Tanne, Korea-Tanne

Abies koreana - bildet frühzeitig Zapfen

Abies koreana
Abies koreana
Zapfen der Abies koreana
Zapfen der Abies koreana
Nadeln der Abies koreana
Nadeln der Abies koreana
Abies koreana - Vergleich C2 und C7
Abies koreana - Vergleich C2 und C7
Abies koreana
Abies koreana
Korea-Tanne als Weihnachtsbaum
Korea-Tanne als Weihnachtsbaum
Korea-Tanne als Weihnachtsbaum
Korea-Tanne als Weihnachtsbaum
Bilder|Videos
Bilder|Videos
#1 von 1 - Die Koreatanne - Abies koreana

Eigentlich ist bei Tannen (Abies) für den Garten Vorsicht geboten. Nur allzu schnell werden sie viel zu gross – und nach 10 bis 20 Jahren gefährden sie dann das Nachbargrundstück und müssen von einem Sonderkommando der Feuerwehr oder von einer spezialisierten Holzfällertruppe aus dem Garten gehievt werden. Abies koreana, die Korea-Tanne, bildet da eher eine Ausnahme, sie kann zwar auch in einer Generation gut und gerne 3 bis 5 Meter hoch werden, aber sie wächst mit 10-15 Zentimetern Neuzuwachs pro Jahr doch ziemlich langsam. Also wird man von ihrem Wachstum in keiner Weise überrascht,  sondern kann nach 10 bis 20 Jahren in aller Ruhe überlegen, ob sie noch in den Garten passt. Oder noch besser: Man überlässt diese Entscheidung ganz bequem der nächsten Generation. ;-)

Die Korea-Tanne (Abies koreana) stammt – der Name legt es nahe – aus dem koreanischen Bergland und ist dort bis in eine Höhe von gut 1000 m über Meer anzutreffen. Bei uns ist diese Tanne gut winterhart (bis -30 Grad), ganz selten kann es mal zu Frühjahrsfrostschäden kommen, wenn es nach dem Austrieb nochmals Frosttemperaturen gibt. Aber die Tanne erholt sich auch davon sehr schnell.

Im Gegensatz zu fast allen anderen Tannen bildet die Koreatanne schon sehr früh, ab ca. 1 Meter Höhe Zapfen aus. Diese stehen stolz-aufrecht auf den Zweigen und stellen mit ihrer violett-purpurnen bis manchmal rotbraunsilbrigen Farbe eine wahre Pracht dar. Ebenso auffällig ist die Unterseite der fast nicht stechenden Nadeln, die silbrig glänzen; bei genauem Hinsehen werden auf der Unterseite der Nadeln zwei weiss-silbrige Streifen von einem grünen Mittelstrich getrennt. Zum malerischen Gesamtbild trägt bei, dass die Äste der Koreatanne fast waagrecht abstehen und wunderschön etagenartig angeordnet sind.

Die Koreatanne ist genügsam, braucht einen sonnigen bis halbschattigen Ort und bevorzugt eher leichte, aber doch humose Böden.

Eignung als Weihnachtsbaum im Topf

Nicht selten sieht man schon grössere Abies koreana in Hausgärten, die auf die Weihnachtszeit hin festlich herausgeputzt sind. Dasselbe kann man natürlich auch mit Korea-Tannen im Topf machen. Aufgrund des langsamen Wachstums kann man eine Topf-Koreatanne 2-3 Jahre als Weihnachtsbaum benutzen, danach ist sie auszupflanzen oder in einen deutlich grösseren Topf umzutopfen. Aufgrund der waagrechten etagenförmig angeordneten Seitenzweige kann die Koreanische Tanne auch sehr gut und eindrücklich weihnachtlich geschmückt werden.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Tanne, Korea-Tanne (11)

Gartenstory
04.12.2018 - Korea Tanne Entfernung von der Wasserleitung
Hallo, wir haben eine Korea Tanne im Vorgarten diese ist meines erachtens sehr nahe an den Wasserleitungen und an dem Bürgersteig. Weiss jemand wie weit entfernt sie von diesen sein darf? Bitte um dringende Antwort.
Antworten (1)
» Gartenstory kommentieren...
Frage
22.03.2009 - Welche Wurzelart hat die Koreatanne?
Ich habe in meinem Garten eine Koreatanne. Meine Frage:
welche Wurzelart besitzt dieser Baum? Flach- oder Pfahlwurzel?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
04.08.2008 - Wie hoch wird die Korea Tanne?
Wie hoch wird die Korea Tanne
Antworten (2)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Tanne, Korea-Tanne Botanisch: Abies koreana
Endhöhe: 3m - 5m Endbreite: 140cm - 160cm
Sonne: Vollsonne Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Einzelpflanze Erhältlich: Februar bis Dezember