Strauchbasilikum 'Magic Blue'

Ocimum basilicum 'Magic Blue' - attraktives Gewürzkraut mit intensivem Aroma

Strauchbasilikum 'Magic Blue', Ocimum basilicum 'Magic Blue'
Strauchbasilikum 'Magic Blue', Ocimum basilicum 'Magic Blue'
Strauchbasilikum 'Magic Blue', Ocimum basilicum 'Magic Blue'
Strauchbasilikum 'Magic Blue', Ocimum basilicum 'Magic Blue'
Strauchbasilikum 'Magic Blue', Ocimum basilicum 'Magic Blue'
Strauchbasilikum 'Magic Blue', Ocimum basilicum 'Magic Blue'
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Strauchbasilikum 'Magic Blue'

  • reizvolle Blüten mit langer Blütezeit
  • ergiebig
  • hocharomatisch
  • schnellwüchsig und pflegeleicht

Das Strauchbasilikum 'Magic Blue' ist ein äusserst dekoratives und aromatisches Küchenkraut. Bei richtiger Standortwahl und ausreichend Wasser wächst es zu einem stattlichen Strauch von bis zu 80 cm Grösse heran. Die dunkelgrünen Blätter von 'Magic Blue' sind violett überfangen und bilden mit den violettblauen Blütenständen eine reizvolle Kombination. In Gruppen gepflanzt setzt 'Magic Blue' optische Akzente im Garten oder auf dem Balkon.

Das Strauchbasilikum 'Magic Blue' liefert dank seines üppigen Wachstums einen durchgehend hohen Ernteertrag. Der Ertrag lässt sich steigern, indem Sie die Triebspitzen kappen und die Pflanze somit zur Verzweigung anregen. Seine leuchtend violetten Blüten verströmen einen angenehmen Geruch. Das wirkt wie ein Magnet auf Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Fliegen und Mücken hingegen meiden Basilikum. Als Topf- oder Kübelpflanze hält 'Magic Blue' auf Balkon oder Terrasse ungebetene Insekten fern. 

Schon in der Antike genoss Basilikum ein hohes Ansehen als Gewürzkraut. Darauf deutet sein ursprünglicher Name "Königskraut" hin. Exotische Sorten wie 'Magic Blue' verhalfen dem Basilikum zu einer Renaissance in der Küche. Der würzige Geschmack seiner Blätter kommt am besten in Gerichten der mediterranen Küche zur Geltung. Ob in Quark, Dips, Aufstrichen oder in Pastagerichten - mit seinem erfrischenden und leicht pfeffrigen Geschmack ist Basilikum vielseitig einsetzbar.

Wie fast alle Basilikum-Vertreter verträgt 'Magic Blue' keinen Frost. Eine Überwinterung ist bei Strauchbasilikum trotzdem möglich. Bei Temperaturen über 10 Grad Celsius überstehen sie den Winter recht gut. Die Pflanzen sollten in hellen Räumen stehen und vor Zugluft geschützt sein. 

Der geeignete Standort für Strauchbasilikum 'Magic Blue'

Strauchbasilikum 'Magic Blue' ist wärmeliebend und benötigt warme und sonnige Standorte. Der Boden sollte nährstoffreich und durchlässig sein. Auf einem Standort mit Staunässe geht die Pflanze ein. Für Basilikum im Topf oder Kübel reicht normale Erde aus dem Gartencenter aus.

Strauchbasilikum 'Magic Blue' pflanzen

'Magic Blue' pflanzen Sie am besten im Frühling/Frühsommer. Aufgrund seiner schlanken Wuchsform können Sie gleich mehrere Basilikumpflanzen nebeneinander setzen. Dabei einen Pflanzabstand von 30 - 40 cm einhalten. Auf die Entfernung ganzer Triebspitzen reagiert 'Magic Blue' mit zusätzlicher Verzweigung seiner Äste. 
Basilikum lässt sich auch in einem Kübel oder ausreichend grossen Topf kultivieren. Sorgen Sie in jedem Fall für einen hellen, warmen und zugluftsicheren Standort. Basilikum auf einer Kräuterspirale fühlt sich in der Normalzone wohl. 

Basilikum richtig giessen

Strauchbasilikum 'Magic Blue' regelmässig, aber immer nur von unten giessen. Trockenphasen möglichst vermeiden. Basilikum verträgt keine Staunässe.

