Rose 'Kristall'

Beetrose mit weissen, gefüllten Blüten und angenehmen Duft

Rose 'Kristall'
Rose 'Kristall'
Kristall
Kristall
Kristall
Kristall
Kristall
Kristall
Kristall
Kristall
Kristall
Kristall
Rose Kristall
Rose Kristall
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der Rosa 'Kristall'

  • ideal als freiwachsende Hecke
  • bildet Hagebutten
  • maximal einen Meter hoch
  • winterhart
  • gut mit anderen Pflanzen kombinierbar

Als Beetrose ist die Rosa 'Kristall' ein echter Hingucker, die sich besonders im Zusammenspiel mit Lavendel oder der Waldrebe von ihrer besten Seite zeigt. Aus den voluminösen und weissen Blüten verströmt sie einen angenehmen Duft, der im Zusammenspiel mit den Düften der anderen Pflanzen eine sinnliche Atmosphäre schafft. Auch ihr relativ kleiner Wuchs von maximal einem Meter und einer Breite von etwa 40 Zentimetern begünstigt eine Pflanzung in der Gruppe.
Die Rosa 'Kristall' wurde von Anni Berger gezüchtet und 1979 eingeführt. Ihren Namen hat sie offenbar ihren reinweissen und symmetrischen Blüten zu verdanken.

Die Rosa 'Kristall' pflanzen: Boden und Standort

Wie die meisten Rosen benötigt die Pflanze einen Standort, der sich mindestens im Halbschatten befindet. Ihr volles Potenzial entwickelt sie jedoch an einem sonnigen Standort, der das Wachstum und die Fülle der Blüten fördert. Auf das Profil der Erde ist vor der Pflanzung zu achten. So ist der Boden am besten feucht, gleichzeitig aber sollte genug Durchlässigkeit gewährleistet sein, um überflüssiges Wasser abfliessen lassen zu können. Aus diesem Grund ist es bei schweren Böden sinnvoll, die Erde mit Sand aufzulockern. Um den darauffolgenden Mangel an Nährstoffen wieder wett zu machen, wird die Erde zusätzlich mit reifem Kompost vermischt.
Bei der Pflanzung ist darauf zu achten, dass die Erde noch nie von anderen Rosen durchwachsen war. Wenn es nicht zu vermeiden ist und die Rose dennoch an einer solchen Stelle gepflanzt werden soll, ist es angebracht, die Erde grosszügig auszuwechseln, um frische Nährstoffe in den Boden zu bringen. Dabei sollte der Aushub mindestens 50x50x50 Zentimeter gross sein und mit frischer Erde aufgefüllt werden, wo vorher keine Rosen oder Obstbäumen standen.

Rosa 'Kristall' düngen für optimale Blüte

Für einen gesunden Wuchs und schöne Blüten empfehlen wir Ihnen einen Langzeitdünger, der Rosa 'Kristall' für den ersten Flor mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt. Dabei können Sie auf unseren Frutilizer Saisondünger Plus zurückgreifen. Verteilen Sie entweder 20 gr pro Rose oder 60 gr pro Quadratmeter im Rosenbeet und hacken Sie das Düngemittel leicht ein. Im Sommer wird diese Prozedur dann nochmal mit der halben Düngemenge wiederholt.
Wichtig ist, dass Sie das Düngen im Juli zum Herbst hin einstellen und auch keinen Kompost mehr beigeben. Denn diese Nährstoffe werden über den Winter einfach rausgeschwemmt. 

Beetrose Rosa 'Kristall' schneiden

Als Beetrose schneidet man Rosa 'Kristall' zum Winter- und Sommerschnitt:

Winterschnitt:

  • Der erste Schnittzeitpunkt ist im zeitigen Frühjahr zur Forsythienblüte. Dabei schneidet man Rosa 'Kristall' auf 4 bis 5 Augen zurück. Es gilt: Etwas weniger kürzen als bei Vasenrosen, um einen kompakteren und buschigeren Austrieb zu fördern.

Sommerschnitt:

  • Um das Wachstum der Beetrose zu fördern, empfiehlt es sich ab Mitte Mai den Neutrieb zu halbieren. 
  • Nach dem ersten Flor werden dann die ersten Einzelblüten entfernt. Dabei sollten Sie darauf achten, nicht zu tief zu schneiden, um die Regenerationsfähigkeit der Rosa 'Kristall' nicht einzuschränken. Normalerweise wird auf das fünffiedrige Blatt zurückgeschnitten.

Ist Rosa 'Kristall' winterhart?

Die Beetrose hält Temperaturen von bis zu -17 Grad stand. In exponierten Lagen ist es dennoch sinnvoll, einen zusätzlichen Frostschutz zu verwenden, um das Überleben der Pflanze zu gewährleisten.

Schöne Pflanzpartner für Rosa 'Kristall'

Diese Beetrose hat sich unter Gärtnern einen Namen für ihre Geselligkeit gemacht. Sie passt ideal zu anderen Pflanzen wie Steppen-Salbei, Lavendel oder der Waldrebe. Das Zusammenspiel der Farben zieren jeden Garten. Wichtig ist es, beim Pflanzen in Kombination mit anderen Pflanzen auf deren Grösse zu achten, damit auch jedes Gewächs optimal zur Geltung kommt.

Rosa 'Kristall': Mehltau bekämpfen

Bei falscher Pflege wird Rosa 'Kristall' gerne von Krankheiten wie Mehltau oder Sternrusstau befallen. Damit nicht die gesamte Pflanze einer der Krankheiten zum Opfer fällt, ist es empfehlenswert, kranke Blätter, Blüten und Gehölz immer umgehend zu entfernen. Dies verhindert eine weitere Ausbreitung des Befalls und regt das Wachstum von neuen Trieben an. Anschliessend ist es vonnöten, dass der Rest der Pflanze im Falle von Sternrusstau mit Fungiziden behandelt wird. Mehltau sollte hingegen mit speziellen, auf die Krankheit angepasste Mittel bekämpft werden.

Rosa 'Kristall' - Kurzbeschreibung

Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: neutral, humos, durchlässig, nährstoffreich, feucht
Blüte: weiss bis cremeweiss, gefüllt, doldenförmig
Duft: wahrnehmbar und angenehm
Blütendauer: ab Juni bis zum ersten Frost
Wuchs: buschig und aufrecht
Wuchshöhe: 80 Zentimeter bis 1 Meter hoch
Verwendung: Gruppenpflanzung, Heckenbepflanzung
Robustheit/Resistenz: robuster Wuchs, regenfest
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rose 'Kristall' (1)

Frage
23.08.2011 - Kristall
Wäre diese Rose auch geeignet für ein Grab im Halbschatten? Wenn ja, würden Sie ein bestimmtes Gras zu schön finden? Weelches? Herzlichen Dank!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Rose 'Kristall' Botanisch: Rosa
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 60cm - 80cm
Endbreite: 40cm - 60cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis November