartens
01.05.2018 | 10:24:08
Tolle Pflanze, in sehr gutem Zustand. Freuen uns auf die etsten Früchte.
30.07.2017 | 22:52:39
Ein gut entwickeltes Zitrusbäumchen und ein willkommenes Geschenk.
Die Qualität der Pflanzen und die super Verpackung, mit der die Ware unbeschadet beim Kunden ankommt, begeistert mich immer wieder.
Sehr zu empfehlen.
02.07.2017 | 12:40:52

das Produkt gesund und kräftig,
#1 von 4 - Die späte Clementine 'Tardivo'
#2 von 4 - Die Mittelmeermandarine Tardivo di Ciaculli
#3 von 4 - Zitruspflanzen überwintern
#4 von 4 - Zierzitrus Flying Dragon - Bitterorange Poncirus trifoliata