Strauchbasilikum 'Magic Blue' überwintern

Basilikum ist anfällig für Frost und daher nicht winterhart. Strauchbasilikum wie 'Magic Blue' kann aber überwintert werden. Sie benötigen einen hellen Räume mit Temperaturen zwischen 12-15 Grad Celsius. Das Basilikum regelmässig giessen. Alle 4-6 Wochen eine Gabe Langzeitdünger verabreichen. Nach den letzten Frösten im Mai können Sie 'Magic Blue' wieder ins Beet pflanzen.

Basilikum düngen

Das Königskraut ist ein Starkzehrer und benötigt vor allem während des Wachstums zusätzliche Nährstoffe. Wiederholtes Düngen würde aber das Kräuteraroma beeinträchtigen. Was tun? Eine Gabe Kräuterdünger oder frische Komposterde zum Saisonstart verleiht 'Magic Blue' ausreichend Energie für die gesamte Saison. Vorsicht bei Mineraldüngern. Bei Überdüngung lagert sich Salz im Boden ab. Bei Überwinterung im Topf sollte alle 4-6 Wochen mit organischem Langzeitdünger gedüngt werden.

Strauchbasilikum 'Magic Blue' ernten

Die Blätter des Basilikums können das ganze Jahr über geerntet werden. Triebspitzen und Blütenstände sind essbar. Vor der Blüte ist das Aroma am stärksten.

Basilikum in Mischkultur

Pflanzen Sie Strauchbasilikum 'Magic Blue' zu anderen Kräutern ins Beet oder in die Kräuterspirale. Die Kräuter in der Nachbarschaft werden dann weniger von Mehltau oder Weissen Fliegen befallen. Besonders gut verträgt sich das Basilienkraut mit Petersilie, Dill, Borretsch, Kapuzinerkresse, Kerbel, Koriander und Bohnenkraut. Rosmarin soll das Wachstum von Basilikum fördern. 

Basilikum – Krankheiten und Schädlinge bekämpfen

Schnecken sind eine Gefahr für die zarten Basilikumblätter. Mit Schneckenkorn, Nematoden, Kupferbänder oder Schneckenkragen schützen Sie Ihr Basilikum. Zuwenig Sonne oder Staunässe führt zum Verkümmern und Abfallen der Blätter.

Strauchbasilikum 'Magic Blue' aufbewahren

Da Basilikum das ganze Jahr über frisch geerntet werden kann, ist eine Aufbewahrung nicht sinnvoll. Sein unvergleichliches Aroma lässt sich am besten In Kräuterölen, Essigauszügen oder eingefroren konservieren.   

Basilikum in der Küche verwenden

Frisches Basilikum ist ein perfekter Begleiter zu Pasta, Pizza oder Salat. Verpassen Sie kalten Gerichten wie Brotaufstrichen, Dips und Kräuterbutter den letzten Schliff. Tomaten mit Mozzarella ("Caprese") sind ohne Basilikum nicht vorstellbar.
Die Blätter dürfen nicht erhitzt oder mitgekocht werden, sollen die Inhaltsstoffe und Aromen erhalten bleiben. Geben Sie Basilikum kleingeschnitten am Schluss über die Speisen, dann entfaltet sich die krampflösende, appetitanregende und verdauungsfördernde Wirkung. 

Kurzbeschreibung Strauchbasilikum 'Magic Blue'

Standort/Boden: sonnig und sehr warm. Nährstoffreicher, durchlässiger Sand-Lehmboden. Staunässe vermeiden
Anbau: Frühling / Frühsommer in Topf, Kübel oder Freiland pflanzen. Nach der Pflanzung Kräuterdünger oder Kompost geben, durchgehend feucht halten aber Staunässe vermeiden
Wuchs: bis 80 cm Wuchshöhe, schlanke Strauchform, mit guter Verzweigung, dunkelgrüne Blätter mit violettem Überfang
Essbare Pflanzenteile: Blätter, Triebspitzen und Blütenstände
Geschmack: kräftig, würzig, erfrischend, leicht pfeffrig
Resistenz: anfällig für Schnecken, bei Nährstoff- oder Wassermangel Blätterwelke 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Strauchbasilikum 'Magic Blue' (1)

Frage
05.06.2022 - Topfgröße
Wie groß sollte der Topf für das Strauchbasilikum sein?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Strauchbasilikum 'Magic Blue' Botanisch: Ocimum basilicum
Blätterfarbe: grün Endhöhe: 60cm - 80cm
Sonne: Vollsonne Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, neutral, schwach sauer Erhältlich: Mai bis Juni
#1 von 3 - Basilikum vermehren aus Stecklingen: So gelingt die Vermehrung
#2 von 3 - Basilikum ernten: So schneiden Sie das Küchenkraut richtig
#3 von 3 - Basilikum säen: Schnelle Anleitung für den Anbau im Mini-Gewächshaus